Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

27.02.11 18:29 #1
Neues Thema erstellen
Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Wenn du Vitamin D nicht verträgst, kann das eine Mangelfolge sein.

Phosphat und/oder Magnesium.
Dann muss man halt bei der Einnahme noch ein paar andere Dinge beachten.

http://www.symptome.ch/vbboard/borre...tml#post614255

http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...tml#post627096

Es ist aber eine schlechte Lösung aus meiner Sicht, in einem Vitamin-D-Mangel zu verharren, denn daher kommen höchstwahrscheinlich die Symptome.

Denke, du solltest den Spiegel mal bestimmen lassen.

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Kann man Histaminmangel auch anders untersuchen?Speichel,Urin,Atemtest?Vielleicht wäre man dann fündig
Und nehmen wir an,ich Ernähre mich bis zur Untersuchung Histamin arm,würde dies die Aussagekraft eines solchen Tests beeinflussen?


Huhu,

man kann zusätzlich zum dao im blut auch noch das methylhistamin im urin checken lassen...

ich persönlich habe normal gegessen vor dem hit-test...wobei ich bei dir raus lesen, dass das nicht möglich ist.

und den vitd (25-OH-D) Status (sinnvoll ist ergänzend dazu: Zink, Kupfer, Calcium, Magnesium,alkalische phospathase)...

dann kann man weis man mehr und kann weiter überlegen...

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von Saschaa
Kann man Histaminmangel auch anders untersuchen?Speichel,Urin,Atemtest?Vielleicht wäre man dann fündig
Und nehmen wir an,ich Ernähre mich bis zur Untersuchung Histamin arm,würde dies die Aussagekraft eines solchen Tests beeinflussen?
Nana hat recht, man kann das Methylhistamin im Urin untersuchen und ein paar zusätzliche Werte, um den Phosphat- und Spurenelemente-Staus zu überprüfen. Vitamin D (25-OH-D) ist auf jeden Fall sinnvoll.

Man kann auch einen Pricktest machen lassen.

Und - was das Histamin betrifft - die Befunde unterscheiden sich je nachdem, ob man Diät einhält oder grad auf nichts verzichtet.
(Der Unterschied wird auch als diagnostisches Kriterium genutzt.)

Alles hier beschrieben:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...oblematik.html

Grüße,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

sternemaker ist offline
Beiträge: 55
Seit: 08.02.11
Hallo,

ich melde mich wieder zu den Beiträgen 30-37

"Klinisch-chemische Parameter mit Vorbehalt,da Serum stark ikterisch(****)"
Mein Gespräch mit dem HA ergab wie vemutet eine Entscheidung nach Erfahrung.
"Die Laborcomputer reagierten öfters hypersensibel,hätte ich eine LE/Ga-Störung, wären meine Augen gelb verfärbt. "
Das muß ich wohl so hinnehmen,weil sich auch die Ausicht ,im KH bei der REHA mehr Klarheit zu bekommen,zerschlagen hat. Sie scheitert an fehlenden Bringdienst dort,den eine andere Einrichtung hat,die aber rein orthopädisch ist.

Tatsächlich muß ich ja (wieder"auf brennenden Sohlen"???)gehen lernen.Den Fachleuten dort liegt mein Tarsaltunnelsyndrom u.Mittelfußarthrose näher als Erklärung meiner Beschwerden......

Also stürze ich mich in die REHA und schau mich im Forum um , wie ich eine weitere Narkose besser als die letzten 3 überstehen kann. Da werde ich sicher einem der Histamintreads fündig Mit Guten Wünschen grüßt Euch STERNEMAKER

Geändert von sternemaker (26.03.11 um 20:05 Uhr)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von sternemaker Beitrag anzeigen
ich melde mich wieder zu den Beiträgen 30-37

"Klinisch-chemische Parameter mit Vorbehalt,da Serum stark ikterisch(****)"
Mein Gespräch mit dem HA ergab wie vemutet eine Entscheidung nach Erfahrung. "Die Laborcomputer reagierten öfters hypersensibel,hätte ich eine LE/Ga-Störung, wären meine Augen gelb verfärbt."
Das muss nicht sein.
Es ist sehr häufig so, aber durchaus nicht in allen Fällen:

"Bei entzündlichen Leberleiden oder stärkeren Leberstauungen können zuviel Gallensäuren in das Blut gelangen und Hautjucken sowie Gelenkschmerzen verursachen. Eine Gelbfärbung des Kranken kann hierbei fehlen. Gestörte Funktionen von Bauchspeicheldrüse und Darm erzeugen meist zuviel Darmgifte. Diese müssen in der Leber abgebaut werden. Die hierdurch bedingte Überforderung schwächt und schädigt die Leber. Bei 1/3 aller Leberleiden ist meist die Milz beteiligt. Gallenblasenleiden sind meist mit Leberstörungen kombiniert.
Die Leber entfaltet ihre größte Aktivität nachts zwischen 1 und 3 Uhr. Viele Menschen leiden unter Durchschlafstörungen. Sie wachen nachts zwischen 1 und 3 Uhr auf. Hier hilft kein Schlafmittel, sondern ein Lebermittel.
"

www.das-gesundheitsportal.com/sites/bistwasdisst/druckversion.php

Diese Aussage findet man auch in der schulmedizinischen Literatur.

Du solltest vielleicht bei einem anderen Arzt eine Zweitmeinung einholen mit einem nochmaligen Befund und den Leberwerten?

Du kannst jederzeit zu einem beliebigen weiteren Arzt gehen - musst dann lediglich die Praxisgebühr nochmal bezahlen. Dein behandelnder Arzt erfährt übrigens auch nichts davon, wenn du es ihm nicht erzählst.

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.
lisbe
Ich würde die Untersuchung auch noch mal wiederholen. Vor allem, wenn sich die Probe wieder als stark ikterisch herausstellen würde, dann gäbe es wenigstens keinen Grund mehr auch das noch zu diskutieren. Damit wärest Du schlauer.

Viele Grüße!

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Hallo Sternemarker,

Tatsächlich muß ich ja (wieder"auf brennenden Sohlen"???)gehen lernen.Den Fachleuten dort liegt mein Tarsaltunnelsyndrom u.Mittelfußarthrose näher als Erklärung meiner Beschwerden......
Verstehe ich das richtig, dass dir deine Füße brennen? Auch die gesamte Haut?

Ich habe das gleiche Problem und zwar extrem.

Welcher Laborwert sagt etwas über Lebe/Gallestörung aus?

Hast du hohe Cholesterinwerte?

Wie ist dein Stuhlgang? Hast du Darmprobleme und sonstige Beschwerden? Bemerkst du Hautveränderungen?

Gibt es Ähnlichkeiten in der Familie?

LG Carmen

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

sternemaker ist offline
Beiträge: 55
Seit: 08.02.11
Danke Rosmarin,

das mache ich ,einen Zweitarzt aufsuchen,wenn es doch mit der REHA im KH nichts wird

Vieles aus dem Link ist mir bekannt (u. in mein Leben integriert)auch
das von den Le/Ga-
Maximalzeiten. Tatsächlich bin ich seit Jahren zwischen 1h u.5h wach u. beschäftit
mich,(z.B.mit STERNE-MACHEN)weil ich nicht schlafen kann.

Viele Medikationen
erzielen eine paradoxe Reaktion,auch Baldrian, Melisse, Milch mit Honig, Anis-Fenchel-Kümmel- Tee. e Eher weiß ich,was schadet u. warum(s.meine "Leidensgeschichte")u. weniger,was hilft.Da könnte ich nennen:
°Kamillentee u.Leberwickel
°Früh ins Bett gehen u.nach der "Nachtschicht" nochmals.zu schlafen versuchen (Leider ist damit meine soziale Integration noch mehr ausgebremst).
Meine derzeit einzige Idee:
DIE REHA-Einrichtung wählen,die zwar Bringdienst,aber kein Mittagessen bietet,und dies zum Fasten nutzen.
Welche NEMs sollte ich wohl nehmen um nicht weitere Mängel zu bewirken?Selen Nutri 100 u.Calcium/D3 1000/900 nehme ich berei ts
Wie stelle ich es an,daß der Zweitarzt eine Vitamin u.MineralstoffeAnalyse veranlaßt?
Darin fehlt mir jede Erfahrung.

Liebe Grüße! Sternemaker

Geändert von sternemaker (27.03.11 um 21:10 Uhr)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Carmen,

das Brennen muss nicht von einer Leber/Galle-Störung kommen, kann aber. Zumeist ist es eine Nervenstörung, die durch Histamin und/oder eine Dysregulation im Phosphathaushalt ausgelöst ist.

Da das Histaminabbauende Enzym im peripheren Nervengewebe aus der Leber kommt, kann halt die Ursache auch in einer Leberfunktionsstörung liegen.

Bei dir ist es aber möglicherweise auch der Vitamin-D-Mangel, der ja auch den Phosphathaushalt maßgeblich beeinflusst.

Bei mir (hab das auch) ist es eine Histaminstörung.

Hier eine Übersicht zu den Leberwerten:

Laborlexikon: Leberwerte

Grüße,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Geändert von rosmarin (29.03.11 um 12:47 Uhr)

Haut "brennt", Missempfindungen und Co.

sternemaker ist offline
Beiträge: 55
Seit: 08.02.11
Hallo carmen,
es ist die Bemerkung des Labors am Schluß des Berichts,Serum sei stark ikterisch,was auf eine LE/GA-Störung hinweist.
Ja, meine Eltern waren sehr damit belastet.Mein Vater starb mit 52J.,3Tage nach der Gallen-OP.Ein Jahr nach seinem Tod erkrankte meine Mutter an bei einer Gelbsucht-epidemie( anfangs der 50er Jahre).Auch meine älteste Schwester hatte Koliken u.eine gefährliche Gelbsucht.
Bei mir kam es nie soweit,vllt.wegen meiner(Eiertanz-)Diät.
Colesterin ist ok.
Mein Bauch ist trotz vieler notwendiger Enthaltungen selten ok.Durch die OSG-OP-
Spinal-Narkose war/ist er so beleidigt,daß er sein Dienst weitgehend einstellte.

Bei mir brennen nur die Füße,u.da gibts einige Erklärungsansätze.Vita B12 Mangel scheidet mit hohem Wert wohl aus.
Schau Dich im Tread mal um,da kommst Du vllt.weiter. LG STERNEMAKER


Optionen Suchen


Themenübersicht