Einen neuen Weg .....

12.01.11 21:25 #1
Neues Thema erstellen
Einen neuen Weg .....
LieberTee
Liebe Monsterbird,

ich mag Snoopy, von ihm lasse ich mir fast alles gefallen
Danke für den Tritt. Bis ans Meer fliege ich aber dadurch nicht... Bis dahin kann ich auch leider nicht zu Fuß gehen. Das wäre superschön, es würde Sprit sparen. Ich muss also eine knappe Stunde fahren, wenn ich spritsparend schleiche. Es würde aber trotzdem hinhauen, weil ich erst abends arbeite.

Lieben Gruß
LieberTee

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Monsterbird wollte jetzt ins Bett.
Sah bei dir aber noch Licht.

Also mit dem Wegweister dachte ich so, das du den richtigen Weg suchst.
Falls du dich hier nicht mehr zurecht findest.

Hast du gut geschrieben heute?
Du bist eine ganz tolle und liebe. Und was ganz besonderes.
Das weiß deine Mitarbeiterin sicher und deshalb ist sie so.
Halte dir weiterhin ganz viele

LieberTee ich schreibe dir Morgen mal.

Finde es nur urkomisch ihr beiden du und Monsterbird. Ihr dürfet euch nicht mal persönlich treffen so oft wie ihr euch in den Allerwertesten tretet.

Ausserdem LieberTee habe ich heute für dich aussortiert. Immer an dich gedacht habe ich. Vieles kam in den Müll

Gute Nacht und liebe Grüße von inchi

Einen neuen Weg .....

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.133
Seit: 07.04.10
Ach liebe, liebe Inchi,

heute fand ich folgenden Rat von Dir sehr hilfreich: Jeden Tag 10 Teile wegräumen und eins wegtun - einfach genial! Weggeräumt habe ich, aber weggeschmissen leider nichts. (Zeitung gilt doch nicht, oder?)

- ich habe noch nicht geschrieben - musste noch viel denken und dann kurz an den See Urlaub machen....

- ich glaube nicht, dass die MA irgendwas Gutes an mir sieht - nee kann ich mir nicht vorstellen

beim Umhergeistern habe ich noch was nettes für Dich gefunden:


Und jetzt gute Nacht, und Dir alles, alles Liebe, mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (27.08.12 um 23:24 Uhr)

Einen neuen Weg .....
LieberTee
Zitat von inchiostra Beitrag anzeigen
LieberTee ich schreibe dir Morgen mal.

Finde es nur urkomisch ihr beiden du und Monsterbird. Ihr dürfet euch nicht mal persönlich treffen so oft wie ihr euch in den Allerwertesten tretet.
Wenn wir in unser Dorf ziehen, binde ich mir Kissen davor
Ausserdem LieberTee habe ich heute für dich aussortiert. Immer an dich gedacht habe ich. Vieles kam in den Müll
hauptsache, ich bin noch nicht da gelandet. Komm mal zu mir und mach hier bitte weiter, ich krieg das nicht geregelt, ich bin eine Sammeltasse

Ich mag vor allem Papierkram nicht, den Rest krieg ich besser hin. Und Vergangenheit aussortieren. So was ist doch richtig gräßlich

bis morgen und schlaf schön, liebe Inchi

Lieben Gruß von
LieberTee (Sammeltasse)

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Guten Morgen LieberTee

ich weiß nicht wo du wohnst an der See.
Ich jedenfalls habe eben wieder meine Wäsche reinholen müssen.
Es regnet mal wieder.

Aber ich hoffe für dich, dass es bei dir anders ist.

ich wollte nur nochmal in Ruhe sagen, dass ich öfters an dich denke.
Bist dann in Gedanken bei mir und sende dir diesen Gedanken zu, damit du endlich mal anfängst.
Weil du doch eine Aufschieberin bist.
Ich räumte in der Küche auf.
Die Schubläden mit Kleinkram und Besteck.
Einiges tat ich in eine Kiste, und wieder anderes schmiss ich weg.
Sovieles sammelt man und es verdreckt.
Dann muß ich es wieder putzen und es kommt wieder weg, aber benutze es nicht.
Aber es war immer da und belastete mich, weil ich immer in der vollen Schublade suchen mußte. Diese unwichtigen Dinge im Weg waren.
Die habe ich weggeschmissen.

Ja Papierkram ist auch so eine Sache.
Ich nehme mir den Stapel vor. Habe immer mehrere.
Dann wie gesagt nur 10 Teile. Dann weiß ich schon ich muß nicht alles schaffen.
Das beruhigt mich dann.
Dann aber auch ordentlich überlegen was mit dem Zettel/Zeitung passieren soll. Einen Ordner anlegen z.B.
Die Zeitungen lese ich dann durch und entscheide ob sie weg soll oder nicht.
Wichtig finde ich, dass ich bei dem 10. Teil aufhöre, sonst kann ich nicht stolz sein auf mich.
So gehe ich auch in meiner Schlafecke vor.
Ich schmeisse meine Klamotten leider immer auf einen Haufen, bis es zu viel wird. Dann auch wieder 10 Sachen, anders fange ich erst gar nicht an.
Kriege dann so ein Panikgefühl wie: Das ist mir zu viel, keine Lust.
So langsam kriege ich Ordnung hier.

Dann sammel ich vieles, was ich nicht wegwerfen will. Wenn ich dann mal ein Auto habe fahre ich auch einmal wieder auf einen Flomarkt.

Flomarkt könnten wir auch in unserem Dorf einmal im Jahr veranstalten.

Ja das Dorf in Kanada wäre auch schön. Dein Bild war fast so wie ich es erlebt habe. Nur das Haus dort war ein Wohnwagen.
Dort wo ich wohnte war ein reicher Mann gewesen. Oben war Luxus pur, aber wohlgefühlt hatten wir uns unten am See.
Der Sommer war immer wunderschön und im Winter die Kälte sehr erträglich, weil es sehr trocken war.
Ich war in British Columbia.

So liebe LieberTee, hoffe weiter dass du gutes Wetter hast.
Wir sind uns auch irgendwie ähnlich findest du nichtDie-kleine-Schnecke-Monika-Haeuschen---800.jpgv3581.gif

Liebe Grüße von inchi

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe Monsterbird

über deinen Schneckenkartengruß habe ich mich sehr
Sieht die Schnecke doch fast so aus, wie die aus meinem Garten gestern.
Vielen Dank.
Ich habe auch einen Schneckengruß für dich
Leeres Schneckenhaus

Keiner daheim?

Niemand zu Hause?

Ganz aus dem Häuschen!

Einfach nicht da?

Abwesend?



Von Zeit zu Zeit ist es notwendig



Leer zu werden,

damit ER im Herzen ankommen kann.



Von Zeit zu Zeit ist es notwendig



Sich zurückzuziehen –

Still zu werden –

Einfach da zu sein –

Bei sich zu sein –

Bei sich anzukommen –



Um IHN zu finden –

in sich



Ulrike Groß

Dieses Häuschen fand ich auch vor unserem Häuschen
img5.fotos-hochladen.net/uploads/p1000237nj70ziqdyx.jpg
Finde ich schön, dass du das gut findest mit den Sachen wegräumen. Viel Erfolg damit. Doch , auch Zeitungen sind gemeint.
Hast du, wie meine Exfreundin auch Kartons voll damit.

Schön das du gestern noch im See baden warst.
Warum hast du deine Mitarbeiterin nicht mitgenommen.
Ein kühles Bad hätte ihr auch gut getan
Die hätte ich erstmal Hals-ueber-Kopf-unter-Wasser-a24278245.jpg

Doch ich glaube immer noch. Du mußt etwas an dir haben, was sie gerne an sich hätte oder so. Ich hoffe dir fallen dir richtigen Worte ein beim Schreiben.
Verschiebe es nicht zu lange, damit es nicht mit dir rumtragen mußt.

Wünsche dir alle Liebe und ich drücke weiter die Daumen inchi

Einen neuen Weg .....

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Hallo lieb inch,
wünsch Dir einen liebevollen Tag.
:für den
ist echt ein leckerer Tee. Kaffee trink ich nicht so gerne.

Weiterhin viel Spaß und Freude beim Aufräumen.
Find ich klasse, daß Du das machst und die 10er-Idee find ich
echt toll. Auf so eine Idee würd ich nicht kommen.
Müßte hier auch mal vieles Aussortieren und wegwerfen.
Das fällt mir echt schwer, denk dann oft, das ist noch zu gebrauchen
oder das. Und es stimmt, wie Du erzählst, man sammelt es und
es verdreckt und muß wieder geputzt werden.
Mach mal Pause zwischen all dem 10er-Aufräumen und leg
die Füsse hoch.

Und ich bin nun ganz erleichtert. Unsere Tochter hat gerade angerufen
und sie lachte und ihr Mündchen stand nicht still beim Erzählen. Als für
sie alles erzählt war, hatte sie auch keine Zeit mehr und nun macht
sie es sich mit ihrer Freundin gemütlich. Und ich freu mich für die
beiden. Es ging/geht um ihren beruflichen Werdegang. Sie hat nun bald
ihr Bachelorstudium beendet und sich für den Master angemeldet.
Dafür gab es heute einen Prüfungstermin, da ihr Durchschnitt 2,8 ist
(finde, das ist ganz toll) und er für die Zulassung hätte 2,5 sein
müssen.

Sie ist ganz erleichert darüber und so natürlich, wie sie mir alles am
Telefon erzählt hat, hätte sie sich auch in dem Prüfunstermin eingebracht
und rumgehibbelt auf ihrem Stuhl und einfach alles so erzählt, wie es für
sie ist und was sie sich wünscht und wie gerne sie das machen würde.
Hab dazu mehr geschrieben bei dem Thread: was mich gerade ärgert...
Wenn ich noch mehr dazu erzähle, wie es war und wie die Situation ist,
wird das hier wieder alles zu lang. Wenn Du magst, schau doch einfach
mal vorbei.

Sie wird Nachricht bekommen in den nächsten Tagen per eMail und wir
drücken ihr als Eltern weiterhin die Daumen, daß sie ihren Beruf wählt, so wie sie sich ihn wünscht.


sei ganz lieb gegrüßt
flower4O

ganzliebeGrüße
flower4O

Geändert von flower4O (28.08.12 um 16:36 Uhr) Grund: Schreibfehler

Einen neuen Weg .....

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.641
Seit: 18.03.12
Liebe Monika Häuschen,
was ich dir nachträglich zum Namenstag wünsche

FREUDE an jedem Tag
einen ENGEL auf jedem deiner Wege
ein LICHT in jeder Dunkelheit
MENSCHEN die dich lieben( Kinder,Knalltütchen ,WIR)

das dein Haus dir immer SCHUTZ und SICHERHEIT bietet
wir als SCHWESTERN zusammenfinden

und viele deiner TRÄUME wahr werden

denn all das hast du dir verdient.


Im nächsten Jahr feiern wir gemeinsam ,versprochen.

Ich habe dich sehr lieb

Deine Wildasterschwester

Geändert von Wildaster (28.08.12 um 22:33 Uhr)

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
ich suche immer noch einen Weg wie Sohnemann und ich uns ernähren sollen.

Der Kreis wird immer enger.
zuerst die Petersilie die ich nicht vertrug.
Vorgestern die Würstchen.
Zuerst dachten wir die Wurst des Lebens gefunden zu haben.
Bio und alles, aber plötzlich konnte ich nicht weiteressen.
Sohnemann bekam dann auch Magenprobleme oder Nervenreizung.

Das Essen wird immer anstrengender.
Auch das Einkaufen.

Soeben sollte ich mal das Bier probieren.
Sohnemann machte die Kohlensäure raus.
Habe jetzt noch Schüttelfrost. War ekelig.
Aber er verträgt die Kohlensäure nicht, also trinkt er es ohne, weil ihm nichts anderes einfällt, weil er so schlecht schläft. Liegt stundenlang wach.

