Dauernde Benommenheit

29.08.17 18:45 #1
Neues Thema erstellen
Dauernde Benommenheit

Piratin ist offline
Beiträge: 893
Seit: 29.09.13
Zitat von samy1332 Beitrag anzeigen
Was ich noch vergessen habe:
Wenn es wirklich an der Psyche liegt, kann man wirklich durch Antidepressiva geheilt werden? Ich les kaum einen Fall wo Antidepressiva die Benommenheit/Kopfdruck und den Rest geheilt hat.. ich bin erst 20 meine Lebenseinstellung ist jetzt komplett anders.. ich möchte später mal arbeiten aber ich weis nicht wie ich das mit diesen dreckigen Symptomen jemals schaffen würde..
Nein, nichts kann durch Antidepressiva geheilt werden, egal, woran es liegt. Und ja, es ist schlimm, aus schon zig mal genannten Gründen. Die du offenbar nicht hören willst. Möglicherweise erscheint es dir jetzt als der einfacherere Weg, AD´s zu nehmen. Kann ich auch verstehen, da du verzweifelt bist. Aber langfristig schadet es dir mehr, als jetzt noch ein bisschen durchzuhalten und nach einer wirklichen Lösung zu suchen. Du hast ja noch gar nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Ich würde auf keinen Fall jetzt irgendwas hochgefährliches nehmen aus Überforderung!

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Geändert von Piratin (19.11.17 um 18:38 Uhr)

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von ory Beitrag anzeigen
hallo samy ,


magst du mitteilen warum du damals in einer psychiatrie warst !?.
Damals weil die Psychaterin mir das eingeredet hat, bin abe rnach ner Woche gegangen, weil es nicht zu mir passte

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von Piratin Beitrag anzeigen
Nein, nichts kann durch Antidepressiva geheilt werden, egal, woran es liegt. Und ja, es ist schlimm, aus schon zig mal genannten Gründen. Die du offenbar nicht hören willst. Möglicherweise erscheint es dir jetzt als der einfacherere Weg, AD´s zu nehmen.
Liebe Grüße
Piratin
Angenommen es liegt an der Psyche, was ist dann?

Ich habe noch paar Mögkichkeiten hier von Usern als Ratschlag die ich noch gehen werde, aber vielleicht liegt es ja wirklich an der Psyche denk ich mir, naja

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von ewigeroptimist Beitrag anzeigen
Lieber Samy, das alles "könnten" [geändert] t y p i s c h e Symptome für eine erworbene Mitochondriopathie (Gifte stauen sich irgendwo an). Kann man hier in unzähligen Threads exakt so finden/ nachlesen. Leider erkennt nur eine kleine Gruppe fortschrittlicher Mediziner dieses Problem, die meisten anderen schieben es auf die Psyche...Was das Finanzielle angeht: Sei froh, dass wahrscheinlich Dein Zahn der Auslöser ist und Du (hoffentlich) nicht wie viele Jahre lang weiter nach dem Trigger suchen musst (das macht kein Arzt und schon gar nicht "auf Kasse"
Kann ich dieses CRT was mich ^150€ kostet bei nen Normalen Zahnarzt machen, oder wie? Und geht das für alle Zähne oder pro Zahn = 150€?

Naja, so sicher bin ich mir nicht ob es an meinem Zahn liegt, aber kann ma nja mal nachschauen,

was mach ich denn wenn ich zum Umweltmediziner gehe? Nach angeborenen Entgiftungsschwächen schauen? Kostet das?

Mitochondriopathie. Wer kann das kontrollieren? - Laut Internet steht Naturheilpraktiker, stimtm das?

Geändert von samy1332 (19.11.17 um 22:35 Uhr)

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Benommenheit und Kopfdruck d. h. Kopfschmerzen sind aber typisch bei einer Blutarmut, um die es bei Dir Samy ja geht.
Daher würde ich zuerst das klären und den Arzt auch bitten, den Gentest zu machen, weil zu erwarten ist, dass noch mehr in der Familie diese Blutarmut haben.
Du hast bestimmt nicht alle Krankheiten, die hier alle genannt werden ...
Die veränderten Blutwerte (MCV und Erythrozyten) sind aber eine Tatsache und deren Ursachen würde ich zuerst klären.
Also Kopfschmerzen kann ich das nicht nennen, jedoch werde ich ja in ca 3. Wochen zu nem Facharzt für Härmatologie gehen, da lässt sich das dann hoff ich mal entgültig feststellen.

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von Rocknroller Beitrag anzeigen
Ja, über diese beiden Punkte habe ich auch schon nachgedacht da mich dieser Threat evtl auch betrifft.
Hierzu habe ich einen Beitrag unter "Warum nicht Fluconazol und gut ist" verfaßt.
Hey rocknroller, hast du jetzt eine Lösung für dein Problem gefunden oder nicht?

Dauernde Benommenheit

Rocknroller ist offline
Beiträge: 32
Seit: 20.07.17
Zitat von samy1332 Beitrag anzeigen
Hey rocknroller, hast du jetzt eine Lösung für dein Problem gefunden oder nicht?
Jo, hab ich.
Die nächsten Tage - natürlich nach Verfügbarkeit der Termine - zu diversen Zahnärzten und Kieferchirurgen gehen und einen Plan machen lassen bzw. Angebote einholen.
Auch den Gang zum Osteopathen werde ich in Angriff nehmen wegen HWS.

Ich bin zu dem Schluß - auch dank Deiner Probleme - hier in diversen Themen/Threads gekommen.

Hier vielleicht noch ein paar gut gemeinte Ratschläge meinerseits für Dich und Deine Situation:
Manches ist halb so wild!
Grundsätzlich ist der menschliche Körper zu komplex, um ihn einfach wieder auf die Schnelle "flott" kriegen zu können.
Und ganz wichtig aus eigener Erfahrung, je mehr man liest - in Foren oder sonst wo - kann einen das auch verrückt machen und noch mehr runterziehen, wo man dann psychisch in einer Sackgasse landet.
Grundsaätzlich laß die Finger von Psychopharmaka!!!!!!!!!!!!!
Die Wirkung ist die selbe wie Alkohol: man ist den ganzen Tag gut drauf. Die Leute aus meinem Bekanntenkreis, welche Psychopharmaka nehmen, sind organmäßig alle am Ende!!
Dann trink lieber vorübergehend abends ein paar Bierchen; ist gesünder, das kann der Körper gerade in Deinem Alter locker ab.
Laß Dich nicht verrückt machen, grüble nicht zu viel und mach so wie ich Stück für Stück: Zähne, Körperstatik (Osteopath), usw.....
Auch solltest Du Dir mal die Organ-/Zahnbeziehungen im Internet ansehen; hierbei kommt viel Licht ins Dunkel.

Sicherlich habe ich - ich bin mehr als doppelt so alt wie Du - andere finanzielle Möglichkeiten.
Jedoch gibt es eine alte Binsenweisheit: In der Jugend rennt man mit der Gesundheit dem Geld hinterher, im Alter ist es umgekert.

Geändert von Rocknroller (20.11.17 um 01:22 Uhr)

Dauernde Benommenheit

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 09.04.16
Zitat von samy1332 Beitrag anzeigen
Kann ich dieses CRT was mich ^150€ kostet bei nen Normalen Zahnarzt machen, oder wie? Und geht das für alle Zähne oder pro Zahn = 150€?
Je nach dem, was Du bei Google findest. Hat bei mir eine (erfahrene gute) Allgemeinärztin gemacht, war der Gesamtpreis für den kompletten Test, hatte wie gesagt zwei Teile...

Zitat von samy1332 Beitrag anzeigen
was mach ich denn wenn ich zum Umweltmediziner gehe? Nach angeborenen Entgiftungsschwächen schauen? Kostet das?
a) Ja genau, darum würde ich ihn/ sie bitten (die Gentests müsste die Kasse übernehmen!), und dass er / sie dich vielleicht für 2 Wochen in die genannte "Spezialklinik" einweist!

Zitat von samy1332 Beitrag anzeigen
"Erworbene" Mitochondriopathie. Wer kann das kontrollieren? - Laut Internet steht Naturheilpraktiker, stimmt das?
Nun ja, alle Behandler, die auf dem neuesten Stand sind, kennen dieses Krankheitsbild, ist von den Symptomen her der angeborenen Form wohl ähnlich (letztere kann jeder Kassenarzt ohne Aufpreis ausschließen!). Die konservative Schulmedizin leugnet zwar noch immer, dass es eine erworbene (=sekundäre) Form gibt, aber sie leugnet ja auch, dass Amalgam schädlich ist ...

Falls Du nach der CRT noch etwas Geld übrig hast (aber nur dann), kannst Du im Blut den sog. ATP bestimmen lassen. Falls der erniedrigt ist, würde das den Verdacht einer "Erworbenen Mitochondriopathie" bestätigen, aber eigentlich deuten Deine Beschwerden allein schon sehr in diese Richtung! Nur den konkreten Trigger (Zahn, Gifte, schwelende Infektion, etc.) kriegst Du mit diesem Bluttest halt nicht raus...lG! Aurelius

Geändert von ewigeroptimist (20.11.17 um 03:19 Uhr)

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Okay dankeschön ,

wie wurdest du denn geheilt danach?

Unterschied zwischen CRT und ATP?

Meinst du eine Klinik ist notwendig, will lieber immer nach der Schule zum Arzt gehen

Geändert von ory (20.11.17 um 08:41 Uhr) Grund: zitat entfernt da unnötig

Dauernde Benommenheit

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.799
Seit: 09.04.16
Samy: Vergiss das ATP erstmal, die Symptome sollten einem (guten) Umweltmediziner ausreichen. Schreib sie Dir zur Sicherheit auf einen Zettel, damit Du auch nichts vergisst! Kannst ja in den Ferien in die Klinik gehen, falls der Gentest (vor allem der zur "Glutathion S Transferase") auffällig ist ... lG! A,


Optionen Suchen


Themenübersicht