Farben meiner Seele

24.08.12 22:04 #1
Neues Thema erstellen
Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Sanft und weich kreisen die Gedanken durch den Nebel, dessen Sehnsucht die Gefühle verschleiert.
(flower4O)

http://2.f.ix.de/imgs/18/1/5/4/9/3/2...3f482203cb.jpg

Welche Farben der Seele haben sie, diese lieben Gefühle....

alles Liebe
flower4O

AW: Farben meiner Seele

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.744
Seit: 17.07.10
Deine Sprüche und Bilder sind super, liebe flower

Farben meiner Seele

uriela ist offline
Beiträge: 187
Seit: 30.10.14
Das finde ich auch, ich freue mich jeden Morgen !!

lg uriela

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Hallo ihr beiden Lieben,
nur ab und zu sind es meine Sprüche.
Die meisten Sprüche und Bilder find ich, ausgehend von dem, was täglich
die eigene Seele bewegt, wie ein Schiff auf offener See, im Internet.

Vielleicht kann ich irgendwann, irgendwo und irgendwie selber eigene Bilder mit eigenen Sprüchen versehen. Visionen sind so wertvoll.

Danke für Eure liebevollen Worte.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Gestern Nacht war es erst eine Vision auf dem Gesundheitsfarbenseelenweg...
Heut schon fand ich im Netz das dazu passende Gesundheitsfarbenseelenwerkzug. Nächtens wurde das Logische mit dem Unlogischen verbunden, gewürzt mit Vertrauen, Hoffnung, Zuversicht, Seelenweitblick, bunten Farbenseelenwunschgedanken, Glück, Zufriedenheit und viel Gesundheitsfarbenseelen
So ein eigener Gesundheitsfarbenseelenwegstreuer, funktionierend wie ein Salzstreuer, hat ein recht kostbares Farbenseeleneigenleben. Ich wußte gar nicht, daß ich sowas in mir trage.
Das Verklebte wird sich nun mehr entkleben. Ganz bestimmt. Alles wird gut
werden, mag da kommen was will. Mit innerer Ruhe, innerem Frieden ....
Da wehte der Windmühlengesundheitsfarbenseelenwind aus seiner wertvollen Richtung, um innerliche Windmühlengesundheitsfarbenseelengedanken in Schwung zu bringen.

http://rlv.zcache.de/kleine_feenhaft..._8byvr_324.jpg

Und wenn sich dann viele verschiedene Wege vor Dir auftun werden und Du nicht weisst, welchen Du einschlagen sollst, dann überlasse es nicht dem Zufall, sondern setz Dich und warte. Atme so tief und vertrauensvoll, wie Du an dem Tag geatmet hast, als Du zur Welt kamst. Lass Dich von nichts ablenken. Warte..... Warte noch. Lausche still und schweigend auf Dein Herz. Wenn es dann zu Dir spricht, steh auf und geh, wohin Dein Herz Dich trägt ...
Susanna Tamaro, aus: "Wohin Dein Herz Dich trägt"

http://gbpics.to/gbpics/sprueche157.jpg

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Drei Sachen auf einmal sollten es werden, all das ganz schnell und ruhig
gemeinsam, konzentriert und fokussiert und zwar genau in der Zeit, die
ich dafür berechnete.
Ging leider nicht...... zu viel des Guten

http://www.eft-kroll.de/media/blocks...ntspannung.jpg

http://www.yoga-eifel-monschau.de/im...ntspannung.jpg
So ist es bestimmt besser, ruhiger und entspannter....

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
"Weil dieser jetzige Moment alles ist, was es gibt. Dieser Moment. Weil er das einzige ist, was existiert."
Wenn wir einfach nur Frieden in uns selbst finden, und unsere Wahrheit leben, immer in unserem Herzen sind, aus dem Herzen leben, wird unser Leben einfacher, viel einfacher.
“Schenke dem, was du liebst Aufmerksamkeit. Du wirst merken, wenn du in deiner Gabe bist, dass du dich lebendiger fühlst. Du dich leidenschaftlicher fühlst. Du dich fühlst, als ob du dafür geboren bist. Wenn du aus dem zu schöpfen beginnst, was du wirklich bist, musst du dich nicht glücklich machen. Dann bist du einfach glücklich.Du weißt, es ist deine Gabe, wenn es mühelos geht. Wenn es sich schön und einfach anfühlt. Und jeder weiß dies bereits. Es ist nur eine Frage des Erinnerns. Wenn du deine Gabe in die Welt bringst, hast du diese Eigendynamik. Du weißt nie, was das Licht für dich bereithält. Diese inspirative Kraft fließt weiterhin durch dich hindurch.”
Eine andere Praktik ist, sich selbst zu lieben.
Sich nach dem Fluss des Lebens richten, statt sich gegen ihn zu stemmen, das meint das chinesische wu-wei, wörtlich übersetzt heißt es ‘nichts tun’ oder ‘nicht handeln’. Wer sich dort aufhält, versucht nicht, die Dinge um sich herum zu bewerten, sondern nimmt sie hellwach und voller Aufmerksamkeit so an, wie sie sind. Er lässt Gedanken kommen und gehen, ohne sie festhalten zu wollen. Er berührt sie, nimmt sie aber nicht weit mit.
Gedanken und Gefühle sollten wir nicht als Gewicht mit uns herumtragen, sondern als Lichter auf unserem Weg. Es ist ein Gedanke, der aufkommt und dieses Gefühl erzeugt.
Filtern Sie. Nicht alles braucht einzudringen.
Wir müssen entdecken, was wirklich in uns ist. Niemand kann der Welt das geben, was Sie und ich ihr geben. Es ist unsere ganz besondere Art, eine ganz besondere Art, kreativ zu sein, unsere Art, Liebe auszudrücken. Eine ganze besondere Art Weisheit und Schönheit auszudrücken. Manche bringen sich durch Architektur, manche durch Musik zum Ausdruck. Manche indem sie heilen. Und manche aktivieren die Schwingung auch in anderen. Darum sind wir hier.
Gib es weiter! Harmonie, Glück, eine friedliche Gemeinschaft, das ist unser Ziel."(martinakunzemexicoprojekt.wordpress.com)

Es war kein Wu-Wei-Tag. Hab dem, was gesucht wurde, liebevolle Aufmerksamkeit geschenkt - der Entspannung. Die Anspannung weicht nicht..
Nix-zu-machen-heute. Gedankenklebetag.... wo hat solch ein Tag nur all seinen Klebstoff her. Das hängt wie Gewicht an einem und bringt auch keine helle, lichte Entspannung. Da half auch der beste Gedankenfilter nichts. Von
inspirativer Gedankenkraft war recht wenig zu spüren.....
Wie wertvoll sind obige Texte, soviel Vertrauen, Zuversicht und Mut machen sie.
Ich wäre gerne innerlich ein weniglich anders gewesen, so mit weniger Klebstoff und mehr eigenem lichterfülltem Gedankenfluss zum Farbenseelenweg.
Da scheint es wohl an der innerlichen Annahme dessen zu liegen, was kein Wu-Wei-Tag ist oder was ein "irgendwie inneres Stemmen gegen den eigenen Lebensfluss" ist.

http://www.pranahaus.de/pictures/art...ge/2751600.png
Ich atme ruhig und entspannt.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen, liebevollen und ruhigen Seelenfarbentag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Weil dieser jetzige Moment alles ist, was es gibt. Dieser Moment. Weil er das einzige ist, was existiert.
(martinakunzemexicoprojekt.wordpress.com)

Geändert von flower4O (29.04.15 um 02:11 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Ich glaube, erst kommt die Annahme, dessen, was ist und danach das Loslassen.
Umgekehrt kann ich mir das nicht vorstellen - das wäre irgendwie unlogisch.
Schon ganz liebevoll wertvoll lebenswert, das zu wissen..... wer würd das wissen?
https://dativ.files.wordpress.com/20...ions.jpg?w=500
Ein Herzensfragefarbenseelenzeichen stellt sich ein... wer mag das wissen?
Klärt sich es nicht durch Klarheit, so würd der liebe Mensch sich in weiteren damit verbundenen erlebten eigenen Farbenseelensituationen "verlaufen"... könnte sich als... dazu fällt mir ganz viel ein... naja, liebevoll achtsam und im Moment lebt es sich gut. Es wird schon werden, ganz bestimmt.

Die Reise nach innen, zu den Farben der Seele, ist schon eine ganz schön weite wertvolle und einzigartige.

https://ulrikebischof.files.wordpres...pg?w=720&h=540
Wie kann der liebe Mensch ruhig werden und der eigenen Seele lauschen, wenn
Klebegedanken sich festhaften und sich wie im Gedankenhamster im Kreis drehen....
Erst den Klebestoff entfernen, ganz sanft und liebevoll, der die Gedanken zum Kleben bringt, ähnlich wie Kirchenwachs auf diesem Bild. Da braucht es schon geduldige Güte, Vertrauen, Hoffnung und Zufriedenheit.

Wie sollen sich festgebundene Farbenseelengedanken sich von solch einem Klebstoff lösen......
http://www.bitep.de/fileadmin/templa...es/fenster.gif
Das wird wohl noch einiges dauern, bis Klarheit sich bei Annahme und Loslassen finden lassen.

Der Geist des Menschen ist kein bloßes Behältnis zu Annahme des Wissens, sondern es absorbiert und verarbeitet durch sein eigenes Wesen die Ideen, welche er empfängt. Bei einer gesunden Konstitution bewirkt vermehrtes Wissen auch eine vermehrte geistige Fähigkeit und jedes besondere Wissensgebiet umfaßt nicht bloß eine besondere Art der Belehrung, sondern erzeugt auch eine besondere Form und Richtung des Urteils.“
―William Edward Hartpole Lecky
Zitate und Aphorismen - Zitate und Aphorismen - Gute Zitate

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (29.04.15 um 03:18 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Es wird schon werden, ganz bestimmt.

Es wird wohl erst die Annahme sein.
Was gestern war, das ist vorüber; ich kann es eh nicht mehr ändern.
Es ist der Moment, der einzigartige und ganz schnell huscht er vorüber.

http://www.forst-kloevensteen.de/cms...n/1_Baeume.jpg
Welch ein wunderschöner alter Baum. Würd gern auf seinen untersten Ast klettern und die Füsse baumeln lassen.
Ihm "fehlt" zum Balanceausgleich der gegengleiche Ast. So dürfen die Baumwurzeln das ausbalancieren - welches Wurzelkunstwerk der Natur.
Er würde ohne dieses Baumwurzelausbalancieren den Boden über seinen Wurzeln "verlieren".
So bin ich auch als Mensch verwurzelt und brauch meine innere Balance.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Seelenfarbentag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Weil dieser jetzige Moment alles ist, was es gibt. Dieser Moment. Weil er das einzige ist, was existiert.
(martinakunzemexicoprojekt.wordpress.com)

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Es freuen sich die Farben der Seele.

Das letzte Fasten machte es deutlich und auch die damit verbundenen eigenen Vorsätze.

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...t-gelohnt.html

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ponsaeure.html

Buch:
Grundlos erschöpft?: Nebennieren-Schwäche - das Stress-Syndrom des 21. Jahrhunderts. Was ist Cortisol-Mangel und wie können wir ihn heilen? Taschenbuch – 18. Juli 2011
von James L. Wilson (Autor), Burkhard Hickisch (Übersetzer)

aus Rezension zu diesem Buch (amazon)
"Meine Kranken-Geschichte währt nun wohl schon mein ganzes Leben. Vor einiger Zeit habe ich mal überlegt, dass ich im Grunde noch nie wirklich richtig gesund mich fühlte, bzw. auch nicht war. Ich wurde schon mit einem Herzfehler geboren und mein Dilemma zog sich über viele Jahre hin.

Ich habe gelernt viel Eigenverantwortung zu übernehmen - auch, weil ich mich selten bei einem der Ärzte wirklich in guten Händen fühlte. Als Hypochonder wurde ich gar abgestempelt, obwohl ich die Nacht im Krankenhaus nicht überlebt hätte. Erst das Zücken meiner privaten Krankenversichertenkarte fürs Krankenhaus hat mich vor dem Tod bewahrt und mich sogleich auf den OP Tisch gebracht.

Sprich - ich habe in all den Jahren kaum ein Symptom ausgelassen - beginnend mit einem Herzfehler über angebliche Depressionen, bis zu Burn-Out, Krebs, Dickdarmdurchbruch, Arthrose, Migräne, hormonelle Dysbalance, Kreislaufstörungen, Leberadenom... und und und... die Ärzte rieten mir vor 11 Jahren die Rente einzureichen und einen Herzschrittmacher einsetzen zu lassen. Damals war ich gerade mal 40.

Dazu konnte und wollte ich mich jedoch nicht entscheiden und ich beschloss meine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Tatsächlich war ich hier sehr viel erfolgreicher als all die bereits konsultierten Ärzte. In dieser Zeit war sehr viel Experimentierfreude, gepaart mit Mut notwendig, auch die Bereitschaft mit einigen, vielleicht liebgewonnenen, Gewohnheiten zu brechen und mich zu neuen Wegen aufzumachen.

Ich schmiß mein ganzes bisheriges Leben, meine Karriere, über den Haufen und mir war nur noch wichtig, nur einmal mich gesund und vital zu fühlen. Mal wieder morgens fit und schmerzfrei aufzustehen.

Ich besann mich auf fernöstliche Therapien, machte Yoga und Meditation - was mich zwar schon fast mein ganzes Leben begleitete, jedoch entschloss ich mich dieser Philosophie noch mehr Raum zu geben. Und ich nutzte die Möglichkeiten des Internet. Durch viele medizinische Seiten und Selbsthilfeforen habe ich mich gearbeitet - micht mit den biochemischen Vorgängen im Körper auseinander gesetzt, die Möglichkeiten der Energie kennengelernt und die Spreu vom Weizen für mich getrennt. Machte einen sog. HPU Test, welcher positiv befundet wurde. Sprich - ich konnte Vitamin B6 aus der Nahrung nicht ausreichend verstoffwechseln und hier greift dann ein Rädchen ins andere - ich konnte somit auch nicht ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente aufnehmen.

Bei den Ärzten hatte ich immer nur ein müdes Lächeln geerntet und wurde überheblich als unwissender Laie abgetan. Hypochonder halt. Ich begann das Komplexmittel Depyrrol zu nehmen (hochdosiertes Vitamin B6 und Magnesium), was mir schon mal einen deutlichen Zuwachs an Lebensqualität einbrachte. Allerdings war meine Lebenqualität immer noch phasenweise sehr eingeschränkt und ich konnte einen schlechten Tag nur mit sehr viel Disziplin und der Hilfe von Meditation und Yoga bewältigen. Ich hatte das Gefühl, dass ich in einem totalen hormonellen Ungleichgewicht sei, jedoch auch hier wieder die Hypochondertheorie und das überhebliche Lächeln vieler unterschiedlicher Ärzte. Ganz vorne dabei auch ein Endokrinologe, der jedoch gar keine umfassenden Untersuchungen durchgeführt hatte - er hatte mir schon VOR der Untersuchung erklärt, dass ich spinne.

Irgendwann vereinbarte ich einen Termin bei einer Heilpraktikerin, die mein Blut mittels Dunkelfeldmikroskopie untersuchte. Sie brachte erstmalig die Begriffe Nebennierenschwäche und Mitochondriopathie ins Spiel. Eine ganzheitlich arbeitende Ärztin auf Borkum griff diese Begriffe unabhängig der Heilpraktikerin erneut auf und das festigte meinen Entschluß, mir dieses Thema nochmals genauer anzuschauen. Was ich dann auch tat.

Mittlerweile habe ich zu diesem Thema im Internet unzählige Seiten gewälzt. Ich habe mit Erstaunen festgestellt, dass sowohl die HPU / KPU, als auch die Mitochondriopathie viele Gemeinsamkeiten mit der NNS haben und ich habe für mich meine logischen Schlüsse daraus gezogen. Dann hat mich mein Weg zu dem o. g. Buch geführt und ja - es hat deutlich KLICK gemacht. Das, was Dr. Wilson dort anbietet ist eine wirkliche Chance, die jedoch auch der Selbstverantwortung bedarf. Wir Menschen glauben immer, der Arzt könnte uns heilen - jedoch kann uns kein Arzt der Welt heilen, wenn wir das nicht wollen und zu großen Teilen in die Selbstverantwortung kommen.

