Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?

21.01.09 15:31 #1

Hilfe bei Erkältung bis zu grippalen Infekten/Influenza
Neues Thema erstellen

Blondchen ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.12.08
Wie die Überschrift schon sagt, ich hab entweder eine Grippe oder einen solchen INfekt.

16. Jan, Freitag: beginnender Husten (attock), der nach und nach zum Abend stärker wurde, hab mir aber nix bei gedacht

17. Jan, Samstag: ich kam gar nicht aus dem Bett, mein Hals war dick, Husten, Kopf schwer, schlapp, Appetitlosigkeit. Ich war den ganzen Tag so gut wie nur im Bett. Am Abend begannen meine Beine zu schmerzen. Aber dachte mir ist normal dass die Glieder schmerzen können bei Erkältung.

Am 18. gings mir ein bißchen besser, Montag hatte mich der Arzt bis Mittwoch krank geschrieben. Medikamente: Mucosolvansaft und Paracetamol Tabletten. Also geh ich davon aus, dass ich einen viralen Infekt also doch eher Grippe hab. sonst hätte er mir bestimmt ein Antibiotika gegeben, oder nicht?
So und seither plagen mich starke Bein/Hüft/Leistenschmerzen. Das ist echt wahnsinn wie das schmerzt. Auch die Knie tun weh. Hatte ich Montag dem Arzt auch gesagt aber er hat da nix weiter gemacht.
Der Schmerz geht vom Unterschenkel los ins Knie dann Oberschenkel innenseite und Richtung Po wärts. Die Hüftknochen (die bei manchen sehr sichtbar sind, also die oberen) sind auch davon betroffen. Von der Hüfte aus vorn nach hinten Richtung Rücken ungefähr beim Steißbein, aber etwas höher und rechts. Also das bezieht sich alles aufs Rechte Bein (aus meiner Sicht).
Ich hab schon manchmal an eine Appendizitis gedacht, aber ich hab kein Fieber und diese 3 Punkte tun mir auch nicht unbedingt weh.

Wobei ich sagen muss, seitdem ich wieder esse (hab seit Freitag kaum wirklich was gegessen) bekam ich wieder diese lokal begrenzten Bauchschmerzen. Gestern ging das los und das nach einer Laugenbrezel mit Salz und Geflügelwürstchen mit Senf u Ketchup. Ehrlich ich trau mich kaum noch was zu essen da ich gleich wieder diese Bauchweh dann hab. Heute genau das selbe: Müsli mit Laktosefreier Milch und eben selbst gemachte Nudel und Tomatensauce. Ich hab das selbst zubereitet, heißt da kann eigentlich nix künstliches drin sein. (Tomatenmark, diverse Gewürze, Mehlschwitze, Wasser) Und trotzdem hab ich wieder Bauchweh. Also bald dreh ich durch.

Als ich ungefähr 12 Jahre alt war, kann auch früher sein, hatte ich auch solche Schmerzen, allerdings nur im rechten oberen Oberschenkel und nur Innenseite. Damals hat mir meine Ärztin Schüssler Salze verschrieben und Magnesium und Calciumtabletten zum lutschen. Dann war eine Weile Ruhe, sie meinte kann sein weils Bein wächst. Aber mittlerweile bin ich fast 19 und ich glaub nicht dass mein Bein noch so stark wachsen wird.

Habt ihr vielleicht noch Ahnung was ich gegen diese Schmerzen machen kann? Und bitte, bitte beruhigt mich, ich mach mich immer selbst total fertig seit ich in der Schule etwas über Leukämien etwas gelernt hab. Da ist alles was auch nur ansatzweise dazu passen könnte gleich bei mir eine Leukämie. Wenn ich mein eigenes Blutbild ansehe, interpretiere ich gleich sonst was darin.
Vor kurzem wurde das BB kontrolliert (zwecks Schwindligkeit ..) und ist alles ok.

Könnt ihr mir vieleicht weiterhelfen? Liegt das vielleicht wirklich nur am vielen liegen?
durch ein Bad wurde es auch nicht besser.

Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?
Weiblich Pummeluff
Hallo

Dein letzter Satz ist interessant es könnte tatsächlich vom vielen Liegen kommen. Eine Blinddarmentzündung halte ich für unwahrscheinlich denn das sind Schmerzen die hauen dich um.. Nun deine Bauchschmerzen wo genau tut es denn weh. Hast du sie nur nach dem essen? Und treten sie Kombination mit Durchfall oder ähnlichem auf? Ich denke ein Vollbad würde dir gut tun um zu entspannen.. ist meistens ne gute Idee

Gute Besserung Pummeluff

Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?

Blondchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 25.12.08
Ich konnte das so feststellen, da ich jetzt in letzter Zeit so gut wie nix gegessen hatte und als ich dann began wieder zu essen kam das ja. Also denk ich mal kommt das vermehrt wenn ich etwas zu mir genommen habe. Ich konnte nur nicht herausfinden was es ist. Denn egal was ich esse, sie kommen sowieso. Sonst könnte man ja sagen z.B. immer wenn ich schokolade esse tritt das auf.

Sie sind vom Bauchnabel aus rechts und links, links unter der letzten Rippe eher so Bauchwärts und auf der anderen Seite also rechts auf höhe Leber also eher darunter. Mal auch einfach so Darmhöhe mal eher rechts ein Punkt ud mal links ein Punkt. Ich kann das mit dem Finger genau zeigen.

Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?

Heather ist offline
Beiträge: 9.815
Seit: 25.09.07
Hallo Blondchen,

Du hast einen Infekt, ist es möglich, dass Deine Lymphdrüsen in den Leisten geschwollen sind? Diese können durchaus sehr unangenehm schmerzen und der Schmerz kann auch entsprechend ausstrahlen.

Zu Deinen "Bauch"-Problemen. Uta hat Dich in Deinem anderen Thema:
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...wankung-2.html
mehrfach auf das Thema Histaminintoleranz hingewiesen. Und wieder hast Du berichtet von Tomatensoße .

Du solltest Dich unbedingt mit diesem Thema beschäftigen.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?

Blondchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 25.12.08
Oh man an die Tomatensoße hab ich in dem moment gar nicht gedacht. Hatte einfach Hunger ud sollte schnell gehn.

Aber mal andere Sache, der Stiefvater von meinem Freund war ganz perplex als ich berichtete dass ich bis zu 5 Tabletten 500mg Paracetamol pro Tag nehmen soll. Ich schaff am Tag höchstens 3, diese Dinger sind ätzend.
Es sind doch aber eigentlich Schmerztabletten, wieso bekomm ich Schmerztabetten? Und dann so hoch dosiert? Ein wenig geholfenhaben sie ja, aber auf Dauer kann ich mir nicht vorstellen dass das gut sien soll. (1 Woche)

Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?

Heather ist offline
Beiträge: 9.815
Seit: 25.09.07
Hallo Blondchen,

das Präparat Paracetamol 500 ist kein sehr starkes Fieber-/Schmerzmittel, dennoch ist es natürlich eines .

Wenn Du mit drei Stück am Tag zurecht kommst ist das natürlich sowieso besser als fünf. Im Beipackzettel steht, dass ein Erwachsener über 40 KG sogar bis zu acht Stück / Tag nehmen kann. Also deshalb musst Du nicht gleich Angst bekommen .

Dennoch sollte das selbstverständlich keine Dauerlösung sein .

Wir haben Dir schon so einige Tipps gegeben wo Dein Problem liegen könnte, versuche diese nacheinander, mit ärztlicher Hilfe, zu überprüfen. Solltest Du zu gar keinem Ergebnis kommen muss man mal weitersehen. Im Zuge dessen gibt es aber vielleicht wieder neue Ergebnisse die ein weiteres Puzzle-Teil ergeben.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Grippe/Grippaler Infekt mit starken Beinschmerzen?

Oregano ist offline
Beiträge: 53.529
Seit: 10.01.04
wissenschaft.de - Studie: Viele Leberschäden durch Paracetamol

Überdosierungen des Schmerzmittels führen häufiger zu akutem Leberversagen als angenommen
Nicht nur die Leber kann von zu viel Paracetamol Schaden nehmen sondern auch die Nieren.

Auf jeden Fall ist es besser, möglichst wenig Schmerzmittel zu nehmen, wenn das irgendwie machbar ist, vor allem, wenn sie nicht wirklich helfen.

Dann lieber hochdosiert Magnesium und entsprechend Calcium ausprobieren und weiter die Ursache der Schmerzen suchen.

Gruss
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht