Entgiftungsmöglichkeiten; Entgiftung und Psyche

24.10.12 10:24 #1
Neues Thema erstellen
Partner-Börse für chronisch Kranke/Behinderte....?

Claudia S. ist offline
Beiträge: 605
Seit: 18.05.07
Kohle schmeckt nicht schlimm finde ich, nur eben leicht kratzend im Hals, aber nicht so schlimm wie Heilerde, die ich gar nicht vertrug, hatte wohl zu viel Alu drin.

Ich bin seit 2000 dabei, meine Gesundheit zu verbessern und habe festgestellt, dass möglichst allergenfreie Diät als Basis sehr wichtig ist (Gluten etc.), weil sie den Stresspegel erheblich senkt und manche Dinge dadurch erst möglich werden.

Dann Vit und Min, sofern man sie verträgt, vor allem Magnesium und Kalium sind sehr wichtig, weil man sonst Krämpfe bekommt und der Körper angeblich SM auch nur hergibt, wenn man andere Mineralien zum Einlagern ihm anbietet.

Dazu mussten aber noch Entgiftungsmaßnahmen kommen wie Einläufe und Darmsanierungen mit Kohle kommen und eben die 120ml Aderlässe. Habe es auch erst nur mit Diät und Darmmitteln wie Symbiolact und Colibiogen versucht, das bringt nicht genug, es müssen schon drastischere Maßnahmen her.

Dass wir von vielen als Spinner abgetan werden, auch von Psychtherapeuten, stört mich nicht, seit ich in diesem Forum bin, weiß was ich zu tun habe, brauche dafür zum Glück keine ärztliche Hilfe und habe Gesprächspartner wie euch gefunden habe, die wissen wovon ich und die selbst reden, also welche, die dieselben Erfahrungen gemacht haben.
Ohne dieses Forum wäre ich noch immer auf dem Holzweg!

Im Bekanntenkreis hüte ich mich, meine Erkenntnisse zu verbreiten oder andere missionieren zu wollen, obwohl es oft schwer fällt, aber viele wollen es nicht einsehen oder sind nicht bereit Diät zu halten oder ihr Haustier abzuschaffen, die müssen dann bei ihren Allergietabletten bleiben und die mittelfristigen Folgen in Kauf nehmen. Arme Irre denke ich dann und sehe zu, dass ich weiter vor meiner eigenen Haustür kehre, da gibt es genug zu tun.

Stimmt schon, dass die anderen sich durchs Leben schummeln, sich einreden, alles sei paletti und sich wundern, wenn dann der Krebs oder schwere Erkrankungen daher kommen.
Dass sie sich in die Tasche lügen, merkt man schon daran, dass viele sich abwenden, wenn man ihnen sagt, sie wären Allergiker und vergiftet. Die wollen das nicht wahrhaben, denn es ist ja bequemer Tabletten zu schlucken als eine Entgiftung über Jahre und mit Disziplin und Verschlechterungen im Befinden durchzuziehen. Ich bin nicht krank, haha. Man macht sich regelrecht unbeliebt und einsam, wenn man da was sagt.

man lebt nur einmal , wird mir immer gesagt und vor allem , es hat keinen Sinn sich gegen irgendwas nur ansatzweise aufzulehnen !
Das sagen die, die am Elend gut verdienen! "Das macht man nicht" hat mich noch nie interessiert. Ich mache das, was ich für richtig halte nach bestem Wissen und Gewissen und ziehe dabei eigene und Erfahrungen anderer in Betracht und gehe logisch heran. Ich bin diejenige, die es ausbaden muss, wenn es schief geht, andere sagen nur "das tut mir aber leid" oder "das hätte ich nicht gedacht".
Mündige Patienten fahren am besten, da es echte Experten kaum gibt, denn die wären bald arbeitslos, weil man fast alles, was wirklich was bringt, ohne Chemie und Ärzte selbst erledigen kann.

Für mich gilt "geht nicht gibt es nicht". Wenn etwas nicht funktioniert, suche ich nach anderen Lösungen und bisher hat das auch fast immer geklappt, in allen Lebensbereichen, und wenn es nur Kompromisse waren.

Sicher sind auch andere Störfelder wichtig zu beseitigen, aber die Entgiftung ist ein sehr großer Brocken und meines Erachtens am wichtigsten. Wenn man stärker entgiftet ist, kann man psychisch und physisch viel mehr vertragen.
Das Fass läuft dann nicht so schnell über, der Körper kann eine Menge vertragen, aber eben nicht "Beschuss von allen Seiten".

Partner-Börse für chronisch Kranke/Behinderte....?

Gummiball ist offline
Beiträge: 291
Seit: 30.05.12
Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Vergiß die Schulmediziner, die haben selbst Asthma und Krebs und keine Ahnung wo es herkommt. Werden vermutlich im Studium einer Art Gehirnwäsche unterzogen, gesponsort von könnt ihr euch denken.
Wegen dieser Aussage, und auch weil sich der Thread um das Thema "Psyche" handelt, kann ich jeden nur empfehlen, das Buch "Peter Yoda: Ein medizinischer Insider packt aus" zu lesen.
An einer anderen Stelle im Forum bin ich kurz auf den Inhalt eingegangen. Ich kopiere nochmal den Text:


Um es kurz und knapp zu machen: die meisten Behandlungsmethoden sind nur dafür da, um abzukassieren. In keiner Branche wird mehr Geld verdient als in der Medizin. Daher wird um jeden Patient gekämpft, an einer echten Heilung ist man meistens gar nicht interessiert. Der Autor macht es am Beispiel Krebsbehandlung sehr deutlich. Die Chemotherapie z.B. bringt mehr Menschen um, als sie helfen würde. In den 40iger Jahren wurden Versuche an gesunden Kindern durchgeführt (ja, so grausam war Hitler, Stalin und Co). Ergebnis: Die gesunden Kinder sind durch die Chemo alle gestorben. Es wurden damals auch andere grausame Experimente gemacht, die z.B. belegten, dass viele Krankheiten von der Psyche ausgelöst werden. Beispiele:

- Man hat einer Personengruppe gesagt, sie hätten Leukämie im Endstadium (in Wirklichkeit waren sie kerngesund). Der zweiten Personengruppe erzählte man, sie wären kerngesund (man hat sie aber heimlich radioaktiv verstrahlt). Was glaubt ihr was passiert ist?
Die erste Personengruppe starb vor der Zweiten!!!!

Andere Beispiel:
- Man gab einer Personengruppe mit Cholerabakterien vergiftetes Wasser zu trinken. Man hat der Gruppe aber nur erzählt, es sei sauberes Trinkwasser.
Die zweite Personengruppe bekam ebenfalls mit Cholerabakterien vergiftetes Wasser. Ihnen erzählte man aber, dass im Wasser Cholerabakterien enthalten sind.
Der dritten Personengruppe gab man sauberes Trinkwasser. Man sagte aber zu ihnen, dass Wasser sei mit dem Bakterien vergiftet.
Das Ergebnis ist wieder unglaublich:
* von der ersten Personengruppe starb niemand!
* von der zweiten Personengruppe starben (fast) alle
* von der dritten Personengruppe starben immerhin über 50 Prozent!!! (obwohl sie doch nur sauberes Wasser tranken)

Diese Forschungsergebnisse waren lange Zeit nur Hitler, Stalin und Thsung (?) bekannt. Sie wurden bewußt nicht nach außen getragen.

Ist es nicht erstaunlich, dass hier der Satz von Jesus (der immerhin schon seit über 2000 Jahre alt ist) zutrifft: DEM MENSCH GESCHIEHT NACH SEINEN GLAUBEN!

Der Autor schreibt auch, dass je nachdem, wieviel der Arzt über ein Symptom weiß, es entweder als Symptom oder als Krankheit einstuft. Dr. Kuklinski meint z.B., er hätte mit dem Wissen über den Zitronensäurezyklus (und alles was dahinter steckt) die Lösung der Probleme gefunden. Er behauptet z.B. das man durch die Bekämpfung des NO (mit NEM) alles andere bekämpfen könnte (z.B. Quecksilbervergiftung). Andere Ärzte behaupten jedoch genau das Gegenteil: es muss entgiftet werden, dann verschwindet auch der NO!
Auf genau dieser Problematik geht der Autor auch ein. Letztendlich ist nämlich alles nur ein Symptom - ja, es gibt keine Krankheiten!

Ich persönlich finde schon, dass man dieses Buch gelesen haben muss. Ich möchte aber niemanden zum Kauf zwingen (ich hab ja letztendlich nichts davon).




Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Ich vertrage fast keine NEMs, nur Magnesium, Kalium, Calcium, aber keine Vitamine
Hast du schon einmal an eine Histaminintoleranz oder auch an einer Schimmelpilzallergie gedacht? Es gibt Präparate, die verträgt man trotzdem (man muss auch auf die Zusatzstoffe achten).

Partner-Börse für chronisch Kranke/Behinderte....?

Gummiball ist offline
Beiträge: 291
Seit: 30.05.12
Zitat von kopf Beitrag anzeigen
Kopf hoch ,ns69 !
du könntest es im frühjahr mit selbst gesammelten kräutern probieren !
ganz einfach -Löwenzahn ,Brennnesseln ,spitzwegerich ,gänseblümchen ,brombeer,birke und anderes ! das zeugs geht richtig ab !
Werden die Kräuter gegessen (was genau - nur die Blätter oder alles?), oder trinkst du Tee davon?

Partner-Börse für chronisch Kranke/Behinderte....?
Das Edom
Zitat von kopf Beitrag anzeigen
man wird zum aussenseiter ,quatschkopf ! besessenheit wird einem nachgesagt !
einzelkämpfer der immer wieder mal trost sucht , bei jenen die sich angeblich fröhlich , frei (und dabei krank ) im leben befinden (durchs leben schummeln ) !
man lebt nur einmal , wird mir immer gesagt und vor allem , es hat keinen Sinn sich gegen irgendwas nur ansatzweise aufzulehnen !

gelassenheit ,wohl wahr ,und dennoch -ich bleibe am ball und tore habe ich schon geschossen !

woher kommt es wohl ,dass ich niemals mehr hohen blutdruck hab (immer unter 120 ) . die herzfrequenz gefallen ist und das dauerhaft !

die erfolge sollte man sich öfter zum gemüt führen , wenn es mal wieder heißt -alles schwachsinn !

erhaben dreinblicken und denken : "sie wissen nicht , was sie tun "

LG kopf .
Sehr gut geschrieben, kopf. Ich habe auch das Gefühl dass das Aufregen über die Hochnäsigkeit und Inkompetenz die einem begegnet, alles nur noch schlimmer macht.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Entgiftung und Psyche

Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht