Nebennierenschwäche??

21.08.10 18:12 #1
Neues Thema erstellen

stoibi ist offline
Beiträge: 106
Seit: 21.08.10
Hallo liebe Forumgemeinde!

Da ich neu hier bin, bitte ich euch mit evtl Fehlern nachsichtig mit mir zu sein

Ich bin M. 26 Jahre und eig auch ein sportlicher und gesunder Mensch

Nun folgt mein Roman

Alles fing vor knapp 2 Monaten an. Ich hatte plötzlich untypischen Stuhlgang (häufigkeit) über 2 Wochen verteilt. Allerdings (noch) keinen Durchfall. Als dann an einem Montag mein Kreislauf plötzlich verrückt spielte. War ein sehr schwüler Tag. Nach dem aufsuchen eines kühlen Raums hatt es sich dann gelegt, allerdings hatte ich ein sehr "schwummriges" Gefühl denn restlichen Tag über. Ebenso war ich sehr Hitzeunverträglich.

Am nächsten Tag war ich bei meinem Hausarzt der mir erklären wollte, dass momentan ein sehr aggresiver Magen Darm Infekt rumgeht. Er verordnete mir Cola und Salzstangen und gab mir ein "Stuhlröhrchen" mit. Ich erklärte ihm dass ich ein Druckgefühl im Bereich des Brustkorbes (links) hatte. Das Symptom tat er als psychisch ab und meinte, dass legt sich wieder. Hatte bzw habe auch keinerlei Schmerzen, bis heute.

Als ich nach einer Woche die Symptome tagsüber nicht besserten (nachts waren sie OK), dachte ich es könnte wirklich psychische Ursachen haben, da ich im moment sehr viel durchgemachen musste. Darauf hin dachte ich mir ich sollte mal ein Käsebrot essen. Am nächsten Tag bekam ich die Quittung in Form von Durchfall. Erst jetzt sah ich die dringlichkeit mein Stuhlprobenröhrchen abzuschicken. Im Test kam ein negativer Befund raus. Mein Arzt meinte darauf hin dass das nicht bedeute ich hätte mir nichts eingefangen.

Nach ein paar Tagen war dann soweit alles wieder im "normalen" Bereich. Ich bemerkte nur dass ich nach Zucker in grösseren Mengen, wie benommen wahr nachdem der Energieschub vorbei wahr. Als ich neulich beim Einkaufen war und in der Schlange an der Kasse stand. Ging es los, Panikattacke und das Gefühl ich breche gleich zusammen. Als ich im Auto wahr hatt es sich dann wieder normalisiert. Am nächsten Tag dann wieder Durchfall. Im Inet bin ich dann auf die NNS gestossen und ich muss sagen, dass liesst sich wie ein Tagebuch von mir
Ein Teil der Symptome hab ich schon länger und der Rest kam jetzt grösstenteils hinzu. Ich bin im moment absolut Stressunverträglich, schlägt sofort auf den Magen in Form von Durchfall.

Lass die Tage einen Cortisol Speicheltest machen und hoffe, dass sich meine Suche endlich zum Ende neigt und ich Gewissheit habe.
Ich hoffe ihr seid nicht auf der hälfte des Textes eingeschlafen und könnt mir ein wenig Mut zusprechen.

Geändert von stoibi (21.08.10 um 19:03 Uhr)

Nebennierenschwäche??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo stoibi,

nein, ich bin nicht eingeschlafen und natürlich möchte ich Dir Mut machen .

Gut, daß Du ein Speichelprofil machen läßt; vielleicht kann man danach ja schon etwas sagen.

Was ich noch denke: es könnte ja sein, daß Du tatsächlich einen Magen-Darm-Infekt gehabt hast, der dann Deine Darmschleimhaut geschädigt hat. Dadurch können z.B. Intoleranzen ausgelöst werden. Insofern wäre es kein Fehler, sich mal darüber zu informieren:

Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz

Hast Du in der Richtung irgendeinen Verdacht?

Grüsse,.
Oregano

Nebennierenschwäche??

stoibi ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.08.10
Danke für die schnelle Antwort!!

