Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

03.07.09 08:51 #1
Neues Thema erstellen

Ariella ist offline
Beiträge: 746
Seit: 09.11.08
Hallo,
wie einige von euch wissen mach ich seit april eine schwermetallausleitung mit chlorella bärlauch und später koriander.
seit gestern hab ich plötzlich schmerzen in der leber und gallengegend,war gestern wegen taubheitsgefühlen im gesicht und dem rechten arm und beim schon beim hausarzt der mich zum neurologen überwiesen hat.
kann das mit der ausleitung zusammenhängen?das der rechte arm und das rechte bein sich anders als die linke seite anfühlt und schwerer ist und so n bisschen betäubt und so kribbelt?im gesicht an der rechten wange fühlt es sich an als hätte ich noch ne betäubung vom zahnarzt drin so in den letzten zügen.nicht dauerhaft aber immer öfter am tag merke ich das.kann das damit zutun haben mit der ausleitung?
jedenfalls hat sich der arzt mit ultraschall die galle und leber angesehen und meinte sieht normal aus.ich nehme jeden tag 500mg mariendistelsamen als kapsel.was kann ich für die leber noch tun?ich hoffe auf antworten

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Hania ist offline
Beiträge: 143
Seit: 25.11.08
Hallo Laura,
ich trinke jeden Abend 2 Tassen Leber- und Gallentee und mache jeden Abend Leberwickel. Nahme natürlich auch Mariendistelextrakt. Ich hatte zur Beginn meiner Entgiftung auch Schmerzen in der Leber- und Gallengegend - das o. g. hat mir gut geholfen.
Zu dem Taubheitsgefühl auf der rechten Seite kann ich leider nichts sagen.
Ich habe Schmerzen im rechten Arm und in fast allen Gelenken. Rechte Seite ist allerdings stärker betroffen als die linke. Bin dazu auch sehr müde. Diese Symptome kenne ich bei mir von früher. Sie verschwanden, als meine psychischen Symptome kamen. Jetzt geht es mir psychisch besser, habe aber wieder Gelenkschmerzen. Von daher gehe ich bei mir davon aus, dass dies mit der Entgiftung zusammen hängt.
Was sagt denn deine HP zu diesem Taubheitsgefühl?
Liebe Grüße, Hania

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Ariella ist offline
Themenstarter Beiträge: 746
Seit: 09.11.08
ich war heute beim neurologen und der hat mih jetzt in die röhre geschickt,das dauert aber noch 2 wochen bis ich da dran komme.ich denke das es vllt auch an einem vitamin b mangel liegt da ich ja einen sehr eingeschränkten ernährungsplan habe.
was ich bei dir sehr verwunderlich finde ist das du als ich angefangen hab noch gar kein bärlauch nehmen konntest und jetzt so hoch bärlauch nimmst.ich bin bei 2x5 tropfen bärlauch.
leber gallentee hab ich auch aber bisher noch nicht getrunken weil ich vor kurzem homöopathische mittel genommen habe und der tee mit pfefferminz und anderen ätherischen ölen ist und man das nicht zusammen nehmen soll.
habe jetzt wieder nackenschmerzen..leider weiß man nie genau woher es kommt.ständige blasenentzündungen hab ich auch

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Hania ist offline
Beiträge: 143
Seit: 25.11.08
Hallo Laura,
es stimmt, ich konnte am Anfang Bärlauch überhaupt nicht vertragen. Jedes mal, wenn ich es nahm, wurden meine Vergiftungssymptome so stark, dass ich es absetzen musste. Ich habe darauf hin, für paar Wochen, alles abgesetzt und nur wöchentlich Rizinusöl genommen. Nachher ging es mit dem Bärlauf sehr gut. Ich konnte es wöchtlich gut steigern und bin jetzt bei einer Dosis von 4 x 10 Tropfen. Die wöchtliche Rizinusölkur habe ich beibehalten. Tut mir sehr gut.
Nackenverspannungen habe ich übrigens auch. Manchmal kann ich den Kopf überhaupt nicht bewegen.

Hast du deine Blasenentzündung untersuchen lassen? Ich hatte sehr lange und habe manchmal jetzt auch noch Symptome, die denen der Blasenentzündung sehr ähneln. Ich hatte vor paar Jahren mehrere Sorten Antibiotika verschrieben bekommen. Die Symptome gingen aber nicht weg. Bis ein Urologe festgestellt hat, dass meine Schleimhäute total ausgetrocknet waren, bis in die Harnröhre hinein. Diese Trockenheit verursacht die gleichen Schmerzen wie bei Blasenentzündung. Mein HP sagte mir, dass vor allem Frauen, die schwermetallbelastet sind, sehr oft mit diesem Symptom zu kämpfen haben.
Ich drücke dir die Daumen für deine Untersuchungen und wünsche dir gute Besserung.
Liebe Grüße, Hania

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Ariella ist offline
Themenstarter Beiträge: 746
Seit: 09.11.08
und wie hast du das mit den blasenproblemen gelöst?
habe totale angst multiple sklerose zu haben da diese anzeichen schon zu beginn der ganzen beschwerden eine rolle spielten.

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Hania ist offline
Beiträge: 143
Seit: 25.11.08
Hallo Laura,

wie gesagt, bei mir waren es eben keine Blasenprobleme, sondern Trockenheit der Scheide, die sich bis in die Harnröhre ausgebreitet hatte. Ich hatte dagegen Hormon-Zöpfchen verschrieben bekommen.

Ich wünsche dir alles Gute. Hania

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

swissmac ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.11.13
Hallo zusammen

Ist zwar schon ein älterer Thread, aber ich habe auch endlich herausgefunden, wovon meine Taubheitsgefühle im Gesicht kamen - es war der Bärlauch ... ich bin jetzt fast 100% sicher. Hatte zuerst einen anderen Verdacht und dann Bärlauch irgendwie vergessen und auch nicht mehr eingenommen und da war es plötzlich besser, aber der Bärlauch fiel mir nicht mehr ein. Erst als ich dann ein paar Wochen später mit MSM bei meiner Amalgam-Ausleitung weiter machte, fing es wieder an ... Also MSM und Bärlauch ... bin mir fast sicher ... aber wieso? Hat jemand eine Idee oder zumindest die gleichen Erfahrungen gemacht? Zumindest eine andere Quelle habe ich gefunden, wo das auch so beschrieben wird ....

Beste Grüsse

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Maaartin ist offline
Beiträge: 347
Seit: 19.02.13
Zitat von Ariella Beitrag anzeigen
kann das damit zutun haben mit der ausleitung?
was kann ich für die leber noch tun?ich hoffe auf antworten
Der Threat schlummert schon ein bisschen länger, aber unsere Antworten sind bestimmt auch anderen hilfreich.....

Hatte nach dem Aufwachen früher morgens immer kribblige Hände, bevor ich die Hg-Entgiftung angefangen habe. Auch meine sehr oft kalten Füße, die nicht warm wurden, möchte ich auch dazu zählen, hat ja auch was mit Durchblutungsstörungen zu tun.

Ein Jahr Ausleitung mit DMPS und Entfernung allen Amalgams zwischendrin ergaben:
keine Kribbelhände mehr morgens
weniger Frösteln generell tagsüber
warme Füße kurz nach dem ins Bett gehen
und viele weitere Fortschritte.....

Das Ziehen im Nacken kenne ich von Chlorella auch.
Von einem total in die Hose gegangenen Versuch Chlorella zu nehmen bekam ich neulich u.a. auch wahnsinnig kribblige Hände.

Meine Mum hatte immer taube Fußsohlen, die seit einem dreiviertlen Jahr DMSA (im 4-Wochen-Abstand) inzwischen besser wurden. Die ursprüngliche Diagnose des Neurologen war: "Nerven-Abnützung", das bringt eben das Alter so mit sich, ist unheilbar!
---

Frischblatt-Bärlauch und MSM wirken bei mir eigentlich nur positiv, besonders gegen die Gelenkschmerzen. Koriander ergibt bei mir Gelenkschmerzen. Bei Chlorella klappe ich inzwischen total zusammen, war früher nicht so - das SM sitzt inzwischen wohl ziemlich locker, was mich positiv stimmt.
---

Die weitverbreitete Theorie ist ja:
Wenn Schwermetall (durch Chlorella oder Koriander) gelöst und nicht ausreichend gebunden wird (durch MSM, Chlorella, Bärlauch) dann treten ebenso solche Vergiftungssymptome (Nackenziehen auf. Deshalb soll man bei Problemen Chlorella ja immer höher dosieren.

Auf med. Kohle bekam ich neulich zwei Tage später heftige Kieferschmerzen - durch das Belastungsgefälle zieht's wohl das SM aus dem Kieferknochen????
---

Für Leber, Galle, Nieren nehme ich seit Ende letzter Woche Bitterkräuter - bilde mir ein, dass es schon ein wenig wirkt - habe abends oft leichte Nierenschmerzen.

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

Ariella ist offline
Themenstarter Beiträge: 746
Seit: 09.11.08
Das ganze ist nun fast 5 Jahre her. Unglaublich. Ich hab die Probleme mit viel trinken und viel Mariendistel gut in den Griff bekommen. Alpha Liponsäure hat auch sehr geholfen. Am meisten hat aber entsäuern geholfen. Basenbäder und Basenmittel.

Meine Leber war richtig angeschwollen, konnte ich fühlen und juckte wie verrückt. Früher war ich noch total unerfahren und überfordert mit allem. Irgendwann bekommt man für alles ein Gefühl, probiert immer hin und her bis es besser wird.

Taubheitsgefühle und Leber/Gallenschmerzen

swissmac ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.11.13
Vielen Dank für eure neuen Updates! Nur schon schön zu sehen, dass man bei all den Leiden nicht allein ist und dass ihr Fortschritte macht und dass die Ärzte bei weitem nicht immer recht haben (also die Neuro Abteilung der Uni-Klink Zürich z.B. die kann man m.E. wirklich rauchen. Haben nicht die geringste Ahnung über die neusten Erkenntnisse im Bereich Schwermetall-Vergiftungen ...).


Optionen Suchen


Themenübersicht