Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
gewiss ist manches vorbestimmt.
das schicksal bringt uns in berdrängnis.
doch wie man sich benimmt ist unsere sach
und nicht verhängnis.

wilhelm busch

licht in das bringen, was ist.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe mikado,

vielen dank, dass du mir schreibst!
ich hoffe, dass ihr diese 14 tage gut "überstehen" könnt und dass das unter das essen gerührte ginkgo auch seine wirkung zeigt. ach! wie sehr wün sche ich euch das!

hier ist es wieder mal voll vers****se*.
die meinen, sie müssen mich motivieren. dabei liegt es bei mir nicht an der motivation. wenn es ginge, dann würde ich ja in der weltgeschichte rumrennen und nicht in so eine klinik gehen.
ich meine; wenn ich weiss, dass ich morgen vormittag die infusionen garantiert auf dem zimmer bekommen möchte, weil ich unten fast nicht liegen kann vor schmerzen und erschöpfung, warum kommen sie mir dann so blöd und finden, ich solle nicht schon im vornherein sagen, dass es nicht geht? ja gut. wenn ich noch keine erfahrung hätte, dann wäre ihre "motivierungsversuchung" ja berechtigt. doch ich habe ja heute wieder gesehen, dass ich schon auf dem weg vom zimmer wohin fast krepiere vor schmerzen, es dann dort schier nicht mehr aushalte und als halbkrüppel zurückkomme.
wenn heute nicht meine feldenkraistherapeutin da gewesen wäre, würde ich immer noch halb beduselt rumliegen. jetzt kann ich wenigstens ein bisschen aufrecht sein und konnte doch rasch aus dem zimmer.
na, ja. ich habe gewagt, dass ich keine lust zum diskutieren habe und wünschte ihnen viel spass beim rumtelephonieren morgen, wenn sie es nicht schon heute tun wollen.



mein aushilfearzt hat sich heute wie der neue da als ***c**o** benommen.
ich fragte ihn, wer ihm den floh in die ohren gesetzt hat, dass ich frisch fröhlich im ganzen haus hin und her hüpfen könne. weil wenn ich das könnte, wäre ich garantiert nicht hier. ja in die erste sprechstunde sei ich ja auch zu ihm gekommen. kunststück! das ist eben meine motivation, welche ich doch immer wieder über meine körperkräfte auslebe und es danach und schon während dessen schwer büssen muss.

ach; weisst du was?
vergiss das alles!

vorhin hat gerade mein priester angerufen.
es ist einfach immer gut, mit ihm zu reden.
er ist so richtig praktisch veranlagt.
er hat mir geraten, nicht zu sagen, ich sei schwach, sondern zu sagen, ich fühle mich schwach. und nicht zu sagen, ich hätte schmerzen, sondern zu sagen, es täte mir hier und da weh. weil wenn ich konkreter sage, was los ist, dann hätte ich weeniger probleme mit schwestern und ärzten.
er sagte auch, dass mein problem meine jugendhaftigkeit ist. weil dadurch erscheine ich fit und quitschfidel. auch die tatsache, dass ich doch manchmal "klug", "normal" und "fit" reden kann, verunsichert dann die leute, welche mich zu wenig kennen.

von ihm ist auch der spruch von busch.
er fand, er hätte gerade an ihn denken müssen, weil der gerade zu unserem gesprächsthema passen würde.

mein priester ist gut.
er weiss immer ein passendes gebet oder einen passenden spruch für mich.
auch wenn ich es momentan nicht mehr so mit gebeten und sprüchen habe wie früher, so sind die von meinem priester doch immer eine gute sache.

ansonnsten?
mir ist dauernd schlecht von dem vielen essen.
auch wenn ich nur ne viertelportion bekomme, habe komme ich gar nicht mit.
ich will es auch nicht zurückgeben, weil sich der koch echt die mühe gibt und es doch auch lecker ist. nur manchmal bin ich wütend, wenn er mir dinge hoch schickt, von denen ich konkret gesagt habe, ich könne es nicht essen. zum beispiel gestern kam so ein joghurt-quark, von dem mir echt verschissen ging. ich dachte, es sei lactosefrei gewesen, doch war es das nicht. na, ja.

heute habe ich gemerkt, dass ich mit meiner diplomarbeit doch nicht so weit komme, wie ich erhofft habe.
es fehlen mir viele unterlagen dazu, doch es reichte mir nicht mehr, sie alle zusammen zu suchen um mit zu nehmen. ich werde noch in alten flötenbüchern nach meinen damaligen atemübungen suchen müssen. dann die ganzen unterlagen von allen meisterkursen, welche ich früher mal bekommen habe und die zu hause irgendwo im chaos unter einer staubschicht begraben sind.
ich muss auch noch mit lehrern reden und selbst schüler unterrichten und sie befragen, ob ihnen atemübungen helfen oder nicht. das kann ich ja alles nicht machen. errgo kann ich die untersuchungsergebnisse nicht aufschreiben.

das ist schon doof!

lesen mag ich auch nicht. sprechen auch nur wenig. also hänge ich den ganzen tag nur blöd rum. erst gegen abend werde ich fitter. das ist ja auch so doof. ich war schon seit klein-kind eine "nachteule".
ich habe mal erfahren, dass babys, welche nach der mittagszeit geboren werden, nachtmenschen werden und babys, welche zwischen mitternacht und mittag auf die welt kommen, dass sie morgenmenschen werden.
ich wollte dem mal entgegenfröhnen und mich zum morgenmensch umlernen, obwohl ich am späten nachmittag zur welt kam. ich konnte dieses gesetz aber noch nicht durchbrechen. ich hoffe und versuche weiter. und wenn es vergeblich war, dann war das blöder kräfteverrschleiss. kraft, die ich in sinnvolleres hätte stecken können. zum beispiel dahinein, mich endlich mit der situation ein nachtmensch zu sein, abzufinden.

viel geplappert, von dir zu wenig erfahren.

wegen messi: ja wir sollten vielleicht eine zeit abmachen?
e-mails lesen ich momentan gerade nicht, weil das einloggen so lange geht und ich damit mehr internetgebühren bezahlen muss.
messi kostet ja zwar auch ziemlich was. hm.
aber vielleicht gehe ich doch offline-nachrichten lesen, damit ich neue bekommen kann. zudem ist es ja auch gut, weil man direkt "reden" kann. das ist am wenigsten anstrengend.

heute abend wird mich noch meine liebe freundin anrufen. ich freue mich schon den ganzen tag darauf. vor allem am vormittag konnte ich es kaum erwarten.
aber danach komme ich vielleicht noch rasch online?
bist du dann hier?
vielleicht schlafe ich aber wieder ein. ich schlafe jetzt oft so am abend bis etwa 22h oder 24h.
hm. ich kann wirklich nichts versprechen. aber wenn ich sehe, dass du online bist, werde ich rufen. mach also ton an.

viele liebe grüsse; deine shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
schatz, hast du drehschwindel?das vermute ich naehmlich nachdem was du erzaehlst.und versuch erst gar nicht deinen schlafrythmus zu aendern.geht ja nicht.der schlafrythmus stellt sich auf den darm ein.wenn der magen entleert, dann wird die eine seite aktiv, und das geht meistens besser in aufrechter stellung.spaeter muss die verschlingung ueberkommen werden.
ich muss wegen der kulinski-therapie noch mal genau nachlesen und dann die spiral-therapie vergleichen.
ich weiss ausserdem immer noch nicht, ob du uebersichtig oder kurzsichtig bist. weisst du das?
jedenfalls ist einstein uebersichtig und auf der seite hatte er seinen hoersturz.ich maasse mir nicht an etwas uebers netz sehen zu koennen, aber dort kommt das um 15cm vorbeischaun rein ,denk ich.
selbst bin ich kurzsichtig.kann zwar schlecht sehen , nehme aber wahr WAS ich sehe.
du sagst, dein neuer doc will nicht mit der sprache raus warum er sooo traurig ist.
sieht er vielleicht, das was man seit langem bei dir fasch macht, vielleicht sieht er es so, wie der einmalige, der deine schuhe zugemacht hat.
obwohl ich der meinung bin, dass du wesentlich besser durchdenkst wenn man dich hieroeffentlich anspricht, lass ich alles andere besser bis wir privat sprechen,
hast du unseren messi gemeint oder den chat hier wo du heute abend , diese nacht schauen wirst?
bis dann
mikado

