Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich glaube fast, dass mein problem noch tiefer liegt.

ich habe angst, dass meine eltern sterben, dass ich dann ganz alleine mit vielen sachen da stehe. mit dingen, die ich nicht einmal selbst halten kann, weil ich aus gesundheitsgründen dazu zu schwach bin.
dann werde ich also da sein, mit dem zeugs, muss ausziehen, weil ich mir diese dann zu grosse wohnung nicht leisten kann und ja das macht mich alles traurig und ist so eine sache.

wenn ich schon jetzt meine familie und meine halbprivatöffentliche bibliotheke und meine kinder hätte, dann wäre das glaub alles nicht so ein problem.

meine träume entsprechen nicht meinem momentanen potential.

hat noch wer solche probleme?

viele grüsse von shelley

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
... Weil Du ganz gewaltige Knüppel zwischen Deine Träume und Dein Leben geworfen bekommen hast, Shelley. - So, wie es Dir geht, ist es besonders schwierig, Deine vielen Pläne zu verwirklichen. Für das, was Dir möglich ist, bist Du meiner Meinung nach sowieso unglaublich aktiv.

Ich denke, es fällt Dir deshalb so schwer, die gesammelten Sachen wegzugeben, weil an jedem einzelnen Teil davon Träume von Dir hängen. Und diese Träume geben Dir doch auch sicher Kraft in Zeiten, wo es Dir gar nicht gut geht, aber auch in Zeiten, in denen es Dir gerade besser geht. Dann rücken sie in die Nähe und spornen an. Solange Du also diese Sachen hast, sind sie für Dich stellvertretend für die Gesundheit, die Du haben möchtest. Kein Wunder, daß Du Dich nicht von ihnen trennen willst.


Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte leben

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Shelley,

ganz so leicht ist es für mich auch nicht. Ich denke das Beste ist eine gute Mischung aus alten bewärten Dingen und neuen.

Mir blieb ehrlich gesagt schon früher aus Platzmangel oft nichts anderes übrig ,als mich von alten Dingen zu trennen. Speilzeug, was wir lange nicht benutzt hatten, kam in ein Extrafach und wenn es ein jahr dort nicht rausgeholt wurde, wurde es dann weiter verschenkt.

Aber meine Puppenstube habe ich über all die Jahre gerettet . Die steht im Keller, obwohl ich in den ersten Jahren des Erwachsenseins mehrmals umgezogen bin und kaum Platz hatte. Und obwohl ich einen Sohn habe und das Aufheben damit nicht begründen kann. Das ist aber fast das einzige Stück, was ich aus der Kindheit gerettet habe. Ich denke, man muss nicht alles aufheben. Wenige besonders geliebte Stücke reichen.

Na und gar so frei bin ich auch nicht. In der letzten Wohnung, die relativ dunkel und kalt war, haben wir immerhin 16 Jahre gewohnt. Die Wohnung war nicht so toll. Aber sie war auch nicht so schlecht, als dass man unbedingt hätte ausziehen müssen.
Vor einem halben Jahr sind wir umgezogen und ich bereue es keine Minute. In dem Moment hatte ich auch im Zusammenhang mit dem Kistenpacken gar kein Problem mehr, mich von vielen alten Dingen zu trennen.Ich freute mich so auf die neuen hellen und viel wärmeren Zimmer und den tollen Blick. Es passte einfach alles zusammen. In der alten Wohnung nur eben mal aufzuräumen, wäre mir viel schwerer gefallen und ich hätte bestimmt viel mehr aufgehoben, auch wenn ich es nicht mehr brauchte.

Ja , es ist ein gutes Gefühl wieder Platz zu haben, im buchstäblichen wie auch im übertragenen Sinne.

Anne

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
werde ich mal kinder haben, welche sophokles lesen wollen?


Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

je weniger mir körperlich möglich ist, desto aktiver werde ich geistig.
und umgekehrt.

ist das bei allen leuten mit krankheit so?

danke für den smilei!

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Das ist aber wirklich eine sehr schwierige Frage, Shelley...

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe anne,

ich finde es super schön, dass du jetzt so eine tolle wohnung hast!



alles gute und viele helle tage wünscht dir deine shelley

Ich möchte leben

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Shelley,

danke für deine lieben Wünsche.

Ich hoffe, dass klang jetzt nicht wie Angeberei mit der Wohnung. Ich freu mich nur einfach so darüber.Vielleicht würden andere sie gar nicht so toll finden. Bestimmt ist die Freude darüber bei mir deshalb besonders groß, weil ich eben so lange in der alten dunklen gewohnt habe.

Anne

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich dachte immer, ich sei nicht so eine macherin. bin ich es doch?
ich finde, dass es besser ist, sich jeden tag in den hintern zu klemmen, um noch das zu machen, was einem auch sehr, sehr schwer fällt.
ich denke, dass wenn man es nicht mehr macht, dass man es dann gänzlich verlernt.

ist das auch ein grund dafür, dass ich immer noch nicht gesund wurde?
weil ich immer zu viel mache, statt mal auszuruhen?
oder könnte ich noch weniger machen, wenn ich mich mal für meine gesundwerdung auf die faule haut legen würde?

ich denke, es ist besser, wenn ich mich trotz höllischen bauchkrämpfen, fiebergefühlen und schwindel auf den boden begebe, um dort fünf bücher zu nehmen, diese mit einem lappen abzustauben und in die kiste nebendran zu legen, statt wenn ich fände: dumme symptome! ich mag nix machen heute.
so etwa ist meine lebenseinstellung.

wenn ich gar, gar nix mehr mache, dann ist es wirklich schlimm.
und ich bin schon nur glücklich, wenn ich drei photen in ein album keben kann.
da hat für mich der tag schon seine erfüllung gehabt.
man muss es halt mal so sehen, denke ich.

also ich möchte als erstes wieder musik machen können!
bevor ich besser gehen kann.
weil mit der musik kann ich anderen menschen freude machen und kann benefizkonzerte geben, von denen ich das geld armen menschen spenden kann.

vielleicht denke ich falsch und sollte lieber zuerst noch anderes wieder lernen, bevor ich da so grosse sprünge mache...

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe anne,

ich denke, das ist keine angeberei!
ich freue mich, wenn andere menschen sich freuen können.
ich finde es richtig, wenn du es gut hast!
für dich gut.

viele liebe grüsse von shelley


Optionen Suchen


Themenübersicht