Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

da dachte ich doch, dass es besser geht, doch irgendwie musste ich feststellen, dass es eben doch schlimmer wurde. so richtig krass merkte ich das, als ich heute zum arzt musste. hab es echt fast nimmer heim geschafft. ja und dann daheim.... also es geht so nicht mehr weiter. ich mag auch gar nicht mehr schreiben. also ich bin dann mal wieder weg.

@ darleen; dich wollte ich aber mal noch rasch fragen, ob bei dir myopathie und / oder myelitis schon getestet wurde. ich mag jetzt aber keine lins dazu senden.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben
darleen
Liebe Shelley

danke dir..Nein es wurde nur auf Nyastenie getestet..Negativ..

das Andere muss ich mir noch mal anschauen...

dann wünsch ich dir ganz doll das es dir bald wieder einigermaßen geht..

ich schick dir mal ganz viel Kraft und bin in Gedanken bei dir.. freesmileyface.net/smiley/Nature/sun-004.gif

bis wir uns wieder lesen..

ganz liebe grüße deine Darleen

Geändert von darleen (22.01.10 um 16:05 Uhr)

Ich möchte leben

ParasitenKiller ist offline
Beiträge: 21
Seit: 18.01.10
Hallo Shelley,

konnte Dich grad nicht im Chat finden ...
Hoffe dies ist kein Zeichen das es Dir schlechter geht ...
War seither nett mit Dir dort zu plaudern ...
Wünsche Dir eine angenehme und erholsame Nacht,
werde heute mal früh schlafen gehen ;-))

CU ... Gruß ParasitenKiller

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von ParasitenKiller Beitrag anzeigen
.

hallo lieber parasitenkiller,

doch; es ist ein zeichen, dass es mir schlechter geht.
eigentlich wollte ich ja eben ganz weg sein. weil ich fast nimmer kann. aber da liege ich rum und krepiere fast, dann ist es besser, wenn ich versuche, mich abzulenken.
eigentlich will ich ja was "vernünftiges" machen, doch fehlt mir kraft, konzentration und einfach alles, was es dazu braucht. aber ich gebe mir mühe, trotzdem immer ein wenig machen zu können.

öhm; also ich bin jetzt in den chat gekommen, weil du scheinst auch da zu sein, aber vielleicht hast du dich ja nur nicht abgemeldet. hm.
okay.

also ich muss jetzt aber trotzdem mal wieder weg vom laptop, weil die lage in der ich bin, nun auch schon zu fest weh tut.

das hat hypermobilität so an sich: immer muss man lage wechseln.

wie geht es dir? was machst du so? magst du was von dir erzählen?

danke, dass es dich gibt!

liebe grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (23.01.10 um 04:17 Uhr)

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
.

hallo liebe darleen,

schön, dass du da bist!

weisst du; manchmal denke ich: diese ganzen diagnosen sind doch einfach unnötig. die wechseln eh je nach ansichten und theorien.
wichtiger ist es doch, dinge zu finden, welche einem helfen.
okay; mit diagnose findet man vielleicht eher was?
ich weiss auch nicht.

persönlich brauche ich die diagnosen ehrlich gesagt nur wegen dem system. vor allem wegen dem system. schon auch für die therapie. aber erst, seit ich in der schulmedizin bin.

ich habe eine freundin: die lebt schon über 30 jahre ohne diagnose. ich finde das oft schlimm und finde, sie könne doch eine bessere therapie finden, wenn sie eine diagnose hat.
aber sie macht immer gute therapien. auch gleiche dinge wie ich. sie teilt ihren alltag gut ein und kriegt immerhin das nötigste auf die reihe.

wenn ich dann mich sehe: die ganze diagnostik macht einem doch auch kaputt.
da stecken sie nadeln in einem rein, röhren, schläuche, machen einem weh, stochern in einem rum, blasen einem auf, nehmen biopsien aus einem raus, verursachen körperliche und somit auch psychische narben, geben einem starke medikamente, damit man nicht spürt, wie sie an uns rumramponieren, zerstören dabei wenn möglich noch was und überhaupt.
das macht einem doch auch kaputt und braucht viel zeit.

ich habe diagnosen. so viele diagnosen, dass die ärzte gar nicht wissen, wo anfangen. besser als meiner freundin, welche ohne diagnose lebt, geht es mir auch nicht. ich weiss nicht, wie es mir gehen würde, wenn ich niemals in dieses system geraten wäre.
und eben heute: ich brauche die diagnosen vor allem für die versicherungen. für das gericht. aber nicht für mich. für mich brauche ich nur die nötigsten finge, wenn mir schlecht geht und ich nicht weiss, wo eine therapie anzusetzen.
bei vielen therapiemöglichkeiten braucht man aber keine diagnose. nur doof, dass solche therapien bei mir nicht mehr den gewünschten effekt zeigen, weil ich schon so kaputt bin. und ja; ich denke, die schulmedizin hat mich zum teil schon auch kautt gemacht, wobei sie mir auch schon das leben rettete.

langer rede kurzer sinn:
ich wünsche dir, dass du etwas findest, das dir hilft. auch ohne grosse schmerzhafte und zeitraubende manipulationen an deinem körper.
dazu hoffe ich natürlich fest, dass die nicht die versicherungen im hintern hängen und diediagnosen verlangen.

bis bald wieder hoffentlich und lass dich drücken!



bleib so, wie du bist!

alles liebe; deine shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von blockflöte Beitrag anzeigen
.
liebe blockflötenmonika,

ich habe mich einmal mehr sehr über deinen beitrag gefreut!

ich weiss und mag nur gerade nicht so drauf eingehen, was nicht heisst, dass ich ihn nicht schätzen würde oder so.

aber was ich sagen wollte: ich finde es toll, dass ihr so schöne musik spielt!
selbst habe ich sie halt im original gespielt, was ich noch einen schritt toller finde.

also vivaldi die vier jahreszeiten spielte ich auf der geige, forellenquintett, bzw. das lied auf dem klavier und gesungen habe ich, während ich mich begleitete, mendelssohn cellosonate auf dem klavier: himmlich klasse!, beethoven violinkonzert auf der geige, klavierkonzerte auf dem klavier, geigensonaten auf geige und klavier, hornsonate auf horn und klavier, horn-trio auf horn, geige und klavier, schubert klavierstücke auf klavier, schubert sologeigenstück auf der geige: das muss ich dir mal bei youtube suchen!, mendelssohn auf dem klavier und das geigenkonzert auf der geige und im orchster am geigenpult, beethoven im orchster mit geige und horn, etc.

irgendwie wollte ich alles im original spielen.
ich habe das gehasst, wenn ich dann auf der querflöte irgend eine stelle aus einer orchesterstelle für cello spielen musste und so.
da holte ich lieber ein cello ins haus und versuchte mich daran.

ja; cello spielen ist auch noch ein traum von mir. aber ich werde es nur rasch lernen und dann werde ich den elgar spielen. mehr nicht. nur den elgar! die tschaikovsky rokokko variationen will ich lieber auf dem klavier spielen. aber elgar? das ist ein muss! *träum*

okay; genug geträumt. ich versuche mal was gegen meine schmerzen zu tun und dann noch was vernünftiges zu machen.

hab dich lieb, so wie man jemanden durch das internet lieb haben kann.

deine shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflötenmonika,

ich habe es für dich gefunden:

der geiger hudelt gefühlslos die sache runter und das orchester spielt ziemlich falsch. na, ja.... die musik finde ich trotzdem schön. schubert eben... schade, dass der interpret schon fast eine karikatur hinlegt. dabei wäre er technisch gut, wenn er mehr geübt hätte...



dieser geiger spielt noch ganz schön. nimmt mich wunder, ob der noch von sich reden lassen wird:

leider ohne orchester. und die aufnahme könnte besser sein.



unsere tante hatte doch ein altes haus im tessin. weisst du; so ein richtig wirklich altes tessiner haus. alles in stein. halb in den feld gebaut. die treppen waren auch aus stein, auf jedem stock ein bis zwei kamine, jede etage mit zwei zimmern und nicht mehr.

die akkustik in diesem haus ist das beste, was ich an akkustik jeh erlebt habe!
sogar besser als in unserem wohnzimmer hier.

alte häuser haben oft noch eine gute akkustik gehabt. das zeichnet gute architektur aus: wenn die akkustik stimmt.

auf alle fälle tönte dort musik schon klasse, wenn man sie in einem zimmer hörte oder spielte.
wenn man dann gar noch alle türen öffnete und sie durch das ganze haus schallen lies: der traum!
und so habe ich dieses schubert rondo gehört.
und gespielt habe ich dort auch immer. ich wollte immer in diesem haus leben, im tessin zur schule gehen und italienisch als meine ausserhaussprache benutzen. kindheitserinnerungen eben... dort gab es jeden sonntag so feines brot. die frühstücke am sonntag waren wirklich klasse! im herbst dann die marroni selbst gesammelt und auf dem chminée. oder kotelettes frisch im chminée gebraten. die katze, welche danach den rost ableckte. herrlich! das klettern auf den felsen. der stall, in dem das holz lagerte, zwischem welchem es immer interessante dinge zu entdecken gab. die mäuse im keller. die siebenschläfer und marder auf dem dach. käutze und schlangen im garten. die uhu's in der umgebung. der fuchs, welcher in der die hühner auf dem hühnerhof von nebenan hohlte. ja! das war klasse! kaffe und panetone unter dem dach. die katze, welche während diesen schönen stunden mit am tisch sitzen durfte, um die geliebte schlagsahne vom porzellantellerchen zu lecken. ja das war wirklich noch was!
was ich von dort auch sehr vermisse: die madonna im dorf. die kirchhüterin, welche jeden tag noch von hand die glocken ziehen ging. das postauto, welches noch richtig "hornte". ja das war alles wirklich toll!

bevor ich mir noch der kopf an erinnerungen zerbreche, grüsse ich dich nun aber lieber wieder.

bis dann; deine shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
liebe shelley,

dass du dir so viel mühe gabst, mir die freude mit der musik zu machen, und mich auch an deine erinnerungen im tessin teilhaben lässt.

ja, alte häuser haben athmosphäre, wie alte musik auch, wie ich finde. und die im original zu spielen, ist natürlich viiiieel schöner, aber ich freue mich doch sehr, dass es sie inzwischen auch als arrangements für blockflötenquartett gibt. ein kl. ersatz.
wenn aber musik hart und gefühllos, nur techn. richtig, gespielt wird, gefällt mir das auch nciht so gut, wie zB bei anne-sophie mutter, ich finde sie spielt "männlich".
leider "ruht" die geige meiner tochter total, das kammerorchester ist zu weit weg, so dass sie ihre 2 kids zeitlich nciht miteinander vereinbaren kann. aber es wird besser, zumal sie ds. j. ins eigene ehemalige bauernhaus umziehen wollen, nicht so weit von mir entfernt.

ich bewundere immer alte bauwerke, kunstwerke mit präzision und einem enormen wissen hergestellt.
an hl. 3 könige gab es ein tolles konzert in der alten st. michaelskirche in schwäb. hall. das stuttgarter musikhochschulquartett begann im hintersten chorraum mit der 1. str. von "wie schön leuchtet der morgenstern", arbeitete sich von str. zu str. weiter nach vorne bis zu den streichern, dazwischen immer orgelpositiv mit geige, einfach wunderbar.

so, meine liebe shelley, jetzt verabschiede ich mich erst mal, denn ich will ich zum einen nicht zu lang ermüden, sollte aber auch allmählich in die "pötte" kommen, meine meerschweinchen warten u. a. auf einen frischen käfig.

ich wünsche dir , dass dukannst, und dir die richtige medi hilft.

ich umarme dich virtuell ganz herzlich
deine blockflötenmonika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht