Bereit für die Psychiatrie?

28.06.11 23:55 #1
Neues Thema erstellen
Bereit für die Psychiatrie??

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Brauchst keine Angst zu haben. Das ist wirklich eine wichtige Entscheidung, dafür hat deine Ärztin 100 pro Verständnis.
Dass du lieber mit dem Auto fährst hat doch Gründe und ist aus meiner Sicht sogar Teil deiner Erkrankung. Sowas wie eine Phobie.
Da kommt man mit Zwang nicht weiter, ganz im Gegenteil.
Letztlich kann dies aber nur deine Ärztin wissen und dir da helfen.

Bereit für die Psychiatrie??

lovely katharina ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 28.06.11
Ach wenn alles nur leichter wäre, Psychologen zu finden die einmal passend für dich sind und auch noch welche annehmen in nicht allzu langen Wartezeiten ist fast unmöglich. Gestern war eine Psychologin sehr Sympathisch und dann war es aber so das sie schon leider überfüllt ist. Und eine andere gute nimmt nur Privat Versicherte an. Ich trau mich nicht dort anzurufen bei der Ärztin dabei habe ich doch die möglichkeit dazu. Ich habe vor vielen dingen Angst meistens was andere Leute über mich denken ob sie mir überhaupt glauben oder ob sie mich für eine bescheuerte halten der eben geholfen werden muss nach den motto ohhh die ärmste nunja sie kann ja nichts dafür. Als ich mal einkaufen ging mit der Freundin die hier mit wohnt zurzeit war ich im laden aufeinmal wieder ganz verängstlich und ziemlich unbeholfen. Sie sagte mir dann später das ich wirklich verstört auf die Menschen gewirkt haben muss, eine Frau hatte sie angeguckt als würde sie denken wie liebb das sie sich über die Zurückgeblieben oder Kranke Frau kümmert. Vielleicht übertreibe ich hier auch gerade ziemlich ich weis es nicht, ich weis nur manchmal nicht wie ich mit den Ganzen Sachen umgehen soll eins weis ich aber und zwar das ich ziemlich offen damit umgehe, vielleicht weil ich geholfen werden will oder einfach weil ich es akzeptiert habe das ich im schlimmsten fall eine Psychose habe. Die in der Tagesklinik haben es wohl auch gemerkt deswegen komme ich jetzt in die Gruppe mit den wenigen wartezeiten für die schwereren Fälle, dabei wissen die noch gar nichts über die Multiple Identitätssörung die ich ggf habe. Naja hoffentlich versteht du auf was ich alles hinaus will oder was ich hier sage vielleicht rede ich auch gerade nur unsinn hier auf:(

PS: danke das du meine Sorge mit den Auto Fahren oder mit den Bus fahren verstehen kannst, einige können es nicht nachvollziehen.

Bereit für die Psychiatrie??

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Du kannst nichts verlieren, wenn du deine Psychiaterin anrufst.
Du fandest sie doch sehr nett und sympathisch. Wenn ich mich in dich hineinversetze und all das versuche zu verstehen, so kann ich mir nur vorstellen, dass du ziemlich große Angst davor hast, von ihr enttäuscht zu werden.
Ist das so?

Dass sie dir erst einen Termin für November gegeben hat, daran ist übrigens menschlich nichts auszusetzen. Schließlich bist du nicht die einzige Patientin und sie hat dir ja die Gelegenheit gegeben anzurufen.

Es ist auch naheliegend, dass sie erstmal schauen möchte, wie du dich verhältst. Machst du von ihrem Angebot sie anzurufen Gebrauch, so zeigt dies, dass sie auch dir vertrauen kann. Nur so ist eine erfolgversprechende Behandlung wirklich möglich.

So bist du nun doch gestern lieber zu anderen Psychologen gegangen, statt deine Ärztin erstmal beim Wort zu nehmen und ihr eine Chance zu geben...

Wobei an dieser Stelle gesagt werden muss, dass du wegen der Medikamente erstmal zum Psychiater gehen musst und ein Psychologe dich nicht behandeln darf und auch nicht kann - und eigentlich auch nicht sollte, solange du deine Psychiaterin hast.

Was ich jedenfalls so von dir lese, so kommst du wirklich klar rüber (bis auf das eine Mal, wo ich mir kurzzeitig nicht wirklich sicher war, wie es dir geht). Weder wirr, noch planlos, nicht psychotisch oder "bekloppt". Ganz im Gegenteil, du kennst deine Grenzen, bist sehr ehrlich und willst Hilfe. Das sind gute Voraussetzungen. Lass es dir gesagt sein .

So, nun ist meine Freizeit für heute vorbei. Mach's gut, bis dann

PS: Dankeschön fürs Dankeschön.

Bereit für die Psychiatrie??

lovely katharina ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 28.06.11
Du hast recht verlieren kann ich wirklich nichts. Vielleicht versuche ich es auch gleich bin da schon die ganze Zeit deswegen am Ringen ob ich es machen soll oder nicht. Ich finde sie auch wirklich sympatisch und nett bis jetzt hat sie mir gut geholfen, ich glaube diese Gespräche sind auch das was ich oft brauche, ich bin immer gesprächsbedürftig habe ich gemerkt. Das mit den Psychologen hast du falsch verstanden, ich soll welche suchen hat sie mir geraten und mir sogar eine Liste mitgegeben. Weil sie nur jeden Monat für mich da sein kann wäre es wichtig einen zuhaben weil dieser jede woche für mich da wäre. Sie sagte auch ich solle einen nehmen der Tiefenpsychologisch arbeitet und auch Gesprächstherapien macht. Jemanden wo ich wöchentlich hingehen kann ist sicherlich auch gut für mich nur leider ist es schwer so jemanden zubekommen.
Dankeee das ich doch einigermaßen klar rüberkommen für dich meistens habe ich auch meine Klaren Momente wenn ich hier schreibe auch wenn es mir oft schlecht dabei geht.

Schönen Tag noch

Lieben Gruß Kathi

Bereit für die Psychiatrie??

tellerrand ist offline
Beiträge: 712
Seit: 10.11.10
Hallo??? Du hast Selbstmordzwangsgedanken und weisst nicht ob du in die klinik gehen sollst, weil du dann erstmal kein auto fahren darfst? Bist du noch ganz bei trost???
GEH DA HIN! SO EINE CHANCE BEKOMMT MAN NICHT OFT!!!
Ich muss mehrere Monate warten bis ich in eine Klinik darf.

Bereit für die Psychiatrie??

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Hallo kathi,

ich habe die ganze Zeit mitgelesen.

du solltest das Angebot ganz schnell annehmen.
Das ist ein Glücksfall
Vor allem wegen der anderen, die bei dir aufgetaucht ist und deinen Selbstmordgedanken.
Nur so kann dir wirklich geholfen werden. Selbst wenn du dich momentan gut fühlst, kann das doch jederzeit wieder umschlagen... das ist doch das Risiko.

Auto hin oder her, Sport auch egal. Rede mit denen darüber, es wird sich bestimmt eine Lösung finden, wenn du deinen akuten Fall auch wirklich offen darlegst und sie erkennen, was mit dir los ist.

Also: nix wie hin

Arbeiten gehen kannst du immer noch das läuft nicht weg.

LG
Rianj

Bereit für die Psychiatrie??
kopf
hey ,kathi .

hier sind noch paar telefonnummern von psychologinnen. ein mann ist auch dabei.

vielleicht kannst du dort etwas erreichen .tip :lasse dich auf mehrere wartenlisten setzen .



grüssle





Dipl.-Psych. Sigrun Ehlers


Psychologische Psychotherapeutin

Kaiserstr. 31-33
45468 Mülheim
0208 / 5943521

----------------------------------------------

Dr. A.-M. Hoeren, Magistra San.


Psychotherapeutin

Renteilichtung 113
45134 Essen (Rellinghausen-Stadtwald)
0201 / 8407676

-----------------------------------------

Christina Martin

Psychologische Psychotherapeutin

Sterkrader Str. 93
46236 Bottrop
02041 / 68109

------------------------------------

Sabine Kizner

Heilpraktiker Psychotherapie

Nachbarsweg 33a
45481 Mülheim (Saarn)
0208 / 3019959

---------------------------------------

Dipl.-Psychologin Ayfer Löpke

Psychotherapeutin

Düppelstraße 10
45663 Recklinghausen
02361 / 379149

-------------------------------------------

Dipl.-Psych. Hermann Rath

Psychologischer Psychotherapeut

Langenbruchstr. 35
45549 Sprockhövel
02339 / 911083

----------------------------------------

Bereit für die Psychiatrie??

lovely katharina ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 28.06.11
@ Tellerrand

Ich kann deine reaktion schon verstehen, vielleicht sehe ich weniger die schwere dahinter als andere in mir drinn spielt es sich immer so ab das es doch eh alles egal ist und egal was ich mache es ändert sich nichts, nehme meine Krankheiten einfach so hin und glaube nie an einer Besserung. Ich weis mein denken ist Falsch und ich sollte so nicht denken wahrscheinlich sind die Depressionen dafür verantwortlich aber so eine art einstellung habe ich schon immer gehabt. Dennoch möchte ich hilfe ich sehe es zwar nicht als besonders schlimm an das ich sterben will und eben all das aber ich merke das gerade die Leute in meinen Umfeld ganz schön ernst darauf und Angst um mich haben. Das mit der Wartezeit bei einer Klinik kenne ich, es tut mir auch leid für dich das du leider warten musst am schnellsten wird man aufgenommen per notruf aber das beinhaltet auch das man ins einzugsgebiet muss und viele können gerade dann das nicht weil diese Klinik vielleicht nicht gut ist oder weil sie nicht wollen das leute aus der nähe die sie kennen sie sehen. Ich wünsch dir auch weiterhin glück und das sie dich auch annehmen.

@rianj

Ich sollte die chance vielleicht wirklich nutzen ich bin schon den ganzen Tag darüber am grübeln. Das mit der ,, anderen,, wissen die leute leider nicht weil sie es erst vor Kurzen geschafft hat nun sich in einer Person zu manifestieren. Ich hoffe nur das die mich deswegen jetzt nicht mehr haben wollen oder die mich rausschmeissen weil ich mal durchdrehe oder so oder es nicht verstehen wenn ich aufeinmal alle beleidige. Vor ein paar Monaten als meine Lebenslangen Depressionen und Ängste ausbrachen fing das ja auch mit den Zweit Seiten und mit den Stimmen an, ich weis auch das es eine gute seite gibt ich frage mich nur ob ich die bin oder ob es noch jemand anderes gibt sie spricht gelegentlich auch zumir aber sehr schwach, ich merke das sie kaum kraft hat und deswegen konnte sie es leider nieee verhindern wenn mir schlimme dinge passierten.
Auf jedenfall habe ich einfach Angst nicht geholfen zuwerden das man mich nicht haben will ich zu schlimm bin und im schlimmsten fall mir gar nicht gehört schenkt oder glaubt.

Ich werde jetzt noch weiter darüber nachdenken und dann die für mich richtige Lösung wählen. War schon baff das es hiess ich könnte nächste Woche loslegen das liegt bei denen bei den erkrankungen insgesamt haben die 3 gruppen.

@ Kopf

Vielen Dank für die weiteren Adressen, jemanden zufinden ist gar nicht so einfach ich werde auch meine Liste morgen weiter abklappern.

Lieben gruss an euch alle kathi

Bereit für die Psychiatrie??
kopf
guten morgen ,

vielleicht kannst du dir die tagesklinik ja auch gewissermassen erstmal "anschaunen" oder "für dich austesten "
du könntest dir sagen ,ich gehe dort 14 tage hin und entscheide dann , ob es mir gefällt .
du machst bei gefallen weiter , bei nichtgefallen hörst du auf .
das wäre ein kompromis , der auch verhindert ,dass du irgendwann mal vorwürfe wie "ach hätte ich damals mal bloß " zu verarbeiten hast .
https://openpetition.de/petition/onl...reinstellungen
LG

Geändert von kopf (19.10.11 um 09:23 Uhr)

Bereit für die Psychiatrie??

WipWap ist offline
Beiträge: 4
Seit: 30.09.11
Guten Morgen Kopf,
Ja das klingt eigentlich nach einer guten idee, ich denke das ich das auch so machen werde ich denke seit gestern schon die ganze Zeit über die Tagesklinik nach. Eine Freundinn die gestern dort war hatte gesagt das es mit Fahrrad noch geht also ich hatte es gefragt das wäre noch ein Kompromiss mit den ich mich zufrieden geben würde immerhin tut es auch meinen körper gut und das wollen die ja auch, was dagegen könnten die nichts haben. Finde es nach wie vor gut das ichnFrüher drannkam meine damalige Psychologin hatte ja das gegentiel gedacht und mich sogar als gut Gesund empfunden nach einer Zeit abe mit dder kam ich eh nicht klar weil ich nur eingeschüchtert wurde und ich der auch nicht alles gesagt habe, sie will eben die leute so schnell es geht loswerden und wenn man der sachen berichtet die sie nicht hören will stellt sie sich auf stur gut war sie nicht wirklich sondern eher kein spass mehr am beruf aber naja auch egal.

lieben gruss kathi


Optionen Suchen


Themenübersicht