Stress im Auto

02.12.05 00:45 #1
Neues Thema erstellen
Stress im Auto

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo zusammen

.....zwei Seelen ruhen in meiner Brust....!! könnte als Aufkleber an meinen Fahrzeugen prangen.
Ich nenne zwei Fahrzeuge mein Eigen, das kleine, ist etwas grösser als ein Abfallkontainer und ist eindeutig übermotorisiert. Die Japanischen Auto-Schrauber haben sich richtig mühe gegeben, Leistung und Unvernunft in Einklang zu bringen, dabei wurden die sportlichen Applikationen nicht vernachlässigt, im Besonderen wurde der Akustik (kerniger Motor, sport auspuff-ton) rechnung getragen!
Mein zweites Fahrzeug, einiges grösser, mit Automatik und diversem "Wohlfühl" Schnick-schnack. Fahrgeräsche, akustisch fast nicht vorhanden und doch mit einer suveränen Motorisierung.

Bestimmt habt Ihr Euer Urteil schon gefällt, im Kleinen ist Stress angesagt und vorprogrammiert. Auf der Autobahn ist man Freiwild, respektlos wird man gejagt oder gehindert. Da fährt der Lieferwagen noch einige hundert meter auf der Überholspur, bis er sich entschliesst, gemächlich auf die rechte Fahrspur zu wechseln. In der Stadt, ausser beim einparken, ist man wieder dem Willkür ausgesetzt. Fahrradfahrer zirkeln einem unbekümmert vor der Motorhaube herum, die Linien Busse der ÖV fahren einem unbeeindruckt vor der Nase aus der Haltestelle. Man wird schlichtweg schnöde übersehen und als Verkehrsteilnehmer nicht akzeptiert!

Im Grossen hingegen kommt Stress fast nie auf, auf der Autobahn ist vor einem die Überholspur fast immer leer, da wird einem kompromisslos Platz gemacht. In der Stadt kommt keiner auf die Idee mit seinem PKW auf "Blächfühlung" zu kommen, Fahrradfahrer und die ÖV zollen einem Respekt. Nur hie und da erdreistet sich ein Geländefahrzeug-Führer und möchte die Imposante Erscheinung seines "Panzers" in den vordergrung zwängen. Sowas ignoriere ich schlichtweg und mache generös Platz.

Fazit: Kleine Fahrzeuge = grosser Stress-Potenzial
Grosse Fahrzeuge = fast kein Stress

Liegt es wirklich an der Grösse?!?!

Michael

Stress im Auto

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Fazit: Kleine Fahrzeuge = grosser Stress-Potenzial
Grosse Fahrzeuge = fast kein Stress

Liegt es wirklich an der Grösse?!?!
nööö, das ist mir noch nie aufgefallen .........und ich wohne in einer Großstadt!
Ok, mit dem größeren Auto kann ich besser überholen, weil es eben schneller ist aber sonst hat man in der Stadt doch mit einem Kleinwagen weniger Stress (besser parken).

Mein erstes Auto war ein alter Polo und der fuhr nur "höchstens" 140 kmh, damit wollte ich mal einen Mercedesfahrer überholen (der fuhr nur 110 kmh). Ohje, da hatte ich dem "armen" aber was angetan, der konnte das garnicht ab, wurde immer schneller und wollte mich nicht wieder rüberlassen. Ich musste dann abbremsen und mich hinter ihn einordnen. Geärgert hat es mich schon, da es gefährlich war aber er hatte irgendwie richtig Stress (Frau+rosa Polo+will Mann (im Mercedes) überholen= stress für Mann)

Der Idiot hätte doch einfach gasgeben könne und weg, nein da bleibt er mit 140 die ganze Zeit neben mir...und der Polo ging eben nicht schneller...

Ich finde über solche Leute darf man sich schon aufregen!!!

Gut, ich gebe zu da hat das kleine Auto doch stress gemacht aber in der Stadt finde ich ein kleines Auto besser, auf der Autobahn ist ein großes natürlich schöner zu fahren.

LG
Sternchen

Stress im Auto

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Ihr Lieben!

Also beim Autofahren hab ich weniger Stress. Auch wenn ich dann vielleicht zu einem Termin knapp dran bin. Früher hab ich mich da schon mal sehr aufgeregt, aber seit einiger Zeit ist mir das nicht mehr so wichtig.

Das einzige was mir nicht so gut tut beim Fahren, ist wenn jemand sehr dicht hinten auffährt. Dann fahr ich aber genauso weiter und lass mich nicht "anschubsen". Meist werd ich dann überholt, aber wenn es jemand so eilig hat ... .
Werd mir mein Fahrverhalten die nächsten 2 Wochen aber noch genau anschauen, vielleicht entdecke ich ja doch "Stressmomente" die mir nur momentan nicht bewusst sind.

Lieber Gruss Karin

Stress im Auto

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 20.090
Seit: 01.01.04
Hallo Sternchen

Du hast sicherlich recht und viele Fahrer definieren Ihre eigene "Grösse" mit der Grösse Ihres Autos oder dessen Hubraum .... oder der Länge, wie lange das Auto-Leasing noch abbezahlt werden muss

Traurig aber wahr ... ich denke auch, dass viele Männer hier wirklich einen echten Dachschaden haben.

Gruss, Marcel

Stress im Auto

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 20.090
Seit: 01.01.04
In einem Seminar riet die bekannte V. Birkenbihl uns Teilnehmern, wir sollten doch einfach jedem, der uns beim Fahren aufregt, einen schönen Tag wünschen.
Müsst Ihr mal probieren. Das Hirn registriert schon korrekt, wie wir das meinen ... aber unser Körper dürfte durch diese Aussage wesentlich weniger auf Alarm umschalten, als wenn wir fluchen und wettern ... und uns dadurch sogar noch mehr schaden.

Auch sage ich mir immer: ich will dem anderen nicht Macht über mich geben. Wenn ich mich wegen ihm aufrege, dann hat er ja ganz offenbar die Macht, mich zu beeinflussen.
Darum ist es wohl wirklich clever, diesen Leuten einen schönen Tag zu wünschen.
Abgesehen davon: Alles was man aussendet kommt auch zurück.

Gruss, Marcel

Stress im Auto

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Liebes Sternchen

Dein Erlebtes ist mir sehr bekannt! Mein kleiner Japser ist etwa in Deiner Polo Klasse, aber von der Motorisierung um einiges kräftiger als der Mercedes. Da werde ich schon mal mit der Lichthupe gemassregelt, so ein kleines Fahrzeug hat gefälligst nicht das Recht, drei oder viermal so teuere Blech-Kutschen zu überholen.

Kürzlich standen wir, meine Freundin am Steuer, an einer Roten Ampel. Auf der rechten Fahrbahn, neben uns, ein Sportwagen aus Zuffenhausen. Meine Freundin wollte auf die rechte Fahrbahn wechsel, wohlweislich im Bewusstsein welches Spurtvermögen unser mini Flitzer hat, kostete diese auch bei Gelb voll aus. Suverän meisterte meine Freundin den Spurwechsel! Der Sportflitzer war sichtlich verblüfft und folgte uns, verärgert, auf dem Nummernschild klebend bis wir an unserem Zielort ankamen. Mit breitem Grinsen stieg ich aus, der Sportfahrer auch, ein richtiger PkZ-Typ (Pappa kann Zahlen)! Er steuerte geradewegs meine Freundin an, die mit geöffneter Fahrertür nach Ihrer Handtasche angelte! "Was fällt Ihnen ein, Sie sind ein richtiger Rowdy!" Meine Freundin stieg aus und erwiederte lakonisch "würden Sie das Ihrer Mutter auch sagen? und im übrigen, schaffen Sie sich einen kleineren Wagen an, wenn Sie mit Ihrem nicht klarkommen!" und schloss die Wagentür. Der Yupie war sichtlich Paff, hatte wohl etwas jüngeres erwartet, murmelte etwas wie "tschuldigung" und entschwand mit quitschenden Reifen!
Meine Freundin, total unbeeindruckt, plauderte von irgend welchen Einkäufen die Sie noch tätigen wollte. Auf das soeben erlebte angesprochen, meinte Sie nur, sowas passiere Ihr immer wieder und Sie habe nichts dafür, wenn solche "Schnösel" nicht verkraften können, dass man im "Grosi"-Alter noch weiss, wie man Auto fährt! Es ist nicht das privileg der Frauen und "Älteren" Verkehrsteilnehmern, langsam zu fahren, Sie halte sich explizit an die Strassenverkehrsordnung!

Liebe Karin, man könnte wohl Deine Coolness im Strassenverkehr mit der meiner Freundin in eine Reihe einordnen!

Genau richtig, Marcel, so wie Du schreibst mit dem "Guten Tag" wünschen, kann auch ins gegenteilige umschlagen. Ein Agressor erwartet Agression, wenn dieser ausbleibt, wird es sehr oft als Zynismus oder "auslachen" interpretiert!

Michael

Stress im Auto

Lynx ist offline
Beiträge: 156
Seit: 17.12.05
Ich hab zum Jahresende mein Auto abgemeldet und probiere es mal wieder ohne. Stattdessen fahre ich Rad oder ÖPNV und das Radfahren tut mir gut!

Gute Erfahrungen habe ich mit früher losfahren und bewußt langsam fahren gemacht, fahre dann auf der LKW-Spur mit ´ner Tasse Tee in der Hand; das ist entspannend, läßt sich aber auf langen Strecken nicht durchhalten, irgendwann drücke ich doch wieder aufs Gas.

In der letzten Zeit fuhr ich die langen Strecken per Zug, weils entspannender ist und ich dabei lesen kann.

Mal kucken, wie lange ich´s ohne Auto durchhalte.

Lynx

Stress im Auto

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Sind es denn wirklich immer nur die anderen???
Habt ihr noch nie einen Fehler im täglichen Fahrstress begangen? das kommt mir etwas unwahrscheinlich vor . Euer Heiligenschein ist für mich nicht wahrnehmbar....
Wer von euch ist denn immer nur entspannt und gut drauf und tut das Richtige????

Stress im Auto

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo Gaby,

nein, es macht bestimmt jeder Fehler, nur die eigenen fallen einen nicht so stark auf wie die der anderen.
Ich kann zB nicht besonders gut einparken, versuche aber immer nach besten Gewissen das Auto so abzustellen dass ich keine 2 Parkplätze benötige.

Und wie gesagt ich habe auch viel Geduld mit anderen, nur wenn es gefährlich wird dann sehe ich zu das ich schnell wegkomme.......

Ich muss dazu sagen, ich fahre auch Motorrad und da bekommt man gezwungener Maßen ein Auge für die "Fehler" der anderen.

LG
Sternchen

Erfahrungen

Tallion ist offline
Beiträge: 61
Seit: 20.11.05
Hallo

Als ich den Thementitel las, musste ich lachen. Denn es ist etwas, was ich praktisch jeden Tag erlebe und mir auch schon den einen oder anderen Gedanken darüber gemacht habe.
Also fuhr ich heute Morgen wie immer los und dachte auch bewusst an dieses neue Thema, um zu beobachten, wie ich mich verhalte und wie sich andere Autofahrer verhalten.
Und wisst Ihr was? Heute Morgen war einer der ganz ganz wenigen Tage, an denen ich mich auf der Fahrt zur Arbeit NICHT geärgert habe. Warum? Ganz einfach weil ich während der Fahrt zuerst einen und dann einen anderen GUTEN Autofahrer(in) vor mir hatte und die Fahrt sehr flott abflief. Das war vielleicht was!
An anderen Tagen fährt der eine nicht oder der andere, verschläft vor dem Lichtsignal, hält sich nicht an die 80 Std. Km sondern fährt einfach 60 usw. usw. es ist meistens sehr mühsam.

Vielleicht liegt es auch an meiner Einstellung. Auf jeden Fall werde ich die Sache weiter beobachten und vielleicht lerne ich da etwas dabei, so wie: ändere die Einstellung und du änderst die ganze Welt um dich herum..

Tallion


Optionen Suchen


Themenübersicht