Ich habe hier in den Rezensionen gelesen, dass es doch unzumutbar oder unmöglich sei von 22.30 - 9 Uhr zu schlafen oder andere Tipps kaum umsetzbar seien. Ich kann dazu nur sagen: dann geht es demjenigen noch nicht schlecht genug. Wem es wirklich schlecht geht, der setzt die wirklich tollen Tipps in die Praxis um. Es gibt in dem Buch sogar eine Liste, die man sich kopieren kann und die wertvolle Hilfe für den Alltag bietet.

Viele dieser Tipps decken sich mit den Empfehlungen der östlichen Traditionen z. B. dem TCM (wo der NNS große Aufmerksamkeit zukommt) oder auch im Ayurveda. Es erfordert eine Umstellung und ein Umdenken, ein brechen mit alten Strukturen auf vielen Ebenen - jedoch macht das wirklich Sinn. Gerade die teilweise schlechte Ernährung, das zuführen von raffinierten Produkten, das Vernachlässigen des Körpergefühls führten ja in die Symptomenspirale.

Für mich führte allein die Empfehlung hochdosiert Vitamin B5, B6, C und Magnesium zu nehmen und morgens nüchtern 1 Tl Natursalz auf ein Glas Wasser zu trinken, schon zu einer deutlichen Lebensverbesserung und einer immer längeren Schmerzfreiheit. Nach etwa 2 Monaten "Kur" sehe ich ein sehr helles Licht am Ende des Tunnels und ich sage DANKE... Danke der Heilpraktikerin, der Ärztin und Dr. Wilson, der altes Wissen neu untersucht und belebt hat und durch sein Buch der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Natürlich ist das Buch aus dem amerikanischen übersetzt worden und speziell die Nahrungsergänzungsmittel werden in Amerika liberaler gehandhabt als hier. Ich persönlich brauchte bisher zumindest keine "illegalen" Mittel zu nehmen. Mir hat ein homöopathisches Mittel (Endomeda von Homeda) sehr gute Dienste geleistet und ansonsten die NEM`s und Kräuter in der Empfehlung von Dr. Wilson. Ich habe mich dafür entschieden alles einzeln zu nehmen - was zwar sehr viel aufwändiger ist, jedoch mir die Möglichkeit einer für mich exakteren Dosierung bietet und ich sofort reagieren kann, wenn ich feststelle, dass eine Dosierung für den Moment zu hoch ist.

Grundsätzlich möchte ich noch sagen, dass das Thema "Stress" in unserer Zeit sehr viel Raum einnimmt. Wenn ich nun die Ausführungen von Dr. Wilson logisch weiterdenke, so komme ich nicht umhin festzustellen, dass eine Nebennierenschwäche (-Insuffizienz) tatsächlich DAS Stresssyndrom unseres Jahrhunderts ist und somit alles andere als selten. Aus diesem Grund kann ich dieses Buch allen gestressten Menschen empfehlen. Tatsächlich gibt es ja schon viele gestresste Kinder und aus diesen werden selten entspannte Erwachsene."

Das "Kleingeld" es reicht noch nicht für weiteres.....
Es wird zur Zeit für anderes (Studium, das nun wohl bald fertig sein wird)
benötigt.... Zeiten ändern sich und es gibt für alles eine Zeit.

Erst, so finde ich, ist es wertvoll, sich ein gewisses "Laienwissen" anzulesen, um gewisse körperliche Zusammenhänge mehr und besser zu verstehen und das Streu vom Weizen zu unterscheiden. Der Gesundheitsmarkt der Möglichkeiten, außerhalb der Schulmedizin, ist ein recht breit gefächerter.
Es sollte schon wohl, so finde ich, gezielt unterschieden werden und so nach und nach das "probiert" werden, was gesundheitlich sinnvoll erscheint und auch im Rahmen gewisser finanzieller eigener Möglichkeiten liegt.

alles Liebe
flower4O


Optionen Suchen


Themenübersicht