Jetzt hab ich den Salat...

25.02.05 11:54 #1
Neues Thema erstellen
Jetzt hab ich den Salat...

Mike ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Kleine, kleine, kleine Schritte aber es geht sehr zielstrebig weiter. Es ist mal wieder mitten in der Nacht und ich kann nicht schlafen. Zwei Gründe, zu meinen ist mein System voll auf 100 obwohl ich kaum die Augen aufhalten kann und zum anderen habe ich jetzt die Spur die ich wohl nur noch bis zum Ende verfolgen muss. Frage eins, was ist an den Stellen wo es immer aus der Haut kommt? Frage zwei, warum explodieren imme fast zeitgleich so viele Stellen gleichzeitig? An dieser Stelle findet Sharelock Mike in seinen Augen den lymphatischen Typ un dschaut sich mal gaaaanz genau das Lymphsystem an. (passende Adresse für alle Interessierten: www.med.uottawa.ca/medweb/demo_site/undergrad/webct/lectures/curriculum_hn/e_hn1_crs_lec06.htm ) und ein Wunder... alles sehr gute alte Bekannte die immer mal aufflammen und schmerzen. Ich hatte die Tage erwähnt das immer die Nase schmerzt und irgendwer fragte danach. Hier findet sich die Antwort, es ist nicht die Nase, es ist direkt dahinter. Die Beulen am Kiefergelenk, im Nacken an den "Kratzpunkten", die beiden Punkte in der Hüfte und die beiden Punkte am Steiss sowie die Punkte in den Armbeugen. Alles Lymphsystem. Was bleibt ist die offene Frage, wofür war bzw. ist das Lymphsystem eigentlich gedacht und da werde ich mich gleich mal auf die Suche machen, denn die Schulmedizin hat hier nicht wirklich eine Antwort drauf und operiert gerne auch mal ein paar Knoten weg wenn diese auffällig gestört sind. Für mich ist ab heute der 3.3. ein kleiner Feiertag an dem Ich mich dann mal in jedem Jahr einer Lymphmassage unterziehen lassen werde. Heute lasse ich mal ausfallen, weil ich nicht wirklich das Gefühl habe, das die Lymphen gerade Stimulation brauchen. Offene Frage ist nun, wo geht das hin, was da transportiert wird ? Die Bilder von dem Link sind übrigens der Hammer (anklicken zum vergrößern) und ich kenne, glaube ich, jeden größeren Punkt aus den letzten Jahren der da abgebildet ist.

Jetzt hab ich den Salat...

cdes ist offline
Beiträge: 94
Seit: 26.02.05
@Mike
Mit Lymphdrainage muss man sehr vorsichtig sein, kann mindestens soviel lostreten wie die Alge.
Das Lymphsystem dient der Entgiftung des Körpers, bzw.ist für den Abtransport der Schlackenstoffe verantwortlich.
Hierzu folgender Link : http://www.mld.ch/

LG cdes

Jetzt hab ich den Salat...

cdes ist offline
Beiträge: 94
Seit: 26.02.05
@alle

Kennt jemand die Darmbürste?
Als ich mit der Alge anfing habe ich für 3 Wochen auch die sog. Darmbürstenkur gemacht.
Als solche werden Senfkörner bezeichnet. Man nimmt davon 2 EL pro Tag ein.
Die unverdaulichen Senfkörner geben bei der Magen Darm Passage die ätherischen Öle ab und es entsteht ein Unterdruck im Korn. Dadurch können Schlackenstoffe aufgenommen werden, die dann auf natürlichem Wege den Darm samt Senfkorn verlassen.
Da dabei auch der Darm massiert wird, und festsitzende Schlacken gelöst werden, nennt man dies Darmbürste.
Die Kur hat mir sehr gut getan.
Was ich aber auch feststellen konnte, ich hatte nicht die Beschwerden, die ich nach Beendigung der Senfkur und weiterer Einnahme der Alge jetzt hatte.
Nun mache ich Algenpause.
Ich wüsste gern, ob die Senfkörner auch SM aufnehmen können.

Kennt ihr das auch?: Ein Schmerz und Brennen im Leib, ein Gefühl als wenn im Körper ein Unhold herumsaust und alle Organe angreift, besonders nachts, so dass man sich hin und her wälzt, einem ganz übel ist, und man keinen rechten Schlaf findet. Ein unangenehmer Druck im Kopf mit ziehendem Schmerz. :@ !@#$

Ich habe versucht, das Aluminium mit Vit .C und Calcium auszuleiten. Aber 3g Vit.C am Tag schaffe ich einfach nicht, dann bekomme ich tierische Magenschmerzen, auch wenn ich es in kleinenPortionen über den Tag verteile. (@)
Hat jemand Erfahrung mit Cystus? ~_~ :?

LG cdes

Jetzt hab ich den Salat...

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo cdes,

Zur ersten Frage:
Ne, kenne ich nicht. Vielleicht solltest du die Frage unter ein neues Thema stellen.;)

Kennt ihr das auch?: Ein Schmerz und Brennen im Leib, ein Gefühl als wenn im Körper ein Unhold herumsaust und alle Organe angreift, besonders nachts, so dass man sich hin und her wälzt, einem ganz übel ist, und man keinen rechten Schlaf findet. Ein unangenehmer Druck im Kopf mit ziehendem Schmerz.
Hört sich für mich fast wie eine Allergie oder Unverträglichkeit an.
Ich habe einige Nahrungsmittelallergien und bin deshalb ziemlich skeptisch in Sachen Algen und co.
Ich warte lieber ab und lese und lese und lerne dabei. Irgendwann wird das richtige kommen...

Unverträglichkeiten können sich auf viellerlei Arten bemerkbar machen.
Ich kenne das bei Unverträglichkeiten die sich erst nach einiger Zeit bemerkbar machen so:
Schmerzen und Kribbeln auf der Haut, so als wenn man eine schwere Erkältung bekommt. Keiner darf mich dann anfassen. Nervosität, totale unruhe im Bett besonders in den Beinen. Kopfschmerzen und ein Gefühl als wenn ich hohes Fieber habe, habe ich aber nicht. Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme.

Muss bei dir ja nicht unbedingt eine Unverträglichkeit sein, man sollte es aber nicht außer acht lassen, da das nicht ganz ungefährlich sein kann.

LG
Sternchen

Jetzt hab ich den Salat...

Mike ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Kurze Nacht und ich versuch mal das was ich weiss mitzugeben.

Der Senf ist eine sog. Zwischenfrucht. www.zwischenfrucht.de dabei wird der Acke wieder zu einem brauchbaren Untergrund. Im Ackerbau werden bie der sog. Phytoremediation (es gibt auch andere Methoden siehe http://www.ito.umnw.ethz.ch/fallstud..._Sanierung.pdf ) Sorten wie Senf oder Tabak als hyperakkumulierende Pflanzen angebaut um den Boden von Schwermetallen zu befreien die den Anbau "normaler" Pflanzen unmöglich macht da diese nur verstümmelt oder garnicht wachsen. Klinghardt empfiehlt Abstand von solchen Methoden bei Autisten und Alergikern zu nehmen da diese unnormalen Fette in Form von langkettigen Fettsäuren enthalten die es scheinbar zu vermeiden gilt. Ansonsten ist das, aus meine Sicht, eigentlich ein kerngesunder Schluss. Wie Du so schön geschrieben hast, geben die Körner Ihr "Öl" ab und da scheinst Du nur das eine gegen das andere Übel zu tauschen. Da Du Erfolg damit hattest, scheinst Du die ungewünschten ätherischen Öle gut abbauen zu können. Den Effekt mit dem brennen im leib kenne ich leider nicht und reiche weiter an die, die das kennen.

@cdes

Das Lymphsystem scheint nur für den Transport zuständig. Das eine Lymphdrainage viel lostritt kann ich nicht nachvollziehen. Ich vestehe aber das nach einer Lympdrainage viel los ist weil alles in Bewegung gerät das Längst vom Lymphsystem aufgenommen wurde und eigetlich langsam über Tage transportiert werden sollte. Ich habe noch nicht verstanden wo das Lymphsystem entsorgen kann. Dann wäre es einfacher. Meiner Empfindung nach müsste das Gro irgendwo in Darmnähe (Steißmitte) abgegeben werden. Aber da ist nach Bild nicht mehr als anderswo.

empfohlene Literatur:

http://www.gesundohnepillen.de/klinghardt2.htm

Noch einen Tip für alle, die meinen schon alles zu Wissen. In den 30er Jahren wurde Quecksilber (und andere toxische Stoffe) in den Tapetenkleister gemischt der damals aus reiner Stärke bestand um Schimmelbildung zu verhindern. Das dampft heute noch aus und alte Gebäude können noch nach Jahrzehnten auch so zu unbekannten Quellen werden. Solche Informationen erhält man wenn man sich mal locker mit den "alten" unterhält die damals noch nicht so das Gespür für mögliche Folgen hatten und meistens heute auch nicht können.

Wer ab und zu oder dauerhaft Neonröhren "flackern" sieht, im Gegensatz zu anderen denen man das in ungläubige Ohren reicht, der sollte mal schauen was da als "weissmacher" reingeschüttet wird und warum diese Lampen als Sondermüll unzerbrochen entsorgt werden müssen. Ich kann übrigens auch die Dampflampen über der Gemüsetheke (oranger Farbton) flacker sehen und hatte schon mal einen interessanten Kontakt mit der Ladenbesitzerin die das absolut nicht sehen konnte. Eine spontane "Umfrage" an vorbeigehender Kundschaft (um mich zu rehabilitieren) ergab das einige es sehen und andere es wieder nicht konnten.
Beim Ausleiten wird dieses flackern übrigens intensiver. Ich finde, ein interessanter Indikator.

Jetzt hab ich den Salat...

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo Mike,
also ein Boboli ist so was wie ein Wehwehchen. Da gab es welche, die waren echt heftig.

Zum Baunscheidtismus hab ich in meinem alten Lexikon der Naturheilkunde gelesen, dass man dafür auch Kneipps Malefizöl verwenden kann. Gestern hatte ich Gelegenheit eine HP danach zu fragen. Sie verwendet eine Mischung aus ätherischen Oelen die zur Hauptsache aus Eukalyptus und Pfefferminz besteht, und etwas Ethanol enthält.

Sag, hab ich es überlesen oder hast Du uns hier noch nicht verraten, womit Du die ersten 50 % Deiner Gehirnnebel vertrieben hast ?
Grüsse
grufti
PS: Bei den ätherischen Oelen ist es wichtig, dass man reine, natürliche Oele nimmt und nicht aus versehen die synthetisch herstellten "ätherischen Oele" erwischt.

Jetzt hab ich den Salat...

Mike ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Grufti

Vielen (echtgemeinten) Dank für Dein Nachschlagen. Dann kann ich ja jetzt das Altöl und das Biskin wieder zurück stellen. Die Eukaliptus/Pfefferminz/Ethanol Nummer habe ich doch die Tage irgendwo gelesen... ach ja, der ferne Osten lässt grüßen. Hab ich vor 1 Monat auf einem Flohmarkt für 1 Euro gekauft und heisst "Flying Tiger"

Inhalt:
Menthol (Menthol) 16,0%
Camphor (Kampfer) 16,0%
Clove Oil (Nelke) 1,2%
Cassia Oil (Cassia-Baum Öl) 1,2%
Peppermint Oil (Pfefferminz Öl) 10%
Cajuput Oil (Kajeputbaum Öl) 10%
White Camphor Oil (weisser Kampfer Öl) 3%
NH2-Solution 0,1% (irgendwas mit Amoniak oder so)

Wax & Petrolatum 42,5% (Wachs und Petroleum = Volksmund Vaseline ?)

zum Cassia www.rohkost-forum.de/Cassia/cassia.html

habs mir gerade auf die rauhe Stirn gebastelt und das brennnnnt. Ich bin aber auch ein Weichei :D. Aber wer frei sein will muss leiden! ...alte Volksweisheit die ich mir gerade ausgedacht habe. #)

Sag mal, hast Du nicht gelesen was ich für eine "Geselle" bin. Ich zitiere aus "der Tuja-Mensch" von Maria Steinbeck (link weiter oben im Thread):

unter "Persönlichkeit" in den ersten 5 Sätzen:

"...Unbewußt verstellen sie sich, um sich den Gegebenheiten anpassen. Ihr wahres Wesen ist so in Dunkelheit gehüllt, daß sie schwer zu durchschauen sind. Sie halten auch absichtlich Informationen zurück und vertrauen anderen nur sehr zögernd."

Siehste, und so ist das nun einmal. Jetzt wo ich weiss das ich ein Tuja bin, fällt es mir viel leichter damit umzugehen ( :p )! Und ich bin voll stolz darauf eine echter Tuja-Inidaner (oder sowas ähnliches) zu sein. Nein, im ernst. Ich meine das nur gut und habe auch geschrieben das diejenigen die es partou nicht abwarten können auch gerne eine Mail schreiben dürfen und ich dann mal schaue ob die Symptome stimmen und ob das was bringen kann. Bisher haben aber alle noch genug Vernunft ein paar Tage zu warten, so wie ich auf meinen ZA-Termin, den ich auch lieber gerne gestern als in 7 Tagen hätte. Ich bin ein kleiner Hardcore Mensch (wie Du bereits weisst) und das was ich mache, da krepieren vielleicht andere dran oder verschlimmern alles nur. Wenn ich am Ende (in 1-2 Wochen) klar sehe das es was gebracht hat, mache ich eine saubere Zusammenfassung wie ich es gemacht habe und auch Details über die "Nebenwirkungen" die nicht gerade ohne sind. Zur Zeit habe ich z.B. eine art Pickel (roter großer Fleck, stark schmerzend) und der Achsel und der nervt so stark das ich den Arm heute Abend abschrauben werde. Exakte Lokalisation unter http://www.sanatansociety.org/beeld/...flexology3.jpg Eintrag auf dem Bild: 'kakshadhara'. Wie gesagt, es bewegt sich und ob es sich richtig bewegt werde ich dann noch erfahren. Bitte gedulde Dich und an meiner Art zu schreiben sollte Dir klar werden das ich ungerne was vergesse oder Fehler mache die dann andere auch noch mal durchmachen müssen. Steht alles unter "Persönlichkeit" bei dem Tuja und stimmt zu 100%. Es ist unglaublich als ich das (über mich) gelesen habe und noch viel unglaublicher sind meine Rechtschreibfehler die ich hier produziere. Aber es wir besser, hoffe ich. Ich werde dann auch so exakt den Begriff "Nebel" definieren wie ich kann damit andere sehen können on es der Nebel ist den Sie haben. Das was ich gemacht habe, steht übrigens schon hier und es geht nur um die richtige Reihenfolge und Dosierung (wie immer!).

gruß und Dank an alle die schreiben

Mike

es macht echt Spass zu experimentieren wenn andere so schön unterstützen. Und nicht vergessen: Geduld ist der Vater des Siegers (...auch von mir, aus dem spontanen Spruchschöpfungs-Lappen der scheinbar noch nicht "befallen" ist!). Mann, das nervt, entweder ist meine Tastatur kaptt oder mein Hirn lässt einfach Buchstben weg. Grrrr r r r

Jetzt hab ich den Salat...

cdes ist offline
Beiträge: 94
Seit: 26.02.05
@Sternchen
Deine Antwort. Du hast wohl recht, ich muss noch mehr lesen und mich in Geduld üben. Das ist aber nicht einfach. Ich denke aber, ich bin hier schon richtig, denn wenn auch nicht alle Symptome auf das Amalgam zu schieben sind, so sind doch einige ganz sicher davon, da sie nach Einsetzen der Plomben auftauchten, und nicht wieder weggingen.
In Amerika gibt es ja ein ganzes Allergie Dorf-mit HG Geschädigten. Die Symtome sind sehr vielfältig, manche können dadurch nicht mehr ans Tageslicht, und benötigen eine spezielle Wandverkleidung um nicht zu starke Schmerzen zu haben.

LG cdes

Jetzt hab ich den Salat...

cdes ist offline
Beiträge: 94
Seit: 26.02.05
Hallo Mike,
wenn der Senf Schwermetalle aus dem Boden aufnehmen kann, dann kann er es bestimmt auch in unserem Organismus.
Die ätherischen Öle haben jedenfalls noch keine negativen Folgen gezeigt. Und ansonsten ist mir die Kur sehr bekommen.
Kneipp empfahl diese Kur 2 mal jährlich durchzuführen, und der hatte mit vielem Recht.

Gruß cdes

Jetzt hab ich den Salat...

Astl ist offline
Beiträge: 6
Seit: 09.01.05
Hallo Uta,
wie ich aus deinen Postings ersehen kann hast du schon einige Erfahrung und Wissen gesammelt.
Ich bin noch ziemlich unbedarft und weis seit ca. 2 Jahren, dass ich eine Amalgamintoxikation habe.
Wie viele Betroffene bin ich seit 98 wie ein dummes Schaf von Arzt zu Arzt gerannt, in der Hoffnung mir wird geholfen, was natürlich nicht der Fall war. Am Ende stand die Diagnose "Psychosomatische Erkrankung". Ich habe aus Unwissenheit meine vielen Krankheitssymptome nie mit Amalgam in Verbindung gebracht, der Durchschnittsbürger wird darüber ja auch nicht aufgeklärt. Da ich alle meine Terminkalender immer aufgehoben habe, konnte ich erst im Nachhinein recherchieren, dass unmittelbar nach dem Überkronen von Backenzähnen alle meine Beschwerden anfingen. Inzwischen habe ich meinen Arzt auf Behandlungsfehler verklagt, mit wenig Aussicht auf Erfolg, wie mir inzwischen klar geworden ist.
Viele Zähne habe ich inzwischen verloren und bin drauf und dran mir alle ziehen zu lassen. Mein Zahnarzt will mir dies zwar ausreden, er wird es aber zuletzt doch tun, wenn es mir nicht besser gehen wird. Auf DMPS reagiere ich inzwíschen allergisch. Deshalb möchte mein Zahnarzt jetzt DETOX an mir ausprobieren. Hat da schon jemand Erfahrung?


Optionen Suchen


Themenübersicht