Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

20.03.11 18:51 #1
Neues Thema erstellen

steff85 ist offline
Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Hallo ihr lieben,

ich bin 25 Jahre jung, 1,79 m groß und wiege 77 kg.
Nun zu meinem Problem, ich leide seit ca. 5 Jahren unter schweren Schlafstörungen mal schlimmer mal besser. Ich geh abends ins Bett und jedes mal wirklich jedes mal schreck ich kurz vor dem Einschlafen auf und habe einen sehr hohen Puls, ich höre mein Herzschlag sogar im Hals pochen. Ihr fragt euch jetzt bestimmt wieso kommt er damit erst nach fünf Jahren? Nunja irgendwie hab ich mich daran gewöhnt, so verrückt es auch klingt, aber naiv wie ich bin bzw. war hoffte ich immer draf dass es von allein wieder verschwindet...
Vor einem halben Jahr lag ich zu Hause auf dem Sofa und hab fern gesehen, plötzlich bekam ich Herzrasen, ohne Grund, mir wurde schwindlig und ich bekam obendrein Schüttelfrost, meine Freundin rief den Notarzt, der stellte einen Blutdruck von 210 fest und verabreichte mir Nitro, worauf er langsam wieder sank. Dann wurde ich eine Woche stationär behandelt, mein Herz wurde per Ultraschall untersucht, Blut wurde abgenommen und die Schilddrüsenfunktion wurde ebenfalls geprüft, alles ohne Befund !!
Am Donnerstag war ich in München auf einer Messe als Besucher, urplötzlich wurde mir schwindlig, meine Beine zitterten und ich wusste nicht was mit mir los ist - Panik bricht aus, ich hatte das Gefühl gleich zusammen zu klappen, meine Kollegen haben mich dann zum Messe-Arzt gebracht, der einen Blutdruck von 180 feststellte, Puls 190 ! Er gab mir eine Art Betablocker um den Blutdruck zu senken, den genauen Namen weiß ich nicht mehr, der Blutdruck ging für etwa 10 min runter doch dann das selbe nochmal, mir wurde wieder schwindlig und zittrig, der Blutdruck stieg wieder an auf 190 ! Ich dachte jetzt ist es vorbei, ich sterbe!! Nach weiteren 20 min auf der liege entschied sich der arzt mich ins Krankenhaus einliefern zu lassen und rief einen RTW, auf dem Weg dort hin verbesserte sich mein Gesundheitszustand wieder und ich kam wieder zur Ruhe.
Im Krankenhaus angekommen wurde ich erstmal richtig durchgecheckt, EKG - unauffällig, Neurologische Tests - unauffällig, dann wurde mir Blut genommen und gleich im Labor untersucht, ich wartete eine Stunde auf die Ergebnisse, die dann auch soweit unauffällig waren, das einzige was auffiel war dass die weißen Blutkörper zu hoch waren...
Abends um 20 Uhr wurde ich dann nach Hause entlassen mit der Bitte meinen Hausarzt aufzusuchen, was ich am nächsten Tag auch gleich tat. Er hat mir nun noch einmal Blutabgenommen und mich an einen Herzspezialisten überwiesen, bei dem ich aber schon vor einem halben Jahr war und ohne Befund wieder nach Hause geschickt wurde!
Nunja gestern Abend lag ich wieder auf dem Sofa und es ging wieder los, urplötzlich ohne dass ich irgendetwas tat außer fern zu schauen, meine Mutter und mein Bruder waren dabei und haben mich beruhigt so dass mein Blutdruck von 180 innerhalb von 5 Minuten wieder auf 120 fiel und alles wieder ok war!!
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie unangenehm das ist!! Und man ist total machtlos und muss es hinnehmen wie es kommt!! Ich traue mich nachts nicht mehr zu schlafen weil ich das Gefühl habe das es schlimmer wird...

Nun zu meiner Frage hat jemand selbe Erfahrungen gemacht? Kann mir jemand Tipps geben wie ich das in Griff bekomme? Ich bin echt am verzweifeln!!!

Vielen Dank im vorraus für eure Antworten!
Grüße Steff

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Sonnenblume1703 ist offline
Beiträge: 1.952
Seit: 05.05.10
Hallo Steff,

es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht. Schlimm, wenn die Ärzte keine Ursache finden, denn ich bin mir sicher, dass es einen Grund hat, warum Dein Blutdruck so schwankt und Du nachts die Herzprobleme hast.

Was war vor 5 Jahren, als die Symptome ausbrachen? Kannst Du Dich noch daran erinnern. Da ich selbst unter Borreliose leide und meine Herzprobleme durch die Borreliose verstärkt auftreten, möchte ich Dich fragen, ob Du vor 5 Jahren von einer Zecke gebissen wurdest. Kannst Du Dich an so ein Erlebnis erinnern?

Was mir selbst eine gewisse Erleichterung bei meiner Herzsymptomatik gibt, ist der Wirkstoff Strophantin. Er hat schon vielen Menschen mit Herzproblemen geholfen und zusätzlich die Einnahme von Q10/Ubichinol.

Interessant wären auch einige Blutwerte, wie: Calcium, Vitamin D, Magnesium, Kalium.

LG Kerstin
__________________
...

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Hallo Sonnenblume,

erstmal danke für deine schnelle Antwort,
mein Zwillingsbruder hatte vor ca. 5 Jahren als wir beide im Nachhilfeunterricht saßen seinen ersten epileptischen Anfall, ich war total geschockt, dachte ich muss jetzt zu sehen wie mein Bruder stirbt! Meine Nachhilfelehrerin musste mich vom Fenstersims runterholen weil ich aus dem Fenster springen wollte, woran ich mich aber keine Sekunde mehr erinnern kann! Ich hab einmal von einem Bekannten gehört dass so etwas auf die Psyche gehn kann, doch ich hab damit abgeschlossen denn heut weiß ich dass es einfach schlimmer aussieht wie es eigentlich ist, so ein Anfall... aber er meinte dies kann sich in meinem Unterbewusst sein so fest gesetzt haben dass es Nachts wieder ausbricht. Stimmt das?

Nein ein Zeckenbiss ist mir nicht bekannt. Die Werte von Kalium, etc. kann ich dir leider nicht geben, da ich die erst am Mittwoch bekomme wie mein Hausarzt gesagt hat.

Lg

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Christian81 ist offline
Beiträge: 21
Seit: 08.03.11
Hallo Steff,

wie ist die Situation in deinem Kiefer? Zahnfüllungen (wenn ja, welche und seit wann?), wurzelbehandelte Zähne, Weisheitszähne?
Als das vor einem halben Jahr so richtig losging, war da vorher eine Zahnbehandlung? Hatte sich sonst was in deinem Leben verändert? (Umzug, neue Geräte, pers. Probleme)

Gruss
Christian

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von Christian81 Beitrag anzeigen
Hallo Steff,

wie ist die Situation in deinem Kiefer? Zahnfüllungen (wenn ja, welche und seit wann?), wurzelbehandelte Zähne, Weisheitszähne?
Als das vor einem halben Jahr so richtig losging, war da vorher eine Zahnbehandlung? Hatte sich sonst was in deinem Leben verändert? (Umzug, neue Geräte, pers. Probleme)

Gruss
Christian
Hallo Christian,

ich habe Zahfüllungen, größtenteils Amalganfüllungen soweit ich weiß schon seit Kindesalter. Wuzelbehandelte Zähne habe ich ebenfalls, soweit ich mich erinnern kann 3 an der Zahl. Weisheitszähne habe ich noch alle.
Derzeit habe ich eine Wurzelbehandlung am laufen, der Zahn is geöffnet...

Naja ich habe mich vor etwa 4 Monaten von meiner Freundin getrennt, was mich sehr mitgenommen hat und es teilweise auch heute noch tut. Aber mein erster Anfall hatte ich bei meiner Freundin in der Wohnung, als wir noch zusammen waren.

Lg
Steff

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Christian81 ist offline
Beiträge: 21
Seit: 08.03.11
Hallo Steff,

mir sind deine Symtome so bekannt, deshalb die Frage nach den Zähnen. Bei mir hat es ähnlich angefangen ... (und hat anscheinend viel mit Amalgam zu tun)

Link zu meinem Topic:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...malgam-co.html

Nun muss natürlich erstmal abgeklärt werden, ob deine Probleme mit Amalgam was zu tun haben. Der wichtigste Tipp, den ich dir geben kann ist: Auf keinen Fall an an den Amalgamfüllungen was machen lassen (Rausbohren, Zahnreinigung, etc.) und auf keinen Fall neue legen lassen!!! (Daran darf nur unter höchsten Schutzmaßnahmen und nach gründlicher Information gearbeitet werden)

Primär lässt du dich am besten vom Arzt gründlich untersuchen, und lass dich nicht auf die Psycho-Schiene abschieben, dann wird nämlich nichts mehr untersucht! Weiterhin kann ich dir nur empfehlen dich mit dem Thema Amalgam zu befassen, auch wenn sich für deine Symtome eine andere Ursache findet. Dazu hast du hier im Forum die Möglichkeit. Meld dich wenn die Untersuchungen nichts ergeben, dann wirst du hier bestimmt viele gute Ratschläge bekommen.

Gruss
Christian

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von Christian81 Beitrag anzeigen
Hallo Steff,

mir sind deine Symtome so bekannt, deshalb die Frage nach den Zähnen. Bei mir hat es ähnlich angefangen ... (und hat anscheinend viel mit Amalgam zu tun)

Link zu meinem Topic:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...malgam-co.html

Nun muss natürlich erstmal abgeklärt werden, ob deine Probleme mit Amalgam was zu tun haben. Der wichtigste Tipp, den ich dir geben kann ist: Auf keinen Fall an an den Amalgamfüllungen was machen lassen (Rausbohren, Zahnreinigung, etc.) und auf keinen Fall neue legen lassen!!! (Daran darf nur unter höchsten Schutzmaßnahmen und nach gründlicher Information gearbeitet werden)

Primär lässt du dich am besten vom Arzt gründlich untersuchen, und lass dich nicht auf die Psycho-Schiene abschieben, dann wird nämlich nichts mehr untersucht! Weiterhin kann ich dir nur empfehlen dich mit dem Thema Amalgam zu befassen, auch wenn sich für deine Symtome eine andere Ursache findet. Dazu hast du hier im Forum die Möglichkeit. Meld dich wenn die Untersuchungen nichts ergeben, dann wirst du hier bestimmt viele gute Ratschläge bekommen.

Gruss
Christian
Ich habe auch mal davon gehört dass amalgam schädlich für den Körper sein kann, aber wie meinst du das, dass es auf keinen Fall rausgebohrt werden darf? Ist die Supstanz so gefährlich?? Kann es wirklich sein dass ich deshalb solche Symptome habe? Entschuldige, aber ich kenn mich in dem Gebiet überhaupt nicht aus!
Danke für dein Link ich werd mir das gleich mal durchlesen!!

Lg
Steff

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Steff,

zum Thema Amalgam und dessen Gefahren für die Gesundheit findest Du in diesen Rubriken viele Informationen:

Amalgam

Liebe Grüße,
Malve

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo steff,
bin auf Deinen Beitrag hier aufmerksam geworden. Aufgrund momentanen Zeitmangels setze Dir hier einen Link rein zu einem anderen Beitrag von einem jungen Menschen mit Herzstolpern. Du könntest bei Interesse darin mal stöbern.

Deine Beschwerden können eine Reaktion auf Elektrosmog bzw. Mikrowellenstrahlung (Handys, Sendemasten, WLAN usw.) sein.
Das kann von heute auf morgen kommen, daß sozusagen das Maß voll ist und der Organismus diese Einflüsse nicht mehr ausgleichen kann, auch wenn er es vorher noch geschafft hat. Auslöser dieser Überreaktionen können Impfungen sein oder auch Schocks oder eben Überlastung durch eine sogenannte Überdosis an Strahlung - wie z. B. nach einem Flug.
Grundbelastungen wie Amalgamfüllungen können außerdem zu dem Maß beitragen, zudem sind Metallteile im Körper quasi Antennen für diese Strahlung.

Hier der Link zu dem Beitrag:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...lpern-usw.html

"Windpferd" ist derjenige, der in dem Beitrag auf Elektrosmog aufmerksam macht auf Seite 1, auf Seite 2 habe ich dann weiter ausgeführt.

Im Internet kannst Du des weiteren eine Menge nachlesen unter:

http://www.diagnose-funk.org/index.php

Auf jeden Fall wünsche ich Dir ganz gute Besserung!

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Ersteinmal danke für eure bisherigen Antworten, es freut mich sehr dass ihr mir so tolle tipps gebt! Wie ich sehe bin ich mit meinem Problem nicht alleine, was mich in gewisserweise auch beruhigt.

Das mit den Zähnen werde ich auf jeden Fall in Angriff nehmen, hab mich gerade durch die Seiten gelesen die ihr mir geschickt habt und ich muss sagen es ist wirklich erschreckend, wenn man vorher davon keinen blassen Schimmer hat bzw. daran denkt, denn dass was mir Ärzte geben bzw. implantieren soll mir doch helfen und nicht schaden! - Zumindest war das bis jetzt meine Meinung ...
Daher danke @Malve und Christian für eure Tipps und Links!

@Nischka:
Danke für deine Infos! Ich selber bin quasi täglich in meinem Zimmer am PC beschäftigt, drahtlos mit dem Internet verbunden, daher W-Lan, mein Handy liegt nachts neben mir im Bett, eingeschaltet!
Was soll ich denn nun tun? Soll ich von WLan auf Lan umstellen und lieber ein Kabel benutzen? Mein Handy werde ich in Zukunft ausschalten wenn ich zu Bett gehe.

Erstmal ein herzlicher Danke an alle die mir die Tipps gegeben haben. Gibt es hier denn noch jemanden der die gleiche Symptome hat wie ich? Wer kann mir denn noch Tipps geben woran es liegen könnte? Ich werd langsam wirklich verrückt, die ganze Sache macht mir richtige Sorgen und beeinträchtigt mich in meinem Lebensalltag immer mehr! Und das traurigste an der Sache ist, dass mir kein Arzt helfen kann und ich immer wieder ohne Befund entlassen werde!
Ich würde nur zu gern abends wieder meine Augen schließen können und wissen ich kann schlafen und nicht immer mit dem Wissen "du schreckst sowieso gleich wieder auf und hast Herzrasen" Ich weiß ich sollte nicht immer daran denken, ich tu es auch nicht und versuche an andere Dinge zu denken, doch es hilft alles nichts, es passiert immer und immer wieder!!

Lg
Steff


Optionen Suchen


Themenübersicht