Die Psychologie der Frau

17.01.07 20:54 #1
Neues Thema erstellen
Die Psychologie der Frau

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo Phil,

ich gebe dir im Prinzip recht. In einem schon einige Zeit zurückliegenden Vorgeplänkel, sollte ein neuer Thread heissen: Die Psychologie der Geschlechterbeziehungen. Die jeweiligen Eröffner der Threads kamen aber offensichtlich zu anderen Ergebnissen.

Gruss, Horaz

Die Psychologie der Frau

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Tatsache ist aber doch, daß es sehr oft Probleme gibt, weil Männer und Frauen verschieden sind. Natürlich ist es wunderbar, wenn beide das Gemeinsame suchen und finden. ABer trotzdem kann es ja nicht schaden zu wissen ,mit wem und welcher Art man umgeht.

Gruss,
Uta

Die Psychologie der Frau

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Huch, gibt es vielleicht Frauen, die sich ein unerreichbares Traumbild des "perfekten Mannes" zurechtzimmern?
Zu dieser Annahme verleitet hat mich untenstehendes köstliches Bild:
Sine
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Warten.JPG (58,5 KB, 22x aufgerufen)

Die Psychologie der Frau

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
*ggg* - Das Warten scheint der Dame nicht besonders gut bekommen zu sein.
Uta

Die Psychologie der Frau

hänsel & gretel ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 19.11.06
Man mag darüber streiten, ob die Menschen Sünder sind oder determinierte Marionetten, oder noch was anderes. Tatsache ist, auf unserer Welt etablierten sich gemeinschaftsfeindliche Verhaltensweisen. Einige davon werden bezeichnet als

Die sieben Todsünden

Nach meiner Kenntnis sind dies:

Leidenschaften
Neid
Stolz
Haß
Eifersucht
Gier
Trägheit

Klar ist, Männer und Frauen "erlauben" sich genannte Verhaltensweisen, aber könnte man eine oder einige der "Sünden" als typisch weiblich bezeichnen?

Gretel

Die Psychologie der Frau
MisterX
Ich weiß nicht, ob diese "Verhaltensweisen" (?) prinzipiell „gemeinschaftsfeindlich“ sind ... und ich weiß nicht, wie jemand zu dieser Einschätzung kommen kann ...

Leidenschaften - Was gibt es Schöneres als (gemeinsame) Leidenschaften?

Neid - Warum nicht? Viele Leute spornt er sogar dazu an, sich mal selber in den Hintern zu zwicken ...

Stolz - Absolut wichtig! Ein Volk welches keinen Stolz hat geht unter! Ein Mensch der keinen Stolz hat - macht alles ... Solche Menschen suchen VerbrecherSysteme!!!

Haß - Ganz wichtig! Braucht man um klar im Kopf zu werden! Braucht man um Schweine so behandeln wie sie es verdient haben!

Eifersucht - Gehören Eifersucht und Liebe nicht zusammen? Kann es eine (richtig starke) Liebe ohne Eifersucht geben? Und warum schadet Eifersucht gar der Gemeinschaft???

Gier - Der Kapitalismus beruht darauf! Sie ist die HauptAntriebskraft eines jeden Kapitalisten! Und bringt der Kapitalismus denn nur Schlechtes für die Gemeinschaft?

Trägheit - Schützt die nicht auch vor schweren (gesellschaftlichen, medizinischen etc.) Fehlern? Was wäre wenn jeder Scheiß noch kurzfristiger umgesetzt würde?!

Das war nat. nur mal eine kurze, sehr oberflächliche Beurteilung ...
Reicht mir aber um zu sagen, dass ich deine Meinung NICHT teile!

Lieben Gruß X

Die Psychologie der Frau

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Liebe Gretel,

nach meinem Wissensstand gelten als die "7 Todsünden":

Hochmut/Stolz superbia
Geiz/Habsucht avaritia
Völlerei/Unmäßigkeit gula
Zorn ira
Wollust luxuria
Neid invidia
Trägheit acedia

Keine dieser "Sünden" ist an ein Geschlecht gebunden oder gar gekettet.
Ich glaube, sie kommen gleichmäßig und gut verteilt bei den Geschlechtern vor.

Gruss, Horaz

Die Psychologie der Frau

hänsel & gretel ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 19.11.06
Hatte gar nicht mit Antworten gerechnet - und sollte längst schlafen. Darum nur kurz.

MisterX, du stellst unserer Kultur ein Prädikat aus. Schade nur, daß die Human-Statistiken dazu nicht recht passen wollen.

Es mag ja subjektiv sein, aber ich fühle nun mal, daß die Gesellschaft ein "Bild" auf die Frau projiziert, das ihrem Wesen nicht unbedingt schmeichelt, sie eher herabsetzt. Und nun schlußfolgere ich (in meiner Einfachheit): aus dieser Projektion entwickelte Frau eine ihr eigene Psychologie, um mit dem "Bild" fertig zu werden, damit umgehen, damit leben, psychisch überleben zu können.
(woran sich die Frage anschließt: kann Frau überhaupt sie selbst sein, wenn sie sich einem kulturellen Druck - zum Beispiel der Schuld - ausgesetzt fühlt? Aber die Frage stellen wir wohl später noch mal ausführlicher/deutlicher formuliert)

Danke Horaz für deine Präzisierung der "Todsünden".

Gruß und gute Nacht
Gretel

Die Psychologie der Frau

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Liebe Gretel,

Wer ist die Gesellschaft? (Medien, Künstler, Politiker, alle und wie äußert sich Gesellschaft?)

Was projiziert sie? (das so eindeutig wäre dass alle ein ähnliches Bild empfangen)

Wodurch werden Frauen herabgesetzt? (bitte keine Postulate von "dunkel/minderwertig", sondern möglichst konkret, wenn es denn so empfunden wird. Ist zum Beispiel die allgegenwärtige mediale Nacktheit der Frau eine Herabsetzung und warum drängen sich Frauen in diese Rollen?)

Welchem kulturellen Druck (zum Beispiel der Schuld; welcher Schuld?) ist frau ausgesetzt, weswegen sie nicht sie selbst sein kann?

Warum scheint es manchmal so, dass du Bilder auf die "Gesellschaft" projizierst, um zu begründen, warum du dich als Frau nicht wohl fühlst (fühlen kannst)?

Liebe Grüsse, Horaz

Die Psychologie der Frau
MisterX
Zitat von hänsel & gretel Beitrag anzeigen
MisterX, du stellst unserer Kultur ein Prädikat aus. Schade nur, daß die Human-Statistiken dazu nicht recht passen wollen.

Was noch bewiesen werden müßte ...

Übrigens sind Statistiken in diesem Bereichen die eine Seite - die Auswertung die andere!
Und ich bin mir sicher, dass Statistiken im menschlichen Bereich immer so ausgewertet werden, wie es dem Zeitgeist entspricht ... Auch dem in der „Wissenschaft“.
Und somit ist die „Auswertung“ bzw. Bewertung grundsätzlich (!) als falsch anzunehmen ....

Auch wenn 90% dasselbe sagen - wird es dadurch noch lange nicht richtig!

Und so wie wir heute über die Menschen von vor 100 oder 1000 Jahren lachen ... so wird man in paar Jahren wieder über die Menschen bzw. das verkorkste Denken der jetzigen Zeit lachen ...

Lieben Gruß X

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht