Keine Impfungen, kein Kindergartenplatz?

27.11.12 21:44 #1
Neues Thema erstellen
Keine Impfungen, kein Kindergartenplatz?
sonneundregen
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Ich sehe gerade, es gibt ein Buch , da ist die "Impf-Polio-Encephalo-Myelitis" im Inhaltsverzeichnis erwähnt.

Liebe Grüße von Datura.

Werde später einen Thread zum Postpoliosyndrom eröffnen, beschäftige mich seit Jahrzehnten damit.
Hallo Datura,

ein neuer Thread wäre super, danke!

Ich überlege schon, ob Betroffene nicht noch die Möglichkeit haben Schadensersatzansprüche an die Pharmaindustrie zu stellen?

Lg
sonneundregen

Keine Impfungen, kein Kindergartenplatz?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Schadensersatzansprüche an die Pharmaindustrie zu stellen?
Ganz bestimmt nicht, denn Du kannst ja nie beweisen, dass Deine derzeitige Müdigkeit/ Muskelschmerzen usw auf die Impfung zurückzuführen sind.

Mit sowas würde ich meine Kraft nicht vergeuden, lieber Kraft sammeln, alles zu wissen/ zu lesen, einen Arzt suchen, der sich auskennt, meine Lebensweise entsprechend einrichten, alles für mein Wohergehen tun.

Grüße von Datura

Keine Impfungen, kein Kindergartenplatz?
sonneundregen
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Ganz bestimmt nicht, denn Du kannst ja nie beweisen, dass Deine derzeitige Müdigkeit/ Muskelschmerzen usw auf die Impfung zurückzuführen sind.

Mit sowas würde ich meine Kraft nicht vergeuden, lieber Kraft sammeln, alles zu wissen/ zu lesen, einen Arzt suchen, der sich auskennt, meine Lebensweise entsprechend einrichten, alles für mein Wohergehen tun.

Grüße von Datura
Hallo Datura,

hatte ich auch nicht vor, da ich zur Zeit eh 3 Krankenhäuser verklage, das reicht mir schon.

Die Pharmaindustrie kann sich scheinbar alles erlauben und ist mächtiger wie unsere Politiker. Das ist mir ein Dorn im Auge!

Lg
sonneundregen

Keine Impfungen, kein Kindergartenplatz?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.913
Seit: 20.05.08
Das ist tatsächlich so
Die Beweiskette ist für den Patienten kaum so zu führen, dass sich in dieser Hinsicht Möglichkeiten abzeichnen, solange das medizinisch übliche Verfahren angewendet wurde.
Medizinische Behandlungsfehler definieren sich anders (siehe auch die Erklärungen in der Wiki-Seite), es sei denn, dass durch die Impfung direkt an der Einstichstelle ein damit in unmittelbar im Zusammenhang stehendes Problem entsteht (Infektion, Nadel abgebrochen usw.).
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Keine Impfungen, kein Kindergartenplatz?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Ganz bestimmt nicht, denn Du kannst ja nie beweisen, dass Deine derzeitige Müdigkeit/ Muskelschmerzen usw auf die Impfung zurückzuführen sind.
Genau das Gleiche ist´s bei Amalgam!

Für mich sind ganz eindeutig Impfungen und Amalgam die beiden schlimmsten Ursachen vieler heutigen Krankheiten/Symptome!

Vor allem wenn schon Säuglingen im ersten Lebensjahr, mitten in der so wichtigen Entwicklung des intrazellulären Immunsystems, zig Impfungen gesetzt werden.

Wie heißt´s so schön:

"Denn sie wissen nicht was sie tun!"
Oder wissen sie´s doch?!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!


Optionen Suchen


Themenübersicht