Wer kann mir helfen? Müde, antriebslos, Panikattacken

30.08.07 22:24 #1
Neues Thema erstellen
honey6682
hallo leute

ich bin 25 und habe zwei kinder im alter von 1,5jahren und 3jahren.
ich bin immer total müde,antriebslos und fühle mich unverstanden,ausserdem habe ich manchmal richtige panikattacken,einfach so.
ich möchte zum arzt aber ich weiss nicht zu was für eine art arzt ich gehen soll,ich weiss nur dass sich was ändern soll weil es mich wirklich belastet,ich kann mich nicht mal aufraffen um mit meinen kindern auf den spielplatz zu gehen obwohl der vor unserer haustür ist!!!!!
dazu kommt noch dass sich mein mann vernachlässigt fühlt und mir dass auch immer wieder sagt,leider hat er auch recht,ich bin froh wenn die kinder im bett sind und ich meine ruhe habe.
die müdigkeit ist am schlimmsten,wenn mein sohn morgens spielt oder fernsieht dann passiert es oft dass ich einfach einschlafe,dannach fühle ich mich aber wie erschlagen,an wen kann ich mich wenden?

Wer kann mir helfen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Honey!

Erstmal willkommen hier im Forum!

Wie lange hast Du schon diese Probleme?
Für Antriebslosigkeit und chronische Müdigkeit kann es viele Ursachen geben. Als eine von diesen fällt mir spontan ein Eisenmangel ein. Hast Du eine starke Menstruation?
Wenn man (frau ) in so kurzer Zeit 2 Kinder zur Welt bringt, dann wäre es möglich, das Dir vielleicht Vitalsstoffe fehlen, die Du in Deiner Lebenssituation (ist bestimmt stressig mit 2 Kleinen und vielleicht hast Du ja länger gestillt?) brauchen könntest.

Deshalb wäre es wahrscheinlich schon sinnvoll, beim Arzt die Blutwerte durchzuchecken.

Lieber Gruss
Karin

Wer kann mir helfen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Honey,
wann fing denn dieser Zustand mit Müdigkeit, Depression usw. an? Gleich nach den Geburten bzw. anhaltend nach der ersten Geburt? Oder erst schleichend später?

Ich würde erst einmal zum Frauenarzt gehen und den befragen, was er meint. Ein großes Blutbild wäre sicher angebracht. Vielleicht sind ja auch Deine Hormone immer noch durcheinander?

Ich glaube, es gibt nicht wenige Männer, die sich nach dem Familienzuwachs nicht wirklich auf die Kinder einstellen. Auch für sie verändert sich vieles: auf einmal sind sie nicht mehr Nr. 1 sondern erst einmal durch die äußeren Umstände bedingt die Nr. 3 (in Deinem Fall), weil die Kinder einfach Aufmerksamkeit fordern und brauchen und die Mutter ja eher weniger Kraft hat als vorher.
Vielleicht kannst Du Deinem Mann klarmachen, daß Du Dich nicht teilen kannst und daß Du seine Hilfe brauchst und nicht seine Vorwürfe? Daß Du Dich total ausgepowert fühlst und deshalb aber nicht die Kinder einfach mal weglegen kannst. Die sind Tatsache!

Wie gesagt: ich würde zum Frauenarzt gehen und ihm die Lage sehr deutlich schildern. -

Gruss,
Uta

Wer kann mir helfen

tina13003 ist offline
Beiträge: 80
Seit: 15.07.07
Guten morgen Honey,

es tut mir sehr leid, dass du so antriebslos bist, vor allem weil ich den Zustand selber sehr gut kenne. Ich hatte auch eine lange Phase, wo ich mich so fühlte. Ich konnte meinen Alltag nur noch mit Müh und Not bewältigen und zu irgendwelchen Aktivitäten hatte ich überhaupt keine Lust mehr. Ich habe damals angefangen, meine Ernährung umzustellen. Vor allem esse ich nur noch selten Fleisch außer beim grillen kann ich mich nicht bremsen Außerdem habe ich viel Vitamin C genommen und noch diverse andere Vitaminpräparate. Und ich habe langsam angefangen abends walken zu gehen. Am Anfang wars eher ein rumschleichen, als walken. Es fiel mir verdammt schwer mich dazu aufzuraffen. Aber mir hat auch die Zeit, die ich da für mich ganz alleine hatte sehr gut getan.
Das ist inzwischen ca. 10 Jahre her. Ich fühle mich die meiste Zeit eigentlich super und die Vitamine nehme ich nur noch, wenn ich mal längere Zeit in meine alten Ernährungsmuster zurückfalle. Da bin ich vor allem im Winter sehr gefährdet Das walken genieße ich bei jedem Wetter, da mich das einfach zur Ruhe bringt und für mich der totale ausgleich ist. Und das wichtigste ist einfach die Zeit für mich ganz alleine.
Ich weiß wie schwer sowas ist, weil die Umwelt irgendwann denkt, man hat nicht mehr alle Latten am Zaun.

Liebe Grüsse und alles Gute
tisami

Wer kann mir helfen

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Honey

Möglicherweise bist Du ja völlig ausgelaugt und überfordert durch die grossen Anforderungen an Dich.

Als ich vor einem Monat extrem müde wurde und mehrmals am Tage schlafen musste, habe ich mich endlich zu einem Termin beim Endokrinologen aufgerafft. Ich hatte tatsächlich ein Problem mit den Nebenschilddrüsen. Die Abklärungen laufen noch. Nur ein Hinweis, falls andere Abklärungen nichts bringen.

Alles Gute
wünscht Dir
Kathy

Wer kann mir helfen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Honey

Belastungen oder Mangel wird es am ehsten sein.
Würde am ehsten auf folgende Sachen tippen:

1. Eisenmangel: Lass den Ferritinwert bestimmen, kann jeder arzt.
2. Candida: Schau hier im WIKI und auch die Links dort, ob es auf Dich zutreffen kann.
3. Amionosäuremangel: Hast Du Dellen auf der Haut bei den Strümpfen oder so?
4. Kombinierter Vitalstoffmangel speziell B-Vitamine: Ein grosses Blutbild würde da mehr sagen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Wer kann mir helfen
honey6682
Themenstarter
@santa:
hi,
bei meinem erstgeborenen ging es noch aber nachdem meine tochter auf die welt kam war es total schlimm,ich wollte nur schlafen.wenn mein mann seine freie woche hat,dann steh ich mit den kids um 8 auf,bin aber allerspätestens wenn mein mann gegen 11 aufsteht,wieder im bett und schlafe bis um 2 oder 3 und bin dannach trotzdem wie gerädert.
ich habe jedes meiner kinder 8monate gestillt,das hatmich ganz schön gelaugt.
ja ich werde mir direkt einen termin beim arzt geben lassen und meine werte checken lassen,ich ernähre mich auch nicht richtig,ich esse immer so nebenbei,wenn ich die kids füttere dann ess ich dazwischen mal was und trinken vergesse ich einfach manchmal,dann fällt mir um 14 uhr zum beispiel ein dass ich ja noch nix getrunken habe!!!!

@uta:
ja das denke ich auch,manchmal bin ich total am ende wenn ich dann noch stress mit meinem mann habe und bin dann nur am heulen weil es michtotal fertigmacht,ich fühle mich dann total überfordert weil ich es ihm nicht recht machen kann denn wie du ja gesagt hast kann ich die kinder nicht einfach zur seite legen...

@tisami:
ich finde es schön dass du es so gut hingekriegt hast,ich bin im fitnessstudio angemeldet aber ich kann mich einfach nicht aufraffen zu trainieren.
mein mann arbeitet von 21.00 bis 7.00,dann schläft er halt bis um 17.00.ich bräuchte auch mal zeit für mich aber dass ist halt sehr schwer.

@kathy und beat:
DANKE

vielen dank euch allen

Wer kann mir helfen

Unki ist offline
Beiträge: 10
Seit: 18.10.07
HAllo Honey,

genau das was du da beschreibst hatte ich auch. Ich bin Fernfahrer und meine Schutzengel hatten mit mir Schwerstarbeit zu leisten, denn ich bin sogar während der Fahrt mit meinem 40 Tonner öfter mal kurz auf der Autobahn eingenickt. Ich hab dann aufgehört zu fahren und das Problem angegangen.
Nun, hört sich vielleicht komisch für dich an, aber, schnarchst du?

Dazu mal folgendes:
Meine andauernde Müdigkeit, Abgeschlagenheit usw. sind wie weg geblasen. Fast jeder 2. der schnarcht leidet unter Schlafapnoe und sollte sich behandeln lassen. Diese Schlafapnoe verursacht u.a. auch viele Krankheiten, wobei die Müdigkeit noch die harmloseste ist.
Die Behandlung sieht wie folgt aus: Du gehst über Nacht in eine Schlafklinik, wirst dort "verkabelt" und während du schläfst, überwacht. NAch Auswertung ist dann ersichtlich ob und wie stark du unter Schlafapnoe leidest und bekommst dann evtl. ein Atemgerät mit, das du immer zum schlafen anlegen musst. Das ist zwar am Anfang lästig, aber du gewöhnst dich dran. Und siehe da, du wirst wieder "Fit wie ein Turnschuh"!!!!

Versuch einfach mal, wie schon so viele vor dir. Es hat schon vielen geholfen!!! Dein Hausarzt kann dich deswegen beraten!
LG
Unki


PS: Lass mal hören was dabei rausgekommen ist

Wer kann mir helfen

Liebchen ist offline
Beiträge: 2
Seit: 31.07.08
Zitat von honey6682 Beitrag anzeigen
hallo leute

ich bin 25 und habe zwei kinder im alter von 1,5jahren und 3jahren.
ich bin immer total müde,antriebslos und fühle mich unverstanden,ausserdem habe ich manchmal richtige panikattacken,einfach so.
ich möchte zum arzt aber ich weiss nicht zu was für eine art arzt ich gehen soll,ich weiss nur dass sich was ändern soll weil es mich wirklich belastet,ich kann mich nicht mal aufraffen um mit meinen kindern auf den spielplatz zu gehen obwohl der vor unserer haustür ist!!!!!
dazu kommt noch dass sich mein mann vernachlässigt fühlt und mir dass auch immer wieder sagt,leider hat er auch recht,ich bin froh wenn die kinder im bett sind und ich meine ruhe habe.
die müdigkeit ist am schlimmsten,wenn mein sohn morgens spielt oder fernsieht dann passiert es oft dass ich einfach einschlafe,dannach fühle ich mich aber wie erschlagen,an wen kann ich mich wenden?
Hallo,
ich denke, dass Du mal richtige Ruhe brauchst, ohne Stress, einfach abschalten. Es gibt Mutter-Kind-Kuren, erkundige Dich bei einem Allgemein-Arzt der kann da helfen. In der Kur sind die Kinder von morgens unter Obhut, das Mittagessen nimmt man zusammen ein und danach Mittagsschlaf. Nachmittags können die Kinder wieder in den Hort bis zum Abendbrot. Bei mir hat es damals (vor 22 Jahren) Wunder gewirkt, meine Kinder und ich waren 6 Wochen auf Amrum in einem Kurlandheim vom DRK. Es gibt vom DRK und vom Staat Zuschüsse.
Höre Dich im Bekanntenkreis mal um, wer einen guten Allgemein-Arzt hat, einen der noch die Ruhe hat auf seine Patienten einzugehen. Eine richtige Untersuchung ist wichtig, um festzustellen ob organische Ursachen vorliegen oder ob Du einfach nur ausgelaugt bist.
Kopf hoch, das wird schon. Zwei kleine Kindern, in dem Alter wie Deine, die können einen schaffen und dann noch einen Mann, der auf seine Rechte pocht, ich weiss das aus Erfahrung.
Liebe Grüße von Liebchen


Optionen Suchen


Themenübersicht