Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

was ist da nur los bei mir? ich verstehe das nicht.
der mann, welcher schaut, dass meine füsse so gut stehen, dass ich den rücken aufrichten kann, hat mich also angeschaut. ich muss hinstehen, doch wenn ich das so mache, dass ich besser atmen kann und weniger schmerzen habe, dann kippe ich mit den füssen. stehe ich so, dass die füsse nicht kippen, dann bin ich dafür oben voll krumm und ich falle nach rechts. also so sucht dieser mann nach einer guten lösung. nachdem er die endlich hat, da darf ich wieder raus gehen. doch wenn ich gehe, kippe ich plötzlich nicht mehr so doll. weil ich ja irgendwie ausgleiche.
also ich verstehe das nicht!
mein arzt versteht das auch nicht und holt also wieder den fussrichtemann. er sagt ihm, dass ich ja gar nicht kippe und gar keine fussunterstützung brauche. aber der findet, dass ich es brauche, damit ich mehr gehen kann und so.
also ich verstehe das nicht!
ich spiele doch das mit dem kippen nicht! auch wenn mein arzt findet, ich würde mehr kippen, wenn ich darauf achte. doch ich kippe ja nur, wenn ich darauf achte, dass mein körper besser in lage ist.
ich verstehe das wirklich nicht.

ja und ich verstehe noch was nicht.
eigentlich hätte ich ja starke muskeln, aber trotzdem sacke ich immer in mich zusammen.
ich verstehe nicht.

bilde ich mir das alles ein? ist das alles psychisch?
ich verstehe nicht.

bin ich nur so schwach, weil ich so wenig schlafe?
warum schlafe ich so wenig?
ist das nicht psychisch, dass ich nicht schlafe?

ist das nicht alles psychisch und einbildung?
der fussaufrichtemann fand auch, ich sei einfach nur müde und müsse ein wenig angetrieben werden. doch ich treibe mich ja immer. den ganzen tag. sonst würde ich mich ja nicht zusammenreissen und so gut es geht musik machen und weg gehen. ich würde nicht versuchen aufräumen und putzen und so.
ich verstehe das alles nicht. wahrscheinlich habe ich nur ein psychisches dilemma und die ärzte, welche finden, ich hätte eine krankheit, die reden sich und mir das nur ein.

ich will nie mehr zum arzt gehen! ärzte finden eh nur, man sei krank, oder man sei es doch nicht. viel mehr können sie sonst auch nicht tun.

viele liebe grüsse von verstutzter shelley

Ich möchte leben
MisterX
www.sudelsseite.de/Bilder/Gifs/GutenMorgen/gutenmorgen001.gif



Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
das kleine monster! wie süss! ich liebe das kleine monster!

aber ich möchte wieder sterben. heute war die frau von der lungenliga und mein beistand hier. zwei stunden. es war so total anstrengend! ich bin so am ende! ich war schon vom arzttermin wegen diesen schuhen da so erschöpft. und dann noch das. das leben ist mir zu anstrengend. ich mag nicht mehr. ich liege da wie eine eintagsfliege in der 23. stunde. ich schlafe ja auch nicht mehr in der nacht, weil ich so erschöpft bin, wenn ich heim komme und noch essen muss und so und überhaupt bin ich wieder voll im eimer. ich habe so dolle schmerzen, ertrage kein licht mehr, keine düfte, keine geräusche, nix. oh manno! das lohnt sich doch nicht hier zu bleiben, wenn es da so anstrengend ist. im himmel wäre es bestimmt ruhiger. ich möchte einfach ausruhen. frei sein. auf einer wolke sitzen und mich ab der schönheit der welt freuen. ohne verpflichtungen. ohne krankheit. ohne geld. ohne essen zu müssen. ohne zu frieren. ohne all das. mich um nichts sorgen müssen.
ach; ich mag nicht mehr!

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

also ich verstehe wirklich nicht.
der fussunterstützmann sagt, ich hätte gute muskeln im rücken und mein physiotherapeut sagt, ich hätte nix mehr an muskeln im rücken. es seien alle weg.
was soll ich jetzt glauben?
rede ich mir ein, dass mein rücken so schwach ist?
das hiesse, dass mein physiotherapeut sich und mir das auch einreden würde...
aber warum sollte ich mir das einreden?
damit ich schmerzen bekommen?
warum sollten mir schmerzen spass machen?
dass ich einen grund habe, nicht mehr geige spielen zu können?
aber ich will doch geige spielen!

geige ist doch auch schön.
jetzt, wo ich letzten donnerstag wieder mit meinem früheren geigenlehrer zusammen war, da habe ich es begriffen.
wenn ich nicht diese rückenprobleme und die krankheit allgemein gehabt hätte, dann wäre es wirklich ganz toll gewesen mit der geige.

mein geigenlehrer war schon etwas besonderes auf seine art. ich würde sehr gerne seine biographie schreiben. - also wenn es dann wieder besser geht. er hat wirklich ein schönes leben. ausser, dass er mehr üben möchte, als er dazu zeit hat.

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
was soll ich machen? der süsse junge würde morgen nachmittag mit mir caffée trinken gehn, aber ich bin so total am ende. ich habe freie tage dringend nötig, um ,al wieder richtig auszuruhen und nachschlafen.
ja und ich habe ein wenig angst. ich war noch nie mit einem jungen, dem ich zugelächelt habe, weg. das ist schon noch aufregend.



ich meine; wie lange geht so ein erstes date?
sitzt man da einfach so in einem caffée und plaudert zusammen?
oder geht man danach noch spazieren?
also wie macht man das?
ich bin ganz kribbelig.



soll ich zusagen? oder noch warten?
aber wenn ich warte, wird vielleicht nie was draus. den nächsten termin gab er mir am dienstag um 20uhr. aber das ist mir zu spät abends und ich habe schon akupunktur am vormittag. ich schaffe es momentan nicht, zwei sachen in einem tag machen. das sah ich ja auch heute. ja und wenn nicht dienstag, dann wird es wieder viel später.

geht man da zusammen ins museum, wenn man sich das erste mal trifft?
aber küssen tut man sich da nicht. oder. das ist ja schon sehr früh und schnell.



soll ich ihn in eine gallerie mitnehmen? gefällt ihm sowas? gefällt mir sowas?



huch! bin ich ein anfänger!


Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
es ist schon komisch.
letzten mittwoch, als ich ihn traf, dachte ich: wow! dieser gentleman! der wäre was für mich. so einen will ich heiraten! doch ich werde ihn eh nie wieder treffen.
und deswegen vergass ich ihn ganz, ganz schnell wieder. damit ich nicht noch in sehnsucht verfalle.
na, ja.
und gestern spricht mich da also so einer an und ich sehe ihn natürlich zuerst nicht recht, weil es schon dunkel ist und ich meine gletscherbrille anhabe, da ich zu müde war, um eine hellere brille hervorzukramschen.
also da spricht mich so einer an.
und ich stutze: wie rede ich mit dem mann? wieviel weiss er schon von mir? was kann ich ihm sagen und was nicht? man sagt ja nicht jedem menschen alles. muss ich den kennen? ja wahrscheinlich schon. sonst würde er nicht so vertraut mit mir sprechen und sagen, wie lustig das ist, dass wir uns wieder treffen.
ja und spätestens da merke ich, dass ich den mann wirklich kennen muss. ich studierte nur, woher. war er mal ein sozialarbeiter von mir? war er vom behindertentaxi? von der bahnhofhilfe? oder sonst woher? ein geschwister einer freundin? ein kollege?
weil ich es nicht weiss, plappere ich einfach drauf los und dutze ihn frisch fröhlich. bis ich endlich rausgekriegt habe, dass er es ja ist. da war mir dann also schon peinlich. weil mit ihm war ich ja per sie und eigentlich fände ich das auch schöner, wenn man bei seinem ersten date noch per sie ist und so küss die hand schöne frau macht. also das finde ich schon nobler.
tja. jetzt bin ich halt schon per du mit ihm. eigentlich schade. und wangenküsschen gaben wir uns auch schon, weil es halt nicht anders ging. ich war ihm so dankbar, wie nett er zu mir war. da wäre küss die hand dann schon ein bisschen zu distanziert gewesen. ja und so spontan habe ich es auch irgendwie vergessen. es war da einfach so ein moment, in dem es schien, wir würden uns beide gerne umarmen. aber das ist ja unhöflich, wenn man sich noch nicht einmal kennt.
also ich habe es mir schon romantischer vorgestellt miit einem mann. eben nicht so gleich per du und mit wangenküsschen. sondern eben mehr in die noble richtung.



