Gefühlsstörungen

02.06.12 00:41 #1
Neues Thema erstellen

TheZ ist offline
Beiträge: 1
Seit: 02.06.12
Hallo,

Seit Donnerstag letzer Woche leide ich an Gefühlstörungen am ganzen Körper. Teilweise sind sie etwas sträker und manchmal etwas schwächer. Fühle mich auch allgemein körperlich nicht so toll, dass ich zum Beispiel Sport machen könnte...

Ich bin 20 Jahre alt und männlich und hatte bis jetzt eigentlich noch keine argen Gesundheitlichen Probleme.
Nur jetzt bin ich gerade in einer stressigen Zeit da ich gerade am Abschluss meiner Schullkarriere bin und gerade in den stressigen Wochen der Matura (Abitur) bin.

Also hatte ich letze Woche eine schriftliche Prüfung in Mathematik und als ich die hinter mir hatte wollte ich mit meinen Freunden natürlich feiern gehen. Also sind wir am Mittwoch fort und natürlich haben wir dabei auch getrunken.
Am Donnerstag steh ich auf und irgendwie ist es mir schon aufgefallen dass ich allgemein im Gesicht weniger spüre. Da ich haber noch ziemlich restalkoholisiert war hab ich mir nichts weiter dabei gedacht. Als ich am Abend aber noch immer diese Taubheit im Gesicht und ind en Händen hatte bekam ich langsam Panik.

Gleich mal ein bisschen gegoogelt und die schlimmsten Sachen gelesen. Habe mir dabei ziemliche Panik gemacht und bin daraufhin ins Krankenhaus.
Dort haben sie mir Blut abgenommen, ein Neurologe hat mich untersucht und ein CT haben wir auch gemacht.
Blutdruck und Blutwerte waren OK. CT war auch OK. Arzt meinte ich sollte noch ein MRT machen und er schickte mich wieder nach Hause. Am nächsten Tag angerufen um einen MRT Termin auszumachen und erst einen in 4 Wochen (!!!!) bekommen.

Nebenbei hab ich noch viel über meine Symptome im Internet nachgelesen. Das es zum Beispiel Vitamin B2, B6 und B12 Mangel sein könnte und seitdem nehm ich 3 x am Tag eine rezeptfreie Tablette mit diesen Vitaminen. Leider wurde es nicht besser...

Am Dienstag ging ich wieder zu einem Neurologen der auch manuelle Medizin betreibt und zeige ihm halt meinen Befund aus dem Krankenhaus und erzähl ihm halt dass ich glaube dass es Verspannungen und der Stress sind.

Daraufhin schaut er sich meinen Rücken an und sagt ich soll mich auf seine Liege liegen. Er renkte mir beim Halswirbel wieder irgendetwas ein und auch bei den unteren Wirbeln hats ein paar mal geknackst und er meinte ich soll schaun obs jetzt besser wird da vielleicht ein Nerv eingeklemmt war...

Nun ist es Freitag und ich fühl mich noch immer nicht besser. An das Gefühl der Taubheit hab ich mich mittlerweile ja gewöhnt aber die Tatsache, dass es mir allgemein körperlich nicht gut geht macht mich skeptisch...

Desweiteren habe ich eine Gräserallergie und nehme schon seit mehreren Wochen ein Medikament (Ceterizin Genericon) dagegen. Allerdings bis jetzt ohne Nebenwirkungen. Habe nun seitdem ich diese Gefühlsstörungen habe aber mal die Packungsbeilage gelesen und dort steht dass solche Taubheit auch möglich wäre. Also hab ich seit heute mal mit den Tabletten aufgehört.

Google halt jeden Tag danach was mein Problem sein könnte.

Was meint ihr was ich noch versuchen soll?

Habe mir gedacht dass es vielleicht noch Borreliose sein könnte? Oder Eisenmangel? arger Vitam B Mangel? Vergiftung?
Verspannungen?

Sollte ich mich mal massieren lassen?

Bin für alle Ratschläge offen. Falls irgendwer noch welche Infos braucht von mir bitte fragen.

LG Markus

Meine Mutter meinte, dass es der Stress der letzen Wochen (viel Lernen, Prüfungen etc) sein wird. Ich jedoch glaube das nicht.

Gefühlsstörungen

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
da kommt Vieles zusammen, dein Körper ist zur Zeit auf "Leistung", und dann die hohe zeitlich begrenzte Alkoholdosis...
bestelle dir einen 100er Vitamin-B-Komplex (Supplementa.com; z.B.; gibt auch andere Quellen), gegen viel hilft nur viel -in deinem Fall durchaus möglich, daß die Vit. B-Tabletten nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind,
Vitamin C ist auch wichtig, frische Luft.

Man kann natürlich alle deine Belastungen bei einem Therapeuten anamnestisch erheben, und so (nach deinem Abitur) Ursachenbekämpfung machen, auch schon der Allergie wegen, die du jetzt ja hoff. nicht mehr mit dem bisherigen Therapeutikum angehst.
Evtl. hat sich ein Gift im Körper durch Stress+Alkoholverg. kurzzeitig im Körper verheerend ausgewirkt, dabei denke ich nicht an eine summative, sonderne potenzierende Wirkung.


Optionen Suchen


Themenübersicht