Erstverschlimmerung od. Schub?

07.07.07 10:01 #1
Neues Thema erstellen

Francesco30 ist offline
Beiträge: 48
Seit: 07.07.07
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum, möchte mich mal vorstellen und euch hier alle recht herzlich begrüßen.
Ich bin 30 Jahre, seit ca. 4 Jahren leide ich unter Morbus Bechterew. Da ich der Ursache meiner Erkrankung auf den Grund gehen wollte und nicht nur eine reine Symptombehandlung anstrebe, begab ich mich vor ca. 4 Monaten in Behandlung eines Facharztes f. Rheumatologie (die Adresse meines Artzes http://www.drs-fritzsche.de/ ), der sich rein auf Naturheilverfahren spezialisiert hat. Mittels kinesiologischen Muskeltestes stellte er u.a. eine Schwermetallvegiftung fest, die mit dem Verfahren nach Klinghardt ausgeleitet wird (aktuell 4x5 Chlorella), sowie einige chronische Infekte (z.B. Chlamydien, Borrellien), diese werden mit einer Nosode (ind. hergestelltes Homöopathikum) behandelt. Soweit so gut, jetzt kommt aber mein Problem: Seit Beginn der Behandlung geht es mir zunehmend schlechter, zu Beginn meiner Erkrankung hatte ich abwechselnd mal Rücken-, mal Gelenk-, mal Muskelschmerzen, aber seit Beginn der Behandlung hab ich alles zusammen, die Symptome werden immer mehr, immer intensiver. Anfangs wurde ich natürlich auf die mögliche Erstverschlimmerung hingewiesen, nur die dauert meiner Meinung nach dann schon ziemlich lange. Mein Arzt meint, ich wäre auf einen guten Weg, die Infektionen usw. würden weniger, ich bin mir da allerdings nicht so ganz sicher, denn müßten dann nicht auch die Beschwerden besser und nicht schlechter werden?
Ich mach mir einfach nur Sorgen, daß das ganze irgendwie nicht funktioniert, sondern das Rheuma fortschreitet, denn dann müßte ich unbedingt schulmed. noch was zusätzlich machen.
Oder ist es normal, daß die Beschwerden während einer Ausleitung erstmal selbst über einen längeren Zeitraum schlechter werden, bevor diese dann ursächlich ausheilen?
Auf eure Meinungen bin ich gespannt, vielleicht hat ja der eine od. andere schon ähnliches erlebt od. durchgemacht.....
Danke im voraus....

Es grüßt euch
Francesco

Erstverschlimmerung od. Schub?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.704
Seit: 10.01.04
Hallo Francesco,
willkommen im Forum !

Ich könnte mir gut vorstellen, daß Dein Rheumatologe Recht hat mit der Schwermetallvergiftung. Da stellt sich gleich die Frage: was hast Du denn an Schwermetallen zu bieten? Amalgam? Gold? Anderes?
Ist bei Dir Wohnung und Arbeitsplatz frei von Giften?
Nimmst Du diese 20 Chlorellas am Tag und hast noch Amalgamfüllungen im Mund? Hast Du schon überlegt, wie Du diese Füllungen entfernen lassen kannst (mit sämtlichen Schutzmaßnahmen)?

Gerade die Schwermetallvergiftung sollte meiner Meinung nach nachgewiesen werden und nicht nur kinesiologisch getestet werden. Lies doch bitte hier im Forum über den DMPS- bzw. DMSA-Test nach (auch im Wiki). Auch hier gibt es Infos dazu: DMPS-Test Exposition Umweltanalytik Intoxikation DMPS-Test DMPS Schwermetalle Dimaval Quecksilber Quecksilberbelastung Amalgam

Ich nehme an, daß Du mit den 4x5 Chlorellas zu viel mobilisierst, das dann nicht abgefangen werden kann. Zu einer Ausleitung mit Algen - das ist die Ausleitung nach Dr. Klinghardt - gehört auch Bärlauch und später Koriander und eine entsprechende Ernährung!
http://www.bnz.de Referat von Dietrich Klinghardt, MD, PhD, im Rahmen der <b style="color:black;background-color:#ffff66">BNZ</b>-Tagung ' 97 (2. November 1997, Baden-Baden)
www.eurotinnitus.com/de/amalgam1.htm

Gut zu diesem Thema ist auch das Buch von Dr Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit"
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
.

Vielleicht wäre es besser, wenn Du Dir einen Therapeuten suchst, der eine Ausbildung am INK in Stuttgart hinter sich hat - wobei die Regulationsdiagnostik dabei sein muss: INK Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt GmbH - Therapeuten oder einen Arzt/Hp, der sich mit DMSA auskennt.

Gruss,
Uta

Erstverschlimmerung od. Schub?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Francesco30 Beitrag anzeigen
Seit Beginn der Behandlung geht es mir zunehmend schlechter, zu Beginn meiner Erkrankung hatte ich abwechselnd mal Rücken-, mal Gelenk-, mal Muskelschmerzen, aber seit Beginn der Behandlung hab ich alles zusammen, die Symptome werden immer mehr, immer intensiver.
hallo francesco
das war bei mir unter chlorella ganz genauso. je nach grad der schwere der sm-vergiftung ist chlorella einfach nicht ausreichend, zumal 4x5 nicht gerade viel ist. da wird mehr mobilisiert als ausgeleitet, umverteilt und am ende gehts dir schlechter als vorher. du solltest einen dmps-test machen und erst mal genau abklären, ob und was bei dir eingelagert ist. und bis das ergebnis des tests da ist, liest du dich hier durch die einzelnen threads und informierst dich, was es noch für möglichkeiten der ausleitung gibt.

liebe grüße und viel erfolg
alanis

Erstverschlimmerung od. Schub?
Silvia P
Hallo Francesco,

wie siehts denn mit Deinen Zähnen jetzt aus?

Was hast Du für Füllungen und hast Du wurzelbehandelte Zähne?

Gut wäre auch wenn Du Dein Panoramabild von Dr. Daunderer befunden lassen würdest. Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.

Bei chronischen Erkrankungen muß man immer auch nach Herden im Kiefer ausschau halten.

Liebe Grüsse

Silvia

Erstverschlimmerung od. Schub?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Francesco,

erst einmal herzlich willkommen im Forum.
Ich habe ähnlich Erfahrungen gemacht wie Du.
Wahrscheinlich werden zuviel Metalle mobilisiert und der Körper ist mit der Entgiftung überfordert. Dann verschlimmern sich die Symptome.
Es ist immer eine Gradwanderung und ein Spagat das richtige Maß zur Entgiftung zu finden.

Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man sich wirklich einmal seine Entgfitungsenzyme (z.B. Glutathion-S-Transferaden) untersuchen lassen.

Der Körper sollte auch nicht übersäuert sein.

Aber an 1ter Stelle sollte immer die Zahnsanierung stehen.


Eine Ausleitung, so lange noch Herde vorhanden sind, finde ich nicht sehr sinnvoll.

Wie schon von vorher geschrieben, was ist in deinen Zähnen.
Es sollte immer ein Kieferpanoramaaufnahme gemacht werden, die sich ein erfahrener Herdspezialist ansieht.
Zusätzlich zum kinesiologischen Muskeltest wäre es noch eine Möglichkeit die vermuteten Herde mit Procain oder Lidocain (Neuraltherapie) anzuspritzen.
Ich hatte dann immer die reinsten "Aha-Effekte).
Wurde bei mir die richtige Stelle angespritzt, waren z.B. alle meine Schmerzen
im Knie oder Fuß blitzartig verschwunden.
Dann wußte ich genau, von diesem Zahn geht etwas aus.

Liebe Grüße
Anne S.

Erstverschlimmerung od. Schub?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Eine Ausleitung, so lange noch Herde vorhanden sind, finde ich nicht sehr sinnvoll.

absolut richtig. ausleitung bei kieferherden ist wie ein pflaster auf einen abgerissen arm kleben...

Erstverschlimmerung od. Schub?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo francesco,

weil hier alle hauptsächlich von schwermetall schreiben und niemand auch von den anderen aspecten aus deinem geschehen, sage ich dir folgendes:

ich denke, du hast einen borrelioseschub. da du nun ein wenig quecksilber aus dem körper weg machst, können sich die borrelien besser vermehren, was genau deinen schub verursacht hat.
in den 20-er jahren gab man erfolgreich quecksilber gegen syphilis. nur hatten dann die patienten eben ne quecksilbervergiftung, weswegen man mit dieser therapieform wieder aufhörte.
da borrelien und syphiliserreger beide aus der gleichen familie stammen (spirochäten), war auch das quecksilber in deinem mund ein feind für die borrelien. dieser feind ist jetzt weg und deine erreger tanzen party.
pass mir nur auf, dass deine borrelien und chlamydien nicht noch zusammen ins bordell gehen. weil dabei können babys rauskommen, welche die wissenschaft nicht mehr kennt. dann wirst du krank sein und nie mehr wissen, warum. weil du vielleicht irgendwann mal borrelia und chlamydia wegmachen konntest, doch das baby von den beiden nicht. dann werden deine blutwerte immer sehr schön und sauber sein, doch du wirst symptome vom baby haben.

also wenn ich dich wäre, würde ich die borrelien und chlamydien schnell, schnell weg machen. meiner meinung nach bringen da nosoden nix. die kannst du zusätzlich zu invasieveren sachen nehmen. - wenn du das geld dazu hast...
syphilis konnte man auch nicht mit nosoden ausrotten...

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Erstverschlimmerung od. Schub?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Borrelien und Chlaymidien kann der Körper nicht mehr in Schach halten, wenn das Immunsystem geschwächt ist.
Solange Zahnherde - und Kieferherde vorhanden sind, ist der Körper zusätzlich geschächt.
Durch Zahnherde entstehen Autoimmunreaktionen, was ebenfalls das Immunsystem ständig beansprucht.
Borrelien und Chlaymiden wird man garantiert nicht los, solange man Zahnherde hat.
Also, das '"gute Quecksilber" belassen um die "Tierchen" abzutöten, halte ich nicht für die ideale Lösung.

Liebe Grüße
Anne S.

Erstverschlimmerung od. Schub?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo anne,

ich hatte mal einen arzt, welcher seinen mund voll quecksilber hatte und viel raucht.
er war lange, lange sehr krank.
als er seine borreliose und andere erreger weg machte, wurde er geheilt. trotz dem quecksilber und dem rauchen.



na, ja...
jedem das seine...

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Erstverschlimmerung od. Schub?

Francesco30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 07.07.07
Hallo,
ich danke euch erstmal für die Antworten.
Leider verstehe ich bei manchen Sachen, die ihr mir geschrieben habt, teilweise nur "Bahnhof", da ich mich mit der Schwermetallausleitung usw. bisher noch gar nicht so richtig befaßt habe.
Amalgam-Füllungen hab ich jetzt nur noch eine, mein Arzt meint, ich müßte diese nicht gleich rausmachen lassen. Er hat mir meine Erkrankung folgendermaßen erklärt: Da ich vor Jahren meine Amalgam-Füllungen ungeschützt durch Kunstofffüllungen ersetzen lies (ich dachte damals, ich tu mir dabei was gutes, ich Depp!), nahm mein Organismus das Gift auf und wurde dadurch geschwächt. Gegen die folgenden eindringenden Infekte konnte er dann nichts mehr ausrichten, diese wurden dann chronisch und es entwickelte sich mein Krankheitsbild. Klingt für mich irgendwie logisch. Zum Arzt gibt es noch zu sagen, dieser ist aus der Liste der IKN-Stuttgart und verfügt über die nötige Ausbildung, außerdem ist er seit über 30 Jahren Rheumatologe, war schon mal Chefarzt in einer Rheumaklinik, bevor er sich auf Naturheilverfahren usw. spezialisiert hat. Somit denke ich, daß ich eigentlich in guten Händen sein müßte. Den Tipp mit dem Arzt bekam ich von einem Bekannten, der ebenfalls Bechterew hat, dieser ist seit einem Jahr absolut beschwerdefrei, nachdem er in Behandlung bei diesem Arzt war.
Nur, bei meinem Bekannten ging irgendwie alles reibungsloser, nach anfänglicher kurzer Erstverschlimmerung satbilisierte sich sein Gesundheitszustand zunehmens, nach ca. 6 Monaten war der Spuck vorbei. Ich mach mir einfach nur Sorgen, weil es mir jetzt nach 4 Monaten viel, viel schlechter geht, als vorher, die Symptome werden immer mehr, ich hab so das Gefühl, in meinem Körper geht es so dermaßen rund, wie noch nie zuvor.
Vor 2 Wochen hatte ich die letzte Untersuchung, er meinte, die Infektionen, das Quecksilber werden immer weniger, die Borrelien wären so gut wie gar nicht mehr vorhanden. Ich frag mich dann natürlich, weshalb geht es mir dann immer schlechter? Ist das einfach nur eine Reaktion des Organismus, der sich grad selbst heilt, dann wäre es natürlich ein gutes Zeichen. Aber wenn nicht, hab ich natürlich ein Problem!!!
Verzeiht mir bitte meinen langen Text und meine Unerfahrenheit bzgl. der Therapie, ich bin im Moment einfach nur verzweifelt.
Eines hab ich noch vergessen, ich hab früher teilweise an Depressionen gelitten, diese sind ebenfalls mit einer Wucht zurück, wie ich sie bisher noch nicht kannte. Hoffentlich alles Zeichen der Selbstheilung des Körpers.....

Liebe Grüße Francesco


Optionen Suchen


Themenübersicht