Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

08.05.09 21:24 #1
Neues Thema erstellen

sally84 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 24.04.09
Hallo zusammen!

Ich hatte vor einiger Zeit schon gepostet, da ich Symptome wie Bauchweh, Blähbauch, etc hatte. Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen, Mein Blutbild ist top. Die Ärzte sagen,es sei psychisch (NIEMALS). Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind noch nicht ausgeschlossen, jedoch glaube ich noch nicht so ganz daran,da ich nicht IMMER diese Syptome habe.
Nun ist es so,dass ich vor ca. einem Jahr eine Wurzelbehandlung gemacht bekommen habe-mit Amalgam Füllung! Der Zahn.der gleich dahinter ist,ebenso gefüllt mit Amalgam (Zähne waren total kaputt durch fehlerhafte Füllung!)
Mein geoßes Problem ist,dass ich seit geraume Zeit zuerst immer Wasser einlagerte, Fett eingelagert habe, an den Armen wirkt meine haut wie "ausfgeschwemmt", ich habe dort Celluliteartige Haut. Die Ärzte lachen mich deswegen aus,da ich 1,70m bin und 50 kg wiege. jeeoh sehe ich,wie sich meine Haut stetig verschlechtert. Es ist immer der gleich Verlauf- erst sieht es aus,als hätte ich vergrößerte Gänsehautpickel,die Haut wird auf einmal schlaff und schon hängt es. So ist es mittlerweile auch an den Unterschenkeln und die Oberschenkel fangen nun auch damit an- Seit letztem Winter friere ich extrem,habe dauernd marmorierte haut,de bläulich wirkte. jedoch bekomme ich auf einmal am GESAMTEN Oberschenkel die ersten Besenreiser. Der Oberschenkel sieht rot/bläulich verfärbt aus und man sieht deutlich,dass dort überall Besenreiser kommen.Mit sowas hatte ih noch NIE ein Problem.Ebenso wie mit meinen Armen,die waren immer sehr dünn und extrem straff..

Ach nochwas..Habe seit einiger Zeit ein kleines Blutschwämmchen-auch am Bein.

Was ist es nur??? Kann das alles am Amalgam liegen????

Ich verzweifel echt!

Lg,Sally

Geändert von sally84 (08.05.09 um 21:40 Uhr)

Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo sally,

Es ist wirklich unglaublich was Zähne auf Grund des Amalgams, verursachen können

Ich würde dir empfehlen ein OPT machenzulassen, und diese an einen Facharzt zu senden, zBsp an Dr K (Adresse usw gerne per PN). Er kann dir sagen ob Du Zahnherde hast.

Außerdem würde ich unter Dreifachschutz sobald wie möglich sämtliche Plomben entfernen lassen.

Infos zu wurzelbehandelten Zähne:

Die gesamte im gesunden Zahn befindliche Eiweißmenge macht in etwa 50 % der Masse des ganzen Zahnes aus. Im Rahmen einer Wurzelbehandlung - auch mit modernster Technik - können von der zwischenzeitlich abgestorbenen Eiweißmenge max. ca. 50 % des abgestorbenen Eiweißmaterials entfernt werden. Die restlichen ca. 50 % verbleiben im Zahn, weil sie technisch und chemisch nicht entfernt werden können.
Asterben heißt: Nicht mehr ernährt werden und das heißt Verwesung. Dabei entstehen unter Mithilfe von verschiedenen Bakterien chemische Abbaustoffe, die u.a. als Kadaverine (Leichengifte) bezeichnet werden.
www.ganpro-ms.de/zahnsanierung1.html

Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

Jean ist offline
Beiträge: 45
Seit: 09.04.09
Hallo Sally,

Gifte haben die Eigenschaft, daß sie sich unseren Sinnen entziehen und daher man nicht wissen kann, welches Gift nun aktuell gesundheitliche Veränderungen verursacht. Es ist daher notwendig verschiedene Untersuchungen zu machen. Das beinhaltet in erster Linie:
1. Panoramaröntgenbild
2. 7 Tage Allergietest auf der Haut
3. Staubuntersuchung auf Wohngifte der Wohnung.
Ich habe noch ein Buch von Dr. Daunderer hinzugefügt. Druck dir das Buch aus und lese es zweimal durch. Daunderer nennt dieses Werk etwas verächtlich die Bildzeitung des Toxcenters, aber es ist für den Betroffenen sehr nützlich. Ich lese ab und zu heute noch darin. In dem Merkblatt steht, daß die Toxikologie eine Wissenschaft ist. Und wie jede Wissenschaft, urteilt sie anhand von Untersuchungen und Ergebnissen.


