Alkoholikerin

06.10.09 09:33 #1
Neues Thema erstellen
Alkoholikerin

Heiler1 ist offline
Beiträge: 356
Seit: 27.10.09
Hallo Sunshine,da siehst du mal wie schnell du in eine Schublade gesteckt wirst.
Als bzgl.der Werte müssten Leberwerte wie Gamm-Gt,GOT,GPT,MCV Biilrubin und Ammoniak erhöht sein,auch die alkalische Phosphatase kann erhöht sein.Ebenenso müsste bei einem Sono eine Hepato-Splenomegalie erkennbar sein.Selbst das muss nicht alles auf erhöhten Alkoholkonsum hinweisen,sondern kann auch verschieden Ursachen haben,zum Beispiel Schmerzmittel-Abusus oder kann sich auch eine Hepatits sich dahinter verstecken.Aber es ist ja leichter zu sagen :die trinkt zu viel Alkohol als nach der genauen Ursache zu forschen.Vor allem musst du vorsichtig sein im Bezug auf spätere Beschäftigung denn solch eine Diagnose hat ein zukünftiger Arbeitgeber schnell herausgefunden.
Ich würde dir doch dazu raten dich nochmals komplett untersuchen zu lassen,mit allen relevanten Labortests.
Liebe Grüße Heiler1
__________________
Wer an sich selbst glaubt,dem ist schon geholfen.

Alkoholikerin

SunshineBaby ist offline
Beiträge: 3
Seit: 04.12.09
Hey !
Erst mal Danke für Eure Hilfe !
Neuer Fred ! Sry vielleicht war ich gestern doch zu müde und hab nix gefunden.Auf jedenfall hab ich auf Antwort geklickt.
Leider habe ich keinerlei Sonstiger Befunde,ich weis nur das der Amtsarzt mich gefragt hat,ob mir bekannt sei,dass mit meiner Bauchspeicheldrüse etwas nicht in Ordnung sei und er daraufhin veranlasste die Werte zu kontrollieren.Mir wurde Blut abgenommen und ich musste eine Urinbrobe abgeben.Ich weis ja nicht inwieweit das relewant ist,aber ich hatte zZ. der Abgabe meine Menstruation und daher befand sich auch Blut im Urin.Was er jetzt genau hat untersuchen lassen,weis ich nicht,aber ich habe am Dienstag einen Termin und ich denke mal die Ärzte werden sich kurzschließen und Informationen austauschen. Mehr kann ich zZ.leider nicht dazu sagen.Vielen Dank nochmals.lG SunshineBaby

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht