Diätsucht

21.07.07 02:34 #1
Neues Thema erstellen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich habe gelsen, dass es die diätsucht gibt.

nun habe ich eine frage dazu:
haben die diätsüchtigen einfach die sucht, immer abnehm-diäten zu machen, oder machen sie dann auch andere diäten? also glutendiäten, lactosediäten, etc.?

es würde mich sehr interessieren.
es scheint ja was anderes als magersucht zu sein.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Diätsucht

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
p.s.: was ist der unterschied zwischen diätsucht und magersucht? sind es die gedanken? wie geht das ab?
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Diätsucht

Cailly ist offline
Beiträge: 261
Seit: 19.11.06
Moin Shelly,
tja der Hauptunterschied zwischen Diätsucht und Magersucht drüfte wohl in dem Gewicht der Betroffenen liegen.
Diätsüchtig können auch "normal" und "über" Gewichtige sein - wobei es ja hier sogar ein "Erwünschtes Essverhalten" ist.
Ein weiterer Unterschied ist das durchaus noch gegessen wird - nicht wie bei Magersucht wo der Hauptschwerpunkt auf meidung von Essen liegt.
Diätsucht ist es wenn der Betroffene gar nicht mehr anders kann, als sich nur noch mit Essen, dem "erlaubten Essen", dem "verbot bestimmter Nahrungsmittel" (Meist wegen zuviel an Kalorien oder Fett oder was auch immer) zu beschäftigen.

Spezielle Ernährungsformen die aufgrund von Erkrankungen notwendig sind, bergen zwar ein sehr hohes Risiko eine "Diätsucht" zu entwickeln, aber das ist meist nicht so krass und ließe sich mit hilfe und unterstützung abwenden - auch ist in diesen Fällen eben die konzentration auf die gesundheitlichen Auswirkungen der "Ursprung" - aber das gibt es schon. Passiert aber nicht bei der "klassischen Diätsucht" bei der es wirklich nur um "gewichtshaltung" oder "gewichtsverlust" geht.

Besonders kritisch ist Diätsucht bei Übergewichtigen Allergikern - da hier durch diese Diätsucht oft genau das aufrechterhalten wird (allergiereiche Nahrungsmittel wegen geringer Kalorien oder Fett anteils werden wegen angst vor Gewichtszunahme vermehrt gegessen udn die Betroffenen nehmen trotz wünschenswerter empfohlener Ernährungsform immer mehr zu) was eigentlich beendet werden sollte.

Das ist nun im groben mein Wissen zu diesem Thema.

Liebe Grüße,
Cailly

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Verschiedene Drogen
Psychedelika / Halluzinogene
 
Magersucht
 
Vieles, Amphetamine, Speed


Optionen Suchen


Themenübersicht