Fühle mich nur noch schlecht - benötige mal Rat! (Achtung lang!!)

20.04.12 09:50 #1
Neues Thema erstellen

Shiny83 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 20.04.12
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und benötige mal einen Rat von Euch.
Ich habe seit einem guten Jahr ständig das Gefühl eine schwere Grippe mit Fieber zu bekommen, d.h. ich bin völlig abgeschlagen, bin müde(schlafe auch viel, bringt aber nix), und habe seit kurzem nun auch noch Gliederschmerzen mit Reissen in den Knochen (anders kann ich es nicht erklären, sorry) bekommen.
Bin nun seit fast einer Woche krank und kann überhaupt nicht mehr.
Stundenweise ist es mal besser, dann wird es wieder schlimmer.
Ausserdem niese ich extrem viel, dann bekomme ich oft nen heissen Kopf und es geht dann in die Phase der Schmerzen über.

Ich muss dazu sagen, dass ich einen sehr hohen IgE Wert habe über 2000... anscheinend ist es darüber nicht mehr messbar. Ich nehme deshalb schon
auf eigene Medikation 2 mal täglich Cetirizin.
Ausserdem ist mein CRP seit Jahren zu hoch, mittlerweile ist er bei 33 bzw. 24 gerade aktuell.

Meine Hausärztin hat einen CCP Test gemacht und dieser ist nun ok ausgefallen. Freue mich zwar, dass ich kein Rheuma habe, stehe aber nun wieder davor, dass mir irgendwie keiner glaubt, dass ich mich echt supermies fühle.

War in den letzten Jahren bei fast allen Ärzten, die mir so bekannt sind, Endokrinologe, Gastroenterologe, Kardiologe etc... Ich bin es echt satt.

Habe übrigens noch Hashi, soll aber gut eingestellt sein, die Werte schwanken immer, aber ich glaube es hat nix mehr damit zu tun, da ich mich jeglichen Werten einfach nicht gut fühle.
Bin überhaupt nicht mehr belastbar und kann meinen Job (38,5 Stunden Büro)
kaum noch ausführen.

Weiss einer einen Rat??
Ich bin echt verzweifelt, was man noch testen lassen kann bzw. zu welchem Arzt ich gehen kann.

Vielen Dank im Voraus für die Geduld des Lesens vom langen Text

Shiny

P.S. Meine Mutter hat systemische Mastozytose, sollte vielleicht auch in diese Richtung mal geforscht werden??

Fühle mich nur noch schlecht - benötige mal Rat! (Achtung lan

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo Shiny83,

Ich würde mal mit dem einfachsten anfangen. Bist du Allergikerin?

Wurden Allergien untersucht vor allem auf Stoffe, die man regelmässig mit der Nahrung aufnimmt? Nickel,- Soja-, Ei-, Kuhmilch-, Hühnereiweiss und Glutenallergie getestet?

Hast du Zahnmaterialien auf die du eventuell allergisch bist. Hast du Kunststofffüllungen?

Hast du Neurodermitis?

Wurdest du auf Parasiten untersucht?

Hier Infos zur Mastozytose:
Mastozytose Initiative - Selbsthilfenetzwerk e.V.

Hier zu erhöten IgE Werten:
http://www.symptome.ch/vbboard/aller...ige-werte.html

erhöhte IgE Spiegel finden sich

Allergische Erkrankungen
Atopien, z.B.: Asthma
Heuschnupfen
atopisches Ekzem
Neurodermitis

Eine normale IgE Konzentration schließt diese Erkrankungen aber nicht aus.

Wurmerkrankungen (Wurmparasiten)
andere Parasitosen
Dermatosen
rheumatoide Arthritis
EBV-Infektion
T-Zell-Defekte
Verbrennungen
IgE-Plasmozytom
Manche angeborene Immundefekte (=Abwehrschwächen)
HIV-Spätstadien
Hyper-IgE-Syndrom
Graft-versus-Host-Reaktion (Organ-Transplantat schädigt Empfänger)
Manche maligne Tumoren
Aspergillose

Was kann man tun, um einen erhöhten Gesamt IgE Spiegel abzuklären ?

Allergieanamnese erheben
spezifische IgE im Blut bestimmen , Pricktest machen
Eosinophile Quantitativ auszählen
Rötgen Thorax
eosinophile Lungeninfiltrate ausschließen
allergische Aspergillose, allergische Alveolitis , Farmerlunge ausschließen
Sarkoidose
Wegenersche Granulomatose
Churg Strauß Granulomatose
Parasitendiagnostik
Stuhl auf Wurmeier
Askariden KBR
Filariose
Viszerale Larva migrans
Trichinose
Tropische Eosinophilie
Toxocariasis
Immunkrankheiten ausschließen
Immunmangelsyndrom
konnatale oder erworbene T-Zelldefizienz
Wiskott-Aldrichsyndrom
disseminierter LE
chronische Candidiasis
Morbus Hodgkin
aus: Labormedizin: Blut-Untersuchungen - Entzündung

Grüsse
derstreeck

Fühle mich nur noch schlecht - benötige mal Rat! (Achtung lan

ani60 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 01.04.11
Hallo Shiny83,

stehen in Deinem Büro Laserdrucker oder Kopierer?
Wenn ja, könnte vielleicht auch das eine Ursache für Deine Beschwerden sein.

"Wenn Sie häufig unter Erkältungssymptomen wie Niesen, Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, Asthma oder Entzündungen der Bronchien, der Augen, der Blase, der Haut sowie Kopfschmerzen, Schmerzen im Bewegungsapparat, Abgeschlagenheit und Erschöpfung leiden und nicht wissen warum, dann kann es sein, dass der Toner Ihres Laserdruckers oder Kopierers Sie krank macht."
Schau mal hier:

nanoControl - Atmen heißt Leben...


Ich bin selber dadurch erkrankt. Helfe Dir gern weiter.

VG
Ani

Geändert von ani60 (20.04.12 um 18:40 Uhr)

Fühle mich nur noch schlecht - benötige mal Rat! (Achtung lan

Shiny83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 20.04.12
Vielen Dank für Eure Antworten!

@derstreeck: Ja ich bin hochgradig gegen fast alles allergisch, Pollen jeglicher Art, Haustier-Haare, Milben, Staub. Gegen welche Lebensmittel ich allergisch bin weiss ich nicht, aber ich vermute eh schon länger, dass ich Histaminintoleranz habe, nur wenn ich DNCG nehme, ist mein Durchfall weg und ich habe keine Magenbeschwerden.
Ich habe keine Zahnfüllungen, nur eine Zementfüllungen. Ich denke, dies scheidet auch aus.

@ani: Nein, ich habe keinen Toner oder Drucker im Büro stehen. Ich arbeite in einer grossen Firma, wo solche Geräte ganz am anderen Ende des Gangs stehen.

Fühle mich nur noch schlecht - benötige mal Rat! (Achtung lan
sonneundregen
Hallo Shiny83,

ich würde an Deiner Stelle einen Borreliosetest anstreben.
LTT Test und CD57 Test. Dann weißt Du vielleicht mehr!

Lg
sonneundregen

Histamine, Allergie oder Mastozytose? weiss nicht mehr weiter!!

Shiny83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 20.04.12
Hallo zusammen,

ich benötige mal einen Rat von euch, wie ich weiter vorgehen soll oder kann. Vielleicht hat einer die gleichen oder ähnliche Symptome oder eine Idee.
Ich bin 29 Jahre alt und bin mittlerweile ziemlich verzweifelt, da ich mich seit einem Jahr mit dem ständigen Gefühl einer kommenden Grippe rumschlage.

Seit 2,5 Monaten ist das ganze eskaliert, es geht mir körperlich extrem schlecht, bin nur noch müde, habe Knochen-, Gelenk- und Muskelschmerzen.
Habe oft Hitzeschübe, die durch den Körper laufen und ich das Gefühl habe, der Körper ist heiss, dies scheint aber nur ein innerliches Gefühl zu sein. Vergleichbar mit Fieber. Allerdings hab ich kein Fieber dabei.

Im Moment kann ich nicht mehr arbeiten, weil alles zuviel ist. Sogar der wöchentliche Einkauf schlaucht mich so sehr, dass ich danach halb ins "Koma" falle.
Da mein Entzündungswert (CRP) erhöht war, hat mich eine Rheumatologin in eine Rheumaklinik eingewiesen, mit Verdacht auf Churg Strauss Syndrom oder HES (Hyper Eosinophiles Syndrom). Beides konnte nicht bestätigt werden. (zum Glück!)
Nun war ich bei einem Hämatologen, da der Verdacht auf Mastozytose oder ähnlichem war. Ich muss dazu sagen, dass meine Mutter an einer systemischen Mastozytose erkrankt ist und ich sehr ähnliche Symptome hab wie sie. Der Hämatologe meinte, da der Tryptasewert ok ist, bräuchte keine Knochenmarkbiopsie gemacht werden.
Ich solle zu einem Allergologen und zum Rheumatologen gehen.
Nun stellt sich für mich die Frage, ob meine Beschwerden von Allergien und oder Histaminen kommen können.
Ich muss dazu sagen, dass ich bis vor 2 Wochen immer wieder Durchfälle und Magen-Darmprobleme hatte. Das Magenproblem kam wohl wie sich herausstellte von einer Magenschleimhautentzündung.

Desweiteren hab ich einen immer stark erhöhten IgE Wert- der liegt bei über 2200 (100-fach erhöht) und das seit Monaten.
Ich leide seit meiner Geburt an Neurodermitis und seit ca. 20 Jahren an Asthma. Das Asthma hat sich in den letzten Jahren weder verschlimmert noch verbessert.
Seit 4 Jahren habe ich diagnostiziertes Hashimoto. Die Einstellung mit Thyroxin ist irgendwie schwer bei mir, da sich meine Schilddrüsenwerte von mal zu mal verändern.
Vielleicht ist auch noch wichtig zu erwähnen, dass ich in den letzten Jahren stark zugenommen habe und keine Diät bei mir funktioniert.

Ich bin momentan echt verzweifelt, da ich nicht weiss, woher meine Symptome kommen könnten und zu welchem Arzt ich gehen soll.
Fühle mich mittlerweile wie ein Hypochonder, dabei weiss ich dass es mir nicht gut geht.

Vielen Dank fürs Lesen

LG Shiny

Geändert von Shiny83 (12.06.12 um 18:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht