Schleim im Hals - will nicht die Mandeln rausnehmen

30.06.10 12:31 #1
Neues Thema erstellen

muffler ist offline
Beiträge: 1
Seit: 30.06.10
hallo liebe gemeinde

ich hab schon länger ein problem dass ich mit mir rumschleppen muss. es ist ein unangenehmer und zäher schleim im rachen/hals, der dazu auch noch furchtbar riecht.

ganz schlimm ist es natürlich morgens nach dem aufstehen, aber auch tagsüber wenn ich nich gerade esse/trinke oder etwas mundhygiene betreibe merke ich immer diesen schleim.
nach dem essen ist es dann immer am schlimmsten, egal ob ich die zähne sofort putzte oder nicht :(

ich hab schon einige sachen probiert wie verschiedene tees und kochsalzlösungen. letzteres hat mir früher als inhalation sehr gut geholfen, da hab ich dann auch sofort gedacht es wäre ein problem im nasenbereich.

in letzter zeit allerdings hilft das auch nur noch kurz :(.

ich war auch schon bei ein paar ärzten und habe eine magenspiegelung machen lassen.
nichts konnte festgestellt werden.reflux ausgeschlossen.
nur der HNO arzt sagte nach mehrmaligen gucken es könnten die mandeln sein, da diese etwas verkrustet aussehen und sich in diesen krusten gerne so ein schleim ablagert.
sein vorschlag natürlich mandeln raus...

eine sache war noch auffällig: ich hatte mal eine mandelentzündung die dann mit antibiotika und so einem schleimlöser behandelt wurde. nach etwa 1er woche war alles gut und ich hatte diesen schleim nicht mehr !!!! ich konnte also den ganzen tag rumlaufen und essen was ich wollte ohne diesen schleim zu haben. es klingt zwar etwas komisch, aber ich habe mich in deser zeit so gut gefühlt wie noch nie.
leider hat sich das dann wieder mit der zeit eingestellt :(
ich habe danach nochmal antiobiotika genommen, wegen des schleimes, aber das hatte leider nichts gebracht.

nun frage ich noch hier was ihr mir raten würdet bevor ich wirklich die mandeln rausnehmen lassen und diese es am ende garnich waren. wäre nicht das erste mal bei mir das nach ner op keine besserung eintreten würde.

also der schleim sitzt oben im rachen und unter der zunge an den rändern des kiefers. auch tief im hals selbst.

das einzige was mir noch hilft is spucken wie ein kamel, aber egal wieviel ich auch "hochziehe" es kommt immer wieder neuer schleim.

ich rauche nicht, trinke maximal am wochenende etwas alkohol und versuche mich auch sonst gesund zu ernähren.

ich hoffe ihr könnte mir hier noch ein paar tips geben die mich vlt davon befreien, ich hab schon echt komplexe wegen dem zeug... ist nicht gerade das was man sich mit anfang 20 wünscht

Schleim im Hals
Esther2
Man könnte an Spulwürmer denken. Die durchlaufen verschiedene Entwicklungsstadien, eines davon in der Lunge, wo sie hochgeräuspert werden / hochwandern, um dann verschluckt zu werden und im Darm zu ausgewachsenen Würmern werden.
Grusel - grusel --- haben viele Leute, ohne dass sie´s wissen.

Die Verbesserung durch die AB damals spricht natürlich gegen die Würmer.

LG, Esther.

Schleim im Hals

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.624
Seit: 20.05.08
Hallo,

lasse doch bitte mal einen Abstrich machen. Dann könnte man sehen, ob Keime eine Rolle spielen. Da es inzwischen sehr viele gibt, die resistent gegen Medikamente geworden sind, würde dann ein Antibiogramm zeigen, welches noch wirksam ist. An die Gruselwürmer glaube ich weniger...die erzeugen keinen "Stinke-"Schleim
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Schleim im Hals
Esther2
Mal ein einfacher Versuch: 2 Wochen alle Milch und Milchprodukte aus der Ernährung streichen; auch Schaf- und Ziegenmilch und alles, wo Milch in welcher Form auch immer enthalten ist.

Milch begünstigt im Körper die Schleimbildung und begünstigt auch die ganzen HNO-Infekte. Und viele Menschen, die mit Infektionen im Kopfbereich zu tun haben, vertragen keine Milch.

Das gibt allein noch keine Diagnose und keine Therapie, aber es wäre möglich, dass es dir damit sehr viel besser geht. Und es ist einfach (auch wenn es im ersten Moment nicht einfach scheint)

LG, Esther.

Schleim im Hals

Amapola ist offline
Beiträge: 55
Seit: 20.09.04
Hallo

Ich hatte vor Jahren Probleme mit Schleim im Hals, jedoch nicht ganz so schlimm wie du.

Ein Tee von Dr. Suwanda – Akademie fr Traditionelle Chinesische Medizin - Home – hat gut geholfen. Soweit ich mich erinnere war es "Su4". Ich habe keine Ahnung, war drin war. Es hat aber sofort gewirkt.

Vielleicht bist du nicht aus der Schweiz, dann ist es natürlich schwieriger, nach Zollikon zu kommen.

Schleim im Hals

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Eine Ursache für die Schleimbildung könnte eine chron. Nasennebenhöhlenentzündung sein.

Durch die AB Einnahme bei der Mandelentzündung wäre auch diese erst einmal reduziert worden.

Ich würde Dir am ehesten einen klassich arbeitenden Homöopathen empfehlen, um das zu behandeln.

VG
julisa


Optionen Suchen


Themenübersicht