Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik... Schwindel, Luftnot, vieles mehr

25.08.10 21:20 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

carola 64 ist offline
Beiträge: 54
Seit: 13.08.10
Hallo Impact,ich bin kein Arzt und leider auch kein Psychologe,aber ich glaube fast,dass das Deine Angst im Unterbewusstsei ist,die Deinen Körper so leiden lassen.Ich wache sogar manche Nacht auf mit Herzrasen und den üblichen Beschwerden.Siehst Du,noch nichteinmal im Schlaf hat man seine Ruhe.Ein anderes Beispiel.Ich hatte eigentlich immer einen normalen Blutdruck,dann machte ich einen grossen Fehler,Während einer Attacke habe ich meinen Blutdruck gemessen und Du kannst Dir wahrscheinlich vorstellen wie hoch der wahr.200/120.Daraufhin kaufte ich mir ein Blutdruckmessgerät,Jedesmal,wenn es mir komisch wahr habe ich gemessen und jedesmal war der Blutdruck viel zu hoch.Ich habe mindestens 3 mal in der Woche den Notarzt angerufen.Die haben mich schon gekannt und beruhigten mich mit einer Unterhaltung oder einfach nur durch Ablenkung.Der Arzt hat mir dann natürlich auch den Blutdruck gemessen und er wahr ganz normal.So wahr es immer.Ich hatte auch so oft 24 Stunden Messgeräte an und immer wahr der Blutdruck in Ordnung.Es wahr zum Verrücktwerden.Habe ich zu Hause gemessen immer zu hoch und es lag nicht am Gerät.Mein Hausarzt gab mir einen aus der Praxis mit.Meine Psychologin erklärte mir den Grund,warum das so ist.Ich habe mir selber durch das dauernde messen,manchmal bis 20 mal am Tag´,den Blutdruck selber hochgemessen.Ich wusste ja,das der Druck zu hoch war,das Wissen alleine hat schon gereicht,um den Blutdruck in die Höhe schiessen zu lassen.Das war reine Kopfsache,das Ding habe ich übrigens auch in demn Müll geschmissen.Jetzt habe ich Dich schon wieder so zugelabbert,sorry.Ich denke mal,Deine Gedanken beschäftigen sich ja jetzt auch damit,was Du haben könntest.Dein Körper und Geist sind mit Sicherheit so unter Strom,das Du innerlich gar nicht zur Ruhe kommen kannst.Verstehst Du was ich Dir damit sagen möchte??Und ich weiss,was Du durchmachst.Aber wenn Du von den Ärzten Gewissheit bekommst,das es nichts körperliches ist,dann kann es nur aufwärts gehen.Wir lassen uns doch nicht von der Angst,unser ganzes Leben kaputtmachen oder???Du wirst sehen,wir haben da ja wohl auch noch ein Wörtchen mitzureden.Ich nehme mal an,Du schlummerst schon,ansonsten gute Nacht Bis morgen.Lg,Carola

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.896
Seit: 26.07.09
Carola, ich möchte das was Du an Erfahrungen schilderst überhaupt nicht anzweifeln!!
Eine Frage wäre vielleicht, warum erleben nicht alle solche Panik-Attacken aus heiterem Himmel? - Und dafür gibt es, meine ich, Gründe, auch wenn sie nicht unbedingt offensichtlich sind. Das meinte ich mit "nicht ohne triftigen Grund". Damit sage ich nicht, daß es nur eine umweltmed. Ursache sein könnte. Aber ich denke, es KÖNNTE u.a. auch eine solche Ursache haben.
(Deinen letzen Beitrag hatte ich dabei noch nicht gelesen.)


Morbus Impact im Einzelzimmer, hoffentlich mit Aussicht - das Zimmer . . .

Es gibt Psycho-Neuro-Immunologie, da fehlt dann aber noch der Psycho- na Du weißt schon - oder auch Psycho-Neuro-Sozio-Endokrino-Immunologie, soll, ernsthaft, heißen, daß diese verschiedenen Bereiche aufeinander wirken können.
Deshalb vielleicht Einzelzimmer, damit mehr Ärzte hineinpassen!?
Und die müssen bestimmt die Mehrkosten übernehmen, als Strafe, weil sie nicht mehr weiter wissen!?

Wie teuflisch wirkt denn dieses Tavor?


Hatte mich auch schonmal hingelegt, war aber noch zu wach.

Viel Erfolg für die "Sitzung" morgen!

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (27.08.10 um 01:56 Uhr)

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Guten Morgen ,

ich bin kein Arzt oder Psychologe .... aber ich kann die geschilderten Sachverhalte gut nachvollziehen . Ich schreibe hier immer aus eigener Erfahrung.

Aber wenn Du von den Ärzten Gewissheit bekommst,das es nichts körperliches ist,dann kann es nur aufwärts gehen.
Diese Gewissheit ist häufig so was von trügerisch....Die Ärzte wissen ja nicht , was sie suchen sollen .

Ich vermute deshalb :

Histaminose / Histaminintoleranz . Ausgelöst vielleicht durch chemische Ausdünstungen im Möbelhaus. Irgendwann ist das "Histaminfass" voll , und dann geht das los , was Du erlebst ... und da Du Medikamente bekommst , bekommt Dein Körper weiterhin "Gift".

Auslöser können aber auch nicht verdaubare ( Intoleranzen) Nahrungsmittel oder unverträgliche Nahrungsmittel sein. Oder echte Allergie , z.B. auf Formaldehyd o.ä. , Kleidung aus der Reinigung .....
Es gibt Leute , die brauchen nur einen Drogeriemarkt betreten , dann geht so was los. Ärzte haben bei einer Bekannten Jahre gebraucht , um das festzustellen. Dann aber wissenschaftlich dokumentiert , als Beispielfall.

Dazu könnte Nährstoffmangel vorhanden sein , bei schleichender Belastung ist der Nährstoffverbrauch viel höher , essen tun wir die aber oft nicht genug.

Zu den Panikattacken und der Angst: Ich gehe davon aus , dass im Körper bei solchen Symptomen sehr wohl Angst entsteht . Und diese ist ein weiterer Stressfaktor für den Körper und es wird weiter / fortlaufend Histamin ausgeschüttet.
Auch wenn man , ich z.B., genug DAO hat , ist das dann ein Problem.

Aber ich habe für mich z.B. herausgefunden , was diese Attacken auslöst. Der Zusammenhang ist schwer zu finden.

Weil z.B. bei unverträglichen Nahrungsmitteln , Allergien und Intoleranzen , die Reaktion erst entsprechend dem Verdauungsfotschritt irgendwann im Darm , ausgelöst wird. Dann ist der Zusammenhang oft nicht erkennbar , die Attacke scheint "plötzlich" zu kommen. Man muss sich gut beobachten, um das heraus zu finden. Ich weiss heute bei mir , wenn ich bestimmte Lebensmittel , besonders auch Süsskram usw. , Eis , schlechtes ÖL , Fertiglebensmittel ... esse , dass ich zwischen 2-6 Stunden später solche Attacken bekomme.

Irgendwann habe ich die Allergologien überzeugt , ich sollte dann zu einem Provokationstest. Wozu , wenn sie mir nicht helfen könne.... ?Ich hätte einen Schein bekommen darüber.

Esse ich nichts dergleichen , bin ich gesund . Wochenlang nichts . Und dann eine Einladung . Z.B: Erdnüsse , geröstet (billiges ÖL mit Geschmacksverstärker , Glutamat ??? ) und gesalzen ( mit giftigem Jodzusatz und Rieselhilfen ) - ich habe eine Woche gebraucht , um alles zu überstehen.

Allerdings nehme ich sofort bei Bemerken erster Anzeichen ein Heuschnupfenmittel , Antihistaminikum.Das hilft gegen die Symptome im Kreislauf und Herzen.
Bei mir fängt es immer so an , dass eine scheinbare Hitze im Brustbereich/Kopf aufkommt ,es scheint etwas in mir zu summen, Kopf/ Augen werden schummerig , und das Herz fängt an zu rasen. Der Puls geht hoch , und der Blutdruck .Diesen Moment verwechseln viele mit Angst/Panik !!!!
Oft ist der Blutzucker dann ganz hoch ( körperliche Panik ) Nach dem Abendbrot kommt sowas häufig um Mitternacht o.ä. Zeit.Dann Schlaflosigkeit. Später fällt der Blutdruck steil nach unten...und man kann sich vor Müdigkeit/Schwindel kaum halten.
Das alles ist kaum ärztlich festzustellen , der Blutdruck/Puls ist meist das einzige , was Ärzte dann messen können.Weil es im Gegensatz zum allergischen Schock , langsamer abläuft.Ist aber der gleiche Mechanismus. Irgendwann ist das nicht abgebaute Histamin im Hirn angekommen , dann kommt die "Migräne", fürchterlich.

Bei Reaktion auf Chemikalien , Gerüche u.ä. läuft das nur schneller ab.
siehe Allergischer Schock .... Formaldehyd wird SOFORT verstoffwechselt , starke Histaminausschüttung.

Wer solche Attacken auf die Psyche oder Ängste schiebt , der hat sich noch nie gut beobachtet. Aber dass man dadurch Angst bekommen kann , ist nur zu verständlich.

Zusammenfassung : Abklärung auf Allergien , Intoleranzen ,Histaminose !!!

Lebensstil , Ernährung, Giftbelastung , neues Auto ????

Ich wünsche viel Glück bei der Genesung ; LG K.

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

kiaaa ist offline
Beiträge: 71
Seit: 06.11.09
Epileptische Anfälle??

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Impact ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 25.08.10
Nein, bin die ganze Zeit über bei "klarem" Verstand.
Wurde heute neurologisch untersucht. Ohne Befund. Mein Nervensystem funktioniert sogar auffallend gut.

Nächste Woche steht nochmal der Endokrinologe auf dem Programm...und der HNO-Mensch....und Kopf-MRT.....und....und.....Woche 3

Scheisse!

lg impact

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Zitat von Impact Beitrag anzeigen
Nein, bin die ganze Zeit über bei "klarem" Verstand.
Wurde heute neurologisch untersucht. Ohne Befund. Mein Nervensystem funktioniert sogar auffallend gut.

Nächste Woche steht nochmal der Endokrinologe auf dem Programm...und der HNO-Mensch....und Kopf-MRT.....und....und.....Woche 3

Scheisse!

lg impact
Hallo Impact,

konnte Dir gleich sagen,dass der Neurologe nichts findet.Du kannst noch tausend Ärzte aufsuchen,da wirst Du kein Ergebnis erzielen.
Ich habe Dir ja schon einmal geschrieben wo ran es liegt.

Liebe Grüße
Christelchen

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Impact ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 25.08.10
Hallo Christelchen,

habe aber kein Amalgam im Mund...woher soll das Quecksilber denn kommen?
Die schulmedizinischen Mühlen werde ich der Vorsicht halber komplett durchlaufen. Wenn ich dann immer noch zu 100% körperlich gesund erscheine, werde ich das ganze von der psychologischen Seite angehen. Immer noch möglich ist eine Störung meiner Gleichgewichtsorgane. Schwindel und Tinnitus sind die einzige "Konstante" meiner besch... Gleichung.

@Gerd

Tavor wirkt stark angsthemmend und angenehm schlaffördernd. Wird hier auf der Station als Schlafmittel verabreicht. Nach Aussage eines befreundeten Psychiaters völlig verantwortungslos. (Benzo eben) Ein wütender 2m-Russe ängstigt dich dann nicht mehr wirklich

Vor kurzem wurde ein 20jähriger eingeliefert, der sich angeblich das Herz kaputtgekifft hat. Hier gibt es Sachen......


Mir ist so langweilig! Werd noch wahnsinnig

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Armer Impact,

Krankenhausbetten sind wirklich nicht der Traum , und für Unterhaltung ist dort meistens auch nicht gut gesorgt. Aber Du hast sicher schon den grösseren Teil Deines Aufenthaltes dort hinter Dir. Den Rest überstehst Du auch noch; - ganz bestimmt!

Wie gut,d aß Du wenigstens den Laptop benutzen kannst .


Oregano

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Impact ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 25.08.10
@Oregano

Gott sei Lob und Dank, dass mir das hier genehmigt wurde....aber mein toller Netzbetreiber hat mich gerade darüber informiert, dass meine Datenübertragungsrate gedrosselt wurde.....diese Halsabschneider

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
hallo,

ich schließe mich kullerkugel an. auch aus eigener erfahrung. klar gibts viele möglichkeiten. aber vieles wurde ja auch schon ausgeschlossen. und LEIDER denkt kaum ein "normaler" arzt an eine histaminose (die meisten wissen ja nicht mal das es sowas gibt)
ein grund warum es dir immer schlechter geht bzw. einfach nicht besser kann -im fall der histaminose- dein krankenhausaufenthalt an sich sein. erstmal -klar- der stress, aber auch die medikamente. viele sind histaminhaltig oder histaminfreisetzend.
wenn du die möglichkeit hast, und es machen willst, dann frag mal nach einem allergologen. die kommen da noch am ehesten drauf.

auch wenn es "nur" ein weiterer anhaltspunkt ist, ein versuch ist es wert. aus eigener erfahrung weis ich -genau wie kullerkugel- wie verdammt gemein die histaminose sein kann.


Optionen Suchen


Themenübersicht