Meine Tochter sagte gestern, das sie Essen war und hinterher ging es ihr ziemlich mies. Hatte sie schonmal wegen dem Glutamat.
Es ist so nervend, weil es nur immer um das Essen geht.
Schon morgens überlege ich lange was ich kochen soll oder einkaufen.
Was wir frühstücken. Sohnemann nimmt nur einen Löffel Honig, weil ihm nichts mehr einfällt. Mir auch nicht, weil ich ja keinen Kuchen mehr esse in der Woche. Das war immer mein Frühstück.

Mittags geht dann. Da koche ich ganz gut. Passe auf die Gewürze auf.
Abends dann wieder Probleme. Überlegen oft lange.
Sohnemann ist auch so schwach. Bei 185 cm und kaum 60 kg, ist er zu dünn.
Würde ihn am liebsten so richtig vollstopfen, damit er kräfiger wird.
Er wünscht sich so sehr dicker zu werden.
Aber er nimmt nicht zu.
Untersucht alles sehr genau.
Heute Abend machte ich ihm mal wieder nach vielen Monaten ein Quarkbrot.
Mit einer eigenen kleinen Zwiebel aus dem Garten und etwas Tomate.
Er war einfach zu schwach sich selber was zu machen, weil er so wenig schlief.
Ich aß Weissbrot mit Quark. Schmeckte mir sehr gut.
Mal sehen wie unsere Nacht wieder wird.
Da kommt ja das dicke Ende immer.

Soeben kam Sohnemann und fragt was ich Morgen koche.
Da geht das schon wieder los. Um fast 23 Uhr.
Seine Essprobleme sind schon zu meinen geworden.
Oder ich weiß nicht.
Aber als er 9 Jahre alt war, fällt mir eben ein, aß er auch immer so kompliziert. Fuhr einmal mit einer Gruppe und aß nichts aus dem Rucksack.
Den ganzen Tag nicht, weil der Rucksack so gerochen hätte.
Mal riecht es nicht gut, mal schmeckt es komisch.

Es ist einfach zu vieles was wir weglassen müssen.
Oder die Angst das Falsche zu essen macht stress.
Oder das Paranoide vom Sohnemann?
Das er jeden Krümel auf dem Teller untersucht, in der Tasse oder Glas.
Heute Abend hat ihm den Rest gegeben.
Dieses Bier ohne Kohlensäure war echt schlimm.

Auf jeden Fall kam er noch nicht wegen dem Quark.
Wir überlegten heute.
Seit er vieles weg läßt wie Rauchen, Energy Drinks, Fast Food, wo er dachte es tut ihm nicht gut.
Geht es eigentlich nicht besser.
Aber ich hatte ja einiges aufgeschrieben und weiß noch, das es ihm damit auch nicht gut ging. Das hatte er schon ganz vergessen.
Oft während des Essen einschlief usw.
Wir können also nicht vorwärts und nicht zurück sehe ich so.
Morgen will er mal wieder nach Monaten Sport machen.
Das hatte er ja auch aufgegeben, weil es ihm hinterher schlecht ging.
Jede Tätigkeit ihn schlapp und aggressiv macht.

Also wie gesagt einen anderen Weg suchen.
Aber welchen?
Einen Mittelweg.
Die Bioresonanztherapie weitermachen?

Ich muß morgen weiterdenken und überlegen.


Einen neuen Weg .....
LieberTee
Liebe Inchi, liebe Monika,

alles Gute zum Namenstag!

Inchi, verrate mir doch mal, wie Du die kleinen Bilder in den Text kriegst ohne diese Anhangsgeschichte. Ich kapiere das nicht. Ich finde es schön, dass man die Bilder vergrößern kann beim drauflklicken.

Ich bin heute ziemlich müde, deshalb halte ich mich jetzt kurz mit Schreiberei und morgen ist ein langer Tag.

Lieben Gruß Dir und allen anderen Dorf- oder Nichtdorfbewohner.

LieberTee


Optionen Suchen


Themenübersicht