Worauf Symptome hinweisen

20.07.11 09:51 #1
Neues Thema erstellen
Worauf Symptome hinweisen

Crizei ist offline
Beiträge: 367
Seit: 29.03.08
[QUOTE=Dark;699270, Engelin1 und Glody kommen... viel geredet, ohne dass eine Aussage dabei rumkommt.
... ungeheuren Arroganz ...
...vernünftig..

... diese Arroganz, die in dieser Diskussion das Problem ist.

Ich ziehe mich jetzt zurück, bis Engelin1 oder ein anderer Verfechter ihrer Theorien Antworten gibt.

Gruß
Dark[/QUOTE]


Hallo Dark
Gerne gebe ich Auskunft. Stell bitte eine Frage, denn zu dem Thema könnte man stundenlang schreiben, was aber andere schon lange vorher viel kompetenter als ich es wahrscheinlich je sein könnte, getan haben.

Und es steht jedem frei, sich zu informieren. Es gibt Tausende Bücher, viele gute Seminare und Vortrage und das Internet ist in dieser Richtung ein wahrer Segen. Entsprechendes Interesse und entsprechende Offenheit ist natürlich Voraussetzung.

Ich hab's nicht erfunden....

Liebe Grüße!

Worauf Symptome hinweisen

clody ist offline
Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
@ laudanum, es wäre wohl schon etwas konstruktiver, würde mehr von Seiten engelin kommen. Wobei wir nicht wissen ob sie nochmals mehr schreiben wird. sie sagt ja sie sei nicht täglich hier. andererseits verstehe ich auch dass man nicht auf alle antworten eingehen will, weil einige nirgendwo hin führen würden.

Zitat von darleen Beitrag anzeigen
Hallo gl0dy

also ganz ehrlich, ich lese genau das was sie schrieb, nicht weniger, aber bin auch nicht gewillt mehr darin zu lesen..Warum??? ganz einfach, weil dies für mich aufgebauschtes Blah ist...ich selbst habe mich viele Jahre um solche Sachen gekümmert und hätte vor Jahren mit einem heftigen Nicken Engelin Recht gegeben,( ala Motto: Wer diese Weisheiten nicht beherrscht, ist selber schuld wenn er krank wird) heute habe ich eine andere Sicht und halte ihre *Thesen*oder wie man es auch nennen möchte für aufgebauchtes Blah ,viel Wind um eine Sache an die wohl Jeder schon mal selbst gedacht oder gearbeitet/ ausprobiert hätte..

es sit doch so ;jede Richtug ist wichtig für die Gesundung, aber doch nicht so Einseitig wie Engelin es tut, und ganz ehrlich , habe ich einen gravierenden Nährstoffmangel, mit seinen diversen hübschen Auswirkungen, dann kann ich noch soviel



es bringt Mir NICHTS

der Mangel füllt sich nicht auf , geschweige er hängt ne Fahne raus und sagt * hey darleen ,ich bin es der Nährstoffmangel*
mach mal was..
Ich bin da ganz deiner Meinung. Engelin hat sich dazu aber nicht geäussert. Du weisst nicht wie sie dazu steht.



Danke das du uns unseren *eingeschränkten* Horizont vorführst...
Das eingeschränkt ist eine interpretation deinerseits.


wo steht denn das bitte!! das sie auch andere Therapie-Möglichkeiten zulassen würde??? sie schreibt das es Einzig und Alllein so zu heilen wäre..was Anderes habe ich von ihr nicht gelesen ...oder ich hab es übersehen

wo steht sie lehnt es ab?


Warum sollten man sich angegriffen fühlen??

Diese Aussage halte ich für Weit hergeholt und nein ich fühle mich nicht angrgriffen..
Wieso sträubt man sich gegen etwas wenn man sich nicht angegriffen fühlt?

das habe ich gemacht und nicht nur Einmal, ich lese genau das was da steht,nicht Weniger aber auch nicht Mehr....und das liegt sicher nicht an meinem Asperger..
liebe grüße darleen
genau lesen ist eine kunst. das ist viel schwieriger als man glaubt. (siehe oben)

Geändert von clody (23.07.11 um 18:39 Uhr)

Worauf Symptome hinweisen

clody ist offline
Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Zitat von Dark Beitrag anzeigen
Das Fazit ist also:
Wenn jemand absoluten Unsinn redet, den man nicht verstehen kann, weil es keinen Sinn ergibt, muss ich davon ausgehen, dass das über den Verstand hinausgeht. Fragen sind nicht erlaubt.
Dann kann man das Forum ja schließen.

Bzw. Fragen sind schon erlaubt, aber ich muss sie mir selber beantworten? Ich finde, dass die Person, die unverständlichen Unsinn schreibt, verpflichtet ist, diesen Unsinn zu erklären, wenn man ihn nicht versteht. Aber von Engelin kommt ja nur neues blabla.

Zu allem: Nein. Völlig falsche Richtung.

Ps: Ich bin gerne zu einer Diskussion bereit, wenn du deinen agressiven Ton ablegst und bereit bist offen auf andere Theorien einzugehen. So wird das leider nichts. Kann sicher wieder Arogant klingen, aber es wäre nur Zeitverschwenung für beide Seiten.

Geändert von clody (23.07.11 um 18:45 Uhr)

Worauf Symptome hinweisen

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo glody,

@ laudanum, es wäre wohl schon etwas konstruktiver, würde mehr von Seiten engelin kommen. Wobei wir nicht wissen ob sie nochmals mehr schreiben wird. sie sagt ja sie sei nicht täglich hier. andererseits verstehe ich auch dass man nicht auf alle antworten eingehen will, weil einige nirgendwo hin führen würden.
Sie wird vermutlich nochmal kommen, aber sie war ja schon hier und hat nochmals geschrieben. Wo sie auf KEINERLEI Fragen eingegangen ist. Deshalb vermute ich, wird es auch das nächste Mal nichts werden.

Hallo Dark,

ich stimme zu, dass die Disskusion einen toten Punkt angenommen hat bzw. es bis jetzt garnicht erst lebendig wurde. So würde ich es eher sehen. Deine doch recht aggressive Art und Weise wird aber auch nicht dazu beitragen, dass hier eine lebendige Disskusion stattfinden kann. Deine offensichtlich schon festgelegte Meinung (es ist alles unsinniges Esoterikgelaber) über das Geschriebene wird vermutlich auch keine lebendige Disskusion über spirituelle Vorgehensweise beim Heilungsweg in Gang setzen. Ich sehe, dass Du ansich keine Fragen hast, die man beantworten könnte, sondern Du schon lange die Antwort darauf festgelegt hast: Es ist alles Unsinn!

Ich würde auf jeden Fall gerne wissen, welche Krankheiten engelin auf diese Art schon geschafft hat zu besiegen, welche Erfahrungen sie gemacht hat damit, was sie schreibt. Bis jetzt kann es auch einfach von irgendwo abgeschrieben worden sein und hat für mich wenig inhaltlichen Wert. Ich würde auch gerne die Hintergründe näher erfahren, wie sie dazu gekommen ist, das Ganze so zu sehen. So würde alles greifbarer werden für alle, auch für diejenigen, die von Vorne herein nichts mit Esoterik und spirituellen Heilwegen zu tun haben (oder bsiher auch garnicht wollten). Das Persönliche fehlt meiner Meinung nach komplett, um mit Engelins Texten wirklich etwas anfangen zu können, außer man hat sich selbst schon intensiv damit beschäftigt.

lg, laudanum

Worauf Symptome hinweisen

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
sehr schöner Beitrag von Ladaunum.

ein sehr schönes Beispiel finde ich das Buch von Clemens Kuby - Unterwegs in die nächste Dimension: Meine Reise zu Heilern und Schamanen

lesen, nachdenken und als Esolüge abtun (geht leider nicht, höchstens als "Wunder") oder sich weiter mit der Thematik befassen

Ich hab weiter oben ein paar mal versucht zuerklären. Scheint nicht das das sehr viel gebracht hat. Drum lass ich es

Liebe Grüsse Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Worauf Symptome hinweisen
darleen
Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen

Das eingeschränkt ist eine interpretation deinerseits.
na wenn du schreibst das es am* Horizont* liegt, das ich (wir) Engelins Wahrheit nicht sehen wollen ,dann bedeutet es im Umkehrschluß ,mein (unser) Horizont ist eingeschränkt


Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
wo steht sie lehnt es ab?
Wo steht es, das sie das beführwortet.?


Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
Wieso sträubt man sich gegen etwas wenn man sich nicht angegriffen fühlt?
Häh??? ich kan mich doch gegen Etwas sträuben , ohne mich angegriffen zu fühlen..

Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
genau lesen ist eine kunst. das ist viel schwieriger als man glaubt. (siehe oben)
wieder von dir eine Abstufung die dir nicht zusteht,oder meinst du doch ??



Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
sehr schöner Beitrag von Ladaunum.
Finde ich auch..

Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
Ich hab weiter oben ein paar mal versucht zuerklären. Scheint nicht das das sehr viel gebracht hat. Drum lass ich es
ja aber aussuchen tust du dir auch, auf was du antwortest,und wenn man nicht deiner Meinug ist , heißt es gleich deine Erklärungen hätten Nichts gebracht , in welchen Sinnne denn?, das du mich ( uns) nicht einstimmen kannnst in diese Heilungsweise die Engelin hier beschreibt?

nun gut...überzeugt mich nicht wirklich Alles und die Erklärungen sind mir auch zu schwammig..


liebe grüße darleen

Worauf Symptome hinweisen

Dark ist offline
Beiträge: 32
Seit: 08.07.11
Zitat von Laudanum Beitrag anzeigen
Hallo Dark,

ich stimme zu, dass die Disskusion einen toten Punkt angenommen hat bzw. es bis jetzt garnicht erst lebendig wurde. So würde ich es eher sehen. Deine doch recht aggressive Art und Weise wird aber auch nicht dazu beitragen, dass hier eine lebendige Disskusion stattfinden kann. Deine offensichtlich schon festgelegte Meinung (es ist alles unsinniges Esoterikgelaber) über das Geschriebene wird vermutlich auch keine lebendige Disskusion über spirituelle Vorgehensweise beim Heilungsweg in Gang setzen. Ich sehe, dass Du ansich keine Fragen hast, die man beantworten könnte, sondern Du schon lange die Antwort darauf festgelegt hast: Es ist alles Unsinn!

lg, laudanum
Das ist nicht ganz richtig. Ich bin ein logisch denkender Mensch. Und als logisch denkender Mensch weiß ich auch, dass es gut sein kann, dass es Dinge auf der Welt gibt, die man nicht mit Logik erklären kann. Ich habe keine komplett vorgefertigte Meinung und ich bin bereit, mir das ernsthaft anzuhören und drüber nachzudenken. Aber ich lasse mich nicht von leeren Phrasen begeistern. Wenn Engelin etwas von einer "Abmachung zwischen Geist, Seele und Ego" schreibt, dann muss sie auch erklären, was sie mit Geist genau meint, was mit Seele und was das mit Ego zu tun hat. Und was das für eine Abmachung ist. Dies nur als Beispiel. Und die große Frage, woher sie von dieser Abmachung weiß. Denn sie stellt es ja so hin, genau wie ihre Anhänger hier im Forum, als wäre das alles ein Fakt. Da sind keine Zweifel. Da wird kein "Ich denke, ..." vorausgeschickt. Also woher kommen diese allgemeingültigen Erkenntnisse? Warum soll ich glauben, dass jeder Mensch durch den Geist geheilt werden kann, nur weil ein Querschnittsgelähmter plötzlich wieder laufen kann?

Man kann die Sache ja auch etwas weiterspinnen. Wenn das wirklich geht, warum stirbt man dann überhaupt noch? Sind Engelin, Therakk und co dann auch überzeugt davon, dass sie nicht sterben können? Müssten sie ja eigentlich, schließlich können sie ja jede Krankheit mit ihrem Geist heilen. Das ist doch die direkte Konsequenz, oder nicht?

Worauf Symptome hinweisen

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
ja, ich bin überzeugt dass ich nicht sterbe. Also hier auf erden schon, aber ich glaube an die wiedergeburt. Wir waren alle schon mal hier und haben uns unsere Familie etc. ausgesucht. Unsere Seelen wollen sich weiterentwickeln und dazu braucht es schmerz, leid, krankheit, hass und so weiter.
Ich glaube an die Reinkarnation!
Ich glaube dass alles was passiert seinen Sinn hat. Für mich, für mein Umfeld. Ich will jetzt nicht darüber reden wo der Sinn bei Kindmisshandlungen etc. liegt...das führt zuweit, aber in meinem Leben hatte sehr wohl alles Sinn. Rückblickend war alles zu meiner Entwicklung zuträglich, notwendig.

Warum ich nicht auf alles eingehe ist ganz einfach: Es ist extrem schwer mit mehreren Leuten gleichzeitig zudikutieren, gerade im Forum. Und wenn die Ansichten zuweit auseinaderliegen noch viel mehr.

Das ist meine persönliche Meinung, beruhend auf erfahrenem und erlebtem und gefühltemübrigens bin ich kein Anhänger von Engelin1, finde ihre Ansichten aber gut

Liebe Grüsse Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Worauf Symptome hinweisen

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
ah, noch ein Nachtrag: Ich denke schon, dass ich hier auf Erden sterbe. Bin ich im laufe der Zeit warscheinlich auch schon diverse male an zig Krakheiten. Aber ich denke nicht dass ich in diesem Leben an einer Krakheit sterben werde...sofern mal alter nicht als Krankheit sieht;-)

Das heisst aber nicht dass ich vor 10 Jahren nicht an einer Krakheit hätte sterben können, ernährung, lebenswandel und einstellung waren völlig anders. Meine Sicht auf mich bezogen zu jetztigen Zeitpunkt.

__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Worauf Symptome hinweisen

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo Dark,

das mag sein, dass Du eine Offenheit dafür hast, über nicht logische, spirituelle Dinge nachzudenken und das finde ich auch wichtig und gut. Geziegt hast du es bisher nicht, aber ich freue mich, dass du das jetzt gesagt hast. Vielleicht ist es so möglich, eine lebendige Disskusion zu führen darüber, da wir nun doch einen kleinen gemeinsamen Nenner gefunden haben, auf der Welle wir gemeinsam reiten können *g* Jetzt wäre es nur noch toll, wenn engelin mehr dazu schreiben würde, wie wir alle es so gerne hätten.

Ich selbst würde mich ebenfalls als Menschen bezeichnen, dem zwar Logik und Strategie usw. nicht gerade gut gelingt, aber trotzdem würde ich mich als bodenständigen Menschen bezeichnen, der mit spirituellen Dingen eher erstmal kritisch umgeht und sich überzeugen lassen muss (genauso wie es mir nicht gelingt einfach nur an Gott zu glauben, ich müsste einen Beweis dafür haben, dann würde ich aber nicht glauben, sondern wissen). Trotz dieser Einstellung bin ich offen dafür und geneigt genauer hinzusehen und mich auch mal auf etwas einzulassen, bevor ich es als Unsinn abstemple. Ich denke, dass engelins 1. Beitrag eigentlich schon recht interessant wirkt, zumindest weckt es bei mir Interesse (grundsätzliches), MEHR zu erfahren, vorallem Hintergründe usw. Bisher wirkt es für mich wie ein Ausschnitt aus einem Buch, wo Einleitung, Hauptteil und Schluß irgendwie fehlt. Deshalb finde ich diesen Thread, das Thema momentan eher als ungenügend, nicht komplett, oberflächlich. Kann so einfach nichts damit anfangen. ich denke es geht dir genauso?

Ich möchte nun also das Buch in die Hand nehmen, nachdem ich den leicht provokanten Klappentext gelesen habe, und darin blättern, etwas mehr darüber erfahren, erste Antworten finden, ob mich das Thema wirklich so anspricht, wie es im ersten Moment erscheint. Ich will wissen, wie ich den Text wirklich zu verstehen habe. Doch will sich dieses Buch einfach nicht öffnen lassen und das frustriert mich.

lg, laudanum


Optionen Suchen


Themenübersicht