soll ich morgen trotz dem du noch auf der höflichen linnie bleiben oder schon vertrauter werden?
ja und er fragte mich im mail, wie mein heutiger tag war. aber ich kann ihm doch nicht erzählen, dass mein beistand da war und so. das macht man doch nicht. oder soll ich schnell machen und ganz direkt sein?
ich meine; als er mich das erste mal fragte, ob er mir helfen kann, drückte ich ihm ja auch einfach den schlüssel und den rolliakku in die hand. so als wäre das ganz selbstverständlich, dass er da ist und als hätten wir das schon immer so gemacht.

ja aber schnell und direkt sein ist doch unromantisch!
und ich bin doch romantikerin! sonst hätte ich mich ja auch nicht für das romantischstste instrument, das es gibt, entschieden.

also ich muss irgendwie überlegen, wie man eine höflich, distanzierte mail auf romantische art schreibt.

ach manno!

wie macht ihr das eigentlich alle?

erzählt doch bitte mal drauf los!

bitte, bitte, bitte!

Ich möchte leben

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
also ich muss irgendwie überlegen, wie man eine höflich, distanzierte mail auf romantische art schreibt.
Schreib doch einfach so wie du immer schreibst. Du hast eine so eigene Art zu schreiben, die er bestimmt interessant findet.

Anne

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
liebe shelley,

heute "melde" ich mich auch endlich mal wieder bei dir. du bist nciht vergessen, aber ich hatte doch noch nicht so viel kraft, wie ich vorab meinte.
die lebhaften neuen schüler und die vorbereitungen für senioren-adventsfeiern mit den proben des spielkreises strengten mich noch sehr an. aber ich freue mich schon sehr auf die adventszeit.

du machst dir viele gedanken, rede, maile einfach so, wie dir zumute ist, und frage deine ärzte, therapeuten etc., wenn dir etwas unklar ist.

früher war man ja viel förmlicher, da siezte man sich selbstverständlich. stell dir vor, sogar wir gleichaltrigen auf urlaubsreise. heutzutage ist alles legerer, da duzt man sich sofort und auch wangenküsschen gehören dazu.

bleib einfach die, die du bist, ganz natürlich und offen und freue dich über begegnungen.

ich wünsche dir eine recht gute nacht, erholsamen schlaf und ganz viel freude am sonntag.

deine blockflöten-monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe anne,

danke, für deinen input!

ich habe gerade noch meine freundin angerufen, weil ich dachte, sie hat erfahrung.
also ich weiss jetzt, wie ich es mache. ich werde ihn noch eine woche warten lassen. weil wenn er mich wirklich treffen will und mich nicht einfach nur vernaschen möchte, dann wird er mich auch noch in einer woche sehen wollen.
ja und wegen dem schreiben; da erzähle ich ihm nicht, was eigentlich so los war bei mir heute. sondern ich erzähle nur das schöne. also dass ich eine cd von vása príhóda höre und so kann ich von der teufelstrillersonate, von vorkriegszeitenflair, von vanessa mae, etc. schreiben. wenn er mich wirklich mag, dann wird er mich auch dann mögen, wenn ich gerade wieder mal auf dem geigentripp bin. auch wenn er geige doof findet.
also ich versuche jetzt, mich interessant zu machen.



ich muss nur aufpassen, dass ich kurz und bündig bleibe. so lange briefe finde ich doof.
*ups!*



hoffentlich ist er nicht ein typ, der einfach auf ein one night stand aus ist. weil für so was habe ich keine energie. ich möchte nur einen mann in mein leben lassen. nämlich meinen, den ich auch heiraten werde. für das andere habe ich keine kraft. ich sagte schon immer, dass ich mich für meinen mann aufbewahre. ich möchte ihm schon vor der ehe treu sein.



so bin ich nun halt mal.



also wie war es bei dir? erzählst du mir davon? was hast du für erfahrungen?

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflöten-monika,

vielen lieben dank, dass du mal wieder geschrieben hast! du hast es auch nicht einfach und immer viel um die ohren. es ist schön, dass du das immer so gut schaffst!

es knuddelt dich ganz lieb, deine shelley


Optionen Suchen


Themenübersicht