Unterzuckerung? Schwindel, Herzrasen, Unwohlsein etc.

19.11.10 19:06 #1
Neues Thema erstellen

schokokeks ist offline
Beiträge: 8
Seit: 19.11.10
Hallo,

ich bräuchte mal Rat von euch.
Meinem Freund geht es schon seit längere Zeit nicht gut und die Ärzte helfen uns nicht wirklich weiter.
Er ist 28 Jahre alt, sportlich, 1,72m groß und wiegt 63,5kg.

Die Symptome sind folgend:
- „Anfälle“: von jetzt auf gleich, ohne Ankündigung
plötzlich extremen Herzrasen, Unwohlsein, kalter Schweiß und teils
Übelkeit, Angst - Panik
in letzter Zeit gehen die Anfälle häufig mit Schwindel und Übelkeit
einher, manchmal hat er vor oder während der Anfälle Durchfall, der
Anfall bessert sich nachdem er gegessen hat
- er muss mind. alle 1,5h Essen sonst kommt er in die Nähe so eines Anfall
(vor 1 Woche war es noch alle 2,5-3h)
- „Schwindel“ (eher als wäre Bewegung in seinem Kopf) seit länger als 1
Woche ohne Unterbrechung, mal doller mal stärker, wird doller ohne Essen
- teils Schwindel (beim Aufstehen z.B.)
- häufig Kopfschmerzen im Hinterkopf (früher hatte er nie welche)
- Sehstörungen (es ist total anstrengend Dinge wie Laub auf dem Boden
richtig wahrzunehmen, Sehtest bei Optiker war extrem schlimm und
anstrengend, extremes Herzrasen, zittern, Schwindel usw., beim Fahrrad
fahren ist es schwierig nähernde Objekte zu verfolgen
- sehr lichtempfindlich
- geräuschempfindlich
- er seinen Herzschlag deutlich doller z.B. im Hinterkopf
- schlapp, müde, schläft deutlich länger als sonst, braucht mehr Pausen
- sobald er 2 Bier trinkt, bekommt er am nächsten Tag auf jeden Fall einen
"Anfall"

das wurde bisher unternommen:

Blutuntersuchung:

C-reaktives Protein (CRP) < 2,5 mg/l (<5)
GPT (ALT) 0,58umol/s/l (bis 0,83)
Gamma-GT 0,58umol/s/l (bis 1,18)
Creatinin (Jaffe) 80umol/l (bis 115)

Leukozyten 3,8 /nl (3,7-10,1)
Erythrozyten 5,1 /pl (4,1-5,7)
Hämoglobin 9,681 mmol/l (8,130-10,43)
Hämatokrit 0,46 l/l (0,38-0,49)
MCV 90 fl (81-99)
MCH 1,90 fmol (1.68-2,11)
MCHC 21,2 mmol/l (19,9-22,4)
Thrombozyten 299 Gpt/l (150-361)

Differentialblutbild
Basophile 0 % bis 2
Eosinophile 6 % 1-7
Segmentkernige 47 % 40-70
Lymphozyten 38 % 18-45
Monozyten 6 % 3-10
LUC 3 % bis 4

Schilddrüse Blutuntersuchung + Ultraschall beim Nuklearmediziner

TSH (sensitiv) 1,42 mlU/l (0,2-2,5)
FT3 10,5 pmol/l (2,76-7,37)
FT4 18,41pmol/l (0,29-24,45)
a-TPO 10,0 lU/ml (0-35)

Beurteilung: normal große Schilddrüse mit euthyreoter Stoffwechsellage
FT3-Erhöhung nicht plausibel
kein Nachweis einer Autoimmunthyreoiditis
keine therapeutische Konsequenz

bei Hausarzt: Langzeit EKG gemacht: Herzschlag ist wohl schnell als normal
aber noch im Rahmen
bei Hausarzt: Langzeit EKG und Langzeitblutdruckmessung: noch ohne Befund
Kardiologen: Herzsono: ohne Befund
HNO: Schwindel kommt nicht aus HNO-Bereich, kein Nystagmus

Gerade wollen wir ein Blutzuckertagesprofil erstellen, da die „Anfälle“ doch sehr einer Unterzuckerung ähneln.

12:45 nüchtern 84mg/dl
im Anschluss: 3 Vollkornbrote + Kiwu gegessen
14:45 97mg/dl
im Anschluss: Stück Schokolade, Banane, Vollkornbrot und
Birne gegessen, weil Unterzuckerungssymptome
15:45 95mg/dl
16:45 92mg/dl
17:45 93mg/dl
18:45 94mg/dl


bei diesen Werten fühlt er sich schon schlecht.

Ich weiß nicht recht, wie es nun weitergehen soll. Die Hausärztin kümmert sich meiner Meinung nach nicht richtig und ich weiß nicht auf, welche Untersuchungen wir noch bestehen sollte.

Kann uns jmd. helfen?

eingebildete Unterzuckerung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Schokokeks,

die Zuckerwerte sind ja eigentlich normal, oder? Allerdings ist das, was Dein Freund gegessen hat, etwas einseitig. Wo bleibt z.B. das Gemüse? Ißt er außer Vollkornbrot auch andere Kohlehydrate?
Ist der Langzeitblutzuckerwert, der HBA1C, schon einmal bei einer Blutabnahme bestimmt worden?

Wie sieht es mit der Verträglichkeit von Nahrungsmitteln aus? Vielleicht hat er ja Unverträglichkeiten? z.B.:

Fruktose-Intoleranz
Gluten-I.,
Histamin-I.,
Laktose-I.

Inhaltsverzeichnis

Bei den Schilddrüsenwerten sollten ALLE Antikörper bestimmt werden, obwohl das oft von den Ärzten nicht so gesehen wird, also auch noch TG-Ak und TRAK.

Grüsse,
Oregano

Eingebildete Unterzuckerung

schokokeks ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.11.10
Hallo, dankeschön für deine Antwort.

nochmal die Werte von gestern, sehr spätes aufstehen, daher waren in dem gestrigen beitrag auch kein warmes essen dabei

12:45 nüchtern 84mg/dl
im Anschluss: 3 Vollkornbrote + Kiwu gegessen
14:45 97mg/dl
im Anschluss: Stück Schokolade, Banane, Vollkornbrot und
Birne gegessen, weil Unterzuckerungssymptome
15:45 95mg/dl
16:45 92mg/dl
17:45 93mg/dl
18:45 94mg/dl
19:15 essen Rosenkohl, Fischstäbchen, Reis
19:45 136 mg
20:00 alkoholfreies Bier getrunken
20:15 158
20:45 123
21:15 116
21:45 112
22:15 85 Appetit
22:45 91
23:00 Ministückschokolade, nochmal Rosenkohl, Fischstäbchen, Reis
23:15 101
00:15 94 Hunger
01:20 84
02:30 90
06:05 91

und heute morgen
13:06 85mg/dl
13:15 3 Vollkornbrote mit Marmelade, Nutella, Wurst und Käse, Tomate und
halben Apfel, halbe Birne, tasse Kaffee
13:40 1 kl. Glas O-Saft
13:44 102
14:05 zittern
14:10 104
14:41 84 Augen schlimmer, müde, würde gern essen
15:15 90
15:30 Augen noch schlechter
16:00 Kl. Portion Reis, Rosenkohl
16:13 105

vielleicht hilft das nochmal weiter.

ich hab das gefühl, dass die BZ-Werte eher niedrig sind auch, wenn man nicht wirklich von einer Unterzuckerung sprechen kann.

auf die Idee HbA1c zu kontrollieren kam die Ärztin nicht. ich denke wegen der Werte jetzt eher, dass da auch nur rauskommen wird, dass er eher niedrige BZ-Werte hat.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind nicht bekannt, werden wir aber mal prüfen lassen. zu welchem Arzt geht man da am besten?

hat noch jmd andere Vorschläge in welche Richtung man schauen sollte?

Eingebildete Unterzuckerung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Schokokeks,

ich würde an der Stelle Deines Freundes die Kohlehydrate wie sie in Nutella, Schoko, Banane, Birne und Orangensaft (allen Fruchtsäften) enthalten sind, erst einmal meiden und stattdessen die Vollkornprodukte hauptsächlich aus Vollkornprodukten aufnehmen. Aber auch da nicht allzuviel.

Es kann ja sein, daß dann die Bauchspeicheldrüse sich normalisiert, während sie durch häufiges Essen auch von kohlehydratreichen Nahrungsmitteln ständig animiert wird zur Insulinausschüttung, was dann aber auch ein schnelles Absinken des Blutzuckers zur Folge hat und das wiederum führt zum Hungergefühl. Ein Teufelskreis, der durchbrochen werden sollte.

Die Werte an und für sich sind gut, finde ich. Ein Diabetiker wäre damit sicherlich zufrieden . Und im Grunde dürfte Deinem Freund eine Ernährung, die auch für Diabetiker geeignet ist, auch gut tun. Es lohnt auf jeden Fall, das auszuprobieren. Z.B. mit einer LOGI-Diät (s. "Suchen").

Die Laktose- und Fruktose-Intoleranz kann man über einen Atemtest testen lassen. Diese Tests sind nicht 100%ig eindeutig, aber doch ziemlich. Am besten suchst Du Dir da einen Art, z.B. einen Gastroenterologen und informierst Dich vorher genau, wie solche Tests durchgeführt werden sollen (auch hier im Forum zu finden > "Suchen").

Die Histaminintoleranz findet man relativ gut selbst heraus mit einem Ernährungstagebuch. Gleiches gilt für die Glutenintoleranz, für die es aber auch wie bei der HIT Blutwerte gibt.

Grüsse,
Oregano

Eingebildete Unterzuckerung

schokokeks ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.11.10
danke für deine antwort

wäre es in dem Zusammenhang dann nicht auch wichtig die nebenniere bzw.
sowas wie die Insulinmenge, Cortisolmenge usw im Blut zu kontrollieren?

ich weiß leider nur nicht genau, was da kontrolliert werden müsste

Eingebildete Unterzuckerung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Man kann viele Werte bestimmen, ganz klar .
Man kann es aber auch andersrum testen, ob es mit weniger schnellen Kohlehydraten besser geht. Deshalb meine Vorschläge.

Den HBA1C-Wert würde ich allerdings auf jeden Fall bestimmen lassen.

Vielleicht wäre es auch nicht dumm, die Schilddrüse einmal gründlich zu untersuchen mit Ultraschall, TSH, fT3, fT4, Antikörpern TG-Ak, TPO-Ak, TRAK.
Das ganze bei einem Endokrinologen, der möglichst auch noch einen guten Ruf hat.

Gruss,
oregano

Eingebildete Unterzuckerung

schokokeks ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.11.10
ich versteh deine vorschläge absolut und halte sie auch für sehr sinnvoll.

versteh mich nicht falsch, ich möchte nur möglichst schnell ergebnisse.
es geht ihm seit ende august schlecht und es wurde immer schlimmer.
er hat jetzt seit länger als einer woche diesen schwindel bzw. diese sehstörungen. er kann nicht arbeiten, er ist natürlich niedergeschlagen
und ich mache mir langsam recht dolle sorgen. und bei den ärzten weiß man nie woran man ist. bzw. ob sie jetzt alles sinnvolle machen oder nicht.
und ich weiß einfach nicht was jetzt gemacht werden sollte.
würde gerne mehrgleisig fahren und deine vorschläge ausprobieren aber eben
auch bluttest und sonstige ausprobieren :-)

Eingebildete Unterzuckerung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo schokokeks,

gingen denn diese Beschwerden ganz plötzlich von einem Tag auf den anderen los? Oder war das eher schleichend? War er im August krank? Wurde behandelt? Hatte er irgendetwas Neues in seinem Leben, z.B. neue Möbel (zu Hause oder am Arbeitsplatz), Zahnbehandlung, Medikamente, Umzug, Impfung, Unfall, Sturz, Zeckenbiß......?

Eine Zecke überträgt u.a. Borellien:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html
Symptome

Grüsse,
Oregano

Eingebildete Unterzuckerung

schokokeks ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.11.10
es hat sich ganz langsam entwickelt, aber im august hatte er den ersten richtig dollen "unterzuckerungsanfall". er sagt aber, dass er auch schon früher immer darauf achten musste, dass er regelmäßig isst, weil es ihm sonst schlecht ging.
(also er musste schon immer eher regelmäßig essen als andere kinder, freunde usw.)
wir sind im juni umgezogen, aber mir geht es gut. sonst ist nichts neu.
einen zeckenbiss hatte er noch nie

Eingebildete Unterzuckerung

Petra ist offline
Beiträge: 69
Seit: 04.10.08
Ich würde auch mal auf Intoleranzen , Zöliakie , Laktoseintolerant etc... testan lassen.

Ich kann nur soviel dazu sagen das , seit ich auch neben der Li Getreideunverträglichkeit habe , sher regenmässig essen muss. Ansonsten bekomme ich fast genau die Sympthome wie dein freund.

Kalter Schweiss
Übelkeit
Unwohlsein allgemein
Zittern
Schwindel
Teilweise Kopfweh
herzrasen

Auch bei mir konnte man keien Unterzuckerung feststellen , da es sofort besser wenn ich etwas zu mir nehme.
Ich habe darum immer Obst , Kräcker oder ein paar Gummibärchen in der Tasche .

Übrigens kann ich auch kein Bier trinken , da es mir sonst am nächsten tag schlecht geht (Glutenunverträglichkeit)
Dazu sollte dein freund so spät Abends nicht mehr Dinge wie Kohl , Fischstäbchen etc... essen.......sondern etwas leichteres um den Organismus über Nacht nicht zu überfordern.


Optionen Suchen


Themenübersicht