Hassgefühle

29.03.06 19:09 #1
Neues Thema erstellen
Hassgefühle

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Beat

Der Weg ist das Ziel wird zu der individuelle Weg ist das gemeischaftliche Ziel. Diese Adaption zweier Worte schmeisst direkt eine weitere Dimmension an die Betrachtung einer formell nicht zu bezweifelnden Aussage die eigentlich alles beinhaltet wenn man bereit ist sich darauf ein zu lassen.

Beispiel: "happy slapping"

Ohne die Betrachtung der Situation wird es und (gemeischaftlich) nicht gelingen eine sinnvolle Lösung zu finden. Und erst durch solche gestreuten Informationen mit emotionalem Touch (Du hast ja mitgefühlt) kommt es zu eiem Verband der sich dagegen ausspricht und über Lösungen nachdenkt. Isoliert würde es ausreichen den Schülern die Handy's weg zu nehmen und solche Videos würden nicht mehr aufgenommen. Isoliert betrachtet würe es ausreichen die Anstifter zu bestrafen und diese wären vermutlich erstmal ruhig. Isoliert betrachtet würde es ausreichen ein paar Kameras auf dem Schulhof zu installieren oder ein paar Polizisten aufzustellen und es wär eine Hemmschwelle da. All diese isolierten Ansätze (die vermutlich auch irgendwie produziert werden) sind aber nur Patchwork und keine Lösung denn niemand hat nach den WARUM gefragt. Erst die Frage nach dem Sinn einer Aktion öffnet die Türe für eine gestaltung hin zu einem erträglichen Weg. Aber eine Gesellschaft die alles von Geld abhängig macht kann sich solche extravaganten und unlukrativen nicht erlauben. Die aktuelle Lösung ist, soweit ich weis das in EINER Schule entlich ein verschwundener Rektor eingesetzt wurde und die verschlissenen Lehrer gegen Frischfleisch ausgetauscht wurden. Ich für meinen Teil weiss bis heute nicht ob der "Schüler" der verprügelt wurde seine Jacke nicht abgeben oder seine Schulden nicht bezahlen wollte oder ob er "Opfer" einer frustrierten Generation wurde. Lösungansatz Deiner Generation ist es auf jedenfall die "unwilligen" abzuschieben oder auszugrenzen. Was da jetzt besonders christlich dran ist, kann ich nicht sehen. Die christlichen Demokraten und christlich sozialen haben auf jedenfall Ihr Statement schon abgegeben.

Kämpfen scheint in jedem Fall eine Form der Hilflosigkeit und deshalb bekämpfen wir alles und jeden das wir nicht verstehen wollen oder können.

- Kampf gegen das Waldsterben
- Kampf gegen die Grippe
- Kampf gegen die Armut
- Kampf gegen die Hamas
- Kampf gegen die Überbevölkerung
- Kampf gegen ....
- Kampf gegen die Gewalt (sog. Gewaltbekämpfung) ein verbales UNDING das wir zu produzieren versuchen!

Leben heisst Kämpfen (sagt Seneca) Vivere militare est

Ergo: willst Du denn Sinn des Lebens ergründen, dann lerne zu kämpfen. Für was und wie Du kämpfst solltest Du aber schon vorher ausmachen. Ist der Weg als Sinn nun der Kampf ist das Ziel viellecht der Sieg. Um Gerechtigkeit fragt da aber niemand sondern nur das Ego des Individuums oder der Gruppe entscheiden über das Ziel.

- Atheisten

Aber so wie kleine Kinder selber entscheiden und auch verantwortung tragen sollen, sollen wir dies auch.
Da wären wir dann bei einer Gesellschaft ohne Glauben aber mit voll entfaltetem Recht auf freie Entscheidung. Guter Ansatz! Auch eine Anarchie muss nicht im Chaos Enden wenn Ihre Mitglieder (huch eine Gruppe ?) versuchen gemeinschaftlich an ein Ziel zu kommen.

Für den Glauben gilt nur, was Gott und nicht was Menschen sagten.
Kannst Du Stimmen hören ? Hat Du schon einen Termin beim Psychater ? Papier ist geduldig und an keinem anderen Buch der Geschichten wurde so viel manipuliert wie an der Bibel.

Wenn sich alle an die 10 Gebote halten würden, hätten wir die Probleme auf diese Welt wesentlich weniger, wenn man sich völlig an die Bibel hielte gar nicht!
Wir müssten nur alle nichtgläubige zu Schafen machen und alle adergläubige zu dieser Religin bekehren. Ist mehrfach in der Geschichte auch unter zuhilfenahme von Gewalt im Namen "Gottes" versucht worden. Kann man aber noch ein paar mal wiederholen bis man merkt das es nicht klappt. Wer will schon aus vergangenem freiwillig lernen. Ich glaube fast das das Christentum die einzige Seuche hier auf dem Planeten ist. Unter den Christen sind nette Kreuzzüge geführt worden, die letzten Maya's bekehrt und ausgeraubt worden und gerade müssen Sie Ihre Vietnam Schlappe wie gut machen indem Sie die Demokratie im nahen Osten einführen. Das ganze Raubgold ist zur Zeit Wandschmuck im Vatikan oder meinst Du das hätten Mönche ausgegraben ?

Gott ist so gütig wie er nur kann, dh soweit es die gerechtigkeit zulässt.
Den Satz kannst Du Dir mal selber ausdrucken und an die Wand hängen. Der ist ein echter Klassiker!

Es gärt hier nicht wegen DIESER beschissenen Religion (es gibt nicht DIE Religion),...
Richtig, habe ich auch nicht geschrieben. Du hast falsch gelesen oder wolltest das so lesen. Ich hatte bewusst den Plural gewählt!

Mit Straßengesetzen vermute ich meinst Du sicher die Naturgesetzte oder die natürlichen Gesetze d.h. die physikalischen Beschränkungen denen wir uns alle zu unterwerfen haben.

Hinter jeder noch so christlichen Gesetzgebung oder Handhabung steht am Ende der Vollzug und damit die Gewalt. Hier schliest siche ein Endlose Debatte an die wir uns aber spaaren können. Denn es ist nun einmal so wie es ist und es bleibt so oder wird ganz anders. Das ist das Schicksal des Einzelnen oder der Gruppe. Gesetze gelten nun einmal so lage wie es jemanden gibt der Sie vertritt.

- Aplhaville und die anderen Welterklärer...

Er richtet sich also primär an Interessierte die sich mit solchen Sachen beschäftigen oder beschäftigen wollen nicht an labile Geschöpfe.
Aha, also an die die selber nicht denken oder erfahren wollen ?

Wie willst du etwas (die bibel) beurteilen wenn du kaum und noch falsche Infos darüber hast?
Indem ich Sie lese und mir selber ein Bild darüber mache ? Macht doch jeder, oder ? Siehe die bereits erwähnten "Interessiert mich nicht" Menschen denen alles drei mal erklärt werden muss. Naja, es soll ja auch Analphabeten unter den Christen geben, denen muss man dann den Fernseher einschalten oder alles vorlesen.

Da kannst du Christ werden, da es für Christen keinen Vorstand gibt.
Ach was ? Vorstand der Christlichen Jugendgemeinde, Vorstand des Christlichen Frauenabends, Vorstand des Gemeindeausschusses für die Gartengestaltung des Pfarramts (Mord im Pfarrhaus!). Ich glaube kein anderer Verein hat mehr Vorstände und Ausschüsse als die Christensekte.

Als Christ trittst Du keinen Verein bei, also musst Du weder austreten noch zahlen noch sonst was in der Art.
Ach was ? Und die Steuervereinsgelder hast Du wohl vergessen, oder ? Nur weil es Steuer heisst , sind das also keine Mitgliedschaftsbeiträge ?

Du kannst nicht Christ werden, wenn das obige nicht geschiet!
Da muss der Pfaffe bei der Säugligsweihe zur Mitgliedschaft (Taufe) aber noch viel von Dir lernen.

der Große Strich...

ICh vermute Du versuchst Deinen Standpunkt so zu verteidigen das die heutige Kirche nichts mehr mit dem eigentlichen Christentum zu tun hat und da würde ich Dir dann voll uns ganz zustimmen. Der echte Christ ist ein weltoffener Mensch der seine Werte kennt und versucht Sich an schienbar weisen geboten zum friedvollen miteinander zu orientieren. Aber es steht ja leider nur geschrieben, Du sollst nicht und nicht Du darfst nicht. Unter dem Aspekt ist jeder Ausrutscher zu rechtfertigen und die verbale Rehabilitation (Beichte) oder der Ablasshandel (das heutige Knöllchen) ist ja auch nicht zu verachten in einer langen Missionsgeschite auf dem Rücken eines, angesichts der Misshandlungen an und unter seinem Namen, sicher schwer ergrauten Gott. Wenn ich Gott wäre hätte ich schon lange mein Säckchen gepackt und hätte diesen Planeten mit seinen selbstgefälligen und arroganten Blindgängern längst verlassen.

Kleiner Nachtrag zum Thema "Sinn". Der Vodafone Telespot "die Eintagsfliege" (benötigt Shockwave).

http://www.vodafone.de/special/now.html unten auf "Kampagne" klicken dann im Bild auf "TV-Spot".

Hassgefühle

Wolfgang Jensen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 832
Seit: 16.03.06
Schreibe hier kurz als treuer Lilly-Fan. (ihr letzter Beitrag stammt vom 1.4.!)

Im ersten Beitrag von Mike (bitte keine destruktive Diskussion) schreibt er:
Unsere derzeitige Gesellshaftsgestaltung lässt nicht viel Spielraum zwischen erfolgreichem Arschloch und frustriertem Verlierer.

Unter Gesellschaftsgestaltung verstehe ich einen Zeitgeist, gegen den sich selbst größere organisierte Gruppen nicht wehren können - bzw. ihn sogar gestalten und verstärken.

Im letzten Beitrag zählt Mike auf:
- Kampf gegen das Waldsterben
- Kampf gegen die Grippe
- Kampf gegen die Armut
- Kampf gegen die Hamas
- Kampf gegen die Überbevölkerung
- Kampf gegen ....
- Kampf gegen die Gewalt (sog. Gewaltbekämpfung) ein verbales UNDING das wir zu produzieren versuchen!


Die Liste ist der richtige Ansatz, aber nicht komplett - war sicher auch nicht der Anspruch von Mike. Hier könnten einige aufmerksame Leute dazu beitragen, aus ihrer Erfahrung weitere Kämpfe hinzuzufügen.

Eltern treten in der Regel an mit dem Ideal: unseren Kindern soll es mal besser gehen. Und Kinder "wissen" heute, danke einer Informationsgesellschaft, wie es um die Welt wirklich bestellt ist. Besser gehen? Die Kinder fühlen sich verraten und ich weiß nicht, was sonst noch alles sie fühlen müssen, fühlen müssen. Gottseidank können sie fühlen, macht mir Hoffnung - nur könnten diese rebellischen Kräften mal in vernünftige Bahnen gelenkt werden. Warum geradezu das Gegenteil geschieht? Und welchen "Perösnlichkeiten" können die Kids vertrauen?

Wollte ich eigentlich gar nicht, aber nun doch: die Kirche hatte 16 Jahrhunderte (80 Generationen!) Zeit, eine Ethik im Sinne der Liebe von Jesus im Volk zu installieren.

Was ist daraus geworden?

Haben sie noch eine Chance verdient?

Oder können wir eher darauf vertrauen, daß sich das Wesen von Papst Pius XII., der mit Hitler kooperierte, um sich an den jüdischen Vermögen zu bereichern, weiter fortsetzt?

Ich vertraue auf andere Kräfte, auf eine Lilly zum Beispiel, die auf der Suche ist, ihren Haß aufzulösen und durch Liebe ersetzen will. Um den Weg erfolgreich gehen zu können braucht sie Menschen an ihrer Seite, die sich nicht gegenseitig vor die Tür k..., sondern solche, die Liebe vorleben können. Ob sie die in der Kirche findet? Ich würde ihr nicht raten, dort zu suchen.

Gruß Wolfgang

Hassgefühle

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Mike

Merke an Deinem ersten Abschnitt, dasss ich mich immer noch zu unklar ausgedrückt habe.
Weiterer Versuch, hoffe er gelingt mir.
Durch die Evolution (glauben viele) ist der Mensch und die Welt entstanden so wie sie ist. Dh der stärkere frisst den Schwaächjeren, der schwächere geht ein etc. D.h. es ist gut, dass es so ist, sonst gebe es die Welt, die höher entwickelten Tiere, die Menschen Du und ich nicht. Wenn die Evolution wahr ist, dh. aus dieser Sicht betrachtet, was ist so schlecht, wenn ein schwächerer eingeht? Das sind doch nur wichtige Hobelspäne der Evolution.

Um es ganz klar zu stellen, ich vertrete das geschriebene nicht, kann ich auch nicht, weil ich eben Christ bin und so nicht auf der Grundlage denke. Deshalb kann ich auch klar sagen, wieso "happy slapping" eben schlecht ist. Mich würde deshalb Deine Grundlage interessieren, wieso dies schlecht ist.
Deshalb ist das ganze auch nicht ein Lösungsansatz meiner generation, sofern es überhaupt eine Generation als umfassender Meinungsbegriff gibt.

Teile Deine Ansicht, dass das von Dir erwähnte nicht christlich ist.
Aber, wenn ein Polizist zB entgegem dem Gesetz jemanden umbringt, ist nicht das gesetz falsch, oder? Dies als Synonym was angebliche Christen tun oder nicht tun und der christlichen Lehre.

Zum Sinn/Ziel:
Als Christ ist dies recht klar und der wegh ebenso: "Liebe deinen Gott mit ganzer Kraft, ganzem Herzen und ganzem verstand und das heisst auch, liebe Deinen nächsten wie Dich selbst" Daraus lassen sich auch ziele ableiten und das ganze Verhalten. Was ist dagegen einzuwenden?
Nebenbei nochmals: Christen haben die volle Entscheidungsfreiheit und das bei dir unter dem Stichwort "Atheist" angegebenen gemeinsam "ans Ziel kommen" ist auch gegeben.
Bei den Atheisten ist dies gar nicht möglich, da Sie ja nicht gemiensame Ziele habne können, ja gar keine gemeinsame Grundhaltung haben können. Die oberwähnte Grundhaltung "happy slapping" und ähnliches sei gar nicht schlecht, ist wenn auch in sehr kleiner Minderheit, bei Atheiosten vertreten. es ist übrigens die einizige konsequente widerspruchsfreie Grundhaltung eines Atheisten. Alles unseres Erachtens menschliche kann man aus einer atheistischen Grundhaltung gar nicht begründen

Zu Deinem "Kannst Du Stimmen hören ? Hat Du schon einen Termin beim Psychater ? Papier ist geduldig und an keinem anderen Buch der Geschichten wurde so viel manipuliert wie an der Bibel."
Erstens redet Gott zu uns durch die Bibel und wie die Strassengesetze zum Guten und den schutz des Menschen gemacht wurden, sind Seine Gebote zum Guten von uns gemacht. Sag mir etwas aus seinen Geboten, dass erwiesenermassen für uns menschen nicht gut sein soll.
Ausserdem gib mir einen eizigen Beweis dass die bibel manipuliert worden ist.
Hoffe du kennst die Funde von Qumran

Zur deiner aussage zu den Auswirkung der 10 Gebote
"Wir müssten nur alle nichtgläubige zu Schafen machen und alle adergläubige zu dieser Religin bekehren. Ist mehrfach in der Geschichte auch unter zuhilfenahme von Gewalt im Namen "Gottes" versucht worden."
Du verwechselst schon wieder was in der bibel steht und was sogenannte Christen chlechtes getan haben. Jegliche Gewaltanwendung zur Bekehrung wird absolut in der Bibel abgelehnt. Ine bekehrung durch gewalt ist auch gar nicht möglich, da dazu ja vorgängig eine geistliche Wiedergeburt nötig ist, welche unmöglich durch Gewalt erfolgen kann.

"Ich glaube fast das das Christentum die einzige Seuche hier auf dem Planeten ist."
Gott hat Dir die Möglichkeit gegeben, frei zu entscheiden was Du glauben willst oder nicht. Aber deine begründungen sind wirklich keine

"Unter den Christen sind nette Kreuzzüge geführt worden, die letzten Maya's bekehrt und ausgeraubt worden"
Wieder eine vermischung von Lehre und Taten von Menschen. Ausserdem, woher weiss Du das dies Christen waren? Nur weil ein Mensch in einer Garage geboren wurde ist er kein Auto, oder? Oder anders gesagt, nur weil Leute in einem sogenannt christlichen Land geboren wurde, sind sie noch keine Christen, bestenfalls gehören sie zu irgend einer christlichen Religion an. Aber haben die erwähnten die geistliche Wiedergeburt durchgemacht, die gemäss Bibel nötig ist dazu? Es gibt auch heute Mitglieder christlicher Religionsgemmeinschaften die glauben nicht einmal an Gott. Dies sind keine Christen, so wie ein radio kein fernseher ist, nur weil man ein Schild mit den Worten, "das ist ein Fernseher" draufklebt.


"Zitat:
Gott ist so gütig wie er nur kann, dh soweit es die gerechtigkeit zulässt.

Den Satz kannst Du Dir mal selber ausdrucken und an die Wand hängen. Der ist ein echter Klassiker!"

Wieso? Bsp: Ein gütiger Richter muss über einen finanziellen Fall richten, bei dem jemand mitbeteiligt ist der er sehr mag. Diese Person ist auch schuldig. Kann bzw darf dieser Richter jetzt den Freund verschonen und allenfalls übervorteilen? Aber was er kann ist den finanziellen Betrag für iese Person bezahlen. Aber dazu muss diese person das Geschenk annehmen.

"Mit Straßengesetzen vermute ich meinst Du sicher die Naturgesetzte oder die natürlichen Gesetze d.h. die physikalischen Beschränkungen denen wir uns alle zu unterwerfen haben."
Nein meinte ich klar nicht. Miente Gesetze die die weltliche Autorität um es geschwollen auszudrücken zu unsserem Wohl ausgearbeitet hat. Bsp: "alle fahren rechts" ohne so ein gesetz würde das Chaos hherrschen, so ein Gesetz gibt Freiheit nicht Unfreiheit

"Hinter jeder noch so christlichen Gesetzgebung oder Handhabung steht am Ende der Vollzug und damit die Gewalt."
Wenn Du mit 200 Sachen statt mit den vorgeschriebenen 50 Sachen in eine kurve fährst, erfolgt dahinter die Gewalt mit einem vielleicht tödlichen Unfall, oder Du kommst eine Strafe aufgebrummt. Ist deshalb der Gesetzgeber gewalttätig?

"- Aplhaville und die anderen Welterklärer...

Zitat:
Er richtet sich also primär an Interessierte die sich mit solchen Sachen beschäftigen oder beschäftigen wollen nicht an labile Geschöpfe.

Aha, also an die die selber nicht denken oder erfahren wollen ?"

Wie soll jemand über etwas denken, dass er nicht kennt, von dem er keine, ungenügende, oder falsche Informationen hat?
Du kannst nur über ETWAS nachdenken und urteilen das Du kennst.
Frage: Findest Du das neue Auto Futuro schön? Musst du für diese Antwort nicht zuerst einmal das Auto gesehen haben? Und wenn ich ie frage ausdehne (zB ob Du den Preis angemessen findest) musst du nicht mehr Infos dazu haben? In diesem Sinne ist das Alphalive eine Information über das Christentum, NICHT ÜBER EINE RELIGION, dh auch nicht über religiöse Würdenträger oder solche die meinen sie seien es.
Du liest die Bibel, gut. Aufgrund Deiner meinung zum Christentum hast du aber entweder noch wenig davon gelesen und/oder dies nicht richtig gemacht. Wenn Du die Funktion eines Prioduktes kritisieren willst, musst du zuerst mal alles so machen, wie es in der Gebrauchsanleitung steht. Konkret heisst dies, vor dem lesen den Heiligen Geist im gebet bitten, Dir die Worte zu offenbaren

"Zitat:
Da kannst du Christ werden, da es für Christen keinen Vorstand gibt.

Ach was ? Vorstand der Christlichen Jugendgemeinde, Vorstand des Christlichen Frauenabends, Vorstand des Gemeindeausschusses für die Gartengestaltung des Pfarramts (Mord im Pfarrhaus!). Ich glaube kein anderer Verein hat mehr Vorstände und Ausschüsse als die Christensekte."

Sorry, aber Du verwechselst immer wieder Sachen die keinen zusammenhang haben. Nochmals Christ wird man NICHT durch einen Beitritt. Du kannst hunderten christlichen Gemeinden beitreten und kein Christ sein. Du bist dann bestenfalls religiös. Und wie erwähnt gibt es Religiöse, die gar nicht an Gott glauben. Es gibt abertausende von langjährigen Katholiken, Evangelikaner auch in Vorständen etc etc die wie unten erwähnt, viel später Christ wurden, odeer gar nie.
Christ wird man indem man eine Beziehung mit Jesus Christus hat. Dazu miuss man IHN kennen. Und um das Reich Gottes überhaupt sehen zu können, braucht es eine geistliche Wiedergeburt (liess dazu das Gespräch Jesus mit Nikodemus in der Bibel)

"Zitat:
Als Christ trittst Du keinen Verein bei, also musst Du weder austreten noch zahlen noch sonst was in der Art.

Ach was ? Und die Steuervereinsgelder hast Du wohl vergessen, oder ? Nur weil es Steuer heisst , sind das also keine Mitgliedschaftsbeiträge ?"

Nochmals, Christ ist nicht von einer Mitgliedschaft abhängig, also hat Christ auch nichts mit Verein oder Beitrittszahlung zu tun. Wenn Du Dich einer religion bzw einer christlichen Gemeinschaft anschliessen willst, dann wirst Du wahrscheinlich (aber nicht sicher) wie bei einem Verein auch einen mitgliederbetrag entrichten müssen. Aber letzteres kannst du tun, ob Du Christ bist, oder nicht, dh nur religiös.

"Zitat:
Du kannst nicht Christ werden, wenn das obige nicht geschiet!

Da muss der Pfaffe bei der Säugligsweihe zur Mitgliedschaft (Taufe) aber noch viel von Dir lernen."
Nein, weil man da Mitglied dieser Religionsgemeinschaft wird und dies nebenbei bei den meisten christlichen Religionsgemeinschaften nicht so gehandhabt wird.
Oder wie gesagt, wenn Du in einer Garage geboren wirst, bist du noch lange kein Auto

"ICh vermute Du versuchst Deinen Standpunkt so zu verteidigen das die heutige Kirche nichts mehr mit dem eigentlichen Christentum zu tun hat und da würde ich Dir dann voll uns ganz zustimmen."
Teilweise ja, aber die aussage ist mir zu absolut:
1. DIE heutige Kirche gibt es nicht, es gibt hunderte von christlichen kirchen allein im deutschsprachigen Raum. Wenn Du die Staatskirche nimmst, bei der man eben durch Geburt ungefragt Mitglied wird, ist deine Aussage leider zum grösstenteil richtig. Aber auch da gibt es noch gute sachen und gute gottesgläubige Leute wie die Mutter Theresa. Da sopielte s auch keine entscheidende Rolle, ob die Ansichten von Ihr, sich mit den meinen überall decken. Sie hält sich an das gemäss Jesus wichtigste Gebot, welche alle anderen beinhaltet, LIEBE DEINEN GOTT MIT GANZER KRAFT, GANZEM HERZEN UND GANZEM VERSTAND UND DARAUS AUCH, LIEBE DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST.

"Der echte Christ ist ein weltoffener Mensch der seine Werte kennt und versucht Sich an schienbar weisen geboten zum friedvollen miteinander zu orientieren."
Das ist nicht das entscheidende. Es gibt viele liebe Leute die das sind aber nicht Christ sind. Entscheidend ist die Annahme des gnadengeschenk Jesus, die annahme das er die eignen Sündengetragen hat und dafür bitter bezahlt hat uns also teuer erkauft hat. Diese Annahme ist möglich, wenn eine geistige Wiedergeburt erfolgt, dh auch das erkennen, das die eigene Person ein Sünder ist.

"Aber es steht ja leider nur geschrieben, Du sollst nicht und nicht Du darfst nicht. Unter dem Aspekt ist jeder Ausrutscher zu rechtfertigen"
Da wir eben Sünder sind, werden wir immer wieder Ausrutscher haben. Und es sit gut dabei zu wissen, dass er auch für diese mit seinem Blut teuer bezahlt hat, dh das "Er treu und gerecht ist, wenn wir IHM unsere Sünden bekennen"

"Wenn ich Gott wäre hätte ich schon lange mein Säckchen gepackt und hätte diesen Planeten mit seinen selbstgefälligen und arroganten Blindgängern längst verlassen."
Oh ja, denke mir ginge es genau so wie Dir. ER ist sehr geduldig und gnädig (was Du an der Geschichte des Volkes Israel siehst) aber einmal ist das Fass auch voll. Und in der Offenbahrung (aber auch bei Daniel, Jesaja und andderswo) kannst du ja lesen, wie es kommen wird.

Kleiner Nachtrag zum Thema "Sinn". Der Vodafone Telespot "die Eintagsfliege" (benötigt Shockwave).
"Jeden Tag geniessen ist zwar gut und schön, aber ist dies der Sinn? Insbesndere das diese Zeit hier ein Fingerschnipp im Vergleich zur nachfolgenden Ewigkeit ist.

Herzliche Grüsse
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hassgefühle

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo Wolfang,
wen meinst Du mit "Die Kirche" ? Wenn Du im Anschluß gleich von Pius XII sprichst, kann es nur die kath. Kirche sein. - Sie ist aber nicht die einzige in Deutschland.
Was ich so erlebe in Deutschland: es gibt Menschen ,die keiner Kirche angehören und riesengroße Egoisten sind. Und: es gibt Menschen, die einer Kirche angehören und auch riesengroße Egoisten sind. Das hat doch mit Kirche alles gar nichts zu tun. Allerdings hat es sicher seinen Grund, daß auch in D. immer mehr Menschen sich für den Buddhismus interessieren.

Wenn ein Mensch Wege sucht, ein Leben in Würde und Menschenfreundlichkeit zu leben, dann wird er meiner Meinung nach immer auch Menschen finden können, die ihn dabei begleiten.
Die ersten Begleiter sind meistens die Eltern, Geschwister und Verwandte. Und auch da gilt wie oben: es gibt sehr verschiedene Arten von Eltern. Glücklich das Kind,d as in eine Familie hineinwächst, die - aus welchen Gründen auch immer - Vetrauen vermitteln kann, Zuversicht, Selbstannahme, Fröhlichkeit usw. - Auch das gibt es.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hassgefühle

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Eine Bitte: geht's auch kürzer??
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hassgefühle

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hoffe du kennst die Funde von Qumran
Dazu Wikipedia:
Biblische Texte
Die in den Höhlen von Qumran gefundenen alttestamentlichen Schriften (z.B. die Jesajarollen oder der Habakukkommentar) geben neue Einblicke in die Geschichte der biblischen Textentwicklung, beispielsweise zur Beziehung zwischen Masoretischem Text und Septuaginta. Großes Aufsehen erregte die aus der Zeit um 200 v. Chr. stammende Jesaja-Rolle. Sie ist weit über 1000 Jahre älter als alle bisher gefundenen hebräischen Bibelmanuskripte. Auf 7,34 Meter gibt sie nahezu lückenlos den Text des Propheten Jesaja wieder. Dieser deckt sich bis auf wenige unbedeutende Abweichungen mit der bis dato ältesten vollständigen Bibelhandschrift, nämlich der des Codex Leningradensis, und zeugt somit von der Genauigkeit der Überlieferung biblischer Texte.

Neben den biblischen Texten gibt es noch diverses Material zu bereits bekannten oder bis dato unbekannten apokryphen Büchern der Bibel, die hier nicht im ....
Diese Rollen sind ja ungefähr um das Jahr 80 nach Christus gefunden worden, also noch kurz nach seinem Tod. - Insofern kamen da sicherlich noch nicht viele Verfälschungen vor. - Aber es wurde ja auch später noch weiter übersetzt und interpretiert, so daß sich da ganz sicher Fehler eingeschlichen haben.

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hassgefühle

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Wolfgang

"Wollte ich eigentlich gar nicht, aber nun doch: die Kirche hatte 16 Jahrhunderte (80 Generationen!) Zeit, eine Ethik im Sinne der Liebe von Jesus im Volk zu installieren.

Was ist daraus geworden?

Haben sie noch eine Chance verdient?"

Gute Frage. Und die Christen haben dabei viele Fehler gemacht, wie sie abber auch politische Instanzen, Politiker, etc etc machen. Im weiteren sind die kirchlichen Institutionen von der christlichen Lehre abgewichen.
Andererseits muss auch gesagt werden, das man den Kirchen vieles weggenommen hat. Wer hat die Unis in Europa gebaut? Wer hat die Bildung, das Sozialwesen und das gesundheitswesen gehabt? Früher die Kirche. Und wo liegen heute politisch gesehen die Probleme? Genau dort, im Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Kostenexplosionen in den ersten beiden und moralischer Niedergang im letzteren. Also die Politik hat sicher versagt und es ist kein Ende bei diesen Prioblembereichen in Sicht. Ob es auch so gewesen wäre, wenn diese Bereiche noch zur Kirche gehören würde? Ich denke, es wäere weniger schlimm!


"Ob sie die in der Kirche findet? Ich würde ihr nicht raten, dort zu suchen."

Die Kirche gibt es nicht und bei der katholischen würde ich es Ihr auch nicht raten, dort zu suchen, auch weil man Katholik sein kann, ohne an Christus zu glauben. In einer guten Christlichen Gemeinschaft auf der grundlage der Bibel kann Ihr aber geholfen werden, kennen viele denen es so erging.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hassgefühle

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Uta

Eben nicht, es gab praktisch keine Verfälschungen. Zitat aus Deinem Text:
"Dieser deckt sich bis auf wenige unbedeutende Abweichungen mit der bis dato ältesten vollständigen Bibelhandschrift, nämlich der des Codex Leningradensis, und zeugt somit von der Genauigkeit der Überlieferung biblischer Texte."

Die heutigen Texte beruhen auf dem "Codex Leningradensis" also ist anzunehmen, dass heute im wesentlichen genau das in der Bibel, was schon kurz nach dem Ableben Christi drinn stand.
Klar kann man Worte von einer Sprache oft nicht exakt in eine andere Sprache übersetzen und da sind einige Fehler möglich. Deshalb gibt es ja auch über ein halbes Dutzend Übersetzungen nur im deutschen, die sich nicht genau decken. Bei schweirigen Texten lesen Christen oft auch in verschiedenen Übersetzungen, um näher an die Aussage zu kommen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hassgefühle

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Uta
Frage:
geht's auch kürzer??
Antwort: NEIN

und weiter geht's mit Beat der sich tapfer schlägt.

Durch die Evolution (glauben viele) ist der Mensch und die Welt entstanden so wie sie ist.
Nun ja, von denen die davon gehört haben sind es wohl ca 50% die an den Darwinismus glauben. Ich persönlich schliesse mich in groben Zügen dieser These um die Evolution an aber ich behaupte mal das wir in den nächsten Jahrzehnten noch das eine oder andere Evolutionäre Fundstück zu Tage fordern werden wenn wir den Raubbau in der Geschwindigkeit weiter betreiben.

Wenn die Evolution wahr ist, dh. aus dieser Sicht betrachtet, was ist so schlecht, wenn ein schwächerer eingeht? Das sind doch nur wichtige Hobelspäne der Evolution.
Also bist Du ein evolutionärer Rüstungsbefürworter. Das finde ich coll! Auf das die besser Atombombe und der bessere Großcomputer die nächste Schlacht um das Wasser oder die verbleibenden Rohstoffe gewinnen mögen. Das angenehme an der modernen Kriesführung zur evolutionären Zerspanung (Hobelspäne) ist das Sie (noch) nicht zwischen den zugeordneten Religionen unterscheiden können. Ergo: unter der Haubitze sind alle gleich. Frag Opa!

Um es ganz klar zu stellen, ich vertrete das geschriebene nicht, kann ich auch nicht, weil ich eben Christ bin und so nicht auf der Grundlage denke. Deshalb kann ich auch klar sagen, wieso "happy slapping" eben schlecht ist. Mich würde deshalb Deine Grundlage interessieren, wieso dies schlecht ist.
Habe ich jetzt überhaupt nicht verstanden. Bitte nochmal so das ich das umsetzen kann!

"Liebe deinen Gott mit ganzer Kraft, ganzem Herzen und ganzem verstand und das heisst auch, liebe Deinen nächsten wie Dich selbst"
Das hätte zur Folge das es so viele Götter gäbe wie es Christen (Gläubige) gibt. Und wenn ich nen schlechten Tag habe dann habe ich auch die Rechtfertigung das meiner Umwelt (meinem Nächsten) so bei zu bringen. Und wenn ich dann meinen Tagesfrust abgelassen habe reicht es wohl "Amen" zu sagen damit es auch ordentlich christlich ist.

Erstens redet Gott zu uns durch die Bibel und wie die Strassengesetze zum Guten und den schutz des Menschen gemacht wurden, sind Seine Gebote zum Guten von uns gemacht.
Wenn Du schon die Evolution (die von der Kirche schwer angezweifelt wird!) anführst, dann könntest Du ja auch zu dem Schluss kommen das die Bibel auf chlorfrei gebleichtem Papier von Maschinen gedruck und von Menschen geschrieben wurde. Und das diese nicht Weihwasser getrunken und Gottes Gnade erfahren haben um wichtiges kulturhistorisches nieder zu schreiben sondern das die Bibel in Ihrer heutigen Fassung eine Sammlung existensbedrohender Metaphern und Berichterstattungen ist um Sie der Nachwelt zu erhalten. Naja, bis vor kurzem war in der Kirche die Erde ja auch noch eine flache Scheibe. Viele Orte die in der Bibel erwähnt wurden lassen sich heute mit modernen Mittel aufspüren und ausgraben. Weiterhin sind viele Geschichten von Generation zu Generation weiter gereicht worden bevor sich mal einer bequemt hat sie nieder zu schreiben und was gemütliche Lagerfeuer und ordentlich Wein beim Menschen anrichten, das weisst Du hoffentlich selber. Es geht glaube ich nicht darum Wort für Wort der Bibel zu entziffern und Ihr den Bibel-Code mit mathematischen Tricks zu entreissen sondern mal zu lesen was da steht. Jeder der ein bisschen Verstand hat weiss das es in Ballungszentren anders zugeht als auf dem Land und jeder weiss heute um die existenzbedrohende Lage wenn ein Vulkan ausbricht oder jemand einen Familienstreit anfängt. Das steht da alles drin. Da braucht es keine hochdotierten Psychologen die uns die "komplizierte" Welt der Gefühle erklären müssen sondern wir könnten das alles auch darin nachlesen. Alles (bis ins Detail) schon mal da gewesen und der Mensch lernt und lernt und lernt es nicht so oft er die Bibel auch um die Ohren geschlagen bekommt. Der springende Punkt ist doch das auch Du die Bibel nicht gelesen hast sondern nur deine für Dich wichtige Güte und Geborgenheit und Liebe in dem Buch gesucht hast. Da steht aber eine Menge über das echte Verhalten von Menschen drin. Raub, Mord, Vergewaltigung, Auslöschung ganzer Städte, einfache Kriege und ein paar nette Geschichten von Adam und Eva weil man halt was braucht um zu erklären warum der Strom aus der Steckdose kommt.

Gott hat sich verpisst weil er soviel Schwachsinn nicht ertragen hat!

Ausserdem gib mir einen eizigen Beweis dass die bibel manipuliert worden ist.
Wenn Du akzeptierst das die Bibel (wie jedes andere Buch auf diesem Planeten) von Menschen geschrieben wurde dann ist Sie nie manipuliert sondern nur adaptiert worden. Deshalb gibts ja auch die fast authentische "Kinderbibel" für Einsteiger. Jesus war ein Arbeitsloser und weil die damals noch kein Harz IV Konzept hatten hat er sich ein paar nette Geschichten ausgedacht und damit Leute animiert Ihm was zu essen zu geben. Das seine Masche gut lief lag wohl an der damaligen Zeit und die Strafe hat er ja für seine daraus folgende Hochnäsigkeit auch bekommen. Das dann noch einige hinterhergelaufen sind weil Sie keine neuen Geschichten zu hören bekommen haben konnte ja keiner von den damaligen Königen wissen. Aber der Junge war Brandgefährlich weil er Massen mobilisieren konnte. Heute nennt man solche Leute Terroristen weil Sie eine eigene Meinung haben und die auch noch Kund tun. Mit ein bisschen Zaubersalz schafft es jeder etwas gewiefte Überlebenskünstler sogar zum Status "Freundeskreis" und was wäre Dieter Bohlen wohl ohne seine treue Bildzeitungsgeschulte Gefolgschaft die seine Geschichten über die Wahrheit kaufen nachdem das Geld aus der Musik für Millionen langsam zuende geht ? Jesus wäre damals mit den richtigen Managern eine fette Nummer geworden aber so ist er den Weg des Märtyrers gegangen. Nicht zwingend geschickt gewesen, der gute.

Aber mal zurück zu den verbliebenen drei echten Christen auf diesem Planeten die sich neben Mutter Theresa und Ghandi (war der überhaupt Christ?) stellen dürfen. Ich klappe die Scheinwerfer auf und suche mit Goolge-Christian-Search mal ein wenig ob ich noch welche finden kann.

Solange geht aber im Text weiter.

Jegliche Gewaltanwendung zur Bekehrung wird absolut in der Bibel abgelehnt.
Och, dann gib doch mal in Bibel-Online das Wort "bekehren" ein und wundere dich nicht wenn da nur was von Gewalt steht zum bekehren. Die geflissentlich Ausnahme bilden die Huren die sich nicht bekehren lassen. Aber allen anderen bekehrversuchen geht extremste Gewalt voraus. Kann auch garnicht anders denn wie wir alle nach Hubbard wissen muss erstmal das alte gebrochen werden (gelöscht) bevor der neue Glaube installiert werden kann. Und das geht nur mit Gewalt! Sorry, ist nun einmal so... Wenn Du mir nicht glaubst dann frag mal die Missionare wie die die Wilden im Urwald vom Amazonas bekehrt haben. Erstmal abgeballert was nicht stehen geblieben ist, dann alles Gold eingesammelt, die Hütten verbrannt und alles was dann noch stehen konnte durfte sich beim lieben Gott für seine Gnade bedanken.

Ach ja, das waren ja wieder die falschen Christen. Sorry...

Nur weil ein Mensch in einer Garage geboren wurde ist er kein Auto, oder?
Richtig, sonst wäre Jesus ja eine Kuh. Da bleibt die Frage, ist eine Garage überhaupt eine Garage wenn kein Auto drin steht oder ist es nur ein Raum mit Tor ?

Gott hat Dir die Möglichkeit gegeben, frei zu entscheiden was Du glauben willst oder nicht. Aber deine begründungen sind wirklich keine
Das ist eine Infame unterstellung und ich bitte um Richtigstellung. Frag bitte gleich mal bei deinen nächsten Telefonat mit Ihm ob er mich überhaupt kennt und wie er dazu kommt mir was zu erlauben wo ich doch durch Ihn in einer Welt der Verbote leben muss. Ich darf nicht Ehebrechen und nciht morden und nicht mir Ihn vorstellen und überhaupt ist das ein doofer Gott der so viele spannende Sachen die tagtäglich passieren einfach unterbindet um mir dann in seiner beschissenen anonymen Gnade zu erlauben selber zu entscheiden. Voll verwirrdend DEIN Gott. Also sag Ihm das nächste mal, enteder er oder ich und wenn er nicht klar kommt auf die Frage soll er vorbei kommen auf 'ne Tüte und wir dröhnen das mal ordentlich aus. Und sag Ihm ,keine Familienscheisse, sonst bring ich meine Bruder mit!

Scheisse, hier hat irgendein Dorftrottel den Grill angeschmissen und ich muss mich mal eben auf Ernährungsgrundlagensuche begeben. Geht gleich weiter...

Hassgefühle

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Nahc erfolgloser Pirsch im Dickicht der Großstadt und der ausverkauften Grillgutregale bei Aldi bin ich wieder an meinem heimischen Platz und dichte mal weiter.

Also, wo waren wir... ach so, bei den Brüdern. Ergründen wir mal die heilige Schrift ein wenig die so voller Gnade leuchtet das ich Sie kaum aufschlagen kann. Also, die Apokalypse oder Gottes Geschenk an die Ungläubigen ist ja eher zum totlachen. "...die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden...". Das hatte ich vor 3 Jahren schon hier vorort. Da gab's 'ne lächerliche Sonnenfinsternis und der Mond war auch ein paar mal knallrot vor Dreck am Horizont. Und da warten also alle Christen brav über die 80 Generationen drauf das endlich die Lichter der ungläubigen ausgeblasen werden und das es die bösen Juden endlich erwischt die Ihren armen Herrn Jesus gequält haben. Sollte der gute Christ nicht lieber hingehen und nach 80 Generationen den sowieso schon geknechteten ehemals Staatslosen die Versöhnungsflagge rüber reichen, bevor die Ihre illegalen Atombomben auf Präventionsflug schicken, als darauf zu warten das die endlich die Hucke voll kriegen von Gott ? Könnte ja mal sein das Gott nicht aufpasst oder gerade am Pennen ist oder den Propheten ein klizekleiner Fehler unterlaufen ist... Aber das tolle an den Propheten (ist mir schon öfter aufgefallen) ist, das die es mit dem Datum nicht so genau nehmen oder es einfach verpennen eins zu nennen. Das macht die Sache zu einem dauerhaften Bestseller und zu einer ewig spannenden Kiste. Die Jehovas haben sich ja trotz genauer Datierung des Weltuntergang schon ein paar mal auf die Schnauze gelegt und machen trotzdem fröhlich weiter und ohne Datum lebt es sich ja bis in alle Erwigkeit mit der Hoffnung auf Rache oder Bestrafung. Mehr ist es doch nicht, oder ? Hätten die Christen damals einen Juden kalt gemacht (als Wiedergutmachung) dann wäre die Sache damals schon ausgestanden aber so stehen Sie wohl kollektiv mit dem Rücken an der Klagemauer. Tja, Sippenhaft und Kollektivbestrafung des "falschen" Glaubens ist christlich und zudem war es immer schon so!

Meine lieben Christen (nur die echten natürlich) Ihr begebt euch auf gefährlich dünnes Eis wenn Ihr hofft das zu euren Lebzeiten was passiert was vor tausenden von Jahren ein paar selbsternannte Propheten verkündet haben sollen. Auch die Wetterpropheten der Neuzeit sind nicht sonderlich genau und die Zukunft ist so eine echt schwer zu berechnende Sache, so das da auch nix genaues steht in der Bibel von wegen wer und was und wo und wie (kein Namen keine Orte!). Nur so'n lockeres Zeug von Strafe und Vergeltung aber die gibt's an jeder Ecke (auch in Jerusalem als Tagesgeschäft der Terroristen). Die modernen Zeiten mit Physikbüchern und der Aufklärungswelle (und Google Earth!) lassen da nicht mehr viel Spiel für Auslegungen und vielleicht können wir ja auch ohne Weltuntergang auskommen um uns die Patschehändchen zu reichen. Man könnte ja auch mal Prophezeihungen nehmen um das 'unvermeindliche' zum Guten zu wenden. Aber das ist glaube ich schon zuviel verraten vom Sinn einer Prophezeihung.

Wieso? Bsp: Ein gütiger Richter muss über einen finanziellen Fall richten, bei dem jemand mitbeteiligt ist der er sehr mag. Diese Person ist auch schuldig. Kann bzw darf dieser Richter jetzt den Freund verschonen und allenfalls übervorteilen?
Nein, er müsste wegen Befangenheit das Mandat abgeben. So steht's geschrieben!

