Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

10.10.11 13:19 #1
Neues Thema erstellen
Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen
Männlich Windpferd
Lieber Dani,

warum sammelst Du dauernd neue Ideen? Einen Teil der Vorschläge, die Dir hier bisher gemacht wurden, hast Du bisher - soweit erkennbar - überhaupt nicht aufgegriffen. Auf manche hast Du gar nicht reagiert, andere hast eher nebenbei vom Tisch gewischt. Wie findest Du das selber?

Alles Liebe
Windpferd

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Also das mit dem kalt waschen habe ich erfahrungsgemäss schnell mal wieder in den Kübel geschmissen und mittlerweile auch eine Erklärung hierfür erhalten: Wenn man den Körper mit kühlem/kaltem Wasser abwäscht, dann heizt er umsomehr wieder auf = schwitzen. Daher wurde mir immer geraten max. Körpertemperatur duschen, nicht kühler und nicht abtrocknen sondern abtupfen. Denn die Reibung des Handtuches auf der Haut erzeugt auch wieder Wärme.
Als recht gutes Mittel gegen innere Hitze empfinde ich Pfefferminztee. Ja ja ich weiss, wenns draussen schon warm ist, dann bloss nichts warmes trinken. Aber warum trinken die Einheimischen in der Wüste Pfefferminztee? Weil er die innere Wärme runterdämmt.

Versuchs mal.

liebe Grüsse
FataMorgana

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo dani,

TSH: 3.28 uIU/ml
TSH EIA: 2.64 mU/l
fT3: 3.4 pg/ml
fT4: 1.6 pg/ml
TSH basal: 2.61 mlU/l
T3, freies (ft3): 2.99 ng/l
T4, freies (ft4): 9.6 ng/l
Leider hast Du die Referenzwerte des Labors nicht dazu geschrieben. Hast Du die auch?

MIr ist nicht klar, was der Unterschied zwischen TSH, TSH EIA und TSH basal ist. Sind die alle auf einmal gemacht worden?
Eines ist jedoch klar: sie sind alle über 2,5, und das ist der obere Normwert, von dem heute im allgemeinen ausgegangen wird, obwohl die Normwerte oft noch mit > 4 angegeben werden.
Meiner Meinung nach würde der TSH für eine Unterfunktion sprechen oder auch für einen möglichen Hashimoto. Um das aber genauer sagen zu können, müssen Antikörper bestimmt werden, nämlich: TG-Ak, TPO-Ak und TRAK + Ultraschall.
Der Facharzt für die Schilddrüse ist der Endokrinologe bzw. der Nuklearmediziner für den Ultraschall.

http://www.symptome.ch/wiki/Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

dani91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.10.11
Zitat von Windpferd Beitrag anzeigen
Lieber Dani,

warum sammelst Du dauernd neue Ideen? Einen Teil der Vorschläge, die Dir hier bisher gemacht wurden, hast Du bisher - soweit erkennbar - überhaupt nicht aufgegriffen. Auf manche hast Du gar nicht reagiert, andere hast eher nebenbei vom Tisch gewischt. Wie findest Du das selber?

Alles Liebe
Windpferd

Was wär das den das für Vorschläge die ich vom Tisch gewischt habe!
Ich hab schon so viel ausprobiert und naja irgendwann wird man hald auch mal bisschen frustriert, wenn man nie einen ansatz finden kann. Trotzdem danke
gruß

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

dani91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.10.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo dani,



Leider hast Du die Referenzwerte des Labors nicht dazu geschrieben. Hast Du die auch?

MIr ist nicht klar, was der Unterschied zwischen TSH, TSH EIA und TSH basal ist. Sind die alle auf einmal gemacht worden?
Eines ist jedoch klar: sie sind alle über 2,5, und das ist der obere Normwert, von dem heute im allgemeinen ausgegangen wird, obwohl die Normwerte oft noch mit > 4 angegeben werden.
Meiner Meinung nach würde der TSH für eine Unterfunktion sprechen oder auch für einen möglichen Hashimoto. Um das aber genauer sagen zu können, müssen Antikörper bestimmt werden, nämlich: TG-Ak, TPO-Ak und TRAK + Ultraschall.
Der Facharzt für die Schilddrüse ist der Endokrinologe bzw. der Nuklearmediziner für den Ultraschall.

Schilddrüse

Grüsse,
Oregano

Hi,

die verschiedenen TSH wurden auch bei verschiedenen Ärzten gemacht und würden auch soweit in den Normbereichen liegen.

Was ich nicht verstehe, ich war bei einem Endokrinologen und naja gehe eig. davon aus dass hierbei alles abgeklärt ist, oder etwa nicht.

Ich weiß einfach zurzeit selber nicht mehr was ich machen soll, da ja eig. schon so viel gemacht worden ist, mein Hausartzt hat mir heute nochmal empfohlen zu einem Neurologen und in eine Dermatologie zu gehen, naja ich hoff des ändert sich bald und danke für die schnelle antwort

gruß

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

dani91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.10.11
Zitat von FataMorgana Beitrag anzeigen
Also das mit dem kalt waschen habe ich erfahrungsgemäss schnell mal wieder in den Kübel geschmissen und mittlerweile auch eine Erklärung hierfür erhalten: Wenn man den Körper mit kühlem/kaltem Wasser abwäscht, dann heizt er umsomehr wieder auf = schwitzen. Daher wurde mir immer geraten max. Körpertemperatur duschen, nicht kühler und nicht abtrocknen sondern abtupfen. Denn die Reibung des Handtuches auf der Haut erzeugt auch wieder Wärme.
Als recht gutes Mittel gegen innere Hitze empfinde ich Pfefferminztee. Ja ja ich weiss, wenns draussen schon warm ist, dann bloss nichts warmes trinken. Aber warum trinken die Einheimischen in der Wüste Pfefferminztee? Weil er die innere Wärme runterdämmt.

Versuchs mal.

liebe Grüsse
FataMorgana

Hi,

ja ich finde das persönlich auch, ich dusche erstens nicht gern kalt wenn dann richtig heiss (klingt komisch is aber so) und naja ich find auch dass es mir nach kaltem duschen oft viel zu warm ist.

Bei mir ists hald auch oft so dass es mir am körper eher angenehm warm ist aber im kopfbereich zu einer unangenehmen hitze kommt, warum das so ist konnte mir bis jetzt noch keiner sagen,... mhhh

und das mit dem pfefferminztee probier ich doch gleich mal aus, wird hald auch seine Zeit brauchen bis man da was kennt oder...?

danke und
gruß

Geändert von dani91 (12.10.11 um 12:30 Uhr)

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo dani,

schön, daß Du so viel Vertrauen in Ärzte hast .
Gerade bei der Schilddrüse werden oft keine Antikörper gemacht mit der Begründung: der TSH ist ja ok.
Das ist er bei Dir aber nicht (jetzt verstehe ich auch die verschiedenen Werte); insofern solltest Du da dran bleiben und darauf bestehen, daß die Antikörper gemacht werden.
Mein Endokrinologe fand schon bei einem normalen TSH nicht, daß er die Antikörper bestimmen wollte; ich habe das dann privat bezahlt - und plötzlich ging es .

Vielleicht findest Du hier einen Endokrinologen?:
von Patienten empfohlene rzte (Bens Liste)

Grüsse,
Oregano

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo dani

Ich habe meist auch am Kopf am Wärmsten...
Auch ich bin von Pontius bis Pilatus gerannt. Ueberall hiess es "...seien sie froh, dass sie schwitzen können, das ist so gesund". Mag sein, aber mir ists einfach nur peinlich. Und jetzt bin ich zu all dem Elend noch in der Abänderung...ich dachte immer noch mehr schwitzen als all die Jahre zuvor geht nicht. Doch, es geht noch!

Ich hatte vor vielen Jahren ein Phänomen: Von heute auf morgen vertrug ich ein (tagtäglich getragenes) Goldcollier nicht mehr um den Hals. Auch bekomme ich Schweissausbruch, wenn mein vis-a-vis einen Pullover mit einem engen Rollkragenpullover trägt (Halstücher oder geschlossene Hemden machen nichts). Dann ringe ich um Luft. 2 voneinander unabhängige Menschen/chin. Therapeuten haben mir als Erklärung gegeben, dass ich vermutlich bei der Geburt die Nabelschnur um den Hals gehabt haben werden. Leider kann ich niemanden mehr fragen, ob das allenfalls der Fall war.
Trägst Du ev. ein Goldkettchen um den Hals? Versuchs mal ohne. Ich weiss, es klingt blöd, Deinen Frust kann ich auch nachvollziehen. Aber ich kann Dir nur raten, probier aus, was Du kannst. Was bei 100 Leuten nichts geholfen hat, kann vielleicht genau bei Dir klappen.
Auch könntest Du allenfalls ein Haarshampoo versuchen mit Menthol, was etwas kühlen soll. Oder u.U. müsstest Du eines nehmen, das wärmt? Das wär das Prinzip vom Pfefferminztee.
Aber klär das zuerst wegen der Schilddrüse ab.

liebe Grüsse
FataMorgana

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

dani91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.10.11
Zitat von FataMorgana Beitrag anzeigen
Hallo dani

Ich habe meist auch am Kopf am Wärmsten...
Auch ich bin von Pontius bis Pilatus gerannt. Ueberall hiess es "...seien sie froh, dass sie schwitzen können, das ist so gesund". Mag sein, aber mir ists einfach nur peinlich. Und jetzt bin ich zu all dem Elend noch in der Abänderung...ich dachte immer noch mehr schwitzen als all die Jahre zuvor geht nicht. Doch, es geht noch!

Ich hatte vor vielen Jahren ein Phänomen: Von heute auf morgen vertrug ich ein (tagtäglich getragenes) Goldcollier nicht mehr um den Hals. Auch bekomme ich Schweissausbruch, wenn mein vis-a-vis einen Pullover mit einem engen Rollkragenpullover trägt (Halstücher oder geschlossene Hemden machen nichts). Dann ringe ich um Luft. 2 voneinander unabhängige Menschen/chin. Therapeuten haben mir als Erklärung gegeben, dass ich vermutlich bei der Geburt die Nabelschnur um den Hals gehabt haben werden. Leider kann ich niemanden mehr fragen, ob das allenfalls der Fall war.
Trägst Du ev. ein Goldkettchen um den Hals? Versuchs mal ohne. Ich weiss, es klingt blöd, Deinen Frust kann ich auch nachvollziehen. Aber ich kann Dir nur raten, probier aus, was Du kannst. Was bei 100 Leuten nichts geholfen hat, kann vielleicht genau bei Dir klappen.
Auch könntest Du allenfalls ein Haarshampoo versuchen mit Menthol, was etwas kühlen soll. Oder u.U. müsstest Du eines nehmen, das wärmt? Das wär das Prinzip vom Pfefferminztee.
Aber klär das zuerst wegen der Schilddrüse ab.

liebe Grüsse
FataMorgana

Hey,

ohja ich kann dich da nur zu gut verstehen, und manchmal weiß man echt nicht mehr weiter. Wie gehts dir jetzt, wieder besser oder? Da geb ich dir recht ich bin nicht der mensch der nachlässt man darf einfach nicht locker lassen, denn das ganze ist einfach nicht normal und man muss nach seiner Ursache suchen.

Naja das ganze hat glaub ich bei mir nichts mit der kleidung oder schmuck zu tun. Denn zu hause wenns zu warm ist gehts mir genauso mies auch in lockerer kleidung und beispielsweise ohne Halskettchen, aber ist ja ne gute idee.

Mein großeses Problem ist einfach das übersensible Hitzeempfinden ( beispielsweise in beheizten Räumen in denen es anderen Personen als angenehm empfinden und ich mich nicht abkühlen kann) und die sich dadurch äußernde Gesichtsröte dir mir extrem unangenehm ist und ich mich dadurch einfach nich wohl in meiner Haut fühle. Das ganze hatte ich eben früher nicht und ich weiß deshalb wie schön das leben ohne diesen ganze ''scheiß'' sein kann und so gehts einfach nicht weiter, es nimmt einem einfach so viel Lebensqualität und das darf nicht sein. Ist hald oft für andere Menschen schwer zu verstehen, manche sagen hald dann: ,, naja also mir is auch war und schwitzen tut jeder und is auch gesund'', das ist auch richtig aber das Extreme macht den unterschied. Verstärkt schwitzen tu ich eig schon seit ich klein bin, wobei ich dass noch als kleineres übel sehe, da man ja mit z.B. einlagen, speziellen deos oder weißer kleidung schon was machen kann. Gegen die Hitze und der röte im Gesicht ist man als Mann fast machtlos, ich mein, ich kann mich doch nicht schmiken.

naja danke für deine Antwort
und grüße

Hitzewallungen Gesichtsrötung Schwitzen

dani91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.10.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo dani,

schön, daß Du so viel Vertrauen in Ärzte hast .
Gerade bei der Schilddrüse werden oft keine Antikörper gemacht mit der Begründung: der TSH ist ja ok.
Das ist er bei Dir aber nicht (jetzt verstehe ich auch die verschiedenen Werte); insofern solltest Du da dran bleiben und darauf bestehen, daß die Antikörper gemacht werden.
Mein Endokrinologe fand schon bei einem normalen TSH nicht, daß er die Antikörper bestimmen wollte; ich habe das dann privat bezahlt - und plötzlich ging es .

Vielleicht findest Du hier einen Endokrinologen?:
von Patienten empfohlene rzte (Bens Liste)

Grüsse,
Oregano

Ja da ist man als normaler Mensch auch etwas hilflos und verlässt sich drauf dass die ihren Job ausreichend machen, aber naja.

Naja das kann schon sein dass das mit den Antikörpern was zu tun hat, da kenn ich mich nicht aus, werd ich auf alle fälle nachgehen.

Darf ich wissen woher du das alles so genau weißt? Ist es dir genau so gegangen? Möchte bloß das genau wissen, dass ich weiß wie ich am besten vorgehen soll.

hab ja jetzt noch mal nen termin in ner dermatologie und beim neurologen.

danke und grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht