Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

08.05.08 12:27 #1

Sammlung von Symptomen und Ursachen zahlreicher Krankheitsbilder. Erfahrungen, die auf dem Weg zur Besserung gesammelt wurden.
Neues Thema erstellen

Moni88 ist offline
Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Hallo zusammen,

bei mir wurde durch eine Magenspiegelung eine Refluxösophagits, als Folge eine Barret-Ösophagitis und eine chronische Gastritis, wahrscheinlich Typ B (Biopsie-Befund steht noch aus) festgestellt.

Jetzt stellt sich für mich die Frage, worauf ich nun bei der Ernährung achten muss. Ich habe im Internet nach einer Art Ernährungsplan gesucht, aber nichts gescheites gefunden. Ich hoffe, dass ihr mir da vielleicht helfen könnt. Außerdem hab ich starke Schmerzen und laut Arzt darf ich keine Schmerztabletten nehmen. Vielleicht könnt ihr mir da ja noch Tipps geben, wie ich die Schmerzen wenigstens etwas lindern kann.

Vielen Dank und Viele Grüße,
Moni

PS: Ich war mir nich sicher, ob ich das jetz in den Bereich Ernährung schreiben sollte oder ob es hierhin gehört.

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Oregano ist offline
Beiträge: 53.671
Seit: 10.01.04
Hallo Moni,
schön, mal wieder von Dir zu hören , wenn auch der Anlass nicht so erfreulich ist .

Normalerweise wird vom Arzt bei dieser Diagnose erst einmal ein Säureblocker verschrieben. War das bei Dir auch so?

Für mich ist die Frage, warum Du einen Reflux hast und woher die chronische Gastritis kommt?! Ist denn eine Gewebeprobe entnommen worden, um festzustellen, ob Du einen Helicobacter pylori hast? Bzw. hast Du inzwischen den Befund?

Ich weiß von mir, daß ich wegen der Histaminintoleranz aufpassen muss mit den Lebensmitteln, die Histamin in irgendeiner Weise enthalten oder beeinflussen. Histamin regt ja u.a. die Magensäureproduktion an; vielleicht liegt da auch bei Dir eine Ursache für den Reflux?

Was mir auch hilft: Zeolithe (meine heißen klino-vital; die bekommt man an vielen Stellen im Internet). Ich nehme an, daß sie durch ihre große Oberfläche auch im Magen alles mögliche aufnehmen können und dadurch helfen.
Es gibt auch ein Mittel, das gute Wirkung hat: Colina. - Ein Bestandteil davon ist auch eine Erde, aber es sind noch andere Bestandteile darin.

Gute Besserung und Grüsse,
Uta
__________________
Do what you love, love what you do, and the world will come to you.

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Hallo Uta,

ich habe von meiner Ärztin bisher rifun 40 mg verschrieben bekommen. Ich nehme an, dass das ein Säureblocker ist?


Zur Ursache, ja sie vermuten Helicobacter, aber das Ergebnis der Biopsie (Gewebeprobe) steht wie gesagt noch aus. Die Ärztin meinte, dass es eventuell Ende nächster Woche da wäre. Hatte ja gestern erst die (nich gerad sehr angenehme ) Magenspiegelung. Wenn das Ergebnis positiv ist, würde ich danach eine Woche lang hochdosierte Antibiotika nehmen müssen.

Wenn nicht, weiß ich auch nich, was sonst noch Ursache sein könnte, aber HI wäre ja auch ne Möglichkeit. Kann ich das evtl. auch beim Gastroenterologen untersuchen lassen? Muss da nämlich demnächst hin wegen meiner Laktoseintolleranz. Aber kann es nicht auch sein, dass Lebensmittelunverträglichkeiten erst durch eine Gastritis ausgelöst werden?

Viele Grüße,
Moni

Geändert von Moni88 (08.05.08 um 14:43 Uhr)

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

wastel659 ist offline
Beiträge: 212
Seit: 04.04.08
Hallo Moni88

ich habe auch einen Reflux und nehme auch einen Säureblocker habe von 40mg auf 20 mg reduziert.
Ich meide allzu kalte Getränke fettes Essen und Stark Säurehaltige Speisen und Getränke, es geht mir sehr gut.
lg
Wastel

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Hallo Wastel,

ja das hatte ich so in etwa auch schon gelesen. Die Frage is für mich nur, was is alles stark säurehaltig. Obst? Gemüse? Darf man trotzdem Vollkornprodukte oder sind die zu schwer verdaulich? Gibt es Empfehlungen, was man überhaupt essen sollte?

Viele Grüße,
Moni

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Oregano ist offline
Beiträge: 53.671
Seit: 10.01.04
Hallo Moni,

hier wird über die Ernährung bei Reflux geschrieben:
Ernährungsumstellung bei Sodbrennen

Also:
- Nicht zu kalt und nicht zu heiß
- Nicht fett
- keine großen Portionen
- keine schwer verdaulichen Speisen
- keine Säureproduzierenden Speisen wie Kaffee, Alkohol, Süssigkeiten u.a.
- Vorsicht bei säurehaltigen Obstsäften und evtl. auch Obstsorten
- keine Kohlesäure

Hier gibt es Rezepte bei der Neigung zu Sodbrennen:
Rezepte für Ihre gesunde Ernährung

Grüsse,
Uta
__________________
Do what you love, love what you do, and the world will come to you.

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

wastel659 ist offline
Beiträge: 212
Seit: 04.04.08
Hallo Moni,
ganz so streng wie Uta geschrieben hat, halte ich mich nicht dran.
Man muss halt ausprobieren und testen und es ist nicht immer gleich manchmal vertrage ich ein Schnitzel manchmal halt nicht , wenn ich es merke Esse ich nur die Beilagen und lass den Rest stehen.
Versuche einfach Dich vorzutasten und ganz bewusst zu Essen.

lg
Wastel

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Vielen Dank Uta, genau sowas hab ich gesucht.

Ich hoffe, dass sich schnell herausstellen wird, was ich vertrage und was nich. In den letzten Wochen hab ich kaum was gegessen, weil die Schmerzen nach dem Essen immer schlimmer wurden. Allerdings hab ich auch viel Obst und Gemüse gegessen, weil ich dachte, dass es ja gesund is.

Nochmal vielen vielen Dank für eure Hilfe. =)

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
hallo moni,

schmerzpflaster oder spritzen, komplementäre oder alternative methoden.

ich meine die frage wegen der schmerzen...

schön übrigens, mal wieder von dir zu lesen!
ich dachte mir kürzlich, wo du nur stecken könntest....

viele grüsse; die shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ernährung bei chron. Gastritis und Refluxerkrankung

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
p.s.:
ich bekomme übrigens nexium 40mg.
die anderen mittelchen bringen alle nichts mehr.
antramups war noch das letzte, was in 40mg half.
es könnte sein, dass es bei mir wieder an wirkung gewinnt.
pantozol, xenical und all das andere bringt mir momentan nichts.

wenn du den helicobakter hast, brauchst du die trippeltherapie mit nexium, ich denke, es war klacid und noch ein drittes antibiotikum.
damit solltest du ihn schnell los sein.

nochmals viele liebe grüsse!
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht