Energiesparlampe kaputt?

27.10.10 06:56 #1
Neues Thema erstellen
Energiesparlampe kaputt?
macpilzi
Hallo Bodo,

das sehe ich genauso wie du.
das große Problem dabei ist das sich die meisten der 80 Millionen Bürger darüber einfach zu wenig Gedanken machen bzw. sie nicht richtig informeirt werden. viele wissen gar nicht das es gefährlich ist wenn eine Energiesparlampe zu Bruch geht. kommt halt wie früher die Glühbirne in den Hausmüll. ist echt ne verrückte Welt. ich habe mich auf jeden Fall fürs erste mit Glühbirnen eingedeckt und sämtliche Energiesparlampen aus meiner Wohnung entfernt.

das nächste Problem bei der Sache ist, dass noch nicht einmal die Entsorger/Zuständigen die Sache ernst nehmen. versuche mal eine zerbrochene Energiesparlampe irgendwo abzugeben. hatte damals auf unserer Stadtverwaltung angerufen und den zuständigen Typen gefragt, wo ich bitte meine zerbrochene E-Lampe hinbringen soll. er meinte ich könne sie in den Hausmüll werfen da das Quecksilber ja entwichen ist. weiter fragte ich ihn wie ich das Quecksilber aus meiner Wohnung bekomme. er meinte es hätte sich schon verflüchtigt. haben echt alle keine Ahnung. weiter habe ich die zerbrochene Energiesparlampe in einem verschlossenen Gefäß zur Mülldeponie gebracht. rate mal was damit gemacht wurde.

Ich sollte sie aus dem Gefäß entnehmen und zu den anderen Energiesparlampen in den Behälter tun. habe ich natürlich nicht gemacht.

Energiesparlampe kaputt?

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.949
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Bulb Fiction bei Amazon: http://www.amazon.de/Bulb-Fiction-Die-Lüge-Energiesparlampe/dp/B007XRHVO6/

Darin sieht man, wie absurd die Behauptung war und ist, eine Energiesparlampe - "euphemistisch genannt Kompaktleuchtstofflampe" - als energiesparend zu bezeichnen (alleine schon anhand der Entsorgungsproblematik)...

"Wirtschaftsinteressen gehen vor Volksgesundheit"

Irrsinnige Ausreden der Wirtschaft, Verantwortungsverschubkarussel und wahnwitzige Aussagen der Politik - mit Ausnahme der darin sprechen wollenden Leute mit noch genügend Moral und/oder Hirn - aber Greenpeace ist wohl auch nicht (mehr) zu vertrauen...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Geändert von alibiorangerl (23.05.12 um 08:06 Uhr)

Energiesparlampe kaputt?

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.949
Seit: 09.09.08
Wuhu,
für alle, die den Film
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
... Bulb Fiction bei Amazon: http://www.amazon.de/Bulb-Fiction-Die-Lüge-Energiesparlampe/dp/B007XRHVO6/

... Greenpeace ist wohl auch nicht (mehr) zu vertrauen...
(noch) nicht sehen konnten, hier eine kleine www.ndr.de/kultur/kino_und_film/bulbfiction111.html!):

...
Schockierende Doku über Energiesparlampen
von Barbara Block

Glühbirnen zerstören für die Umwelt: Greenpeace hat die Einführung der Energiesparlampe regelrecht gefeiert. Mit einem Trecker zerstörten Aktivisten Tausende Glühbirnen. Doch über die Gefahren für die Gesundheit von Energiesparlampen hat bislang kaum jemand gesprochen. In seinem Dokumentarfilm "Bulb Fiction" zeigt nun der Regisseur Christoph Mayr erschreckende Ergebnisse.

Das Märchen von der guten Energiesparlampe
Die Einführung der Energiesparlampe sollte ein großer Erfolg für den Umweltschutz sein. Die Doku "Bulb Fiction" liefert nun erschreckende Erkenntnisse für unsere Gesundheit.

Giftiges Quecksilber in Energiesparlampen
In einem Dorf in Oberbayern ist der vierjährige Max schwer erkrankt - nur weil eine brennende Energiesparlampe zerbrach. Das Haus ist seither unbewohnbar, die Familie lebt bei Nachbarn, und Max ist heute noch nicht gesund. "Es wurden immer mehr kahle Stellen am Kopf, bis hin zum kompletten Haarverlust", erzählt sein Vater, Christian Laus. "Es ging dann Wochen später so weit, dass er immer Zitterschübe bekommen hat." Von einem Spezialisten erfahren die Eltern, dass das Quecksilber aus der kaputten Lampe schuld ist - gasförmig ist es extrem giftig.

"Quecksilber ist verboten. Es gibt aber natürlich die Ausnahme Kompaktstofflampe", berichtet Mayr. "Als Argument wird gebracht, die Menge sei so gering. Wenn wir jetzt aber wissen, dass der Bruch, und das hat das deutsche Bundesumweltamt untersucht, einer einzigen brennenden Kompaktstofflampe die Grenzwerte für Innenraumbelastung um das Zwanzigfache überschreiten lässt, und dass das teilweise stundenlang so anhält, dann muss man sich schon fragen, was die Verantwortlichen sich gedacht haben, das zuzulassen."

Quecksilber schädigt Organe

Hohe Dosen Quecksilber können tödlich sein. Schon geringe Mengen lassen Nervenzellen schrumpfen und schädigen andere Organe. "Dieses Element wird in andere Körperorgane eingeschleust, vor allem in die Niere, die Drüsen und das Gehirn", erklärt Umweltmediziner Joachim Mutter. "Und dort bleibt es mehrere Jahrzehnte oder noch länger." "Und jedes kleinste bisschen Quecksilber macht ein klein bisschen dümmer, weil es das Gehirn angreift", fügt Chemiker Gary Zörner hinzu.
Die Energiesparlampen sind ein globales Problem. Auch in Indien werden Lampen für den EU-Markt produziert. Der gesetzliche Grenzwert von fünf Milligramm Quecksilber wird oft überschritten. Und der Gefahr ist sich keiner bewusst.
"Das Problem von Quecksilber ist, dass sich das weltweit verbreitet. Was in Indien passiert, was in China passiert, ist uns nicht egal, kann uns nicht egal sein. Quecksilber verbreitet sich durch die Atmosphäre weltweit. Und das kommt auch bei uns runter. Und je mehr ich davon in Umlauf bringe, desto problematischer wird die Situation." (Christoph Mayr)
Flimmern und Elektrosmog
Auch die vielgepriesene Lebensdauer von Sparlampen entspricht nicht unbedingt dem Packungsaufdruck. Tests haben gezeigt, dass höchstens die Hälfte der Lampen so lange durchhält. Mediziner und Biologen sehen auch das sogenannte hochfrequente Flimmern dieser Lampen kritisch. Es ist gar nicht erforscht, ob es den Menschen krank macht. Die Elektrosmog-Werte sind um ein Vielfaches höher als bei Computerarbeitsplätzen. Bei der guten alten Glühlampe gibt es kein Flimmern, keinen Elektrosmog. Das Licht der Glühlampe entspricht übrigens dem natürlichen Sonnenlicht. Anders das Kunstlicht der Sparlampe: der Blau-/Grünanteil ist extrem hoch und schlechter für die Augen.

Die Energieersparnis - ein Märchen?
Die viel gelobte Energieersparnis ist komplett umstritten. Das besagte schon eine Studie, die Greenpeace vor 20 Jahren in Auftrag gab. Davon will heute bei der Umweltorganisation niemand etwas wissen. "Ich habe noch nie von dieser Studie gehört", sagt Mahi Sideridou, Klimabeauftragte Greenpeace Europa. "Sie ist von 1991, und ich bin erst seit zehn Jahren bei Greenpeace. Meine Erinnerung reicht also nicht bis 1991 zurück."

Bei der EU hat die Lichtindustrie kräftig am Glühlampenverbot mitgewirkt. Bis auf wenige Parlamentarier waren alle überzeugt - auch Greenpeace. "Die saßen da am Tisch, und sie begrüßen euphorisch derartige Produktregulierungen", erzählt EU-Parlamentarier Holger Krahmer. "Und deswegen haben sie sich an der Stelle zu nützlichen Idioten von Wirtschaftsinteressen gemacht."
Wirtschaftsinteressen beeinflussten die Lichtindustrie schon in den 20er-Jahren - auch das zeigt der Film "Bulb Fiction". Aus Profitgier verkürzten große Hersteller die Lebensdauer der Glühbirne künstlich auf 1.000 Stunden - von 5.000 Stunden und mehr. "Phoebus" hieß ein geheimes Kartell von Herstellern wie Osram und Philipps.

Das große Problem der Entsorgung

Bei der Energiesparlampe ist die Entsorgung ein weiteres großes Problem, das von Umweltverbänden, Industrie und Politik kleingeredet wird. Die Lampen sind Sondermüll, doch eine Studie hat ergeben: 80 Prozent werden nicht korrekt entsorgt, das bedeutet 80 Prozent des Quecksilbers landen in der Umwelt, belasten unser Ökosystem, das Trinkwasser. Mehr als 100 Tonnen pro Jahr! "Einen Hoffnungsschimmer gibt es vielleicht", sagt Regisseur Mayr. "Im Artikel 7 der Verordnung 244, dem sogenannten Glühlampenverbot, ist festgeschrieben, dass die Verordnung überprüft werden muss, fünf Jahre nach Inkrafttreten, das wäre im Jahr 2014. Da könnte die Kommission zurückrudern, wenn sie denn die Fehler zugeben würde."

Doch ändern wird sich nur etwas, wenn die Bürger etwas tun. "Bulb Fiction" ist ein wichtiger Film, der jeden Einzelnen zum verantwortungsvollen Handeln aufruft. Noch ist es nicht zu spät für die richtige Entscheidung.
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Energiesparlampe kaputt?
Männlich Bodo
Wuhu Alibiorangerl,

was Du unten zu Greenpeace und Energiesparlampen zitierst, ist korrekt,
sie sind meines Wissens aber von ihrem ehemaligen Standpunkt abgerückt.





LGB

Energiesparlampe kaputt?

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.949
Seit: 09.09.08
Wuhu Bodo,
meine Antwort dazu hier, weil besser passend.
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Energiesparlampe kaputt?

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Greenpeace kann man schon lange vergessen, die sind schon unterwandert.
Wer da noch spendet versteht ich nicht.
Auch über Chemtrails ist von dehnen nichts zu erwarten.

Das ist das Prinzip der da oben, sobald sich eine Oposition entwickelt ob Verein oder sonst was, werden sie unterwandert .

Und was da so zu hören und zu sehen ist, ist nur Makulatur und ein Schauspiel.

Aber die meisten glauben ja noch das gute im Menschen, leider und merken nicht wie sie verschaukelt werden.

Gruss
Juppy

Geändert von Juppy (07.06.12 um 18:28 Uhr)

Energiesparlampe kaputt?

Mingus ist offline
Beiträge: 564
Seit: 19.11.04
Mich hat auch der Bericht in TTT sehr schockiert! Da der alte Link nicht mehr funktioniert:
Ich hoffe, das das mit den Quecksilberlampen bald mit LEDs ein Ende hat. Momentan bekommt man für ca.13 Euro schon recht ordentliche LED Lampen, die eine 60W Glühbirne ersetzen - für die Masse leider noch ein wenig teuer.


Optionen Suchen


Themenübersicht