Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

29.08.12 12:18 #1
Neues Thema erstellen
Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Karde
wünsch Dir alles Liebe beim Hören Deiner Seelenstimme.
Welche Höhen und Tiefen sie wohl in sich trägt?
Und ob sie wohl Farben hat, die liebe Seelenstimme.
Und aus welchem Ursprung/Quelle kommt sie.

Möge jeder Tag ein achtsamer Seelentag in Deinem Leben sein.
Dafür wünsch ich Dir liebevolle Sensibilität Deines Seelenklanges.

ganzliebeGrüße
und sei liebevoll umarmt
flower4O

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.639
Seit: 18.03.12
Liebe Karde

Ich lese immer sehr gern ,wenn du von deiner Seele schreibst.
Hōrt man doch automatisch in sich hinein,denn du hast Recht,wir müssen achtsamer mit uns selbst umgehen.

Es ist wichtig seine eigenen Grenzen zu respektieren und doch hōren wir oft nicht darauf was uns unser Kōrper sagen will und wir sind nicht im Fluss.

Liebe Karde,es ist schön,dass du ùber deine Erfahrungen schreibst und uns immer wieder darauf hinweist,auf die Seelenstimme zu hœren,ganz bei SICH zu sein,sein ICH wirklich zu kennen und zu fùhlen.

Dieses Hören fördert die Selbstheillungskråfte !

Liebe Karde,ich bewundere dich fùr deine und hoffe ,dass du bald aktiv am Leben teilnehmen kannst
Das wùnsche ich dir von ganzem Herzen.
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Einige Ueberlegungen zum Klang meiner Seele

Der Klang meiner Seele ist sehr klar - ein feiner, zarter Seitenklang
angestossen durch den Weltenklang, als ich in diese Welt hier kam

Kräftig wird er aber wenn ich ihn nicht höre, schmerzhaft sind dann seine Töne
die mich lassen leiden grosse Qualen, aus denen es gibt kein Herausaalen

Gnadenlos brutal ist dann die Hölle die sich auftut durch mein Schaffen
das gegen meine Seelenstimme ist, und nur meinem Ego dienlich ist

Dann halt ich inne, muss es lassen,
denn ich will diese Welt noch nicht verlassen

Ich nehme mich zurück vom lauten Kämpfen das mein Ego will
denn in der Stille hör ich ihn, den Klang der Liebe, den ich leben will

Der Weltenklang der Liebe traf mich im Herzen,
so dass vergingen alle Schmerzen

Darum höre ich nun auf diesen zarten Klang
und hol seine Stärke immer näher ran
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Lieb Karde

danke, daß Du den Klang der Liebe in der Stille

oder

in der Stille den Klang der Liebe

spürst.

Möge es ein nie aufhörender Liebesklang in der Stille Deiner Seele

oder

ein nie aufhörender Seelenklang in der Stille der Seelenliebe

bleiben und dort verweilen und sich Dir immer wieder ganz in Liebe eingehüllt in seinen Farben zeigen.

alles Liebe
flower4O

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Lieb Karde

was mir dazu noch einfällt:
es gibt sovieles an Klängen, was den Klang der Liebe
still werden läßt.
Und die Liebe, sie klingt so wunderschön, so wunderschön.

Und die Liebe, sie hat so viele, viele bunte wunderschöne Farben.
Und weht ein warmer sanfter Windhauch durch diese, so wird es
ein zartes Flattern - so, als hätten Vögel weitere Flügel und würden
zu sich nach Hause fliegen.


alles Liebe
flower4O

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12


Die Liebe zum Leben hat mich getragen
durch viele dunkle Erdentage.
Verbunden war ich mit allem was lebt
getragen hat mich so das Licht

Ein Vogel, ein Schmetterling oder ein anderer Wicht
mir zeigte wie das Leben wertvoll ist
Sie lebten ihr Leben vor meinen Augen
schenkten mir kurz Einblick in ihre Taten

Ein Geschenk waren diese Momente
wo ich und die wilde Natur sich trafen
In meinem Herzen haben sie einen Platz bekommen
diese Geschenke des Himmels werden mir nie genommen

Der Klang der Liebe er ist so mächtig
so mächtig dass er alles ändern kann
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Heute ist der 3. Tag wo die Marienkäfer am Nachmittag bei blauem Himmel und Sonnenschein das Haus umzingeln. Sie sammeln sich an der Süd und Süd-Westhauswand, rundherum fliegen sie und krabbeln an Fenstern und Hauswand hoch. Sie suchen sich Plätze fürs Winterquartier auf dem Dachboden, es ist da voller Ritzten und Verstecken.
Wenn ich nach Draussen sehe und all die "Flieger" rumschwirren, komme ich mir vor wie in einer anderen Welt. Gegen die Sonne sind sie besonders anzusehen, ihre Flügel leuchten dann richtig. Auch im Haus sind sie, nehme sie dann auf und lass sie raus, Fenster öffnen ist nicht angesagt, denn da werde ich gleich als "Landeplatz" gebraucht ---
Freue mich ab so viel Glück
Es sind viele Asiatische kleine und grosse, unterschiedliche Punktzahl und Färbung, grosse 7. die ich ja auch viele im Garten habe, sah ich wenige, ob die wohl nur in den holen Pflanzenhalmen überwintern, muss mal genauer schauen ob es davon nicht doch auch mehr an der Hauswand hat.

Vorher sah ich auch eine grosse Libelle, da gibt es auch immer welche, die im Sommer den Flugweg der Bienen zum Biotop als Jagdrevier ansehen, sie fangen sie dann im Flug, das machen sie nun auch mit den Glückskäfern. Eigenartig, denn ich dachte die könne niemand fressen, sie scheiden doch ein stinkiges Sekret aus wenn sie bedroht werden. Werde mal nachlesen ob Libellen Marienkäfer auf der Nahrungsliste haben
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (20.10.12 um 15:36 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Wildaster Beitrag anzeigen
Es ist wichtig seine eigenen Grenzen zu respektieren und doch hōren wir oft nicht darauf was uns unser Kōrper sagen will und wir sind nicht im Fluss.
Liebe Wildaster
Jeder Mensch ist sich selbst am nächsten, wir lernen uns selbst kennen wenn wir alleine mit uns sind. Sicher wachsen wir im Austausch mit anderen Menschen und lernen uns da im Zusammensein mit dem Du kennen, aber mit sich selbst ist man seit der Zeugung, Geburt 24 Stunden, Täglich...bis zum Lebensende verbunden. Was kann da wichtiger sein, als auf unserer innere Stimme zu horchen, die uns, wenn wir einen guten Umgang mit ihr haben sicher durchs Leben führt.
Krankheiten sind für mich Lernerfahrungen, die ich mit dem Körper mache, da ich mich manchmal von meiner Seele trenne, nicht auf sie höre, nicht auf meine Bedürfnisse achte, der Körper trägt diese Sachen für mich fühlbar aus. Sicher interessiert es mich auch zu verstehen was ist denn im "medizinischen" was da am/im Körper nicht geht, das ist auch wichtig, aber vor allem ist es für mich wichtig zu verstehen,was will mir mein Körper mitteilen, was ich lernen will.
Aerzte sollten einen Menschen unterstützen seine Selbstheilungskräfte wieder anzuregen, manchmal wird ein Mensch kränker durch Diagnosen und Arztbesuche mit Medikamenten verschreiben, er wird dadurch schlimmer belastet als mit seiner Krankheit.
Es ist schon beängstigend wie der Mensch Benennungen/Diagnosen für alle Veränderungen des Körpers braucht. Mir geht es ja nicht anders, für die Aemter brauche ich Diagnosen, Arztzeugnisse was mir speziell diese Krankheit lernt oder lernen will, interessiert niemand. Es wäre aber doch gerade das wichtig um jemanden zu unterstützen, denn ich schaue Krankheit auch als Prozess an, den man nur erfolgreich verändern kann, wenn man sich dafür Zeit nimmt. Wobei das beenden manchmal auch einfach integrieren heisst, jeder Mensch ist nun mal ein Unikat.
Meine Genesung möchte ich in meinen Händen haben, und auch die Verantwortung dafür übernehmen. Wenn ich dabei Unterstützung brauche, dann hoffe ich sie zu bekommen.
In das Schlamassel mit einer Krankheit nach der anderen, kam ich ja auch nur, da ich meine Grenzen nicht wahrnehmen wollte. Das war etwas vom dümmsten was ich machen konnte, immer wieder, nicht darauf achten. Aber ich bin dabei sie kennen zu lernen, zu respektieren was kann ich und was mach ich besser nicht. Wahrscheinlich ist das auch eine gesunde Art Selbstschutz auf zu bauen, denn nur so kann ich ja das was ich auch wirklich gut kann machen, und verpuffe meine Kräfte nicht immer mit unwichtigem für mich.
Ich bin aber vertrauensvoll, und glaube daran, dass es in der Medizin immer mehr Platz gibt, den Menschen ganzheitlich zu behandeln.
Das reicht fürs erste, schwierige Gedankengänge am frühen Morgen
Liebe Grüsse
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Die Natur die mich umgibt
Gestern gegen Abend als ich das Fenster vom Schlafzimmer schliessen wollte-sah ich da am Waldrand 2 Rehe umherspringen, ein drittes "knackte" Kastanien und ein viertes war noch unter den Bäumen. Ich schaute ihnen eine Weile zu, sie kümmerten sich überhaupt nicht um mich, waren dann immer zwischen 15 und 20 Meter von mir entfernt, war beruhigend wie sie da genüsslich ihr Mahl zu sich nahmen. Lustig waren auch die Fledermäuse die vor meinem Kopf schwirrten, die die Fensterläden als Verstecke brauchen - früher fühlte ich mich nicht so wohl in ihrer Nähe, sind sie doch schon sehr schnell, und die Fantasie, dass sie meine Haare als Landeplatz brauchen könnten flösste mir schon etwas Furcht ein Aber seit ich so einige in den Händen hatte, die ich rettete seis im Winter wenn sie mein Holz zum Heizen vor dem Eingang versehentlich als Winterquartier benutzten oder wenn sich eine in meiner Wohnung verirrte, finde ich die munteren Gesellen ganz niedlich, und vor allem beschützen sie mich vor all den Insekten die hier rumfliegen. Da brauche ich keinen Insektenspray so wie meine Nachbarin unter mir.

Vorher als ich mich an den PC setzte, kam ein Rotbrüstchen auf den Minikiwi der beim Balkon ist. Hatte das Fenster offen, und der Kleine war etwa 3 Meter von mir entfernt und sang mir ein Lied, ein Männchen schön farbig, auch er holt sich Insekten die im Garten sind.

Zum Glück kam ich wieder etwas zu Kräften, so dass ich mich in den letzten Tagen draussen wieder etwas bewegen kann, das ist für mich mein Training für meinen Körper. Beim Aufräumen im Garten fand ich auch dieses Jahr sehr viele Tigerschnecken unter den umgekehrten Töpfen, wieder wie im Vorjahr ganze Familien. Ich zügelte sie dann mit ihrem Wohnquartier in die Nähe des grossen Kompost, da haben sie dann ein sicheres Winterquartier, das hatte letztes Jahr gut funktioniert. Schön wie sich die jedes Jahr vermehren, und meinen Garten vor Nacktschnecken schützen. Speziell sind auch ihre Zeichnungen und die Grösse die sie haben, speziell ganze Familien zusammen zu sehen, schöner Anblick.
Für die welche diese Schlegel nicht kennen hier ein Bild mit Beschreibung
http://de.wiktionary.org/wiki/Schnegel

Am Abend kam dann auch die Kröte die im Beet vor dem Eingang ihr Sommerquartier hatte über die Steine gelaufen, auch sie sucht sich nun ein etwas sichereres Quartier für den Winter, sie ging zur Weintraube, die bei der Pergola wächst, da hat es auch viele Blätter unter dem Steinbank

Das Rotkehlchen ist immer noch da, nun geh ich etwas raus und bewege mich etwas in der frischen Luft, das tut meinen Lungen gut und ist viel besser als die mit dem Luftreiniger gereinigte Innenluft.

Allen die mitlesen wünsche ich einen schönen Tag , schaut Euch um in der Natur, sie ist voller Leben was auch im 21. Jahrtausend noch viele Wunder verbirgt.

KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (22.10.12 um 09:53 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo liebe Karde

will dich auch mal hier besuchen.
Bringe dir auch ein paar mit.

was du an meine Schwester Wildaster geschrieben hast, kann ich nur bestätigen.
Jede Krankheit hat seinen Grund. Sie will uns was sagen.
Zum Beispiel sei achtsamer.
Das man durch die Ärzte kränker wird, habe ich auch erfahren.
Bin jetzt immer wieder am kämpfen um eine Diagnose für Sohnemann zu bekommen. Das ist erstmal wichtig, ohne geht gar nichts.
Durch die Medikamente wurde ich auch immer kränker. Jahrelang.
Trotzdem nahm man immer wieder neue, weil man dachte jetzt ist es das richtige Medikament was hilft.
Aber, das ist nur eine Krücke. Helfen kann man nur sich selber wie du sagst.
Die Selbstheilungskräfte müssen wieder aktiv werden. Der innere Arzt.

Ich finde es auch nicht mehr so schlimm alleine zu sein.
Obwohl ich sehr krank war, ging ich trotzdem über meine Grenzen, weil ich es mußte. Konnte meinen Kindern nicht ständig sagen, mir geht es nicht gut.
Das lenkte von der Krankheit ab, die aber immer da war.
Jetzt habe ich mehr Zeit für mich und kann mich auf mich konzentrieren.
Alle Medikamente weg und schon ging es mir besser.
Und, ich kann mich mehr auf Sohnemann einstellen.
Mich auf mich selber mal konzentrieren, weil ich mich jahrelang verloren habe. Zur Ruhe kommen.
Das wollte ich dazu sagen.

Ich finde es wunderschön wie du das mit den Tieren schreibst.
Rehe, die bis ans Haus kommen muß ein Erlebnis sein.
Ich nehme an, dass dir das hilft gesund zu werden.
Was tust du denn im Moment anderes, weil es dir besser geht liebe Karde?
Wünsche dir auf jeden Fall weiterhin alles Gute.

Und mit den Marienkäfern. Da brauchst du doch nur die liebe Felis fragen.zwinker2.gif

Ganz liebe Grüße von inchi
__________________
Gemeinsam zu gehen, dann noch allein zu gehen, ist das Schwerste überhaupt.


Optionen Suchen


Themenübersicht