Ich werde gesund, weil ich leben will!

26.05.09 02:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde gesund, weil ich leben will!

Regenwurm ist offline
Beiträge: 764
Seit: 14.02.09
Jahre vergehen
wo bleibt der Sinn?

Mensche kommen und gehen
Gedanken bestehen

das Rad dreht sich weiter
Erinnerungen verblassen

bin ich verloren
oder einfach verwirrt?

unfähig zu handeln
begegne ich der Ruhe im Sein

die Zeit steht still
In der Tiefe find ich mich wieder

Gedanken wandeln
erkennen die Grösse des Lebens

beginne zu sehen, zu verstehen
und wandle das Dunkle in Licht

gebe mir Hoffnung
neue Gedanken, neues Leben

fühle die Stärke
und schenke sie weiter

das Leben fliegt immer noch vorbei
doch ich fand etwas Grosses

in all dem Leid und Chaos
fand ich mich und meine Seele.

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Weiblich Blue68
Zitat von Sternenstaub Beitrag anzeigen
Für meinen Sohn bin ich ein Penner!

Ein Penner...weil ich einen anderen Weg hatte im Sein...einen Weg, der nicht leicht wahr...der mich gelehrt hat...etwas besser zu Verstehn, was Leben ist...es sind gar viele Wege da...um zu begreifen...was so ist im Sein!
Hallo Sternenstaub....Du hast einen Sohn.
Wieso hält er Dich für einen Penner?
Hast Du das Gespräch mit ihm gesucht?
Hast Du dabei seine Sichtweise, seinen Schmerz gefühlt?
Das ist etwas , was ganz entscheidend mit zum inneren Frieden gehört.
Er ist Dein Kind, und wird es immer bleiben.
Unabhängig von der Mutter.
Er hatte vaterlos sicher auch keinen einfachen Weg.
Aber dazu müsstest Du Deine Sichtweise verlassen, und seine Welt betreten.
Auch das gehört zum Heilwerden dazu.
Liebe Grüße Blue

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Pius Wihler ist offline
Beiträge: 1.019
Seit: 24.09.04
Lieber Sternenstaub

bin soeben zu diesem Thread gekommen und hab ihn teilweise gelesen.
"Zufälligerweise" auch auf Seite 62 Nr 611 glaub ich. Lies das nochmals durch, es sind ja deine Zeilen.... (unter den zwei Filmen) so zum Thmema Angst vor.... deine Worte haben mich beindruckt....

Zudem nehme ich in den Beiträgen aller SchreiberInnen sehr viel Empathie war, was sehr schön ist.

Da ich gerade ein Buch gelesen habe über ADHS "Wir fühlen anders" ist dieses Thema natürlich auch sehr präsent....
ADHS wird teilweise auch mit Indigo- und Sternenkindern verbunden bzw. es sind grosse Änlichkeiten vorhanden....
und DU nennst dich Sternenstaub.....

Alles Gute wünscht dir Pius
__________________
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er hat zu Essen für einen Tag.
Lehre ihn angeln, so hat er zu Essen für das ganze Leben.

Einen schönen Tag wünscht Dir Pius

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von Pius Wihler Beitrag anzeigen
Lieber Sternenstaub

bin soeben zu diesem Thread gekommen und hab ihn teilweise gelesen.
"Zufälligerweise" auch die Seite 62 Nr 611 glaub ich. Lies das nochmals durch, es sind ja deine Zeilen.... (unter den zwei Filmen) so zum Thmema Angst vor.... deine Worte haben mich beindruckt....

Zudem nehme ich in den Beiträgen aller SchreiberInnen sehr viel Empathie war, was sehr schön ist.

Da ich gerade ein Buch gelesen habe über ADHS "Wir fühlen anders" ist dieses Thema natürlich auch sehr präsent....
ADHS wird teilweise auch mit Indigo- und Sternenkindern verbunden bzw. es sind grosse Änlichkeiten vorhanden....
und DU nennst dich Sternenstaub.....

Alles Gute wünscht dir Pius
Mein lieber Pius Wihler,

ich danke dir sehr für dein Posting...

Dein Posting und den Verweiß auf die Seite 62 #611 hat mir sehr deutlich mein Problem vor Augen geführt, warum es nicht weiter geht mit meinem Vorhaben wieder gesund zu werden.

Dadurch, dass ich mir wieder neu um diese einzige Angst bewusst bin, werde ich nun auch etwas dagegen tun können!

Ich denke, dass ich diese Problematik nun gezielt angehen muss.

Zufälligerweise?... hast du mir nun einen Schlüssel geschenkt, der mir hilft.

Diese Angst, mich in etwas zu verlieren, diese ist ja ganz tief im Unterbewusstsein meines selbstes zu finden.

Lieber völlig hilflos sein, als sich in etwas zu verlieren...was letztendlich keinen Sinn macht im Sein.

Die Frage stellt sich, ob ich wohl die Kraft dazu habe mich nicht zu verlieren...denn dort scheine ich noch zu zweifeln...

Es geht ja auch in den Metaphysischen Sektor hinein...

Metaphysik ? Wikipedia

Tausend Dank dir für dein Posting und all die lieben Worte, in denen viel Sanftmut zu finden ist.

Herzliche Grüße Sternenstaub

PS
Ich denke, jetzt kann ich im Gesundwerden wieder weitermachen, wenn ich mich ganz gezielt mit dieser Problematik voll und ganz auseinander setze...

Ich hätte wirklich nicht mehr an die mir innewohnende Problematik gedacht, an das, was ich auf Seite 62 #611 geschrieben habe.

Danke, einfach ein tiefes Danke von mir!

Geändert von Sternenstaub (28.08.09 um 11:20 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von Regenwurm Beitrag anzeigen
Jahre vergehen
wo bleibt der Sinn?

Mensche kommen und gehen
Gedanken bestehen

das Rad dreht sich weiter
Erinnerungen verblassen

bin ich verloren
oder einfach verwirrt?

unfähig zu handeln
begegne ich der Ruhe im Sein

die Zeit steht still
In der Tiefe find ich mich wieder

Gedanken wandeln
erkennen die Grösse des Lebens

beginne zu sehen, zu verstehen
und wandle das Dunkle in Licht

gebe mir Hoffnung
neue Gedanken, neues Leben

fühle die Stärke
und schenke sie weiter

das Leben fliegt immer noch vorbei
doch ich fand etwas Grosses

in all dem Leid und Chaos
fand ich mich und meine Seele.

Jahre vergehen Die Zeit wandert
wo bleibt der Sinn? mit tiefem Sinn darin

Mensche kommen und gehen ich komme und gehe
Gedanken bestehen bin immerzu da

das Rad dreht sich weiter bin in Entwicklung
Erinnerungen verblassen das neue ist schön

bin ich verloren bin nie verlohren
oder einfach verwirrt? im tiefstem Sinn

unfähig zu handeln in der Freiheit zu Handeln
begegne ich der Ruhe im Sein liegt die Ruhe still

die Zeit steht still die Zeit schreitet voran
In der Tiefe find ich mich wieder um mich in der Tiefe wiederzufinden

Gedanken wandeln Veränderung ist Wandel
erkennen die Grösse des Lebens um noch besser zu Verstehn

beginne zu sehen, zu verstehen so kommt dann das Licht
und wandle das Dunkle in Licht in die tiefe Dunkelheit hinein

gebe mir Hoffnung dieses schenkt mir Hoffnung
neue Gedanken, neues Leben um noch besser zu Verstehn

fühle die Stärke damit kommt die Kraft
und schenke sie weiter das Gefühl der Gemeinsamkeit

das Leben fliegt immer noch vorbei der Weg ist sehr lang
doch ich fand etwas Grosses doch die Freiheit ist da

in all dem Leid und Chaos um besser zu Verstehn
fand ich mich und meine Seele. was ich bin in meiner Seele

Mein lieber Regenwurm,

ich habe mich sehr gefreut über dein Gedicht, es gefällt mir sehr gut...vielen Dank dafür.

Darf ich dir mitteilen, dass es mich sehr inspiriert hat, so das ich nicht umhin kam, vieleicht etwas Schmerz aus allem zu nehmen, was ich wahrnehme, in dem was du geschrieben hast.

Ich hoffe sehr darum, dass du mich Verstehen kannst?

Dein Gedicht ist ein sehr schönes, mit Hoffnung dessen, was sich finden läßt im Sein, wenn man erkennen kann, wie tief die Freiheit ist im eigenem innern, wenn man diese erkennen kann und leben läßt.

Was alles können wir leisten, wenn die Teamwork vorhanden ist, die sich der Fruchtbarkeit zuwendet?

Vielen Dank dir lieber Regenwurm, ich habe dich tief lieb und wünsche mir für dich, immer mehr Erfüllung in deinem Sein, die dich ganz lebendig macht, denn die Welt braucht viele Menschen, die so tief fühlen, wie du.

Ganz herzliche und liebe Grüße sendet dir dein Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Wir sind nicht getrennt von der Masse der Menschen, die da wahren, die da sind, die kommen werden...

...wir sind ein Teil all dessen und somit alle gemeinsam ein Ganzes im Wandel!

Das Leben, was wir leben, dies ist nur möglich, durch das Tun und Wirken aller...alleine hätten wir keine Chance!

Herzliche Grüße euer Sternenstaub

Geändert von Juliette (28.08.09 um 13:03 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Lieben Dank für dieses schöne Gedicht.

LG

Angie

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Regenwurm ist offline
Beiträge: 764
Seit: 14.02.09
Die Zeit wandert
mit tiefem Sinn darin

ich komme und gehe
bin immerzu da

bin in Entwicklung
das neue ist schön

bin nie verlohren
im tiefstem Sinn

in der Freiheit zu Handeln
liegt die Ruhe still

die Zeit schreitet voran
um mich in der Tiefe wiederzufinden

Veränderung ist Wandel
um noch besser zu Verstehn

so kommt dann das Licht
in die tiefe Dunkelheit hinein

dieses schenkt mir Hoffnung
um noch besser zu Verstehn

damit kommt die Kraft
das Gefühl der Gemeinsamkeit

der Weg ist sehr lang
doch die Freiheit ist da

um besser zu Verstehn
was ich bin in meiner Seele


Hallo Sternenstaub

Hab mal dein Gedicht aus meinem entflochten, damit man es noch besser wahrnehmen kann. Es gefällt mir sehr. Mein Gedicht scheint nun durch deine Abwandlung weiter gewachsen zu sein. Ja der Schmerz ist weg und die Hoffnung und Kraft hat sich vergrössert. Schön!

Wünsche dir und allen hier ein ganz schönes Wochenende.

Liebe Grüsse vom Regenwurm.

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Hallo all ihr lieben,
mein letztes Posting, da wollte ich weitermachen...weiter machen, weil das Posting von mir für Regenwurm einfach verflochten wuerde...
dies hat Regenwurm nun Gott sei Dank erledigt...

Danke mein lieber Regenwurm dafür und danke, dass du mich verstanden hast in dem, was ich tat, weil ich von dir so massiv inspriert worden bin und...ich wollte nur dieses wunderschöne Gedicht von dir noch eiin klein wenig hoffnungsvoller interpretieren!

Dann wollte ich mich noch bedanken für all die anderen Postings, die mir so gut taten in meiner Seele...

dies konnte ich nicht mehr in die Realität umsetzten, da ich inerhalb von nur fünf Minuten einen Krankheitsschub bekam, der ein jedes Wirken ausssschloss...
es wahr einer meiner schweren Schübe, die ich in Verzeichnis zu stellen habe...
dies hat sich auch den ganzen August still und heimlich angekündigt gehabt.

Ich bin noch sehr im Nachhall des Schubs, den ich geschenkt bekommen habe, der ein jegliches Wirken hat prach gelegt...

oh, nein, ich habe alles angenommen...oh nein, niemals gebe ich auf...niemals...

ich werde wieder auf meine Beine kommen und morgen ist der 1 September, ein neuer Monat, ein neuer Monat der Hoffnung auf Besserung für mich!

Der Schub hat mich noch stärker gemacht...nicht etwa schwächer...

Ich habe wunderbare Geschenke erhalten, in dieser letzten Zeit...nun weiß ich noch mehr darüber, dass das Leben ein ganzes ist!

Nun weiß ich auch noch mehr das, was sich ereignet in der Vorstellung...wie eine diese wirkt...sich transformiert und Gestallt annimmt...

nun weiß ich noch mehr darüber, was geschiet, wenn man in der Lage ist, sämtliche Vorstellungen einfach los zu lassen...

Auch wenn der August für mich ein Monat des Niedergangs wahr auf der Ebene der Materie, so habe ich trotz allem meinen Geist bereichert, im Wissen darum, wie ich gesund werden kann!

Ich habe wieder neues erfahren in diesem Schub, weil ich diesen angenommen habe...daher habe ich auch nicht daran mehr gelitten, als es notwendig gewesen ist.

Es wahr sehr heftig mit meinem letzten Schub, doch es ist so sekundär, wenn ich über all dies berichten würde...

Vorstellungen, die Menschen sind gepägt von Vorstellungen, diese Vorstellungen sind Energien, die Wirken...

diese Welt ist eine Welt der Forstellung, die sich darin gestalltet...

im großem ganzem, was existiert!

Im Losslassen der eigenen Vorstellungswelt eröffnen sich neue Wege der Betrachtung...

Die eigene Vorstellung ist eine Bindung, die verhindert, dass erkannt werden kann, was das wahre Sein ist...

Oh, wieviele Bücher könnten geschrieben werden um die Fesselung der Vorstellung...wie vielfälltig diese ist und wie sie sich in Energie transformiert...

Ich habe in meiner neuem Schub einige neue Erkenntnisse machen dürfen...dafür bin ich sehr dankbar...

Transformation hat sehr viel mit Annahme zu tun und kann am leichtesten dann in Aktion treten, wenn die Annahme in Energie kommt...

Mein letzter Schub, der hat mich meinen Mitmenschen noch viel näher gebracht im Verstehen...und auch mir selbst hat er dieses Geschenk gemacht.

Ich habe euch sehr lieb...
passt bitte auf euch auf...mir geht es sehr gut, auch wenn ich noch nicht weiß, wie es nun weitergehen soll...
so ist doch eins wohl gewiss:

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Macht euch bitte keine Sorgen um mich, denn ich werde mein Ziel erreichen, was ich mir gesetzt habe...ach, ich habe ja so viel gelernt hier bei euch allen und so viel Tiefe darin gefunden, wo es mir jedoch nicht möglich ist meine Dankbarkeit so zum Ausdruck zu bringen, wie ich dies so gerne möchte, weil ich bis dato einfach noch nicht funktionsfähig bin!

Ich habe euch sehr lieb...

Meine herzlichsten Grüße euer Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Sorry für alles...Sternenstaub ist weg...lebt wohl....

So wie immer im Leben alles endet, so endet es...einfach alles...

auch das Leben...

die Konfrontation mit dem Tode, diese sollte nicht verschwiegen werden...niemals...der Tod ist Sicherheit und die Wahrheit...in der Zeit...Ängste zu haben davor...ist nicht förderlich für das Leben...

so wie das Neugebohrene schreit...ist es doch gewiss...das die Zeit kommt dieser Neugeburt im Ausgang des Seins...im Leben, so in Vielfallt...so,

dass mit einer jeglichen Zeugung auch der Tod besigelt ist...

doch was wohl ist das Leben? Was wohl ist der Tod?

Was wohl ist Krankheit?

Die Menschen sind nicht erfüllt...sie suchen, sind auf der Suche...die so vieles Zelebriert...so vieles beinhaltet im Sein...im Wirken...in der Vorstellung...

...was wohl macht wirklich Frei im Sein?

Was wohl ist die Quntessenz...?

Mit Sicherheit nicht die Fesselung irgendwelcher Vorstellungen...die ein Diktat beinhaltet..., was unfrei macht oder?

Mein letzter Schub hat mir vieles deutlich gemacht...:

ich bin alleine...

gehe meinen eigenen Weg...

kann niemals verstanden werden...

in dem, was meine Vielfallt ist...

bin nicht willig für des Menschen Spiel...

der Täuschung...

der Mimikry,

der Vorstellung in der Fesselung....

will frei sein...

ohne diesen Balast...

der Fesselung im Sein beinhaltet... der anderen...

in ihrer eigenender Vorstellung...

von einer Wirklichkeit, die keine ist...

sondern nur etwas...was sich wie nennen kann?

welches das Überleben ermöglicht...

für einen jeden in seiner Dimension...von der Vorstellung im Sein...

um zu überstehn...

das ganze....

LEBEN....in der Angst der Hilflosigkeit ohnehin...

im Kosmos...

wie es der einzelne braucht...

der Vorstellung und Fesselung...ein jeder...

nach Freiheit sucht...

in der Fesselung...

diese jedoch nicht finden kann...,

weil Vorstellungen alles andere sind als die Freiheit...

nur ein Trost ist da, in dieser Veränderung, der Trost, um zu überstehn...,

die Zeit zu überbrücken im ganzem Sein...

ein jeglicher auf seiner Art..., durch und...

in der Vielfallt aller Vorstellung und Prägung...

so macht es ein jeder, auf seine Art und Weise...

Die herzlichsten Grüße euer Sternenstaub...

legt eure Angst ab...eure Vorstellungen...

Angst ist immer ein sinnloses Unterfangen...

der Tod ist gewiss...

davor braucht man sich niemals zu fürchten...

Schaut euch doch den Kosmos an, der Menschen...die in Vorstellungen sich gefesselt haben...schau danach, wo da wohl noch Freiheit ist im Loslassen...in sich selbst...

bestimmt zu sein ist keine Freiheit, sondern Fesselung in Unfreiheit, kein Wachstumsprozess...

...dies macht mich sehr traurig, weil ich von so vielen unterschiedlichen Fassetten in der Vorstellung der Unfreiheit schon tiefste Erfahrungen habe machen dürfen...

...

Ich liebe euch...

Sternenstaub










Geändert von Sternenstaub (31.08.09 um 22:44 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht