Darmsanierung einziger Ausweg?

21.03.15 23:03 #1
Neues Thema erstellen
Darmsanierung einziger Ausweg?

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.111
Seit: 27.07.09
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
... welche Werte sind denn in dem Enterosan Stuhlbefund mit drin und wie teuer ist der gewesen?

Weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass z.B. Babende oder Mikroök gute Labore sind, aber ums doppelte teurer, das muss man erst mal haben.
Hallo julisa,

zum Preis kann ich nichts sagen, da es zur Klinikleistung/Tagessatz (wie auch immer) gehörte, und in Neukirchen war ich als Kassenpatient.
Zu den Werten: es sind 11 verschiedene Anaerobier, 5 Aerobier, 3 Pilze und der Stuhl-pH untersucht/bestimmt worden.

Dazu aber auch noch Pankreas-Elastase, Alpha-1-Antitrypsin, sekretorisches IgA und Enteritiserreger (Parasiten ohne nähere Angabe, und Helicobacter pylori).

Liebe Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Darmsanierung einziger Ausweg?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
welche Werte sind denn in dem Enterosan Stuhlbefund mit drin und wie teuer ist der gewesen?
Hallo Julisa,

ich habe vor kurzem bei Enterosan einen Stuhltest gemacht:

aerobe, anaerobe Flora, Pilze, Stuhl PH, PMN Elastase, Lysozym, Alpha 1 und sek. IgA (dü wählst selber, was du möchtest) und ich habe knapp 112 bezahlt.

Viele Grüße
Anahata

AW: Darmsanierung einziger Ausweg?

julisa ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 20.03.09
Vielen Dank ihr beiden und vor allem für den Preis.

Bei ganzimmun sind es auch 111 Euro und und statt Lysozym wird Calprotectin untersucht, 12 aerobe Keime, 5 anaerobe Keime, pH, Pilze so wie bei enterosan plus Verdauungsrückstände: Fett, Wasser, Stärke, Eiweiß, Zucker u. Pankreaselastase und Gallensäuren. Also wird hier schon mehr abgedeckt bei einer Untersuchung.
(medivere ist das gleiche wie ganzimmun, nur eben zum selbermachen)

VG
julisa

Darmsanierung einziger Ausweg?

julisa ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 20.03.09
Zitat von Pseudonymous Beitrag anzeigen
Das heisst @julisa Du würdest mir durchaus auch zu einer Sanierung laut zentrumdergesundheit mit Flohsamenschalenpulver, Bentonit & Probiotikum raten?

Hat also hier irgend jemand Erfahrungen gemacht mit zB Flohsamenschalenpulver, Bentonit & Probiotikum, oder kolloidale Mineralien, grüner Papaya, probiotische Mikroorganismen? Hat sich bei irgend jemanden hier sein "Bauchgefühl" durch die Einnahme dieser Produkte spürbar positiv verändert?
Hallo Pseudonymous,

also ja das ganze ist teuer (vor allem wenn es über viele Monate geht), aber egal was Du machst, irgendetwas braucht es dazu. Ich selber fange jetzt an mit der Kur bei Agenki, weil ich dort das erste Mal eine für mich logische Theorie entdeckt habe bzgl. Entsäuerung und Schwermetallbelastung. Ob die Praxis das bestätigt, wird sich zeigen.

Ich weiss nur ich muss was tun, weil mein Körper trotz meiner vorbildlichen Lebensweise und Ernährung keinerlei Ausrutscher toleriert, also ist das Fass voll. Bloss wo anfangen, das war mir bisher nicht klar.

Ich habe nun 5 Tage pH Messung hinter mir und habe die Werte dorthin geschickt per mail und eine ausführliche lange Antwort bekommen. Bin schwerst übersäuert, kommen keine Säuren raus (das habe ich auch erkennen können, aber die schreiben dann noch viel mehr, damit man es auch versteht). Also ist der erste Weg Pianto und die probiotischen Mikroorg. PM. Das ganze wird sich jetzt über 1-2 Jahre ziehen. Das ziehe ich jetzt durch.

Mach doch auch mal die pH Messung, ruf da mal, lass Dich beraten und fühl hin, ob Dir das stimmig erscheint. Beim Zentrum d. Gesundheit hast Du zumindest keine Betreuung (und die sind anonym), bei Agenki (weiss man genau wer dahintersteckt, ein erfahrener Therapeut) kann man die ganze Zeit Fragen stellen und nachkorrigieren von der Anwendung.

Ich kann sagen, dass ich seit vielen Monaten Flohsamen nehme, auch Zeolith genommen habe, auch Bakterien, so wie Du und mir gehts nicht besser, meinem Darm auch nicht. Das mag für manchen genau das richtige sein, für mich nicht. Das ist das schwierige an allem in der Richtung, es ist individuell völlig unterschiedlich und kann nie auf andere übertragen werden. Also hilft nur ausprobieren.

Zwischendurch hatte mir mal Ozovit geholfen, aber so ein bisschen was ist eben nicht die Lösung. Ich bin nach wie vor massiv mit Schwermetallen belastet und muss erst mal wieder meine Ausscheidungssysteme aufbauen bevor ich irgendwann mal an Entgiftung denken kann. Das erscheint mir logisch.

Ich habe stundenlang in dem Forum geschmökert und da kann man von ganz vielen lesen, die die Kuren gemacht haben. Natürlich sind das keine Wundermittel und auch bei einer Entsäuerung gibt es Krisen, das ist mir klar. Es geht nicht nur bergauf. Aber solange Licht am Horizont ist, prima.

Übrigens habe ich das pH Papier von denen über amazon gekauft, dann spart man sich das Porto. Mitgeschickt wird ein Haufen Material und zwei Broschüren, in denen alles sehr gut erklärt ist.

Ich habe auch noch keine Erfahrung ob das ein Reinfall wird oder mir helfen wird, ich kann mich nur drauf einlassen und schauen, was passiert. Was mir gefällt, ist, dass Agenki nur natürliche Produkte verwendet, gerade dieses Pianto hatte ich vorher noch nirgendwo gelesen und erscheint einfach sinvoll, ein Gemüsekonzentrat, schonend eingedickt, das den Körper mit ganz vielen wichtigen Stoffen versorgt.

VG
julisa

Geändert von julisa (27.03.15 um 18:30 Uhr)

Darmsanierung einziger Ausweg?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Bei ganzimmun sind es auch 111 Euro
Huhu julisa,

kannst du mir hier einen Link zukommen lassen? Ich finde nur den Test für über 130 Euro. Hab mich an Enterosan gewandt damals, weil ich ganz ursprünglich auch eigentlich nur aerob, anaerob, Pilze, PH und sIgA machen lasen wollte - wurde dann mehr )

Viele Grüße
Anahata

AW: Darmsanierung einziger Ausweg?

julisa ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 20.03.09
Die 111 Euro plus Porto sind es bei ganzimmun, wenn das über einen HP oder Arzt läuft. Die 130 Euro zahlt man, wenn man das selber in Auftrag gibt bei medivere.

Darmsanierung einziger Ausweg?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.521
Seit: 25.03.12
@julisa

Danke!

AW: Darmsanierung einziger Ausweg?

Franca ist offline
Beiträge: 578
Seit: 12.01.04
Zu viele Angebote! Man kenne sich nicht aus, was ist sinnvoll und was bringt nichts. Wenn jemand die ganzen Regeln befolgt ( gesunde Ernährung, kein Gluten, kein Kasein, Yoga etc) und immer noch Probleme hat, was dann? Daher möchte ich nur noch positve Erfahrungsberichte lesen.


Optionen Suchen


Themenübersicht