Schadstoffbelastungen in Schulen

16.11.16 07:40 #1
Neues Thema erstellen

Spritzendorfer ist offline
Beiträge: 23
Seit: 18.02.09
In Deutschland mehren sich derzeit Pressemeldungen zu Schadstoffbelastungen in Schulen und Kitas (und öffentlichen Gebäuden allgemein): Auflistung von "Schadstoffbelastungen" in Schulen und Kitas: EGGBI e.V.

Liegt dies an mehr "Sensibilisierung" der Eltern oder nach wie vor sorglosem Umgang mit schadstoffbelasteten Baustoffen, Bodenbelägen und Möbeln?
Dazu auch TV Sendung am Sonntag den 20.11.2016: http://www.eggbi.eu/tabbed-sidebar/news/#c982

Ich würde mich über weitere Meldungen von Betroffenen und aktuelle Presseberichte für unsere Publikationen freuen; in manchen Fällen konnten wir Elternvertretern auch Argumente für Auseinandersetzungen mit den Behörden liefern.
Gerade in Kitas und Schulen werden sehr oft bereits Weichen gestellt für spätere Allergien und Umwelterkrankungen (bekanntlich in vielen Fällen aber auch bereits während der Schwangerschaft:Bauen für Allergiker: EGGBI e.V.)

__________________
Josef, EGGBI

Geändert von Spritzendorfer (16.11.16 um 07:42 Uhr)

Schadstoffbelastungen in Schulen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Schadstoffbelastungen in Schulen

Earl Grey ist offline
Beiträge: 818
Seit: 25.09.13
Guten Morgen!
Im Kindergarten ist mir als erstes der Klebstoffgeruch aufgefallen. Vielleicht kann man das Bastelangebot verändern und eher stecken, flechten, schneiden, heften, nähen, lochen, knoten...

Schadstoffbelastungen in Schulen

Spritzendorfer ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 18.02.09
Gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es immer noch "Unwissende" die mit Styrolprodukten und lösemittelhaltigen Klebern "Weihnachtsbastelarbeiten" machen (Schneesterne, Schneelandschaften...)....
Dabei kann es zu sehr bedenklichen chemischen Reaktionen kommen (Styrol Raumschadstoff Styrol: EGGBI e.V. + Azeton...).
Strohsterne und Strohfiguren - geflochten sind hier sicherlich eine hervorragende Alternative
__________________
Josef, EGGBI

Geändert von Spritzendorfer (16.11.16 um 09:28 Uhr)

Schadstoffbelastungen in Schulen

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.918
Seit: 26.07.09
Zitat von Spritzendorfer Beitrag anzeigen

Gerade in Kitas und Schulen werden sehr oft bereits Weichen gestellt für spätere Allergien und Umwelterkrankungen (bekanntlich in vielen Fällen aber auch bereits während der Schwangerschaft: Bauen für Allergiker: EGGBI e.V.)
Dazu ist vielleicht dieser Thread interessant: symptome.ch/ Konzern-Werbung in Kitas

und daraus Beitrag #53:
Meiner Meinung nach geht bei so viel "lieber" und "bunter" Chemie völlig verloren, dass in der Kinder-Umgebung allerhand Stoffe aus der Chemie auftauchen, die dort überhaupt nicht hingehören...Formaldehyd aus so gut wie allen "normalen" Möbeln und ähnlichem, Weichmacher (Phthalate) aus Kunststoffen, Kunststoffoberflächen, auch bei Möbeln, andere chemische Ausdünstungen aus Teppichen, Laminaten, Farben etcetc. Weiter hunderte unsinnige bis gesundheitlich bedenkliche und in der Summe giftige Zusatzstoffe in Lebensmitteln, die ähnlich bunt verkauft und an Mann, Frau und Kinder gebracht werden wie so ein Buch.....undundund.

Das könnte eine Absicht sein, all diese bedenklichen Seiten der Chemie "rein zu waschen" mit schönen bunten lustigen Bildern, um das etwas "missratene" Image der chemischen Industrie aufzupeppen.
Und wer wollte nicht in so einer "lustigen" Branche und Industrie arbeiten, die so viele gar nicht so lustige, in allen Lebensbereichen auftauchende, ausdünstende und oft genug auch belastende, gesundheitlich bedenkliche Produkte produziert....??

Ich denke, so könnte man's auch sehen - Gerd
oder auch dieser durchaus bissig-ernst gemeinte Beitrag:
......liebe Kinder, schon als Säuglinge habt ihr unsere Stoffe und Produkte aus den neuen Möbeln und Textilien in euren Kinderzimmern, Bettchen und Kinderwagen eingeatmet, natürlich auch aus den neuen Teppichböden, Wandfarben und aus ganz vielen anderen Sachen drumherum. Oder auch direkt über die Haut aufgenommen, zum Beispiel aus Sachen zum Anziehen. In der Babynahrung gab es dazu auch schon einige Zusatzstoffe, die zwar nicht lebensnotwendig sind, aber was sollten wir sonst verkaufen? Von was sollten wir sonst leben? Wir als Chemische Industrie. Und deshalb schreiben wir das auch nur selten direkt auf diese Produkte, sonst würde sie ja keiner mehr kaufen und wie gesagt, vom Verkaufen leben wir. Außerdem findet ihr genau die gleichen Stoffe, die ihr da eingeatmet und gegessen habt, auch in jedem Eisbär am Nordpol, ist das nicht putzig? Wenn euch das gefällt, könnt ihr euch einen Plüscheisbären schenken lassen, der auch einige unserer chemischen Stoffe ausdünsten könnte - ist das nicht toll!? Das können wir alles. Wir haben es sogar geschafft, dass unsere chemischen Stoffe im Grundwasser und der Muttermilch gefunden werden, die ihr als Baby vielleicht getrunken habt. Ob wir das jemals wieder alles "aufräumen" werden, so wie ihr natürlich eure Kinderzimmer aufräumen müsst? Nee, das haben wir noch nicht gelernt, wir haben gar keine Ahnung, wie man das ganze Zeug wieder zurückholen sollte. Das ist wie alles rumschmeißen, und dann sagen, jetzt bin ich müde, macht ihr mal. Uns fehlt da eben die Mama, die alles wieder aufräumt und in Ordnung bringt. Wir sind dazu noch zu dumm. Deshalb haben wir dieses Buch gemacht, weil da auch alles so schön bunt ist wie im Kinderzimmer. Da gibt's Schmetterlinge zu sehen, die wir mit unseren Pestiziden und anderen Stoffen sehr gefährden. Kann man ja auch sehen, dass es gar nicht mehr so viele gibt wie vor 30, 40 und 50 Jahren. Wie gut, dass ihr das nicht mehr vergleichen könnt, sonst könntet ihr noch auf die Idee kommen, das liegt an uns. Wir haben auch da keine Ahnung, woran das liegen sollte. Früher haben Kinder die gefangen, vielleicht sogar gesammelt und aufgespießt, daran wird's liegen. Das klingt einfach. Und wir sind da schonmal etwas einfach im Denken. Biologie ist halt nicht unser Fach. Das machen andere.........

.
Ein Wimmeltext von Gleerndil zum Wimmelbuch von Currenta
symptome.ch/ Wimmeltext zum Chempark-Wimmelbuch

Ich hatte mir das Buch übrigens schicken lassen - was ich nicht mehr mitteilen konnte, da beide Threads schon geschlossen waren - mitten im Buch gehts noch "bunter" und "lustiger" zu als auf den im Internet zu sehenden Seiten.

Gruß - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (16.11.16 um 10:58 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht