Ich werde gesund, weil ich leben will!

26.05.09 02:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde gesund, weil ich leben will!

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Liebe Sternenwolke ,

ich denke auch, was du gegessen hast ist sehr schwer verdaulich... gerade Pommes hast du ja wahrscheinlich in Fett ausgebacken.. deine Leber hat sooo viel zu tun, da solltest du äußerst fettarm essen.
Auch mit Kuhmilchprodukten wäre ich vorsichtig... die meisten Menschen haben als erste NMU eine Kuhmilchunverträglichkeit.

Ich habe in meinen schlimmsten Zeiten nur gedünstetes Gemüse mit etwas guten Sonnenblumen- oder Sesamöl (Fette sind auch wichtig, aber möglchst ungesättigte) mit Reis oder Kartoffeln vertragen. Und das esse ich heute nach fast 7 Jahren auch noch hauptsächlich. Ich habe mich anfangs auch fast ausschließlich normal ernährt, habe aber im Laufe der Zeit gelernt, was für einen riesen Anteil die Ernährung an der Gesundung hat. Wichtig ist, den Körper zu unterstüzuen und nicht weiter zu belasten, denn das ruft neue Symptome hervor.

Kannst du denn Gemüse einfrieren? Das ist ja dann noch sehr frisch. So könntest du dir immer mal eine Packung im Topf dünsten für den Tag. Oder eine schöne Gemüsesuppe... oder die Gläschen finde ich auch eine gute Idee. Da du ja eh nicht so viel Hunger hast, könntest du es zumindest als kleine Zwischenmahlzeit zu dir nehmen. (Aber nicht Spaghetti Bolognese ). Da gibt es ja heutzutage alles mögliche in Gläschenform.

Auch mit Fleisch wäre ich vorsichtig.
Und was Brot angeht... wenn du nicht weißt, ob du eine Glutenunverträglichkeit hast, würde ich es mit dem Brot auch nicht übertreiben. Das kann auch fiese Symptome machen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir gedünstetes Gemüse immer sehr gut getan hat, ich aber mit tierischen- und Getreide-Produkten aufpassen musste. Gemüse ist basisch und tut deinem (sehr wahrscheinlich) übersäuerten Körper sehr gut, wohingegen tierische Produkte und Getreide im Körper sauer wirken.
Was ich weglassen würde ist Paprika ("heizt" die Leber an) und Kohl (bläht). Und Rohkost würde ich garnicht essen, da es sehr schwer verdaulich ist. Auch Obst kann man erwärmt oder als Mus zubereiten.
Dafür wären wieder die Baby-Gläschen optimal.

Lieber Sternenstaub, ich weiß, du hast die schwerste Zeit deines Lebens... aber bitte versuche nocheinmal mit unserer Hilfe auf die Beine zu kommen...

Fühl dich umarmt,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Geändert von Kerstin9 (22.09.09 um 11:14 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Ach all ihr lieben,
vielen Dank für all die schönen Postings!

Leider habe ich keine Kraft, diese zu beantworten, so sehr gerne ich dies auch machen würde!

Ich nehme sehr brav meinen Mix, den Booster und Vit.C!

So bin ich in tiefer Erwartung das ich innerlich spüren kann, dass mein Imunsystem es wieder schaffen kann.

Ich musste mir diese Nahrung machen, da ich nichts anderes mehr im Hause hatte.

Wenn mir jemand im Juli erzählt hätte, dass ich so tief sinken werde, dies hätte ich niemals geglaubt.

Ich wahr doch so im Glauben und in Hoffnung und mein Ziel wahr, dass ich noch im August irgend einer Arbeit nachgehen kann, so das ich Geld verdienen kann.

Ich weiß ja nun, welche Ursachen es hat, dass ich einbrechen musste!

1.
Der Körper, der so im Mangel ist, der konnte nicht gleichzeitig das ganze System Aufbauen, die Muskeln, neue Blutgefäße u.s.w. und andererseits noch die Krankheiten im Zaum halten, so nebenbei!

2.
Weil ich Finanziell überhaupt noch nicht gelernt habe mit der totalen Armut haushalten zu können habe ich häufig eine Essensstelle aufgesucht, wo es Suppe gibt, Brote, u.s.w., dort wird auch von unterschiedlichen Betrieben, auch im Gastronomischem bereicht das übrige Essen angeliefert bzw. dort abgeholt.

Doch ist es so, dass dort auch viele Obdachlose sind bzw. die ärmsten Menschen halt und sehr viele Krankheiten vorhanden sind.

Diese Krankheiten sind mitunter übelstser Art, das könnt ihr mir glauben. Ich habe da so einiges gesehen an Wunden und Hauterkrankungen...dies wird nicht alles sein....allso Viren und Bakterien.

