Pausieren bei Klinghardt-Ausleitung

15.04.12 11:54 #1
Neues Thema erstellen
Pausieren bei Klinghardt-Ausleitung

HalfLife ist offline
Beiträge: 117
Seit: 28.09.12
Ich hab mal irgendwo gelesen man soll bei Chlorella+Bärlauch+Koriander mit dem Koriander alle 7 Tage 2 Tage Pause machen, vermutlich um den Körper erst mal wieder von zu viel gelösten Giften frei zu machen. Kann das irgendwer empfehlen oder ist das unnötig?

Und Solidago+Herbanest einfach durchgehend nebenbei einnehmen?

Pausieren bei Klinghardt-Ausleitung

ns69 ist offline
Beiträge: 76
Seit: 16.07.12
Zitat von mrmayo Beitrag anzeigen
Sehe ich genauso. Mache nun die bewährte Ausleitung nach Klinghardt (chlorella, bärlauch, koriander), da mir Cutler zu intensiv war und meinen Darm belastet hat. Die Ausleitungsmittel nach Klinghardt unterstützen ja sogar im Gegensatz noch den Darm. Dazu nehme ich auch wie empfohlen Phosphatidylcholine - also Lipidexchange - für die Regeneration. Fette sind essentiell bei der Ausleitung.

Jeder ist anders und anders belastet. Daher muss jeder für sich sehen, welche Ausleitung am besten zu ihm/ihr passt.
Hallo verstehe alle Eure Positionen ich wurstle schon seit 4 Monaten mit Chorella vulgaris und inzwischen mit Bärlauchkonzentrat rum - nimm dazu Zink/Selentabletten vom Aldi , dann Basenpulver, probiotisches Zeugs und Exzymkehl D3 Zäpfchen die wirklich helfen. Ich hatte eigentlich nur am Anfang mit Chorella Erfolge dann mußte ich mich übergeben mit den stärkeren Chorella Pyrinäen .. ?? und nimm inzwischen wieder die Vulgaris. Ich spreche hingegen auf DMPS und Dimaval an weshalb ich vorhabe dieses langsam einzuführen. Was meint Ihr?


Optionen Suchen


Themenübersicht