MfG Jean
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Amalgam.pdf (1,13 MB, 8x aufgerufen)
Dateityp: pdf Merkblatt-fuer-Anfrager.pdf (117,5 KB, 4x aufgerufen)

Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

sally84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 24.04.09
Hallo Jean!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Ich werde mir das durchlesen.

Was ist ein "panoramaröntgenbild"? Wer macht sowas und unter welchen Vorraussetzungen? denn wie bereits erwähnt,halten mich alle Ärzte für übertrieben. Sie sehen keine großen Veränderungen, aber ich sehe einen stedigen, mittlrweile schnellen "Abbau".
Allergietest beim Allergologe ? Auf was wird dort getestet?
Und die Staubuntersuchung? wer führt so etwas durch? Entschuldige,aber ich kenne mich wirklich nicht aus.

Lg,Sally

Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

sally84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 24.04.09
Hallo Jean!

Entschuldige, ich habe das Merkblatt gerade gelesen und mir so schon einige Fragen beantworten können.
Da werde ich mich wohl mal ranmachen an die ganzen Aufgaben. Für mich noch etwas verwirrend alles ,weil ich davon null Ahnung habe-

lG,Sally

Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

Jean ist offline
Beiträge: 45
Seit: 09.04.09
Hallo Sally,

Das Orthopantomogramm (Panoramaröntgenbild oder auch OPT) ist die wichtigste Grundlage, für die Diagnostik. Denn dort kann man durch Veränderungen im Kiefer die Giftfolge erkennen. Flüchtige Stoffe und Zahnmaterialien werden im Kiefer einlagert von wo aus sie den Organismus schädigen. Hier ein Link mit dem Gerät und einem Röntgenbild.
Orthopantomographie ? Wikipedia
Das Röntgenbild (rechts oben) stellt den Kiefer eines Kindes dar, da hier die bleibenden Zähne von unten durchbrechen.
Im 7 Tage Allergietest kann man erkennen, ob sich Allergien auf die Gifte gebildet haben. Der normale Allergologe liest nach 3 Tagen ab. Die Allergie ist jedoch bei den meisten Metallen erst nach 7 Tagen sichtbar. Daran sieht man den ganzen Wahnsinn der Schulmedizin, die offensichtlich kein Interesse hat, Ursachen zu ermitteln. Die Allergieteste kann man sich beim Toxcenter (Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.) besorgen.

Die Staubuntersuchung ist teuer und muß aus eigener Tasche bezahlt werden. Ich habe letztes mal etwa 350EUR bezahlt. Man sammelt den Staub in der Wohnstube und füllt damit einen Kunststoffbehälter, den man sich bei der Apotheke besorgen kann. Der muß mit dem Datum und dem Zimmer gekennzeichnet sein (Wohn-oder Schlafzimmer). Die Staubuntersuchung ist sehr nützlich, da man durch das Ergebnis auf den Verursacher schließen-und ihn entfernen kann. Der Staub darf nicht aus dem Staubsauger genommen werden, da dieser den Staub von den Giften wieder befreit und sie in die Wohnung bläst. Der Staub wird hier untersucht. Labor Laboranalytik Mikrobiologie Biochemie Spezialanalysen Bremen

Panaoramaröntgenbild kannst du vom Zahnarzt bekommen. Frag ihn aber vorher, ob du die Aufnahme mitnehmen darfst. Mir wurde das schon zweimal verweigert. Das Röntgenbild können nur wenige Zahnärzte beurteilen. Dies muß du dann zum Toxcenter schicken (mit dem Ergebnis der Allergieteste, Fotos der Haut).

Liebe Grüße Jean

Amalgam Schuld an meinen Symptomen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Ein Panoramaröntgenbild kann man sich in Kopie auf einer Diskette aushändigen lassen - ich hatte nie Probleme damit. Es dürfte auch für den jeweiligen Zahnarzt kein Problem sein, er kann das Original ja behalten.

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht