Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

08.11.10 00:10 #1
Neues Thema erstellen

BnF ist offline
Weiblich BnF
Beiträge: 168
Seit: 24.09.09
Hallöchen zusammen,

hab da mal ein Problemchen.

Habe seit ungefähr nem halben Jahr immer wieder (mehrfach am Tag) ein Kratzen im Hals. Fühlt sich an als hätte ich nen Krümel oder ein Haar im Hals. Ziemlich genau da wo der Kehlkopf ist.

Dieses Kratzen löst einen starken Husten aus, der sich dann fast gar nicht stoppen lässt und soweit geht, dass ich würgen muss oder mein Hals innerlich anschwillt.

Finde das Ganze ziemlich nervig da es sau unangenehm ist und mich fast jeden Abend am Einschlafen hindert!

Hat einer von euch ne Idee was es sein könnte?

Soll ich damit mal zum Hausarzt/ HNO gehen?

Ich habe dazu überhaupt keine Erkältungsanzeichen.

Schönen Start in die Woche

LG BnF

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

Sperling ist offline
Beiträge: 4
Seit: 09.11.10
Zitat von BnF Beitrag anzeigen
Dieses Kratzen löst einen starken Husten aus, der sich dann fast gar nicht stoppen lässt und soweit geht, dass ich würgen muss oder mein Hals innerlich anschwillt.

Finde das Ganze ziemlich nervig da es sau unangenehm ist und mich fast jeden Abend am Einschlafen hindert!
Hej das hab ich auch !

Nachts sticht es einen in den Hals.
Sobald man einnickt und eingeschlafen ist,ist diese fiese stechen da was dich sofort wieder weckt.

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post566595

Geändert von Sperling (09.11.10 um 09:52 Uhr)

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo BnF,

trinken Sie vielleicht viel zuviel Cola, kauen Kaugummi und trinken zu wenig Wasser (3o ml/kg)?

Gruß
Kurt Schmidt

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo BnF,

ich hatte diese schlaf-raubende Halskratzen ebenfalls jahrelang . Bei mir kam das von einer Nahrungsmittelintoleranz.

Schau Dir doch im Wiki mal die HIT, FI, LI und Glutenintoleranz an. Vielleicht fällt Dir da etwas auf .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

BnF ist offline
Weiblich BnF
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 24.09.09
Nabend!

An Forgeron:
Ich trinke schon auch Cola, aber ich würde nicht sagen, dass es viel zu viel ist.
Zu wenig trinken tue ich leider schon, nach deiner 30ml/kg Regel trinke ich ungefähr die Hälfte von dem was ich sollte.
Kaugummi kaue ich nur beim Autofahren.

An Heather:
FI ist getestet und ausgeschlossen. LI und GI würde ich von mir aus ausschliessen da mir da noch kein direkter Zusammenhang aufgefallen ist.

Ich glaub ich sollte aber doch mal das mit der Histaminintoleranz weiter verfolgen. Nachdem ich das gelesen habe ist mir aufgefallen, dass da doch einiges an Symptomen auf mich passt. Vor allem auch Bauchschmerzen und Durchfall.

Ich werde mich mal im Netz nach nem Diätplan umschauen, oder hat hier zufällig jemand einen guten Plan??

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

LG
BnF

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo BnF,

schau Dir doch in der Histamin-Rubrik mal diese Themen an :
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ensmittel.html
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

Und:
www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/61198-feststellen-histaminintoleranz-provokationstest.html
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

Es gibt noch mehr interessante Threads, benutze doch einfach mal die Suchfunktion.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

BnF ist offline
Weiblich BnF
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 24.09.09
Morgen Heather,

ich hab mal ein bisschen in den Threads gestöbert.

Ist interessant, aber ich glaube es ist verdammt schwer sich da komplett umzustellen, vor allem weil bei den verträglichen Lebensmittel so einige dabei sind die ich nicht vertrage.

Ich werde es trotzdem mal versuchen!

Wie lange sollte man das denn machen um zu sehen, ob die Beschwerden was damit zu tun haben?

LG
BnF

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten
Weiblich KimS
Hallo BnF,

An Deiner Stelle würde ich zunächst mal anfangen mehr (wasser) zu trinken, denn ein chronischer Flüssigkeitsmangel kann auch Ursache einer Histaminintoleranz sein.
Ansonsten können Mangel an bestimmte Vitalstoffe auch eine Rolle spielen dabei, benütze dazu auch mal die Suchfunktion, der User Tobi09 schrieb irgendwo wie er mittels Ernährungsumstellung + Vitalstoffe das Problem der Histaminintoleranz loswurde, und dann auch wieder alles essen konnte nach gewisser Zeit.

Bei regelmässige Durchfälle muss man ja auch noch rechnen mit extra Flüssigkeitsverluste, also daher ein weiterer Grund gut auf die Flüssigkeitsversorgung zu achten. Ausserdem macht Flüssigkeitsmangel oft auch eine erhöhte Schmerzempflindlichkeit, umgekehrt also mehr Wasser -> oft weniger oder weniger starke Schmerzen.

Herzliche Grüsse,
Kim

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Um das mal zu verdeutlichen:

wenn deine Schleimhäute zu trocken sind, gibts genau das von dir beschriebene Gefühl.

Notfallmäßig helfen würde hier gegurgel mit salzwasser, inhalieren mit wasserdampf und eine Luftbefeuchter in deinem Schlafraum.
Alternativ eine Schüssel mit heißem Wasser nebens Bett, wenn du dich hinlegst.


Auf lange Sicht solltest du mehr wasser trinken. Nicht insbesondere abends, denn dann müßtest du wahrscheinlich alle drei minuten aufs Klo.
Über den Tag und zusätzlich zu deinem Cola/Kaffeekonsum etwa 1,5-2Liter.

Das dürfte helfen.
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Ständiges Kratzen im Hals/ Husten

BnF ist offline
Weiblich BnF
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 24.09.09
Hallöchen,

danke für eure Tipps.

Ich weiß das ich zu wenig trinke, aber ich weiß auch nicht wie ich mehr trinken soll.
Ich vergesse es einfach, weil ich fast nie Durst habe.
Bin gerade von der Arbeit gekommen und habe heute vielleicht gerade so einen Liter getrunken.

Das Problem ist, wenn ich trinke ohne das ich Durst habe wird mir schlecht davon.

Welche Getränke zählen denn jetzt eigentlich alles als Flüssigkeit?? Da gehen die Meinungen ja auch weit auseinander.

Ich hab schon extra Tassen mit Wasser auf dem Heizkörper stehen, den ich nachts natürlich ausdrehe.

aber die Idee mit der Schüssel heißem Wasser find ich echt gut, werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren!!

Einfach Wasser kochen, und in ner Schüssel oder nem Topf neben das Bett??

Lieben Gruß

BnF


Optionen Suchen


Themenübersicht