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe mikado,

ich habe messi gemeint. ;-)

wie geht es bei euch?

bei mir?
na, ja....
ich versuche gerade diesem neuen arzt höflichkeit beizubringen. das ist gar nicht so einfach. *gg*
ich denke auch, dass er ein wenig ein zu grosses schubladendenken hat. ich merke, dass er mich in einen topf werfen will, in den ich nicht hinein passe.
irgendwie kann er auch meine "zeichensprache" nicht deuten.
wenn ich zum beispiel strahlend lache, weil ich mich freue, mit jemandem (ihm) reden zu dürfen, dann denk er, dass es ein eher spöttisch verschmitztes auslachen ist.
na, ja.
das ist schon ein grosser unterschied...
aber was soll man da machen?

also wegen meinen augen.
ich glaube, das nennt man kurzsichtigkeit, wenn ich in die weite eine brille brauche.
nach einer narkose brauchte ich auch in die nähe eine brille. aber das ist wieder weg.

ich hoffe so sehr, dass es bei euch recht geht!

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

also ich finde diesen neuen arzt wirklich sehr anstandslos!
ich habe ihn getestet und ihm das auch gesagt, nachdem ich fragte, ob er am donnerstag im höflichkeitsseminar, zu dem alle ärzte, therapeuten und schwestern gehen mussten, auch genug gelernt hat. er fand, er lasse sich von so was nicht beeinflussen. obwohl gerade er das bitter nötig hätte!

mein test war ganz einfach:
als er das erste mal kam, war mein bett hoch oben, weil ich aus dem fenster den see ankucken wollte. da setzte der neue arzt sich so anlehnend auf den tisch. das fand ich okay, weil wir so beide auf gleicher augenhöhe waren.
gestern habe ich mein bett extra ganz runter gemacht. ich wollte schauen, ob es diesem arzt spass macht, auf die patienten ehrab zu sehen, oder ob er den stuhl nehmen wird und sich wie der aushilfearzt und mein richtiger klinikarzt auch hinsetzen wird, damit wir wieder auf gleicher augenhöhe sind.
nein; das macht er nicht.

dieses von-oben-herab-verhalten habe ich bei ihm nochmals erkannt. nachdem ich sah, was in meiner krankengeschichte steht, war ich der sache sicher. anscheined macht es ihm spass, mit hilfe von kindergartenspielchens sich wichtig zu machen.

nö!
das brauche ich nicht!
ich werde am montag früh alle termine bei ihm absagen!
ich finde es eh eine zumutung, dass ich bei so einem neuen ding dreimal die woche termine haben soll und meinen richtigen arzt sehe ich nur einmal in der woche.
ich habe genug ärzte, ich brauche den neuen wirklich nicht!
ich habe meinen spezialisten, meinen schmerzarzt, meinen hausarzt und hier hatte ich meinen klinikarzt und ab und an mal noch einen schmerzklinikarzt. ja und dann noch der aushilfearzt hier.
was wollen die diesen neuankömmling an mir testen?
ich lasse mit mir echt nicht mehr alles machen!
da habe ich lieber gar keinen arzttermin als so was!

er mag ja sehr lieb, gut und nett sein. aber ich bin ärzte wirklich über!
ich treffe liebe, gute nette menschen lieber ausserhalb einer arztsprechstunde.

ich nerve mich göttlich!
jetzt ist wochenende, am montag früh habe ich bei dem schon einen termin eingeschrieben und jetzt muss ich vorher erst noch alles bei ihm absagen.
das gibt mir wieder etwas.
mir passiert echt immer so ein scheiss!

werden sie mich rausschmeissen, wenn ich nicht mache, was denen in den kram passt?
aber sie brauchen ja das geld. da können sie doch froh sein, wenn sie arzttermine an mir sparen. schliesslich haben sie genug klagen am hals.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

eigentlich wollte ich schon schlafen.
doch ich bin so wütend!
ich finde das die reinste zumutung, dass die versuchen, mir einen solchen arzt unter zu schieben!
ich habe wahrlich schon genug kohle hier gelassen!
dieser arzt ist im grunde genommen nicht besser als viele mieslinge, welche mir in anderen krankenhäusern oder arztpraxen über den weg gelaufen sind. nur, dass er die sache viel perfider angeht. er macht es so auf die sanfte schiene, damit man nicht mitbekommt, welcher hirnwäsche er einem unterzieht.
vielleicht ist er ja nur in meinem fall so, weil er keine erfahrung mit leuten wie mir hat. das mag auch sein. vielleicht waren viele andere mieslinge auch nur so, weil sie noch nie jemanden wie mich gehabt haben. aber gerade ich brauche sowas nicht mehr!
ich habe noch gar nicht geschrieben, was er für eine perfide nummer durchzieht. aber ich denke, es ist auch gar nicht nötig, dass ich es konkretisiere. es ist die art, wie er seine machtgeilheit auskostet.
er fand doch tatsächlich, ich solle mal eine feldstudie machen und dazu in verschiedene krankenhäuser gehen. dann soll ich ein buch über soziologische verhältnisse, welche dort herrschen, schreiben. das würde ihn voll interessieren, weil es sowas noch nicht gibt.
es gibt nämlich schon so sachen. er scheint nur zu faul zu sein, um dem nachzugehen. ich verstehe ja, wenn er keine zeit dazu hat. doch dann muss er nicht sagen, es gibt es nicht und es würde ihn interessieren. ich bin wirklich nicht die einzige, welche solche sachen erlebt. es ist echt zum *kotzen*!
ich habe mich so gefreut, dass mein arzt wieder kommt. und jetzt habe ich nur eine stunde bei ihm einmal in der nächsten woche.
ich muss mir wohl ein anderes krankenhaus suchen.

viele grüsse von einer nicht mehr so wütigen shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

die ärztin heute war nett. das war die frau vom aushilfearzt, den ich vor zwei jahren hatte.
ich habe ihr gesagt, dass ich zu viele ärzte sehe weil die auf kosten des patienten den menschen vergessen.
da wünschte sie mir als menschen einen schönen tag.
wenigstens mal jemand, der einem für voll nimmt!

überhaupt; ich frage mich manchmal.
da waren mindestens zwei leute, welche einfach an meinen schuhen zupfen.
das finde ich ja echt unhöflich!
es ist eben so:
ich habe adlerfüsse-hausschuhe mit lederkrallen.
da kommen die leute und lachen mich strahlend an.
wenn sie bei mir angelangt sind, zupfen sie dann an den krallen.
das finde ich ja schon nicht so nett.

oder heute hatte ich meine schwarze camera-kiste auf dem tisch stehen.
als ich es nicht sah, hat die putzfrau einfach aufgemacht.
das ist sowas von anstandslos!
ich meine; eine photo-camera ist ja kein geheimnis.
aber echt; das geht doch niemanden was an, welche camera ich in meiner schachtel habe!
oder sie hätte ja fragen können: "ui! was ist denn in ihrer schönen schachtel drinnen?"
dann hätte ich es ihr gerne gezeigt.

ich frage mich echt manchmal, wo ich hier gelandet bin.
wer ist da krank?
die angestellten oder die patienten?

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
hi schatz,
da haben deine diversen aerzte ja ganze arbeit geleistet.sie haben dich in die psychiatrie abgeschoben.
nach mir die sintflut denken sie.
kann nur hoffen, dass du stark genug bist,dort ohne grossen schaden wieder rauszukommen.
wer da einfach an deinen "krallen" zupft oder deine kameratasche aufmacht, vielleicht kannst du irgend einen gegenstand greifen und ihn der putzfrei in ihren neugierigen teil befoerdern.
fang an zu schreien!

ich meine , wenn man dich sowieso schon fuer verrueckt haelt, tu ihnen den gefallen, kann dich ja keiner belangen,

ansonsten wuerd ich sagen , sobald du das spielchen fuer die versicherung ueberstanden hast,hau ab , eh man dich dort wirklich verrueckt macht.

und all das in dem schoenen land der schweiz,unglaublich!


mikado

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe mikado,

in die psychiatrie abgeschoben?
ich dachte, dass sei ein normales krankenhaus hier ohne psychiatrie.
aber egal; ich werde mich bei der leitung beschweren. was die sich eigentlich erlauben, mir so einen jungen, unerfahrenen schnösel unterschieben zu wollen.
da habe ich lieber nur einen arzttermin in der woche bei meinem arzt, statt zusätzlich dreimal wöchentlich termine bei einem frischling, der selbst noch so viel zu lernen hat.

ich bin einfach nur noch wütend hier.

aber ich konnte trotzdem endlich mal schlafen.
etwa 14 stunden von 18 stunden, die ich im bett war.
gut; drei stunden davon rannnte ich etwa alle 10 minuten mit diarrhoe auf die toilette. und eine stunde lang träumte ich noch vor mich hin.

ich versuche auf der toilette ein buch zu lesen. von marie louise fischer. der junge herr justus oder wie es heisst. ich musste die ersten drei seiten etwa 5 x lesen, bis ich einen bruchteil davon verstehen konnte. mein hirn...

à propos hirn:
weisst du, was die schwestern hier geschafft haben?
also zum mindesten eine davon.



die hat doch echt versucht, mir im kühlschrank eiswürfel zu machen.



die kann ja lange warten, dass wasser im kühlschrank zu eis wird!



und ich dachte immer, ich hätte hier das *alzheimerhirnchen*.
*lolololol*

zum glück gibt es aber den nachtwächter. er ist okay. er weiss, wie das funktionniert, aus wasser eis zu machen.

in einem hat sich die klinik aber gebessert.
sie verwenden die plastikbecherchen für die medikamenten nur noch einmal und waschen nicht mehr alle aus. die haben früh gemerkt, dass das voll die infektionsgefahr ist. wahrscheinlich machen sie es nur, weil viele ärzte im aus der klinik ne klage am hals haben und die klinik selbst noch ein paar.
vielleicht darf ich deswegen nur noch so wenig zu meinem arzt gehen?
weil die chefs angst haben, dass er zu gut ist für mich und deswegen etwas passieren könnte?

auf kurz oder lang werde ich mir wahrscheinlich einen anderen ort suchen müssen. mal schauen, wie das jetzt wird, wenn mein arzt hier ist.

ich freue mich auch, wenn die chefschwester wieder kommt. die kenne ich wenigstens schon. vor zwei jahren war sie zwar nicht so gut für mich, aber letztes jahr war es ganz okay. mal schauen, wie es dieses jahr wird.

viele liebe grüsse von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Die Seuche Cannabis
Angehängte Dateien
Dateityp: doc Die Seuche Cannabis.doc (67,0 KB, 13x aufgerufen)
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht