Alles falsch gemacht

25.09.09 14:31 #1
Neues Thema erstellen
Alles falsch gemacht :(

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Hallo DMPS,

danke für deine Antwort. Recht aufbauend klingt das ja nicht :S Vor allem hab ich recht viel positives gelesen. Das Leute sich nach einer Ausleitung wie neugeboren fühlen... Das wäre mein Traum,endlich wieder zu einem neuen Lebensgefühl,wie es noch mit 12 war... Damals war ich so schlau,so Fit,so schlagfertig,munter und fröhlich.

Ich habe noch ca. 5 Amalgamfüllungen. Kann mir jemand einen Zahnarzt im Raum Stuttgart empfehlen der das Amalgam vorschriftsmäßig entfernt?

Ich habe 2 provisorische Füllungen die durch Kronen ersetzt werden müssen. In diesen befinden sich noch Amalgamstücke. Ich hoffe ich werde das Zeug schnellstmöglich los.

Kann ich denn nicht jetzt schon was für den Körper tun? Kräuter etc.?
Da das Ausbohren nicht lange zurückliegt und Du Candida im darm hast, solltest du mit Chlorella vorsichtig sein. Die Nebenwirkungen sind heftig.
Andere Mittel die Quecksilber im Darm binden sind:

Kieselsäure (bevorzuge ich inzwischen)
Apfelpektin (sehr gut verträglich bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
Flohsamenschalen
Bentonit oder Zeolith
Aktivkohle
...

Bärlauch oder andere Ausleitungsmittel sind derzeit viel zu früh.

Falls die Vergiftung sehr kurz zurückliegt und sich sicher noch viel Quecksilber im Darm befindet, solltest Du dir Rizinusöl besorgen und dich hier über das Entgiften mit Rizinusöl und Orangensaft befassen. Da gibt es eine Anleitung und Beschreibung, Gerold ist Experte für dies Thema:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...izinusoel.html

Zusätzlich solltest du Natrium und Kalium zurführen.
Am besten als Natriumchlorid (Himalaya-Salz/Meersalz)
und Kaliumphosphat.

Das sind erste einfache Sofortmaßnahmen, die auch nicht viel kosten.
Schnelles handeln ist super wichtig, um möglichst viel erst gar nicht tief in den Organismus eindringen zu lassen.

Alles andere wird dann schon.
Nur Mut.

Chlorella kannst Du zwar nehmen, rechne aber mit starken Nebenwirkungen.
Bärlauch dürfte sehr heftige Nebenwirkungen auslösen.

Empfehle dir auch diesen Urintest zum Nachweis deiner Vergiftung machen zu lassen. Damit hast du es leichter, Medikamente zur Entgiftung zu bekommen:

Porphyrin-Auftrennung im Urin - Labor Lademannbogen - Analysen-Spektrum

Damit hast du nicht allzuviel Zeit, da die Vergiftung mit Abstand zum Ausbohren immer schwerer nachzuweisen ist.

Wichtig ist vielleicht auch, sich klar zu machen, das man Dinge die man nicht wusste auch nicht verhindern konnte. Besonders das man Dinge die in unserer Gesellschaft mit grossem Aufwand vertuscht werden, von dir nicht vorher zu erkennen waren. Das ist schwer, aber jetzt bist Du hier.
Das was Du jetzt erlebst hätte anders sein können, doch das ist hätte, würde, wäre. Wichtig ist, das Du trotzdem noch gute Aussichten auf Besserung hast. Was kommt wird hart, Entgiftung ist nicht einfach, aber sie bringt was. Das bestätigen dir hier ganz viele die länger dabei sind.
Dazu gehört viel geduld, schnelle Erfolge und Wundermittel gibt es nicht, aber langfristige Besserung.
Herzlich Willkommen!

Grüße
voster

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hallo Voster,

ich werde den Tipp mit Rizinusöl befolgen. Das Problem ist das ich im moment nicht mehr weiter weiß... Ich dachte die Candida wird verschwinden wenn ich die Schwermetalle ausleite.

Jetz weiß ich nicht wie ich überhaupt eine Candida Therapie mache um danach dann nochmal eine SM Ausleitung zu machen!? Hat das eine nicht Wirkung auf das andere? Mein Immunsystem ist sehr geschwächt,was eigentlich bei der Bekämpfung der Candida helfen sollte... Jedoch wird das Immunsystem ja auch von den SM geschwächt also wo fängt man da überhaupt an?

Ich habe mal von einem sehr tollen Heilpraktiker über das Internet (bin sehr dankbar) viel Hilfe bekommen wie ich gegen die Candida vorgehe... Damals empfahl er mir Spirulina,Vitamin A-Z tabletten (teure dinger,nix von der Apotheke) und sehr reines Colostrum... zusätzlich noch was gegen die Candida an das ich mich aber nicht mehr erinnern kann...(ich glaube es waren kapseln mit darmbakterien)

Leider wurde ich die Candida damals trotzdem nicht ganz los weil mein Immunsystem geschwächt ist und sich die Candida nochmal durchsetzen konnte.

Leider habe ich nicht die Finanziellen mittel um zu einem Therapeuten zu gehen der mich dann 100€ die stunde kosten wird und zusätzlich noch teure Medikamente :S

Ich muss das alles versuchen selbst auf die Reihe zu bekommen und bin da auch zuversichtlich.

Wie gesagt,als ersten Schritt habe ich mir mal das empfohlene Buch bestellt und werde mein Wissen weiter ausdehnen.

Ich hoffe das ganze ist nicht aussichtslos ohne das man Tausende Euros ausgibt!? Bin seit längerem Arbeitslos und gesundheitlich gehts immer weiter abwärts was mich daran hindert konsequent zu arbeiten.Fange ich eine neue Arbeit an werde ich binnen 1-2 Wochen schon wieder krank,Grippe,erkältung etc.

Diesen Urintest habe ich nicht ganz verstanden? Da stehen nur irgendwelche Zahlen mit denen ich nichts anfangen kann? :S

Geändert von janni81 (25.09.09 um 20:53 Uhr)

Alles falsch gemacht :(

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Empfehle dir auch diesen Urintest zum Nachweis deiner Vergiftung machen zu lassen. Damit hast du es leichter, Medikamente zur Entgiftung zu bekommen:

Porphyrin-Auftrennung im Urin - Labor Lademannbogen - Analysen-Spektrum
Dieser Porphyrintest misst aber nicht Prekoproporphyrin, welches speziell bei einer Quecksilbervergiftung erhöht ist. Genau dadurch bekommt der Test allerdings seine Aussagekraft.

Einen Porphyrintest der das beinhaltet gibt es als "Porphyrins (toxicity biological marker)" auf labbio.net/index.php?page=order

Alles falsch gemacht :(
chandsen
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Andere Mittel die Quecksilber im Darm binden sind:

Kieselsäure (bevorzuge ich inzwischen)
Apfelpektin (sehr gut verträglich bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
Flohsamenschalen
Bentonit oder Zeolith
Aktivkohle
...
Hallo Voster,

ich hatte die Frage schon wo anders gestellt. Welches Bindemittel ist denn am ehesten geeignet, wenn man eh schon unter sehr hartem Stuhl/Verstopfung leidet?

Danke und Gruß
chandsen

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Hallo Voster,

ich werde den Tipp mit Rizinusöl befolgen. Das Problem ist das ich im moment nicht mehr weiter weiß... Ich dachte die Candida wird verschwinden wenn ich die Schwermetalle ausleite.

Jetz weiß ich nicht wie ich überhaupt eine Candida Therapie mache um danach dann nochmal eine SM Ausleitung zu machen!? Hat das eine nicht Wirkung auf das andere? Mein Immunsystem ist sehr geschwächt,was eigentlich bei der Bekämpfung der Candida helfen sollte... Jedoch wird das Immunsystem ja auch von den SM geschwächt also wo fängt man da überhaupt an?

Ich habe mal von einem sehr tollen Heilpraktiker über das Internet (bin sehr dankbar) viel Hilfe bekommen wie ich gegen die Candida vorgehe... Damals empfahl er mir Spirulina,Vitamin A-Z tabletten (teure dinger,nix von der Apotheke) und sehr reines Colostrum... zusätzlich noch was gegen die Candida an das ich mich aber nicht mehr erinnern kann...(ich glaube es waren kapseln mit darmbakterien)

Leider wurde ich die Candida damals trotzdem nicht ganz los weil mein Immunsystem geschwächt ist und sich die Candida nochmal durchsetzen konnte.

Leider habe ich nicht die Finanziellen mittel um zu einem Therapeuten zu gehen der mich dann 100€ die stunde kosten wird und zusätzlich noch teure Medikamente :S

Ich muss das alles versuchen selbst auf die Reihe zu bekommen und bin da auch zuversichtlich.

Wie gesagt,als ersten Schritt habe ich mir mal das empfohlene Buch bestellt und werde mein Wissen weiter ausdehnen.

Ich hoffe das ganze ist nicht aussichtslos ohne das man Tausende Euros ausgibt!? Bin seit längerem Arbeitslos und gesundheitlich gehts immer weiter abwärts was mich daran hindert konsequent zu arbeiten.Fange ich eine neue Arbeit an werde ich binnen 1-2 Wochen schon wieder krank,Grippe,erkältung etc.

Diesen Urintest habe ich nicht ganz verstanden? Da stehen nur irgendwelche Zahlen mit denen ich nichts anfangen kann? :S
Candida und Schwermetalle bedingen sich gegenseitig. Das ist schon richtig.
Verschwinden tut er allerdings nicht, wenn er erstmal da ist.
Das geht aber mit Ernährungsumstellung später recht gut.
Für die akute Entgiftung ist es wichtig, das nicht zu viele Pilze schnell absterben, da dir das eine volle Dröhnung von deren giftigen Stoffwechselendprodukten verpasst.

Im Grunde behandelst Du Entgiftung und Pilz gleichzeitig.

Man kann mit teuren Mitteln oder mit günstigen Mitteln entgiften.
Reine Geschmacksfrage, ich bin aus Erfahrung überzeugter Anhänger der günstigen Methoden. Daran verdient kein Arzt und gute Infos sind deshalb schwer zu kriegen. Die bunten Broschüren und Webseiten braucht man ja, um weniger wirksame Sachen zu verkaufen. Hübsche Pillen sind ein Luxus den ich mir selten leiste. Meist tut es das Rohmaterial auch ohne die teuren Füllstoffe viel besser.

Rizinusöl gibt es spottbillig in jeder Apotheke. Sofern Du keine schweren Leberprobleme hast, sollte das den größten Scheiß vom Ausbohren gleich entsorgen. Nimmt einen Haufen Pilze gleich mit auf die Reise inclusive deren Stoffwechselabfällen.

Die günstigen Lösungen finden ist deutlich mehr Arbeit. Da Du ja eher Zeit als Geld hast, fragen, fragen, fragen Inzwischen haben wir hier für fast jedes Problem auch sehr günstige Lösungen.

Du kannst an das von Stengel verlinkte Labor eine Urinprobe schicken.
Dort ist ein Formular, dann schickt man dir einen Testsatz zu.
Stengels Vorschlag ist spezifischer auf Quecksilber, auch wenn es dem Namen nach der selbe Test ist. Der in hamburg zeigt nur ein typisches Quecksilberbild, das Schweizer Labor ist eindeutig im Nachweis von Quecksilber. Das Ergebnis bestätigt dir das Du Amalgamvergiftet bist.
Die Stärke der Vergiftung nur eingeschränkt.
Labore sind nie billig, kostet etwa 120€ wenn ich das richtig im Kopf habe.

Andere deutsche Labore bieten inzwischen wieder den DMPS Test mit Unithiol an. Damit kannst Du deine Belastung dokumentieren. Das ist ein Provokationstest und diese beiden Tests sind die einzig zuverlässigen.
Das ist wichtig, falls du Nachweise fürs Arschamt brauchst.

Den Test wirst Du selbst zahlen müssen. Selbst falls Du keinen Arzt kennst der ihn dir verordnet wird sich deine Krankenkasse sicher querstellen. Da kannst Du dich hier im Forum mal umschauen welche Ärzte das unterstützen.

Der Porphyrin-Test misst das vorkommen von Eiweißresten im Urin.
Bei einer Quecksilbervergiftung, eigenlich jeder Vergiftung, finden sich dort typische Reste die auf eine bestimmte Vergiftung zuverlässig schließen lassen.

Der Provokationstest misst, wie viel Quecksilber mit einem Chelator im Körper gebunden und in einer bestimmten Zeitspanne ausgeschieden wird. Das ist ein recht zuverlässiger Nachweis deiner Belastung, der auch in Grenzen einen Rückschluß auf die schwere der Belastung zulässt.

Die Zahlen sind Nachweisgrenzen und Standardwerte. Die sind erstmal nicht wichtig, es geht nur um deine rechtliche Situation und einen Startwert zu dem Du die Entgiftungsleistung vergleichen kannst. Das ist wichtig, um zu überprüfen ob deine Entgiftung wirkt. Spätere Schadensersatzansprüche beziehen sich auch auf diesen Test, falls das mal möglich werden sollte.
Dir bleiben etwa 3 Wochen für den Test.

Bevor wir dich verwirren: Konzentrier dich auf eine Erstengiftung nach dem Ausbohren und ein paar Mineralstoffe. Alles andere hat ein paar Tage Zeit um dich zu informieren, wenn auch nicht ewig.

Wenn Du nicht gerade Rizinus nimmst, solltest Du die restliche Zeit Kieselsäure-Gel nehmen. Das ist im Reformhaus leicht zu bekommen und nicht übermäßig teuer. Später kannst du dich immer noch um Chlorellas oder anderes kümmern. Aktivkohle aus der Apotheke würde es auch tun.

Konzentrier dich erstmal auf diese zwei Sachen, vielleicht fällt jemand anderem auch noch was ein.

Ansonsten solltest Du die Leber nicht belasten, also kein Alkohol und wenig Fett und nicht zu viel Eiweiß auf einmal essen. Du wirst auch Heißhunger auf Salziges haben, lass dich nicht bremsen. Kalium ist auch super wichtig. Da kannst Du trotz des Candida viel Bananen essen.

Falls du mal unbedingt funktionieren musst für Termine beim Amt etc, Kaffee und 80% Zartbitterschokolade. Die Antioxidantien bremsen Entgiftungskrisen.

Alles falsch gemacht
chandsen
Ich bräuchte selber auch wegen Gutachten aussagekräftige Befunde/Laborergebnisse und bin leider wegen dem ganzen Mist sehr knapp bei Kasse.

Bringt denn der Porphyrintest da etwas oder wird nur der DMPS-Test (möchte ich nicht machen, packe nicht mal kleinste Mengen oral) anerkannt. Amalgam Entfernung ist jetzt so vier Monate her.

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Voster ich danke dir für die vielen Infos!

Ich hab mir heute Rizinusöl geholt und werde das morgen durchführen (ich hoffe nicht zu spät,mittwoch wurden 3 amalgam entfernt).

Heute hab ich mir auch das Buch von Dr. Mutter geholt und werde es mir lesen.

Danke nochmal für eure Hilfe.

Alles falsch gemacht

Runaway ist offline
Beiträge: 510
Seit: 28.11.08
hey janni81,

hab keine Angst. Wenn Du jetzt nach Lösungen suchst, wirst Du auch auf die geeignete für Dich stoßen. Es ist nie zu spät!!!

Mir wurden vor 15 Jahren 9 Amalgamfüllungen entfernt (hoffe jedenfalls, dass er alles auch wirklich rausgebohrt hat, gesagt hatte er es jedenfalls) und Palladiumkronen drauf gesetzt. Eine Amalgamfüllung hat er noch drin gelassen. Und so laufe ich seit 15 Jahren rum. Es ging mir nach dem die Kronen drauf waren echt schlecht und erst jetzt bzw. vor 2 Jahren, da ich nun erst davon erfuhr, kann ich vieles dem Amalgam-Palladiumkram zuordnen. Ich habe jetzt über 2 Jahre den Körper entgiftet und widme mich jetzt nochmal den Zähnen ...

Es ist nicht so, dass der Körper das nicht managen kann, aber man sollte ihn nach und nach unterstützen, damit er sich auch nach und nach wieder von den Giften befreien kann.

hier ein bisschen was zum Stöbern:
Amalgam - Das Gift in den Zähnen
Schwermetall-Belastung
Silizium - Kieselsäure - Klinoptilolith-Zeolith
Regenaplex-Therapie
Darmsanierung mittels Flohsamen

Alles falsch gemacht

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo janni,

bevor Du deine Amalgamentfernung weiter fortsetzt, solltest Du dich wirklich in Ruhe informieren und keine Panik bekommen.
Um das Quecksilber im Darm abzufangen, kannst Du auch Kohle einnehmen, was bei Vergiftungen verabreicht wird.
Am besten ist Kohle Pulvis von der Firma Köhler, da sehr fein pulverisiert und damit auch eine große Aufnahmefläche vorhanden ist.

Eine gute Erstdiagnostik ist eine Befundung einer Kieferpanoramaaufnahme.

Ehemals amalgamgefüllte Zähne überkronen zu lassen ist unter Umständen problematisch, da oft die Zahnnerven absterben, wenn zu wenig gekühlt wird und mit einer zu großen Drehzahl beschliffen wird.
Je jünger man ist um so besser, ein "junger Zahn" verkraftet das Schleiftrauma noch am ehesten.

Meine überkronten Zähne, nach der Amalgamentfernung, haben mir letztendlich auch dazu beigetragen, dass sich mein gesundheitlicher Zustand zusehend verschlimmert hatte.

Auf die geplanten Materialien und bereits verwendeten Zahnmaterialien solltest Du einen LTT-Test machen, denn ganz wichtig ist, dass man die Zahnmaterialien individuell verträgt, ansonsten entstehen Allergien und nachfolgend Autoimmunreaktionen, was bekanntlich viele chronische Erkrankungen nach sich zieht.

Du hast ja schon viele Links erhalten und sicher wird der Kopf gehörig "rauchen".

Aber es lohnt sich auch diese Seiten anzusehen.

Dreifachschutz zur Metallentfernung bei Allergie, Kieferentgiftung, Amalgamentgiftung

Eiterkiefer ist ernste Giftfolge

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hallo Runaway und Anne,

ich danke euch für eure Antworten und Links. Ich werde mich einlesen uns nichts überstürzen


Optionen Suchen


Themenübersicht