Umweltmediziner gesucht

27.05.08 23:04 #1
Neues Thema erstellen

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo zusammen,

kennt jemand hier im raum oberbayern einen guten umweltmediziner?

Ein großes dankeschön


Angie

Umweltmediziner gesucht

Karolus ist offline
Beiträge: 1.937
Seit: 29.05.08
Hallo Angie,

inzwischen bist Du vielleicht schon fündig geworden.

Der Neuroradiologe Dr. V. / ehemals München und danach Rieden riet mir zu Dr. Müller in Isny und jetzt wohl in Kempten. Dr. V. hielt ihn für den besten Umweltmediziner in Deutschland.

Aber: I woas nadürlich net so gnau, ob das in Oaberboaeirn iss (wie Du ja schon hörst )

LG Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Geändert von Karolus (08.11.08 um 12:37 Uhr)

Umweltmediziner gesucht

campus_77 ist offline
Beiträge: 262
Seit: 08.05.06
Sorry das ich den Thread mit nutz.

Suche einen toxikologen-Umweltmediziner in Thüringen,nähe Weimar -Erfurt-Jena.
Oder einen Arzt der DMPS spritzen würde.

Dr. manuwald in Erfurt ist allerdings extrem staatlich,meint die Vergiftungen wären nur ein Nebensymptom da im Organismus ein Störung vor liegt. Und brach wäre es untoxisch.
Die wichtigen Mineralausscheidungen von zink,kupfer usw. durch DMPS viel schlimmer...
Laber,Laber,laber...

Vielen dank.

Umweltmediziner gesucht

Karolus ist offline
Beiträge: 1.937
Seit: 29.05.08
Lieber campus,

Du wolltest doch zu Dr. K nach Rostock. Den hat mir Dr. V. übrigens auch empfohlen.
Warst Du denn schon in Ro? Dr. K. ist auch Umweltmediziner. Ausleitungen hält er bei einer Mitochondropathie für problematisch. Aber das ist ein weites Feld, in dem ich keine echte Ahnung habe.
In Deiner Gegend kenne ich mich leider nicht aus.

Gute Besserung und lG
Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Geändert von Karolus (08.11.08 um 12:38 Uhr)

Umweltmediziner gesucht

campus_77 ist offline
Beiträge: 262
Seit: 08.05.06
Ich musste 2 Tage zuvor absagen, da kein Zug über nacht gefahren ist & der Termin 9 Uhr war. An Übernachtung dachte ich leider zu spät,naja hlt immer ml mit kognitiven einbrüchen im Alltag. Dumm gelaufen :(...2009 hört er ja auf....

Umweltmediziner gesucht

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Angie 1,

ich kenne Dr. B. aus Weißenburg und Dr. O. aus Würzburg.
Aus Erzählungen Dr. J. aus Würzburg.

Weitere Informationen gerne per PN.

Liebe Grüße
Anne S.

Umweltmediziner gesucht

Karolus ist offline
Beiträge: 1.937
Seit: 29.05.08
Hallo Campus!

Zitat von campus_77 Beitrag anzeigen
Ich musste 2 Tage zuvor absagen, da kein Zug über nacht gefahren ist & der Termin 9 Uhr war. An Übernachtung dachte ich leider zu spät,naja hlt immer ml mit kognitiven einbrüchen im Alltag. Dumm gelaufen :(...2009 hört er ja auf....
Das tut mir leid, dass es so gelaufen ist.
Weißt Du, wann er 2009 aufhört? Denn ich mache ja jetzt seit ein paar Wochen auch seine Therapie.

LG Karolus

P.S. [auch @ Anne:] Stimmt, über Dr. B. in Weißenburg habe ich schon Positives gehört, jedenfalls Ahnung soll er schon haben. Die Therapie besteht wohl aber wesentlich im Meiden von Stoffen und im Rat Dr. Schaumberger aufzusuchen, was ich dann direkt (ohne bei B. gewesen zu sein) gemacht habe.
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Umweltmediziner gesucht

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Zitat von Karolus Beitrag anzeigen
Ausleitungen hält er bei einer Mitochondropathie für problematisch.
OFF TOPIC:

Hallo Karolus,

Ausleiten von Giften ist besonders bei einem Mitochondriopathie -Betroffenen das A und O.

Und das, nicht nur Kur oder Phasenweise.


Liebe Grüsse NellyK

Geändert von NellyK (08.11.08 um 17:07 Uhr)

Umweltmediziner gesucht

Karolus ist offline
Beiträge: 1.937
Seit: 29.05.08
Hallo NellyK,

na ja, ich leite ja auch nicht im eigentlichen Sinne aus, versuche eben das NO zu blockieren. Einem Patienten, den ich kenne, hat Dr. K. sehr vehement von einer Amalgamausleitung abgeraten.

Ich habe jahrelang ein ganz bestimmtes Enzympräparat zur Verstärkung der beiden Entgiftungsphasen genommen - auf Anraten der SHG für CFS etc. in Berlin und mit gutem Erfolg. Ob das eine "Ausleitung" in dem Sinne, wie es hier verstanden werden dürfte ist, denke ich nicht.

Liebe Grüße und nun wieder :ontopic: (oder wie das heißt)
Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Umweltmediziner gesucht

Angie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo zusammen,

Nun, ich habe inzwischen einen Arzt gefunden; bin aber jetzt doch etwas betroffen, daß der Kuki. 2009 aufhört. Stimmt das?

Nun noch mal kurz zu off topic.

M.E. ist es schwierig zu sagen, bei Mito.-pathie ist Schwermetallausleitung das A und O. Gerade bei Leuten die Entgiftungsstörungen haben ist die Ausleitung mit Vorsicht zu genießen; das kann sehr wohl nach hinten losgehen. Das Giftzeug wird gelöst und kann teilweise nur sehr schlecht ausgeschieden werden und dann wirds richtig lustig.spreche aus eigener Erfahrung!
Selbst Dr. Klinghardt behandelt in solchen Fällen sehr vorsichtig.
Es gibt keine pauschale Behandlung, jeder Mensch ist anders und muß für sich selbst die individuelle Therapie finden.

Herzliche Grüße und wieder on topic!

Angie

P.S. Karolus, übrigens dein bayerisch hört sich furchtbar an, oh je.

Geändert von Angie (08.11.08 um 22:05 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht