Hirntumor oder vielleicht nur Wachstum und Pubertät?

10.06.12 17:52 #1
Neues Thema erstellen

denniskassel97 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 10.06.12
Hey ich habe eine frage zu meiner Gesundheit: Also jetzt schreibe ich mal alles was mir in letzter Zeit passiert ist alles hat angefangen als ich leichte Probleme beim Schlucken hatte das war vor ca 2 Monaten als ich das hatte habe ich im Internet gesucht was es sein kann und bin dabei auf Speiseröhren Krebs gekommen weil ich genau diese Symptome hatte als das dann besser wurde habe ich mir keine gedanken mehr gemacht und jetzt habe ich auch keine Schluck Probleme mehr als nächstes war es so das ich als zu Probleme beim Einatmen hatte das habe ich auch gesucht und ich bin auf COPD gestoßen und habe mir gleich wieder sorgen gemacht mit diese Atem Problemen war ich beim Arzt der hat einen EKG,Lungenfunktionstest,Abgehört und eine Blutabnahme gemacht es kam nichts bei raus er sagte es wird wohl nur die Angst sein das ich mir das "Einbilde" und nach einer Zeit wurde es besser jetzt ist es nur noch ganz leicht da jetzt zu meinem Problem ich habe das Gefühl einen Hirntumor zu haben da ich genau die Symptome habe wie von einem Hirntumor das wären: * Kopfschmerzen * Schwindel * Wiederkehrende Übelkeit mit Erbrechen * Und mein Bein Kribbelt und zuckt manchmal ich hatte gestern denke ich eine Panik Attacke seitdem habe ich das Kribbeln und Zucken * Und ich bin oft Müde Ich bin gerade in der Pubertät das erkenne ich daran das ich viele Pickel habe bzw bekomme Probleme im Schlaf habe ich nicht und die Kopfschmerzen sind nicht immer da sondern nur kurz immer und die sind auch nicht wie Normale Kopfschmerzen sondern ein komisches Kribbeln in der Stirn und manchmal ein Stechen denkt ihr das das durch die Pubertät kommt und ich mir keine sorgen machen soll deswegen ich habe echt EXTREME Angst das ich einen Hirntumor habe bis jetzt hatte noch niemand in meiner Familie Krebs und ich habe so eine Angst... weil die Symptome halt genau passen... wobei ich nicht weiß ob dieses Zucken und Kribbeln ein Anfall war ich hatte vorher nie einen und weiß nicht was dort passiert aber ich denke ehr das es eine Panik Attacke war ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen ich weiß das ich schon so oft igendwelche Fragen gestellt habe mit Krankheiten aber dieses mal habe ich mehr Angst als sonst und es ist mir echt ernst vorallem dieses Zucken,Kribbeln und Kopfschmerzen machen mir sorgen.. bitte gibt mir eine Antwort


Hirntumor oder vielleicht nur Wachstum und Pubertät?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo denniskassel97,

Egal was ich schreibe, zum Arzt solltest du sicherheitshalber gehen. Ich glaubte am Anfang meiner Internetrecherche, dass ich Multiple Sklerose habe. Das Problem ist, viele Krankheiten, egal ob harmlos oder oder nicht, haben sieselben Grundsymptome. Wenn man anfängt im Internet zu suchen, denkt man viel zu schnell an irgendetwas schlimmes.

Ich kann dich beruhigen
Wiederkehrende Übelkeit mit Erbrechen * Und mein Bein Kribbelt und zuckt Panik Attacke Und ich bin oft Müde bekomme Probleme im Schlaf habe ich Kopfschmerzen komisches Kribbeln in der Stirn und manchmal ein Stechen
etwas gekürzt

Sind relativ häufige Symptome und können verschiedene Ursachen haben.

Es ist sicher kein Hirntumor und auch nicht diese Lungenkrankeit COPD. Ich arbeite im Tunnel und bis jetzt hat keiner meiner Kollegen, auch nicht die, die schon seit 20 Jahren hier arbeiten COPD.

Trotzdem ist was nicht in Ordnung und es ist gut, dass du selbst die Initiative ergreifst und nach Ursachen suchst.

Es ist nicht eindeutig, jedoch denke ich zuerst an Lebensmittelunverträglichkeiten. Was isst du so normalerweise? Es könnte Glutenintoleranz, Histaminintoleranz, Salicylatallergie, Nickelallergie oder Milcheiweissunverträglichkeit sein.

Kribbeln in den Gliedmassen hängt mit einem Vitaminmangel zusammen. Da kommen Vitamin D und Vitamin B12 in Frage. Das Problem ist, beide Tests werden in Deutschland nicht von der Kasse bezahlt.

Ein Vitamin D Mangel ist häufig und der Laborwert heisst 25 (OH) Vitamin D3 und kostet 30 Euro. Dieser Mangel war auch der Hauptgrund für meine ganzen Probleme und ist relativ einfach zu beheben.

Wichtig ist bei der Ursachensuche auch. Wann hat es angefangen? Hattest du die Probleme schon immer und sie haben sich langsam verstärkt oder kam es eher plötzlich vielleicht nach einer Zahnarztbehandlung, Antibiotikabehandlung, nach einem Zeckenbiss, nach einem Urlaub, nach einem Umzug, usw.?

Grüsse
derstreeck


Optionen Suchen


Themenübersicht