Ich denke Intoleranzen kommen bei mir nicht in Frage, da ich selbst bei Glykämischarmer Ernährung, nur nach Stress es mit der Verdauung Probleme gibt. Als ob mein Magen plötzlich einen Stop macht.
Wie gesagt, die Symptome zeigen eindeutig in Richtung NNS

Nebennierenschwäche??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo stoibi,

ich möchte ja nicht auf den Intoleranzen herumreiten, aber Ernährung mit niedrigem glykämischem Index haben mit Intoleranzen nicht viel zu tun, eher mit dem Metabolischen Syndrom/Diabetes. - Es sei denn, es geht um eine Glutenintoleranz.
Bei der Histaminintoleranz z.B. spielt Stress insofern eine große Rolle als durch Stress auch der Histaminspiegel steigt. Kann man den dann nicht gut abbauen, weil die entsprechenden Enzyme fehlen, kann das auch auf den Magen/Darm schlagen.

Abgesehen davon gehören ja die Nebennieren zu den anderen Hormondrüsen, also auch zur Schilddrüse. Und bei Schilddrüsenerkrankungen gibt es öfters auch gleichzeitig Intoleranzen...

Aber vielleicht eins nach dem anderen?
Es gibt hier auch schon Threads, in denen diskutiert wird, ob nun die Schilddrüse behandelt werden soll oder die Nebennieren...

Grüsse,
Oregano

Nebennierenschwäche??

stoibi ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.08.10
Da hast du schon Recht! Momentan beschränkt sich meine Behandlung auf Spekulationen ohne nötiges Hintergrundwissen. Ich werd mir deinen Tipp mit den Threads zu Herzen nehmen und mich ein wenig durch lesen

L.G. stoibi

Nebennierenschwäche??

stoibi ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.08.10
Ich hätte noch eine Frage!?!

Kann HIT einen Zusammenhang mit dem Blutzuckerspielgel haben bzw Insulin? Ich habe gerade ein Honigbrot (Waldblütenhonig) gegessen und sofort ein Benommenheitsgefühl in verbindung mit einem unruhigen Magen bekommen. Habe auch sofort einen Harndrang verspührt.
Habe gestern den Selbstversuch gestartet und ein Stück Schokolade gegessen, worauf hin ich eine Stunde danach eine kleine juckende Quaddel am Hals entdeckte. Sowas hatt ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie.

Ich bin sehr verunsichert dadurch und auch ängstlich, dass es was schlimmeres ist. Ich kann schon garnicht mehr ausser Haus gehen da die kleinste Aufregung mir sofort auf den Magen schlägt.

Hätte auch einen Histaminblocker zuhause, weiss aber nicht ob ich den einnehmen kann. Was meint ihr dazu?

Geändert von stoibi (22.08.10 um 15:44 Uhr)

Nebennierenschwäche??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo stoibi,

Deine Reaktion auf den Honig kommt mir nicht wie ein Blutzuckerproblem vor. Dann schon eher wie eine Unverträglichkeit.

Schoko kann aufgrund einer Histaminintoleranz unverträglich sein und auch Quaddeln hervorbringen.
Reagierst Du denn immer mit Quaddeln nach Schokolade?

Grüsse,
Oregano

Nebennierenschwäche??

stoibi ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.08.10
Normalerweise nicht, war das erste mal das es mir gestern Aufgefahlen ist.

Ich habe gelesen dass eine kurzzeitige Intoleranz nach eine Magen Grippe auftretten kann.

Nun weiss ich nicht ob ich Histaminblocker eigenständig einnehmen kann um zu sehen was danach passiert.

In welche Schiene kann ich dann dass Smptom mit dem Harndrang einordnen.

Nebennierenschwäche??

stoibi ist offline
Themenstarter Beiträge: 106
Seit: 21.08.10
Ich bins nochmal!

Ich habe grade den Spucktest (Candida) ausprobiert und es ziehen sich tatsächlich Fäden nach unten. Heisst das jetzt ich hab nen Darmpilz??

Auf meine Ergebnisse von Mikrobiologischen Stuhluntersuchung warte ich noch.
Ich bräucht also nochmal deine Hilfe Oregano

L.G. stoibi

Nebennierenschwäche??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auf Wunsch von stoibi wird dieser Thread geschlossen und auf seinen neuen Thread hingewiesen:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post532607

Gruss,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht