Starke Magenprobleme

14.01.12 18:26 #1
Neues Thema erstellen

Archangel ist offline
Beiträge: 3
Seit: 12.07.11
Hallo,

ich hatte vor geraumer Zeit schonmal einen beitrag hier geschrieben aber ich habe eine starke vermutung und wollte hier daher nach Rat fragen. Zunächst einmal zu mir, ich versuche mich kurzzufassen.
Ich habe seit ca 5jahren extreme Magenbeschwerden die mir jeglichen Alltag erschweren bzw mir das gefuehl geben das ich quasi keine großen wege nehmen kann und zb keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann.

Ich versuche meine Probleme mal stichwortartig aufzulisten.

- Viel luft im magen / oft blaehungen etc.
- Wenn ich was esse will es kurzzeitig danach auch raus.
- Muss oft am Tag aufs WC und dadurch das ich nervös werde wenn ich zb sagen wir in einer Bahn sitze oder so ist es für mich die hölle, ich muss sofort auf toillette.
- teilweise schmerzen
- extreme Müdigkeit ( das hat sich fast komplett erledigt - bei mir wurde "haut im Magen" festgestellt welche ich mit "Tannacomp" 1monat lang bekaempfte, das soll wohl weg sein. Der fachbegriff hieß glaube ich " Staffolokocken?" ( wird falschgeschrieben sein ).

Es ist wirklich so schlimm das ich quasi kaum rausgehe und es mein "Leben" extreeem behindert.

Zur Ursache kann ich nur sagen das es quasi plötzlich kam und natuerlich ueber die Jahre schlimmer wurde.
Was meiner meinung nach sein kann sind folgende Ursachen möglich.

- Schlechte Ernährung ( ich glaube die haben das Problem vielmehr verschlimmert und mir geht es teiwleise besser seitdem ich da schon versuche drauf zu achten aber das hauptproblem bleibt bestehen )
- damals war ich im fitnesstudio und nahm " CREAVITARGO " ein, das war so ca in dem Zeitraum.

Und jetzt meine Eigentliche Vermutung / Frage / Theorie :

- Ich bin mir ziemlich sicher das ich eine "Lageanomalie des Hodens" habe
Lageanomalie des Hodens
und das auch schon länger.
Ich habe probleme mit mir sleber und das es mir auch sehr peinlich ist teilweise das ich bsiher noch nicht beim Urologen war, nächste woche werde ich das aber definitiv nachhohlen da ich darüber las, es sei eine oder sogar die häufigste Ursache für hodenkrebs und damit sei nicht zu spaßen.

Zurück zur Theorie, kann es sein das mein Hoden der auch ziemlich sicher ( teilweise spürbar ) im Magenraum rangiert Ursache für meine Probleme sein kann. Gibt es bekannte Fälle in dieser Richtung? Ich verspüre zb nach dem Geschlechtsverkehr auch Magenprobleme und muss teilweise auf Toillette.

Momentan nehme ich Symbioflor zu mir und bin gerade bei Symbioflor 2, ich glaube das hiflt mir ein bisschen aber auch hier ist bisher kein signifikanter Fortschritt von mir festgestellt worden.

Magendarmspieglungen habe ich hinter mir die nichts vorfanden, auch auf LaktoseIntoleranz ließ ich mich pruefen, der artzt sagte mir nachdem ich 3stunden nicht auf toilette musste nach dem Pulver ich sollte laktose weglassen fuer 4wochen und mich nochmal melden falls ich intollerant bin was mir 0% half. Das Pusteding zeigte mir 70-80 am ende an woraufhin mein Vater meinte ich sei sicher Laktose intolerrant aber ich versuche kaum bis garkeine zu mir zunehmen und trotzdem habe ich probleme.
Fuer mich also quasi nahezu unmoeglich festzustellen ob ich laktose intolerrant bin, ich lasse einfach bewusst Laktose weg wenn ich es vermeiden kann bzw in starker Form aber das scheint jedenfalls, wenn es eins meiner Probleme ist nicht mein Hauptproblem zu sein.

Nach meinem letzten Post habe ich sehr schnelle viele Tipps bzw antworten bekommen wofuer ich sehr dankbar bin, ich hoffe dieses mal, gerade auf meine Theorie bezogen ist es genauso. Ich bin wirklich am verzweifeln wie ich das Problem am besten angehene kann.

Danke im Vorraus.


Starke Magenprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier ist der andere Thread von Archangel:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...schmerzen.html

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht