Schilddrüse? Psyche?

12.02.12 13:04 #1
Neues Thema erstellen
Schilddrüse? Psyche?

Munggl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 12.02.12
Sind denn die Normwerte nicht immer die selben? eine Norm ist doch normalerweise genau deshalb genormt

Schilddrüse? Psyche?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Munggl,

die Normwerte können von Labor zu Labor unterschiedlich sein.

Liebe Grüße,
Malve

Schilddrüse? Psyche?

Munggl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 12.02.12
die hab ich leider nicht.
Werde es der Aerztin dann zeigen und sie fragen, die wird mir ja dann sicherlich sagen können was denn nun Sache ist und gegebenenfalls nachfragen oder selbst nochmals testen.

Die Antikörper habe ich nicht...
Aber, die Schilddrüse müsste soweit eigentlich ok sein, wie mein Arzt meinte. Jedoch zum schwanger werden nicht ideal.

Ich bin schon soo gespannt und hoffe, dass es recht schnell behoben werden kann, denn schon im August beginnt eine Ausbildung und ich denke nicht, dass es dann bei der Umstellung/Stress noch einschlägt.

ich hoffe es ist gut behandelbar und schlägt schnell an.

Schilddrüse? Psyche?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo Munggl,

Die Antikörper habe ich nicht...
Aber, die Schilddrüse müsste soweit eigentlich ok sein, wie mein Arzt meinte. Jedoch zum schwanger werden nicht ideal.
Wir haben Dir nicht umsonst geraten, einen Spezialisten (Endokrinologe) aufzusuchen, der 1. alle Werte checkt und 2. die Werte auch auswerten kann. Ein hausarzt ist nicht der richtige Ansprechpartner dafür! Und das Budget für alle Werte haben sie auch nicht. Die sind, um es nochmal und ein letztes Mal zu sagen, wichtig, um sagen zu können, ob die Schilddrüse ok ist, oder nicht! Was meinst Du, wozu es Endokrinologen gibt, wenn der Hausarzt das übernehmen könnte?

lg, laudanum

Schilddrüse? Psyche?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Munggl,

Du hast das Recht auf eine Kopie Deiner Befunde; ich würde sie mir immer aushändigen lassen, damit Du sie parat hast, wenn Du sie brauchst.

Die Antikörper habe ich nicht...
Aber, die Schilddrüse müsste soweit eigentlich ok sein, wie mein Arzt meinte
Das sehe ich anders; mit einem TSH von 3.6 ist nicht alles ok, und ohne Antikörper und Befund des Ultraschalls kann man keine Diagnose stellen.
Viele Betroffene haben immer die gleiche Erfahrung gemacht: Es wird nur ein Bruchteil der notwendigen Werte untersucht, Ultraschall ausgelassen und die neue Obergrenze für das TSH ist noch nicht zu allen Ärzten durchgesickert.
Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass meine Autoimmunerkrankung jahrelang nicht erkannt und behandelt worden ist, weil die entsprechenden Ärzte einfach nicht Bescheid wussten.

Liebe Grüße,
Malve

Schilddrüse? Psyche?

Munggl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 12.02.12
ja entschuldige, ich wurde immer klein gehalten und Aerzte waren immer Halbgötter in weiss.
Ich habe es vom HA testen lassen weil der dazu bereit war und... weil ich versicherungstechnisch nicht einfach zu nem Spezialisten gehen kann ohne einer Ueberweisung/Epmpfehlung, da es sonst ziemlich ins Geld geht.

Jetzt weiss ich ja nun dass etwas wircklich nicht ok ist und dass mir die "spezialisierte" Gynäkologin ziemlich sicher helfen kann.

entschuldigung falls ich nerven sollte, aber da ich alleine dastehe und sonst immer mit "du empfindest es als schlimmer als es ist" oder "psychosomatisch" ruhig gestellt werde, frage ich hier halt öfter nach.

Schilddrüse? Psyche?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo Munggl,

dass wir alle psychosomatisch sind und nur "Kopfsache", ich höre das teils sogar von Bekannten, nicht nur von Ärzten...Familie...wir sind alleine, und deshalb sind wir hier. Du hast übrigens nicht nur ein (berechtigtes) Anrecht auf eine Kopie, sondern auch auf eine Überweisung. Du sagst dem Hausarzt das nächste Mal einfach, dass Du das vom Spezialisten überprüft bekommen willst und er Dir eine Überweisung geben soll, anstatt, dass Du es untersucht haben willst.

Du nervst nicht, ich klang beim letzten posting nur etwas "härter" vermutlich, damit es bei Dir endlich ankommt Wir müssen uns gegenseitig helfen, deshalb sind wir ja schließlich hier. Weil das bist nicht nur Du, die sich alleine gelassen fühlt und alleine irgendwie klar kommen muss.

Wir dürfen uns nicht weiter ruhig stellen und abspeisen lassen. Und Halbgötter in Weiß - die existieren für mich schon lange nicht mehr. Die Realität sieht komplett anders aus Ob Deine Spezial-Gynäkologin eine Ausnahme ist (ja, die soll es tatsächlich geben!), ich wünsche es Dir. Lass Dir aber auch von ihr alle Werte mitgeben, damit Du diese unabhängig überprüfen kannst! Wenn sie so spezialisiert und gut ist, sollte sie auch Deine Hormonwerte checken wollen. Ich bin gespannt.

lg, laudanum

Schilddrüse? Psyche?

Munggl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 12.02.12
spezial, weil sie (hab gegoogelt) auch endokrinologin ist, was mir mein HA nicht sagte.

es kam mir etwas genervt rüber, sorry.

ich meinte vor allem meine leute/familie, nicht mal nur die ärzte, die meinen psychosomatisch und nicht so schlimm.

mein freund bekommt alles mit, ist es sich aber von anfang an so gewohnt und findet es auch nur halb so schlimm. nur wenn er mal krämpfe hat weil es ihm nicht gut geht und er fast von der toilette fällt, dann begreift er mal wieder dass es mir wochenweise 1-2 mal täglich so geht und das ganz schön anstrengend ist.

ich stehe damit alleine da und hole mir die unterstützung hier... für mich sind sie leider immernoch, naja, 1/4 götter in weiss.

ich bedanke mich bei allen die mir antworten, denn diese unterstützung und vor allem: du darfst, du kannst, du sollst, du musst, und du hast das recht dazu..... hilft mir sehr.

Geändert von Munggl (28.02.12 um 19:01 Uhr) Grund: falscher smilie

Schilddrüse? Psyche?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Huhu,

ich kenn mich da jetzt nicht wirklich aus, aber bei Deiner Gyn kann ich mir es so vorstellen, wie es bei meinem Hautarzt ist. Er ist Dermatologe mit der Spezialisierung Allergologie. Er hat mir aber erklärt, dass er sich nicht ganz so 100%ig auskennt wie ein Allergologe für sich. Auch das Budget ist nicht das Selbe, somit nicht alle Möglichkeiten, die ein "echter" Allergologe hat. Könnte mir das bei Deiner Ärztin ebenso vorstellen. Vielleicht kennt sie sich ganz gut aus und kann Blutwerte checken, aber zb. keinen Uktraschall machen (fehlende Geräte) oder wenn ein Knoten gefunden wird, muss sie Dich evtl trotzdem überweisen...oder, oder. Möglich. Vielleicht irre ich mich auch und es gibt tatsächlich "echte" Gynäkologen, die gleichzeitig "echte" Endokrinologen sind Mit echt mein ich 100% Wissen + 100% Budget + 100% Möglichkeiten/Gerätschaften.

lg, laudanum


Optionen Suchen


Themenübersicht