Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

02.08.07 04:28 #1
Neues Thema erstellen
Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

SilviaD ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.07.07
Hallo,
habt Ihr denn eine Empfehlung für eine Klinik. Psychsomatisch denk ich.

LG
Silvia
__________________
It will have to shine some day - Keep your chin up.
Though you feel no joy within - Greet each new day with a grin.In the end you are bound to win.
KEEP YOUR CHIN UP!
- Dixie Earl Bryant -

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
alle kliniken die ich in der CH kenne, sind recht schön (Lage etc) und für Situationen in denen Du bist, angenehm und erholend.
UInangnehm können die ganz geschlossenen Abteilungen für ganz schlimme Fälle (Gefährdung anderer und sich selbst) sein. Aus dem Fernseher kennt man oft diese Fälle. Du gehörst aber m.E. nicht dazu, weshalb jetzt ein Eintritt Dir helfen könnte.
Versuche eiweissreich und kohlenhydratharm zu Essen und nimm noch Fischölkapseln ein. Das hilft dem Gehirn zusätzlich.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Kathy ist offline
Beiträge: 3.387
Seit: 06.03.07
Zitat von SilviaD Beitrag anzeigen
Hallo,
habt Ihr denn eine Empfehlung für eine Klinik. Psychsomatisch denk ich.

LG
Silvia
Hallo Silvia

ich kenne leider auch nur eine Klinik in der Schweiz. Die anthroposophische Ita-Wegmann-Klinik in Arlesheim hat meiner Tochter sehr gut getan.

Himmelsengel war in einer anthroposophischen Klinik in D. Vielleicht möchtest du sie nach ihren Erfahrungen fragen.

Lieben Gruss
Kathy

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo SilviaD,

Ich hoffe dir kann dieser Link einiges helfen.

Depressionen - Vitamin B Mangel - Serotonin - Schilddrüse - Schwermetalle u.a.

Viele Grüße Petra

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Frau Holle ist offline
Beiträge: 58
Seit: 15.02.07
Liebe SilviaD,

habe eben deine Geschichte gelesen und Anteil an deinem Schicksalsweg genommen. In bewundernswerter Weise hast hast du dir ja bisher selbst geholfen und auch unangenehme Erfahrungen genutzt, um weiter zu kommen.

Leider habe ich aber auch den Eindruck, dass du diese Erfahrungen nicht alle zu deinem Besten verwertest. Das heisst, dich bei allem zu fragen, was du daraus lernen konntest und so auch die für dich unangenehmsten Erfahrungen zu welchen machen kannst, die letzendlich positiv werden, weil das Wissen darum Einsichten bringt, die dein Leben sehr bereichern können.

Dann noch deine Aussage, du wärst ja schon so um die 50...... Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass in dem Alter auch ein ganz neuer Lebensabschnitt beginnen kann!

Auch im Alter von 50 Jahren oder noch mehr kann es passieren, wenn frau daran arbeitet, dass alte Verletzungen geheilt werden können und das Leben immer leichter und voller Lebensfreude sein wird.

Du bist inteligent und körperlich fit. Das sind doch die besten Voraussetzungen, um das Leben zu geniessen! Schlaflos ist jeder manchmal, das sollte auf keinen Fall ein Grund für dich sein, um wieder mit den Pillen anzufangen. Es gibt so viele Techniken, sich so weit zu entspannen, dass ein erholsamer Schlaf möglich ist.

Für unglücklich halte ich auch, dass dir dein Sohn der einzige Halt zu sein scheint! Er wäre ganz sicher besser dran, wenn du einen anderen Lebensinhalt finden würdest, der dich zufrieden machen kann und es dir ermöglicht, zu deinem Sohn ein freundschaftlich offenes Verhältnis ohne Abhängikeiten zu bekommen.

Ich habe selbst auch sehr unruhige Zeiten gerade auch als mein Sohn noch jünger war hinter mich gelassen und mich oft mit Sorge und schlechtem Gewissen ob ich zu wenig Rücksicht auf mein Kind genommen habe und zu egoistisch mein Leben als Alleinerziehende versucht habe zu bewältigen. Als wir uns einmal darüber unterhalten hatten, und ich darüber gesprochen habe, hat er mir alle Sorgen genommen. Er ist froh, dass alles so gewesen ist, wie es war. Er hat sehr viel dadurch lernen können und ist mir dankbar, dass ich eben nicht nur immer an ihn gedacht habe und entsprechend gehandelt habe. Dann wäre ich nicht ich selbst gewesen :-)

Alles im Leben hat einen Sinn! Unsere Aufgabe ist es, diesen zu erkennen. Zufälle gibt es eben so wenig wie ein von aussen auferlegte Schicksal. Wenn du dein bisheriges Leben betrachtest versuche doch einmal, einen Weg zu erkennen :-) Wo hat er dich hin geführt? Was gab es zu lernen?

Ich habe immer die Gewissheit, dass mir das richtige zur richtigen Zeit entgegen kommt. Das kann ein Buch sein, ein Mensch, der eine Botschaft für mich hat oder auch ein Erlebnis, von dem ich erst mal nicht so begeistert bin ;-) Auf jeden fall wird es mir helfen, mich weiter zu ent-wickeln. Sorry, das klingt jetzt ein wenig besserwisserisch, aber doch ist es das, was ich dir sagen möchte.

Annehmen und Loslassen können, das ist glaube ich, das Geheimnis :-) Ich jedenfalls bin damit sehr glücklich geworden.

Ob du in eine Klinik gehen solltest, kann ich dir nicht sagen, nur soviel: Entscheide dies nach deinem eigenen Gefühl!

Ach ja, die Ernährung spielt eine sehr grosse Rolle sowohl für die rein körperliche als auch für die seelische Gesundheit, die immer noch unterschätzt wird. Ich bin nach einer für chronisch gehaltenen Infektionskrankheit u.a. vollkommen geheilt, weil ich mich vegetarisch ernährt habe. Unsere Nahrung ist heute energetisch nicht mehr sehr wertvoll. Darum ist es so wichtig, natürlich gewachsenes Gemüse und Obst zu essen. Oder wer mag, auch Fleisch, dass aber denn aus einer artgerechten haltung kommen sollte.

Liebe Grüsse
jo
__________________
Erde mein Körper, Wasser mein Blut. Luft mein Atem und Feuer mein Geist.

Danke Arupa

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo silvia,

was frau holle bezüglich deines sohnes sagt, kann ich nur unterstützen.
ich weiss nicht mehr, ob ich dir schon versucht habe, das selbe zu sagen und es einfach nicht so gut konnte, oder ob ich es vergessen habe zu sagen.

also ich wollte dir das nur nochmals ans herzen legen.

such dir deine freunde, damit du nicht mehr so fest deinen sohn brauchst.

viele liebe grüsse; deine shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo Silvia,

ob diese Liste Dir weiterhilft?:
www.appm.ch/adei.php?go=verzeichnis

In Deutschland gibt es übrigens "Kurführer" als Buch. Da stehen viele Kliniken drin mit genauen Angaben über die Indikation zum Aufenthalt dort über Anwendungsmöglichkeiten usw.

Gruss,
Uta

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

SilviaD ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.07.07
ICH BIN WIEDER OBENAUF::::::::::::::::: DAS SOLLT IHR WISSEN.

Seit Kurzem bin ich wieder froh
Seit Kurzem bin ich wieder froh auf der Welt zu
sein!!!
Frag nicht warum es kam von ganz allein!!!
Früher habe ich Abschiedsbriefe geschrieben doch die
bleiben jetzt im Ordner liegen!
Mein Leben hat viele Höhen und Tiefen
doch wenn ich falle bleibe ich nicht mehr liegen!
ich habe gelernt aufzustehen und weiterzugehen!
Ich weiß nicht warum es nicht mehr so ist wie es einmal
war,
aber das ist mir egal, ich bin fröhlich fühle mich gut,
alles ist wunderbar.


Danke dass Ihr für mich da gewesen seid.

Alles Liebe.
Silvia
__________________
It will have to shine some day - Keep your chin up.
Though you feel no joy within - Greet each new day with a grin.In the end you are bound to win.
KEEP YOUR CHIN UP!
- Dixie Earl Bryant -

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Kathy ist offline
Beiträge: 3.387
Seit: 06.03.07
Hallo Silvia
das klingt ja einfach wunderbar!


Ich wünsche Dir, dass Dein Weg in diese Richtung weiter führt, und Du dich von allem Kummer verabschieden konntest.

Alles Gute für das neue Jahr!

Liebe Grüsse

Kathy

Ich wollte sterben, aber ich war noch nicht dran

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Herzlichen Glückwunsch Silvia,

das sind ja tolle Nachrichten. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute weiterhin und viel Freude am Leben.

Grüsse von Juliette


Optionen Suchen


Themenübersicht