Was soll ich machen, ich musste dorthinn!

Jedenfalls wenn ich einen Kaffe geholt habe, habe ich auch Zucker und Milch hineingetan, diese Gerätschaften fasst jeder an, ergal, was er an den Händen hat, so das Ansteckungsgefahr besteht.
Auch auf der Toilette besteht Ansteckungsgefahr. Ferner ist es so, dass, wenn ich am Tisch einen Teller Suppe esse, der Gegenüber oder Nachbar hustet, denn viele sind am Husten.

Jedenfalls kam mein Imunsystem mit was weiß ich, was es dort konfrontiert worden ist nicht zurecht.

Ich habe mir zu 99% dort etwas eingefangen!

Ich bekam auch einige kleine rote verhärtete Flecken auf der Haut, was ich sonst nicht habe als Symtome...

jedenfalls wahr ich recht häufig dort, so das immer wieder gefahr besteht, obwohl ich mich so gut es geht nun schütze.

Jedenfalls, dies ist die Kehrseite einer solchen Essensstelle ist man mit Sicherheit am allerbesten Ort, um sich was richtig schäußliches zu holen.

Ich habe mir schon vor vielen Jahren in Männerwohnheimen scheußliches eingefangen. Dort sagte mir einmal ein Sozialarbeiter, der mich sehr mochte, einer der guten:Herr ......, was ich ihnen jetzt sage, dies dürfte ich ihnen eigentlich überhaupt nicht sagen, TBC ist noch das harmloseste, won dem, was es hier gibt!"
Ja, dies sagte er mir, als ich ihn mal auf TBC gefahr im Wohnheim ansprach.

Jedenfalls bin ich sehr sicher, mir dort etwas geholt zu haben, womit mein Imunsystem überhaupt nicht zurecht kam aufgrund der Vorbelastung von Krankheit und dann mein Angagement auf dem körperlichem Bereicht im Juli.

Ob ich will oder nicht, ich muss dort wieder hin, dies macht mir große Sorge!

Jedenfalls geht es mir heute wieder besser, doch ist alles total Instabil.

Zweifellos ist es im Moment eine sehr schwere Zeit für mich und ich werde sehr glücklich darüber sein, wenn ich diese überstanden habe, sofern ich es schaffe, was ich nicht weiß.

Ich war heute schon dort, jedoch habe ich nur Kafe getrunken und zum Essen etwas Gebäck mitgenommen.

Wenn ich gesund währe, dann könnte ich umherlaufen und solange Menschen fragen, ob diese etwas zu renovieren für mich haben, die Wohnung, Tabezieren, Malern u.s.w. bis ich einen Auftrag hätte und schon währe alles entspannter....oder mir einen Aushilfsjob als Kellner suchen, wenn ich dann auch gesünder aussehen würde.

Zur Essensstelle sind es hinn und zurück 15 km. Nachher muss ich noch einmal in die Stadt...nehme einen Rucksack meiner Bücher mit und versuche soviele zu verkaufen, wie es nur geht.
Ich liebe meine Bücher, habe jahrelang diese gesammelt. Bücher sind neu so teuer, wenn man sie verkäufen will, sind diese dann fast nichts wert, dies ist so traurig irgendwie.

Irgenwie muss es ja weiter gehen, jedenfalls versuche ich mein bestes zu tun!

Ich danke euch sehr herzlich für alles, den dies macht mir Mut, den ich fühle mich im Moment alles andere als Mutig.

Was ich mir an dem besagtem Ort wohl geholt haben mag, dies steht in den Sternen, denn wie sollte ich dies ausfindig machen können, bei all den vielen Möglichkeiten.

Ich bin so endlos glücklich darüber, dass ich heute nicht diese schlimmen Gehirnprobleme habe!

Die kommen aber immer wieder, dies ist immer wieder ein grausamer Alptraum für mich...ich kann mich einfach nicht damit abfinden, da mein Bewusstsein dies ja alles registrieren kann und dieses dabei so hilflos ist!

Recht herzliche grüße euch allen sendet euer Sternenstaub

Liebe Hexe,
du wilst wissen, wieviel Alkohol ich getrunken habe?

Sehr viel, sehr viel, es wahr einerseits im Job, dass ich Kraft bekam für einige Stunden und andererseits dann das Abtrinken aus Frust heraus, denn ich habe an diesem Job, also so etwas machen zu müssen sehr in meiner Seele gelitten, da ich mich in keinster weiße damit identifizieren konnte.
Es wahr jedoch in meiner Krankheit die einzige Möglichkeit eine gewisse Existenz zu haben. Ich lag ja jeden Monat 15 Tage flach und wüsste ja nie, welche dies sein würden.

Wenn ich flach liege, dann trinke ich nie Alkohol!

Ich habe noch nie einen Entzug gehabt!

Ich habe den Alkohol als Medizin benutzt, um weniger Leiden zu müssen und auch um meine Schwermut zu lindern.

Ich habe so gut wie immer nur Bier getrunken.

Kontinuierlich über den ganzen Tag, also nicht geschüttet.

Im Moment bin ich bei sehr wenig Alkohol angelangt...es sind mehr Tage, die ich völlig ohne bin, als das ich welchen trinke!

Die Tendenz ist weiter in der Richtung immer weniger zu trinken.

Das maximale im moment sind etwas 4 Flaschen Bier am Tag, wobei dies jedoch eher selten ist.

Vier Flaschen=20 % gerechnet, dann weißt du, wieviel ich in meinem Job so am Tag getrunken habe!

Ich habe mir damit überhaupt nicht gut getan, doch ohne habe ich es nicht geschafft, diesen für mich extrem stressigen Job zu machen!

Ich habe auch meine eigene Identität bei dieser Arbeit irgendwie verlohren gehabt, sonst hätte ich diese Arbeit überhaupt nicht machen können.

Ich wusste doch, was die Masse von mir denkt, was ich bin u.s.w., musste ja auch all die Verachtung, der ich ausgesetzt wahr irgendwie kompensieren.

Wenn das Schicksal zuschlägt, dann so richtig!

Es wahr ein so viele Jahre andauernder Teufelskreislauf, aus dem ich keinen Weg finden konnte, ja, nicht mal wusste, das ich Lyme-Borreliose habe!

So langsam finde ich wieder zu meiner eigenen Identität zurück, doch die Realität ist nicht schön für mich!

Ich habe es richtig gemacht, diesen Job zu beenden!

So liebe Hexe, jetzt habe ich dir aber viel geschrieben!

Recht herzliche Grüße dir und den deinen wünscht dir Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (22.09.09 um 14:56 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo,

ich möchte noch Kerstins Essensvorschläge ergänzen. Ich denke mir, das Sternenstaub sicher auch einen Eiweißmangel hat und das nur Gemüse da nicht unbedingt das richtige ist. Als Ergänzung würde ich vorschlagen geschälte Linsen (die roten Linsen) zu kochen, dazu Reis oder Kartoffeln und Gemüse. Das ist dann eine Malzeit in der alles drin ist.
Die Linsen kann man würzen mit Salz, Pfeffer, Essig und kaltgepresstem Öl.

Sternenstaub,

ich weiß gar nicht was ich sagen soll, wenn ich das da lese. Ich kann nur hoffen das du Hilfe bekommst. Was du über die Essenausgabe berichtest das kann ich gut nachvollziehen.

Grüsse von Juliette

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Stimmt, Juliette, da hab ich auch noch dran gedacht... Eiweiß fehlt .
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von Sternenstaub Beitrag anzeigen
Wenn mir jemand im Juli erzählt hätte, dass ich so tief sinken werde, dies hätte ich niemals geglaubt.

Ich wahr doch so im Glauben und in Hoffnung und mein Ziel wahr, dass ich noch im August irgend einer Arbeit nachgehen kann, so das ich Geld verdienen kann.

hallo sternenstaub,

ich hätte es dir prophezeien können, aber ich wollte dich nicht aus deiner euphorie in die realität herunterholen, weil das hätte dich zu sehr enttäuscht.

zumal hättest du mir eh nur wieder gesagt, ich solle nicht so negativ denken und positiver dem leben gegenüber eingestellt sein und ich hätte dir dann geschrieben, dass ich durchaus nicht negativ bin, sondern nur realistisch und dass die realität halt nicht immer so positiv ist und man deswegen auch mal das negative sehen sollte, um nicht auf den kopf zu fallen, wie dir das nun gerade passiert.

wie gesagt; wir hätten nur rumdiskutiert und dazu habe ich einfach keine kraft, weswegen ich auch den kntakt zu dir unterbrochen habe.

vielleicht lernst du gerade, was dir eben noch gefehlt hat, um mich besser zu verstehen.
ich denke, du könntest bald soweit sein, mich zu verstehen und nicht immer denken zu müssen, ich sei dem leben negativ eingestellt, einfach deswegen, weil ich genau wie du mal so verschlossene augen hatte, im himmelhochheidihoppsaistdaslebenschön herumschwelgte, nur um dann wieder auf den boden runtergeholt zu werden, was eben die leute, welche es noch nicht anders erfahren haben, mit negativ bezeichnen.

also wie gesagt; ich denke, du lernst gerade in deiner eigenen haut, dass das, was du bei mir als negative einstellung bezeichnet hast, dies eben nicht ist und so werden wir vielleicht mal wieder zusammen schreiben können, ohne dass mich das zu sehr anstrengt, weil es für mich einfach unnötige diskussionen sind, welche ich schon seit ein paar jahren hinter mir haben, da meine erfahrungen einfach schon über diese phase hinaus reichen.

viele grüsse von shelley

und p.s. ja; ich konnte nur bis zu dem, was ich zitiert habe, deinen text lesen, aber ich finde, dass es trotzdem genug ist, um dich zu verstehen.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Jascha ist offline
Beiträge: 341
Seit: 20.02.09
Hallo Sternenstaub, hallo Shelley,

ich spreche ganz offen, ich weiß nicht wie krank ihr seit, ich kenne euren bisherigen weg nicht.