Miente Gesetze die die weltliche Autorität um es geschwollen auszudrücken zu unsserem Wohl ausgearbeitet hat. Bsp: "alle fahren rechts" ohne so ein gesetz würde das Chaos hherrschen, so ein Gesetz gibt Freiheit nicht Unfreiheit
und ich sag doch schon seit ich persönlich da war, das die Engländer das falsch verstanden haben mit den Verkehrsregeln. Es wird rechts gefahren und basta! Wenn Ihr Engländer in der EU mitmischen wollt dann richtet euch gefälligst danach! In England und in der Strafgefangenen-Kollonie Australien herrscht nach meiner Ansicht eh das blanke Chaos. Aber man könnte auch einfach einen Pfeil auf den Boden malen der die Fahrtrichtung angibt oder den einen 'Hü' vom anderen 'Hott' Verkehr trennen oder bis 12Uhr fahren alle nach Westen und Norden und ab 12 Uhr alle nach Osten und Süden. Also ich hätte da noch ein paar Vorschläge zur Verkehrsordnungsgestaltungsdingsda. Mal schauen wenn die Sonne sich verfärbt und der Mond im Blut gurgelt ob sich dann noch alle an die Verkehrsregen halten. Gott steht dann sicher auf der Kreuzung und wird den Christen mit der Taschenlampe den Weg nach Hause weisen.

Wenn Du mit 200 Sachen statt mit den vorgeschriebenen 50 Sachen in eine kurve fährst, erfolgt dahinter die Gewalt mit einem vielleicht tödlichen Unfall, oder Du kommst eine Strafe aufgebrummt. Ist deshalb der Gesetzgeber gewalttätig?
Na klar, die nehmen mir den Lappen auch weg wenn ich keinen Unfall hatte. Das ist unchristlich und unehrenhaft. Aber dafür müssen die mich erstmal kriegen und so schnell sind deren Karren auch nicht. Ausserdem kann der Gesetzgeber ja seine eigenen Gesetze einfach aushebeln und mich unbestraft mit 200 Sachen auf der selben Straße verfolgen... was mich auf eine sehr gute Idee bringt...

Da wir eben Sünder sind, werden wir immer wieder Ausrutscher haben. Und es sit gut dabei zu wissen, dass er auch für diese mit seinem Blut teuer bezahlt hat, dh das "Er treu und gerecht ist, wenn wir IHM unsere Sünden bekennen"
Ja reicht das denn nicht wenn da einer mal für alles bestraft wurde. Müssen wir denn bis in alle Ewigkeit den freuden des Lebens entsagen nur damit Gott nicht böse mit uns ist ? Ich fühl mich eh schon schlecht wenn ich 'ne Banane esse für die ein Afrikaner oder Südamerikaner überdimensional in der Sonne schuften musste, da brauche ich nicht auch noch Gott der mir beim Wichsen zuschaut oder mir vorschreibt ob ich den Schokoriegel reinpfeffer und darüber dann auch noch urteilt. Schokolade schmeckt ohne Beten eh besser !

Wie soll jemand über etwas denken, dass er nicht kennt, von dem er keine, ungenügende, oder falsche Informationen hat?
Du kannst nur über ETWAS nachdenken und urteilen das Du kennst.
Also, die Bibel ist seit Gutenberg im Druck und ist bisher der Bestseller. Wer bei der Verbreitungslage von einem Auto 'Futuro' berichtet hat was falsch verstanden. Frag mal den Pastor um die Ecke der hat sicher noch ein paar Bibeln "on Stock" damit Du Dich informieren kannst. Da braucht es keine Alphakurse ausser vielleicht für An-alpha-beten.

Gott ist 'ne Zicke

Jeden Tag geniessen ist zwar gut und schön, aber ist dies der Sinn? Insbesndere das diese Zeit hier ein Fingerschnipp im Vergleich zur nachfolgenden Ewigkeit ist.
Da hat doch einer mal was von Paradies gesagt, oder ? Und beim Gedanken an die nachfolgende Ewigkeit bleibt mir nur mein kleiner Gedanke an die Vergangene Ewigkeit und wo wir gerade auf dieser doppelten Ewigkeit (ziemlich viel ewig mal zwei) sind und ob man da am Ende noch einen drauf legen kann. Ewig plus eins oder plus zwei oder so. Dieser Gedanke nur falls wir mal am Ende der Zeit angekommne sind und immer noch krampfhaft die Bibel festhalten und sich nix davon Erfüllt hat. Mir bleibt zu hoffen das dieser Planet nur mein Werk ist und mit meinem Ableben die ganze Illusion dahin ist.

und hier ist er wieder.... der große Strich

es bleibt zu bemerken das ich langsam erkenne, das Du versuchst einen Christen bzw. eine Verhaltensweise zu vermitteln die scheinbar schon fast ausgestorben ist. Das christliche verhalten ist zwar erwähnenswert wird aber in der Geschichtsschreibung in ein paar Generationen (sofern es dann noch Zivilisation auf diesem Planeten gibt) nicht mehr sonderlich Beifall bekommen. Alles was gerade passiert und das meiste was passiert ist wird unter dem Deckmäntelchen einer oder vieler RELIGIONEN (Plural!) ausgeführt und wer da subtrahieren möchte was nun zu wem und in welches religiöse Werk passt ist wohl mit einer lebenslangen Passion beschäftigt. Mag selig werden wer darin sein Ding gefunden hat alles nachzulesen aber ich bevorzuge den alten Schlachtruf der www.tu-berlin.de/fb1/AGiW/Auditorium/BAntMyth/SO4/TacGerm.htm "lebe kurz aber häftig!". Ob ich's geniessen kann hängt wohl weniger vom heiligen Wort als von meinem Zustand ab der mich durch den Tag und die Nacht reitet. Da hilft auch kein Beten um das wieder ins Lot zu bekommen. Wie bereits gesagt, ist Beten bei Krankheiten eh für'n Quark sonst wäre der alte Papst aus seinem Totenbett wieder aufgesprungen und hätte kerngesund weiter gemacht. Aber die 'Christen' sind ein seltsames Volk und vielleicht haben sie ja still und heimlich den Papst ins Grab gebetet. Man weiss es nicht und wird es wohl nie erfahren.

Ist es wirklich schon so spät, wer hat an der Uhr gedreht...
heut' ist nicht alle Tage... ich komme wieder, keine Frage!
images.google.de/images?q=tbn:3OTTDHZ8jPH2RM:hoelle.spit.at


Optionen Suchen


Themenübersicht