Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

16.10.11 18:11 #1
Neues Thema erstellen
Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Bioresonanzuntersuchung
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...oresonanz.html

Dass ich diesen Link hier setze ist als massive Kritik zu verstehen. Siehe vor allem die Beiträge von Bodo.

Zusätzlich macht er noch eine Blutuntersuchung auf einen etwaigen Mangel auf Zink, Selen, Melatonin
Das dagegen ist absolut sinnvoll. Welche Werte wurden noch getestet? Auch Vitamin D, B6 und B12?

die Amlgamfuellungen nicht jetzt schnell entfernen zu lassen, sondern nach und nach
Dieser Meinung bin ich auch. Man muss nicht panikartig seine Amalgamfüllungen entfernen lassen, sondern kann das gut planen und sich über alternative Materialien informieren. Jedoch sollte man nicht warten bis
sie von selbst rausgehen
!

PANACEO
Da bin ich erstmal sehr skeptisch. Ich würde dafür kein Geld ausgeben.

Bei alpha-Liponsäure bin ich nicht ganz so skeptisch, frage mich jedoch, warum ich darüber noch nie was gelesen habe, obwohl ich selbst Nahrungsergänzungsmittel nehme und mich darüber recht umfassend informiert habe.

Mein Tipp noch am Rande, informiere dich über Histaminintoleranz und lasse dein Vitamin D Wert testen. Weil diese beiden Sachen spielen sehr oft eine Rolle.

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Cutler warnt vor Alpha-Liponsäure bei noch liegenden Plomben. Er empfiehlt nach Entfernung derer noch zwei oder drei Monate zu warten.

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?
macpilzi
Bioresonanz habe ich keine gute Erfahrungen gemacht. kenne allerdings eine Frau, die durch ca. 20ig Sitzungen für 3 - 4 Jahre ihre MCS Symptome in den Griff bekam.

Zusätzlich macht er noch eine Blutuntersuchung auf einen etwaigen Mangel auf Zink, Selen, Melatonin.
kannst du mir bitte Bescheid geben, was dieses Blutuntersuchung kostet? Danke
zahlt das die Kasse?

Er hat mir empfohlen alpha-Liponsaure einzunehmen
mit ALA habe ich gute Erfahrungen gemacht. habe allerdings keine A-Füllung mehr im Mund.


und die Amlgamfuellungen nicht jetzt schnell entfernen zu lassen, sondern nach und nach (quasi wenn sie von selbst rausgehen).
dies kann leider ewig dauern. also bei mir ist nie eine A-Füllung von alleine rausgegangen. eine langsame Vorgehensweise kann durchaus sinnvoll sein. was sagt dein Bauchgefühl?

Weiters hat er mir noch Panaceo empfohlen.
hört sich auf dem Papier nicht schlecht an. habe ich aber noch nicht selbst probiert

Geändert von macpilzi (13.11.11 um 09:05 Uhr)

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?
macpilzi
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
und lasse dein Vitamin D Wert testen. Weil diese beiden Sachen spielen sehr oft eine Rolle.
bei mir wurde ein Vit. D Mangel festgestellt, vertrage aber die Substitution von Vit. D überhaupt nicht.

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Franz AT ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 15.10.11
Vielen Dank fuer eure Antworten.

Zitat von macpilzi Beitrag anzeigen
kannst du mir bitte Bescheid geben, was dieses Blutuntersuchung kostet? Danke
zahlt das die Kasse?
Ja, das zahlt die KK.

lg, F

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Franz AT ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 15.10.11
Zitat von Cherry Beitrag anzeigen
Cutler warnt vor Alpha-Liponsäure bei noch liegenden Plomben. Er empfiehlt nach Entfernung derer noch zwei oder drei Monate zu warten.
Aber wieso ist die Anwendung von ALA vor der Entfernung als so negativ zu bewerten? Kann mir das jmd. aus medizinisch-chemischer Sicht erklären?

lg

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Indianerblut ist offline
Beiträge: 350
Seit: 01.06.10
Aber wieso ist die Anwendung von ALA vor der Entfernung als so negativ zu bewerten? Kann mir das jmd. aus medizinisch-chemischer Sicht erklären?
Da Amalgamfüllungen laufend Quecksilber an den Körper abgeben,
(wegen Reibung etc.) besteht die Gefahr,
dass erhöhte Mengen davon z.B. im Blut zirkulieren.
ALA kann Quecksilber aus dem Gehirn leiten,
jedoch ist ALA kein Einbahnweg.
ALA kann das Quecksilber auch in das Gehirn leiten.
Darum sollte das Blut möglichst frei von Quecksilber sein.
Bei vorhandenen Füllungen ist das eventuell nicht gegeben.

lg

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Franz AT ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 15.10.11
Zitat von Indianerblut Beitrag anzeigen
ALA kann Quecksilber aus dem Gehirn leiten,
jedoch ist ALA kein Einbahnweg.
ALA kann das Quecksilber auch in das Gehirn leiten.
Darum sollte das Blut möglichst frei von Quecksilber sein.
Bei vorhandenen Füllungen ist das eventuell nicht gegeben.

lg
Vielen Dank fuer deine Antwort.
Der Arzt sagte mir, dass man Schwermetalle die im Gehirngewebe eingelagert wurden, mit keinem Mittel entfernt werden koennen...aber eingelagert koennen sie werden durch ALA da geb ich dir recht.
Also muss ich wirklich schaun, dass ich meine Füllungen los werde. Da bleibt mir nicht Anderes. Andererseits stellt sich die Frage, wie viel Schwermetalle über die Umwelt und der Nahrungskette aufgenommen werden. Man musste zuvor einen Bluttest machen bevor man mit der alpha-liponsaeure beginnt, oder?

lg,
f

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Indianerblut ist offline
Beiträge: 350
Seit: 01.06.10
Der Arzt sagte mir, dass man Schwermetalle die im Gehirngewebe eingelagert wurden, mit keinem Mittel entfernt werden koennen
Amalgamexperten wie Dr. Klinghardt, Dr. Mutter, Dr. Haley und Dr. Cutler
sind da anderer Meinung.
Und sicherlich gibt es auch sonst noch Ärzte die das für möglich halten.

Man musste zuvor einen Bluttest machen bevor man mit der alpha-liponsaeure beginnt, oder?
Nein, ca. 3 Monate nach dem die letzte Füllung raus ist kann man
Liponsäure ohne große Gefahr verwenden.
Quecksilber im Blut sinkt relativ schnell.
Das muss man nicht messen.

lg

Gesundheitlich immer schlechter, Amalgam schuld?

Franz AT ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 15.10.11
@Indianerblut

Danke dir


Optionen Suchen


Themenübersicht