Ich habe auch schon viel Traurigkeit und Leid erlebt in meinem Leben. Es war nicht meine Schuld. Aber eines steht fest, kein Mensch hat mir so viele Probleme gemacht wie ich mir selbst.

Wenn man verzweifelt genug ist, würde man alles tun, damit es einem besser geht, warum dann nicht etwas versuchen das klappt. Versucht es damit, es zu akzeptieren. Akzeptiert Menschen und Umstände wie sie sind und macht das beste daraus!

Es gibt ein Buch, da stehen alle Weisheiten drin, die man dafür braucht. Das Buch ist nicht besonders gut geschrieben, die Geschichte gefällt mir nicht. Aber die Tipps und Weisheiten sind das einzige was 100% funktioniert wenn man sich daran hält. von Sergio Bambaren: Die Rose von Jericho

Ich schreib euch bald noch mehr, Liebe Grüße Jascha

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
lieber Sternenstaub,

wenn du LInsen nicht verträgst (sind oft schwierig bei einem angegriffenen System), verträgst du Fleisch gut? Denn dann könntest du dir ab und zu in dein Gemüse etwas Fleisch geben, wegen dem Eiweiß.

Ich würde dir so gerne helfen, kann dich nur mal ganz feste

Danke, für deine offenen Worte. Ich finde es gut, dass dein Alkoholkonsum stets kleiner wird. Das machst du gut.

bis bald
liebe Grüße von hexe

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
In Bayern gilt Bier ja als täglich Brot . Insofern bin ich fast froh, daß Du - Sternenstaub - Bier trinkst. Denn damit bekommst Du doch einige Nährstoffe mit, die Dir gut tun.
Allerdings wäre alkoholfreies Bier besser als welches mit Alkohol.

Gruss,
Uta

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Geschälte Linsen, die roten müssten eigentlich gehen Hexe, die sind so zart, die zerfallen schon beim ansehen.
Was schwer verdaulich ist, für manche Menschen, ist die Schale. Die Roten haben keine Schale und brauchen nur 15 Minuten Garzeit. Man muss immer fleißig rühren, damit sie nicht anbraten.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (22.09.09 um 16:13 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Regenwurm ist offline
Beiträge: 764
Seit: 14.02.09
Hallo Sternenstaub

Ich fasse hier mal die Essensliste zusammen, damit du die Informationen schneller findest, genauere Infos dazu in den einzelnen Threads oben:

Erste Etappe - geeignet Nahrungsmittel:
- viel Trinken
- besser in kleinen Portionen essen
- regelmässig essen mehrmals am Tag (evtl. Wecker stellen)
- Nahrung aus Babyglässchen für den Notfall
- gedämpftes Gemüse mit wenig Salz und gutem Öl (Sonnenblumen- oder Sesamöl)
- Gemüse im Tiefkühler, kleine Portionen auftauen
- Gemüsesuppe (gleich grössere Menge machen zum Aufwärmen)
- Apfelschnitzchen (nach Erbrechen), Obst erwärmt oder als Mus (besser verträglich)
- gutes Brot mit Kräutern
- weichgekochtes Ei mit Butterbrot
- Käsebrot
- Vollkornreisbrei mit Honig und Zimt
- Reis oder Kartoffeln
- Linsen als Eiweissquelle
(geschälte rote Linsen kochen, dazu Reis oder Kartoffeln und Gemüse, evtl. würzen mit Salz, Pfeffer, Essig und kaltgepresstem Öl)
- ab und zu Fleisch mit Gemüse


Wer hilft mir weiter die Liste zu ergänzen oder auch zu optimieren?


Och Sternenstaub. Ich würde mich freuen, wenn es dir besser gehen würde. Versuch wieder zu Kräften zu kommen. Immer wieder ein bisschen essen. Konntest du schon einkaufen? Nimm doch für deinen Einkaufszettel die Liste oben zur Hilfe. Ich denke an dich und wünsche dir ganz viel Kraft.

Liebe Grüsse vom Regenwürmchen.


Optionen Suchen


Themenübersicht