das kann nicht normal sein

02.05.09 08:55 #1
Neues Thema erstellen

sternchen2009 ist offline
Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Ich habe ein großes Problem.
Ich hatte lange Jahre einen Freund, mein erster richtiger, und der erste mit dem ich Sex hatte.
Nach 3 Jahren hat es mich irgendwie angeekelt und war nur nch Last.
Hinterher habe ich ihn gar nicht mehr an mich ran gelassen weil ich mich so davor ekelte.
Seit dem ( 2 Jahre ) bin ich allein und habe auch Angst jemand neues kennenzulernen.
Das kann ja nicht normal sein.

Manchmal glaube ich das ich mich zu Frauen mehr hingezogen fühle. Ich bin mir aber nicht sicher ob es nicht einfach nur der Wunsch nach einer guten Freundschaft ist.
Aber in meinem Freundeskreis traue mich nicht über das Problem zu reden.
Was soll ich nur tun?

das kann nicht normal sein :-(

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Hast Du schon über eine Psychotherapie nachgedacht? Da hättest Du einen Gesprächspartner, mit dem Du langsam herausfinden könntest, was hinter Deinem "Ekel" steckt. Vielleicht wäre es ganz gut, da eine kompetente Begleitung zu haben.

Grüsse,
Uta

das kann nicht normal sein :-(

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Da habe ich schon mal drüber nach gedacht, aber ich weiß nicht wie ich einen geeigneten finde.
Zahlt das die Krankenkasse überhaupt?

das kann nicht normal sein :-(

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Du hast doch sicher einen Arzt als Ansprechpartner? Der weiß, wie Du zu einer Psychotherapie kommen kannst.

Gruss,
Uta

das kann nicht normal sein :-(

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
ich mag das ganze meinem Arzt nicht erzählen.
das ist mir total unangenehm

das kann nicht normal sein :-(

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
ich würde da ja auch was für zahlen, aber man muss ja erstmal jemanden finden der einem helfen kann

das kann nicht normal sein :-(

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
http://www.psychotherapie-weidemüller.de/30-wie.html

Hier dürfte alles drinstehen, was es braucht zur Genehmigung einer Psychotherapie.

Gruss,
Uta

das kann nicht normal sein :-(

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Danke für den Link.
Wie kann ich denn einen geeigneten Therapeuten in meiner Nähe finden?

das kann nicht normal sein :-(

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Am besten ins Telefonbuch schauen oder andere Leute fragen oder bei der Krankenkasse anrufen .

Grüsse,
Uta

das kann nicht normal sein :-(

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Ich finde die Idee gut das du dich beraten lassen willst.

Ich frage mich jedoch auch, ob bei dem Sex mit deinem ersten Freund etwas schief gelaufen ist, ob es irgendetwas gab das du unbewusst nicht wolltest und was du dann trotzdem gemacht hast.

Es gibt ja viele Möglichkeiten den Sex auszuüben. Man kann etwas mit spielerischer Leichtigkeit machen, ohne Druck und Zwang, oder halt indem man meint irgendetwas machen zu müssen, von dem man glaubt es müsse so sein, weil alle es doch sicher auch so machen.

Als Begleitung und Anregung finde ich zwei Bücher ganz passend. Das eine heißt "Alles über Sex" von Anne Hooper und das andere "Zeit für Liebe" von Diana Richardson.

Grüsse von Juliette


Optionen Suchen


Themenübersicht