Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

13.01.11 16:27 #1
Neues Thema erstellen
Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Die Gesundsheitsbehörden praktisch aller Länder sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehen davon aus, dass Amalgam relativ ungefährlich ist
FAKT:

Der führende WHO Quecksilberforscher Prof. Mats Berlin der die WHO Untersuchungen zu dem Thema geleitet hat sagt mittlerweile wortwörtlich (Kein Tippfehler oder so) dass:

"Amalgam aus medizinischen Gründen abgeschafft werden sollte."

Kommentar überflüssig.

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
"Ich denke dass Amalgam sobald als möglich in der gesamten EU verboten werden sollte. Jeder Arzt und Zahnarzt der auf einen Patienten mit einem unklarem Krankheitsbild oder mit einer Erkrankung des Immunsystems trifft sollte in Erwägung ziehen ob Amalgam ein dazu betragender Faktor ist."

Prof. Mats Berlin führender WHO Quecksilberforscher

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?
Der Lennart
Wikipedia hält zu diesem Thema auch einen sehr umfangreichen Artikel bereit:

Amalgamfüllung

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
FAKT:

Der führende WHO Quecksilberforscher Prof. Mats Berlin der die WHO Untersuchungen zu dem Thema geleitet hat sagt mittlerweile wortwörtlich (Kein Tippfehler oder so):

"Ich denke dass Amalgam sobald als möglich in der gesamten EU verboten werden sollte. Jeder Arzt und Zahnarzt der auf einen Patienten mit einem unklarem Krankheitsbild oder mit einer Erkrankung des Immunsystems trifft sollte in Erwägung ziehen ob Amalgam ein dazu betragender Faktor ist."
"Amalgam sollte aus medizinischen Gründen abgeschafft werden."
Kann ja auch gar nicht anders sein!

Denn eigentlich reichen zwei Sachen, die man zum Thema wissen muss:

1. die Füllung gibt ständig einen giftigen Schwermetallmix ab, vermehrt beim (Kaugimmi-)Kauen, bei sauren und heißen Speisen und natürlich beim Legen und ausbohren der Füllung

2. Amalgam besteht zu über 50% aus höchsttoxischem Quecksilber

Es kann sich nun jeder vernünftig und logisch denkende Mensch selbst ausmahlen was da im Körper so alles passieren kann.
Aber wie schon gesagt, das alles wurde ja auch schon vor über hundert Jahren festgestellt.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (14.01.11 um 18:31 Uhr)

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?
Der Lennart
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
[B]
Prof. Mats Berlin führender WHO Quecksilberforscher
Hast du dafür mal eine Quellenangabe? Lebenslauf oder so?

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Hast du dafür mal eine Quellenangabe? Lebenslauf oder so?
Du kannst zb. hier nachlesen dass ein Prof. Maths Berlin hier als Chairman der WHO Mercury Task Group aufgelistet wird:

Mercury, inorganic (EHC 118, 1991)

Desweiteren kannst du dort im Komitee auch einen Professor Lars Friberg finden. Lars Friberg war einen der führenden Metalltoxikologie Experten und hat Lehrbücher zu dem Thema geschrieben. Beide haben später öffentlich zugegeben dass Amalgam schädlich sein kann und nicht mehr verwendet werden sollte.

zb. Dr. Friberg sagte:

"Ich bin der Meinung dass es weise ist zum Schluss zu gelangen dass es nicht sicher ist QuecksilberZahnamalgam bei jedem zu verwenden."

Also sogar die WHO Forscher sagen privat bzw. in ihren Publikationen dass es gefährlich sein kann.

Zu Prof. Berlin. Du kannst alleine bei pubmed.com fast 40 Studien zu Quecksilber finden an denen Berlin beteiligt war. (suche nach Berlin M Mercury)

Seit über 25 Jahren publiziert er Studien zu dem Thema. Das macht ihn zu einen der weltweit führenden Experten, ist also nicht überraschend wenn er als Leiter der WHO Untersuchungen ausgewählt wurde.

Er hat auch Studien zu Amalgam veröffentlicht wo die vorher genannten Zitate wortwörtlich drinnen stehen.

hier eine Studie von ihm

http://www.smdj.sc/SECVIB.pdf

Reicht das?

Geändert von dmps123 (14.01.11 um 16:54 Uhr)

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?
Der Lennart
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen

"Ich bin der Meinung dass es weise ist zum Schluss zu gelangen dass es nicht sicher ist QuecksilberZahnamalgam bei jedem zu verwenden."
Quellenangabe? Außerdem kann man da ne Menge reininterpretieren - bei Schwangeren werden ja grundsätzlich keine Amalgam-Füllen mehr gelegt, weil man das für riskant hält. Insofern könnte auch ein amalgam-verarbeitender Zahnarzt eine solche Aussage bringen, ohne zu lügen.

Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Also sogar die WHO Forscher sagen privat bzw. in ihren Publikationen dass es gefährlich sein kann.
Quellen? Was sie privat sagen, kann man leider nicht belegen.


Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Zu Prof. Berlin. Du kannst alleine bei pubmed.com fast 40 Studien zu Quecksilber finden an denen Berlin beteiligt war. (suche nach Berlin M Mercury)
Quecksilber != Amalgam. Wir reden hier ja über Amalgam, eine Quecksilberlegierung, nicht Quecksilber selbst.


Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Seit über 25 Jahren publiziert er Studien zu dem Thema. Das macht ihn zu einen der weltweit führenden Experten, ist also nicht überraschend wenn er als Leiter der WHO Untersuchungen ausgewählt wurde.

Er hat auch Studien zu Amalgam veröffentlicht wo die vorher genannten Zitate wortwörtlich drinnen stehen.
Dann sei bitte so lieb und poste jeweils die Quellen Deiner Zitate mit, das erleichtert mir das Nachvollziehen und ich muß nicht immer nachfragen, woher die Zitate stammen.

Geändert von Der Lennart (14.01.11 um 18:50 Uhr) Grund: fehlerhaftes Quoting korrigiert

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Manchen ist einach nicht mehr zu helfen, bei solch einer Beratungsresistenz!
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?
Der Lennart
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Manchen ist einach nicht mehr zu helfen, bei solch einer Beratungsresistenz!
Ich bin einfach nur kritisch und hinterfrage die Aussagen, die hier getroffen werden.
Man wird ja wohl noch nach nachvollziehbaren Belegen für die hier getroffenen Aussagen fragen dürfen.

Ich bin mir natürlich im Klaren darüber, daß meine hartnäckigen Postings bei einigen hier Befindlichkeiten auslöse.

Welche Risiken gibt es bei Amalgamfüllungen?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Du, gar keine Frage!

Aber was möchtet ihr eigentlich noch alles für Belege/Beweise?

Fragt doch einfach mal hier die quecksilber-/ bzw. amalgamvergiftete Leute.
Die können euch genug erzählen und belegen.
Das sollte eigentlich Beweis genug sein.

ich verweise hier noch mal auf:

Denn eigentlich reichen zwei Sachen, die man zum Thema wissen muss:

1. die Füllung gibt ständig einen giftigen Schwermetallmix ab, vermehrt beim (Kaugimmi-)Kauen, bei sauren und heißen Speisen und natürlich beim Legen und ausbohren der Füllung

2. Amalgam besteht zu über 50% aus höchsttoxischem Quecksilber
Und wenn Du wissen möchtest, weshalb das alles so ist wie es ist, lies doch bitte erstmal alle hier genannten links genauestens und vollständig durch!
Insbesondere der von Anne S. heute genannte:
Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (14.01.11 um 23:54 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht