Fastenzeit zum Entschlacken

15.02.12 18:54 #1
Neues Thema erstellen

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
unterstützen mit 7x7 Kräuter Tee aus Wildpflanzen.
Ich möchte keine Werbung machen, wurde mir
im Reformhaus empfohlen.

Ergänzen kann man das Ganze, mit einem basischen Fußbad.


7x7® KräuterTee > Produktinformationen | P. Jentschura
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Fasten Zeit zum Entschlacken

windblume ist offline
Beiträge: 243
Seit: 16.01.12
Zitat von Dora Beitrag anzeigen
unterstützen mit 7x7 Kräuter Tee aus Wildpflanzen.
Hallo Dora,

für Kräutertees bin ich immer zu begeistern. Die Liste der Kräuter ist ja auch wirklich lange und so viele selber zu mischen lohnt sich wahrscheinlich auch nicht. (Ich mische mir gerne meine Kräuter selber). Schön, daß es diese Mischung gibt.
Hast Du Teebeutel oder losen Tee gekauft?
Hast Du schon gemerkt wie er wirkt? Tut er Dir gut?

Liebe Grüße

windblume

Fasten Zeit zum Entschlacken

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.326
Seit: 10.01.04
Hallo,

hier gibt es schon einen langen Thread zum Fasten:

http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...88-fasten.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Fasten Zeit zum Entschlacken

gerold ist offline
Beiträge: 4.689
Seit: 24.10.05
Gestattet einen Hinweis: Nachdem der menschliche Körper kein Hochofen ist, gibt es in diesem auch keine Schlacken, dagegen sehr wohl Gifte, dies es möglichst effizient auszuleiten gilt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Fastenzeit zum Entschlacken

Sandra8 ist offline
Beiträge: 39
Seit: 17.04.14
Hallo alle zusammen,

also ich persönlich halte schon etwas von Entschlackungskuren.

Dafür verwende ich allerdings keine bestimmten Mittel, Pillen oder sonst was.

Ich nehme mir einfach vor, mal 14 oder 21 Tage bewusst auf meine Ernährung zu achten und einfach gewisse Dinge raus zu lassen und gewisse vermehrt zu mir zu nehmen.

Weglassen tu ich zum Beispiel:
- Fleisch jeglicher Art
- Weißbrot
- Vollmilchschokolade
- manchmal lasse ich auch generell Tierprodukte weg und trinke dafür dann Sojamilch, esse Sojajoghurt und koche mit Sojasahne o.Ä.

Und vermehrt esse ich Dinge mit vergleichsweise höherem basischen Anteil, um den Säuregehalt, der durch z.B. Fehlernährung entsteht, ein wenig zu reduzieren und den Haushalt auszugleichen:

- Ananas!! unglaublich entschlackend und die Verdauung anregend!
- Kräutertees wie oben bereits genannt
- getrocknete Früchte wie Aprikosen, Zwetschgen, oder Feigen
- Kichererbsen
- Weißkraut
- Tomaten

- jegliche Salate
- allerdings mache ich auch Übungen, die ein bisschen den Stoffwechsel anregen und somit die schädlichen Stoffe aus dem Körper gespült werden können.

Ich fühle mich schon zu einem gewissen Grad besser nach so einer kleinen Ernährungsumstellung, denn ich weiß, ich habe meinem Körper nur Gutes getan.

Ab und zu schadet uns das allen nicht... ;-)

LG,
Sandra


Optionen Suchen


Themenübersicht